Die US-Amerikaner präsentieren damit ein leichtes, aber leistungsfähiges E-Bike für jeden Tag
4 min Lesezeit

Das Cannondale Topstone Neo SL ist brandneu und bringt den MAHLE ebikemotion™ Heckantrieb mit. Es glänzt weiter mit geringem Gewicht und vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten, wobei die US-Amerikaner trotz effizientem Fahrverhalten auch den Komfort nicht vergessen haben. Wir stellen die Modelle der Serie in diesem Artikel näher vor.

Cannondale Topstone Neo SL – neue Horizonte

Wem das bekannte Topstone NEO Carbon zu schwer ist 😉 (oder zu teuer 😁), sollte sich einmal das neue Topstone Neo SL ansehen. Die soeben vorgestellte E-Gravelbike Serie stellt sich mit neuem Alurahmen besonders leicht dar, soll aber mit breiten Einsatzmöglichkeiten überzeugen. Dafür bringt es aber keinen Mittelmotor mit, sondern setzt auf den Heckantrieb X35+ von MAHLE ebikemotion™.

Cannondale Topstone Neo SL 1 2021

Damit bringt es ein ähnliches Handling wie ein motorloses Gravelbike mit, kann auf jeglichen Strecken aber mit Traktion überzeugen und soll so für alle Abenteuer gerüstet sein. Im schlanken Unterrohr ist der MAHLE ebikemotion™ Akku untergebracht, der 250 Wh mitbringt. Damit sollen bis zu 75 Kilometer zurückgelegt werden können (Wohl aber nur bei großer Mithilfe durch den Fahrer; Anm. d. Red.). Ein zusätzlicher Range Extender mit auch 250 Wh sollte hier Abhilfe schaffen.

MAHLE ebikemotion X35+

Außer dem hinter der Schaltung bzw. Bremsscheibe verschwindend kleinen Heckantrieb weist so gut wie nichts auf die elektrische Unterstützung des Topstone Neo SL hin. Einzig der iWoc ONE Schalter auf dem Oberrohr lässt die zusätzliche Kraft erahnen. Kenner werden zudem noch den Ladeport über dem Tretlager entdecken. Nutzer können ihr Smartphone mit dem Antriebssystem verbinden.

Das neue Modell bringt eine angepasste Endurance-Geometrie mit, die eine perfekt ausbalancierte Position auf dem Bike bereitstellen soll, wie Cannondale mitteilt. Dabei soll man aufrecht genug auf dem Topstone Neo SL unterwegs sein, um auch lange Strecken komfortabel zurückzulegen, aber trotzdem genügend Kontrolle über das Bike haben, wenn man den Asphalt verlässt. Trotzdem ist man tief und vorwärts gerichtet genug positioniert, um auch effizient und schnell fahren zu können.

Geometrie Topstone Neo SL
RahmengrößeSMLXL
Oberrohr (mm)545562581601
Steuerrohr (mm)124150183214
Lenkwinkel (°)69,5717171
Sitzrohr (mm)458505553600
Sitzwinkel (°)73737373
Kettenstrebe (mm)455455455455
BB Drop (mm)75757575
Reach (mm)378386395406
Stack (mm)547577608638
Radstand (mm)1062106510861107

Die Marke aus Bethel in Connecticut kombiniert den elektrischen Antrieb mit einer 11-fach Schaltung aus Shimano GRX-Serie, die rund 380 % Bandbreite mitbringt. Beim Top-Modell der Serie verzichtet man auf ein doppeltes Kettenblatt vorne, welches aber in Form einer 2×10-Schaltung beim anderen Modell vorhanden ist. Auch die hydraulischen Scheibenbremsen entstammen derselben Serie und bringen Rotoren mit einem Durchmesser von 160 mm mit.

Viel Reifenfreiheit beim Topstone Neo SL

Beide Modelle sind auch mit einer Dropbar ausgestattet, die den Nutzer auf der Strecke in vielen Positionen unterstützt. Die Starrgabel aus Carbon soll einen gewissen Flex mitbringen, der von den 42 mm breiten Reifen in Sachen Dämpfung unterstützt werden soll. Cannondale hat dem Bike viel Reifenfreiheit mitgegeben. Der Rahmen bringt weiter viele Anschraubpunkte für Wasserflaschen, Gepäckträger und weiteres Zubehör mit, was Nutzer auf langen Ausflügen zu Nutzen kommen soll.

Wie von dem Hersteller unter dem Dach der kanadischen Dorel Industries gewohnt, wird auch hier der Cannondale Sensor an der Vorderradnabe verbaut, der zahlreiche Informationen sammelt und sich mit dem Smartphone des Nutzers verbinden lässt. Neben erweiterten Fahrdaten erinnert die zugehörige App den Nutzer dann an Servicetermine und vieles mehr.

Modellübersicht

Cannondale Topstone Neo SL1 2021

Cannondale Topstone Neo SL1 2021

Cannondale Topstone Neo SL1 2021

Motor: MAHLE ebikemotion X35+, 250 W, 40 Nm
Batterie: MAHLE ebikemotion X35, 250 Wh
Display: MAHLE ebikemotion iWoc ONE
Rahmen: SmartForm C2 Alloy, 135 mm
Gabel: Carbon, 55 mm
Schaltung: Shimano GRX 600, 1×11
Bremsen: Shimano GRX 400, 160 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano GRX 600, 40T
Vorbau: Cannondale 3, 6061 Alloy
Sattelstütze: Promax SP-2032
Sattel: Fabric Scoop Shallow Sport
Laufräder: Cannondale Disc
Reifen: WTB Resolute TCS, 700 x 42c
Gewicht: 12,9 kg
zul. Gesamtgewicht: 150 kg
Preis: 3.399 EUR

Cannondale Topstone Neo SL2 2021

Cannondale Topstone Neo SL2 2021

Cannondale Topstone Neo SL2 2021

Motor: MAHLE ebikemotion X35+, 250 W, 40 Nm
Batterie: MAHLE ebikemotion X35, 250 Wh
Display: MAHLE ebikemotion iWoc ONE
Rahmen: SmartForm C2 Alloy, 135 mm
Gabel: Carbon, 55 mm
Schaltung: Shimano GRX 400, 2×10
Bremsen: Shimano GRX 400, 160 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano GRX 600, 46/30T
Vorbau: Cannondale 2, 6061 Alloy
Sattelstütze: Promax SP-9032
Sattel: Fabric Scoop Shallow Sport
Laufräder: Cannondale Disc
Reifen: WTB Resolute Comp, 700 x 42c
Gewicht: 14,7 kg
zul. Gesamtgewicht: 150 kg
Preis: 2.899 EUR

Die Modelle sind bereits jetzt auf der Webseite von Cannondale und im Fachhandel verfügbar.

Fazit

Leichte E-Bikes sind der Renner in 2021. Nachdem viele leichte E-Mountainbikes gezeigt wurden, sind nun auch die E-Gravelbikes dran, die sportliche Fahrer ausreichend gut unterstützen sollen. Das Topstone Neo SL wird zwar kein Klettermaxe wie sein großer Bruder mit Carbonrahmen (hier im Test), lässt dafür wohl aber Umsteiger vom “Biobike” mit der Zunge schnalzten. Wir sind gespannt auf eine Probefahrt und werden dann hier berichten.

Alles Weitere unter www.cannondale.com.

Quelle: PM Cannondale
Bilder: Cannondale