Pedelecs und E-Bikes https://pedelec-elektro-fahrrad.de Was Sie über die neuen und modernen Fahrräder von heute wissen müssen Sat, 27 Aug 2016 16:47:07 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.6 https://cdn.pedelec-elektro-fahrrad.de/wp-content/uploads/2015/04/Avatar_ped-75x75.jpg Pedelecs und E-Bikes https://pedelec-elektro-fahrrad.de 32 32 NuVinci® Cycling besetzt Stelle des Director of Marketing https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/nuvinci-cycling-besetzt-stelle-des-director-of-marketing/69026/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/nuvinci-cycling-besetzt-stelle-des-director-of-marketing/69026/#respond Sat, 27 Aug 2016 16:47:07 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=69026 Director of Marketing NuVinci Cycling

NuVinci Cycling, ein Geschäftsbereich der Fallbrook Technologies Inc. (Fallbrook), gibt heute bekannt, dass Anne Guethoff die Stelle des Director of Marketing angetreten hat.

In dieser Funktion wird sie sowohl die

]]>
Director of Marketing NuVinci Cycling

NuVinci Cycling, ein Geschäftsbereich der Fallbrook Technologies Inc. (Fallbrook), gibt heute bekannt, dass Anne Guethoff die Stelle des Director of Marketing angetreten hat.

In dieser Funktion wird sie sowohl die strategische Marketingführung übernehmen, als auch die globale Marken- und Produktbekanntheit stärken.

Der Geschäftsbereich verfolgt die Mission, Mobilität durch stufenlose, automatische und integrierte Schaltprodukte für Fahrräder und eBikes attraktiver und einfacher zu gestalten.

Anne Guethoff sagt:

NuVinci Cycling hatte in der Vergangenheit einen sehr erfolgreichen Markteinstieg. Ich freue mich, meine Fähigkeiten und Erfahrungen in der nächsten Wachstumsphase einzubringen. Wir sind bestrebt unseren Erfolg im eBike- Markt weiter auszubauen aber unsere Aktivitäten auch im Markt der klassischen Fahrräder sowie auf die sportiven Segmente auszuweiten. Das bedeutet, NuVinci Optimized™ Produkte werden zukünftig eine höhere Relevanz für eine größere Zielgruppe haben.Anne Guethoff

Zuletzt war Anne Guethoff als Marketing & Sales Director für Brose Antriebstechnik, einem namhaften Hersteller und Lieferanten für eBike Antriebssysteme, tätig. Davor hat sie für Unternehmen wie Johnson & Johnson und Essilor gearbeitet.

Anne Guethoff - Director of Marketing NuVinci Cycling

Anne Guethoff

Außerdem hat sie in Sydney (Australien) eine Agentur für Marketing- und Vertriebsberatung aufgebaut, mit der sie internationale Kunden, vorrangig aus der Fahrrad- und Software as a Service Branche strategisch und operativ unterstützt hat.

Mit ihrer internationalen Ausrichtung, Erfahrung in der Fahrradindustrie und durch die Tatsache, dass sie selbst eine begeisterte Rennradfahrerin und Alltagsradlerin ist, passt sie hervorragend zu allen Facetten des Fahrradmarktes. Sie wird an David Hancock berichten, der als Executive Vice President von Fallbrook für den Geschäftsbereich NuVinci Cycling verantwortlich ist.

David sagt:

Ich bin begeistert, dass wir Anne als Director of Marketing für unser Team gewinnen konnten. Ihre Kompetenz und Erfahrung in Vertrieb und Marketing innerhalb aber auch jenseits der Fahrradindustrie ist genau das, was wir benötigen. Ich bin überzeugt, dass Annes Führungsqualitäten uns helfen werden das Wachstum fortzusetzten und den Erfolg von NuVinci Cycling Produkten auf weitere Marktsegmente auszuweiten.David Hancock

Mehr auch direkt bei www.nuvincicycling.com.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/nuvinci-cycling-besetzt-stelle-des-director-of-marketing/69026/feed/ 0
FUJI 2017 – neue E-MTB-Fullys und Detailverbesserungen https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/fuji-2017-neue-e-mtb-fullys-und-detailverbesserungen/69002/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/fuji-2017-neue-e-mtb-fullys-und-detailverbesserungen/69002/#respond Sat, 27 Aug 2016 14:48:01 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=69002 FUJI 2017

Schon seit 2015 gibt es E-Mountainbikes von FUJI, wobei inzwischen das Angebot auch in Richtung Trekking ausgedehnt wurde.

Im Portfolio von FUJI 2017 finden sich nun zwei neue vollgefederte E-Mountainbikes,

]]>
FUJI 2017

Schon seit 2015 gibt es E-Mountainbikes von FUJI, wobei inzwischen das Angebot auch in Richtung Trekking ausgedehnt wurde.

Im Portfolio von FUJI 2017 finden sich nun zwei neue vollgefederte E-Mountainbikes, welche das Angebot an E-Hardtails und E-Trekkingbikes für die kommende Saison ergänzen.

FUJI BlackHill

Das Highlight im Programm für 2017 stellen die neuen FUJI BlackHill E-Fullys dar, die mit Bosch Performance CX Antrieb und 140-Millimeter-Fahrwerk kommen.

In zwei Versionen wird es das Modell zur Einführung geben, wobei das BlackHill 1.1 mit FOX Float Fahrwerk und das BlackHill 1.3 mit Rock Shox Federelementen ausgerüstet ist.

FUJI Blackhill 1.1 2017

FUJI Blackhill 1.1 2017 (Rendering)

Beide Varianten sind mit 500-Wh-Batterie, Shimano (Deore-) XT Schaltung und Schwalbe Nobby Nic Bereifung ausgerüstet. Den Boost-Standard hat FUJI zwar integriert, verbaut aber an den Modellen keine Plus-Bereifung.

Dafür ist beim BlackHill 1.3 das neue Bosch Purion Display an Bord, während das 1.1 auf das bewährte Intuvia setzt. Auch bei den Bremsen greift man bei den US-Amerikanern auf bewährte Deore- bzw. XT-Scheibenbremsen von Shimano zurück.

Bei den Preisen geht man von 4.199 Euro für das BlackHill 1.3 und von 4.699 Euro für das Fuji BlackHill 1.1 aus.

FUJI Ambient 2017

Die FUJI Ambient Serie wird in 2017 weiter ausgebaut und erhält Modelle mit dem Bosch Performance CX Antrieb in Verbindung mit 500-Wh-Akku, die mit diversen Laufradgrößen erhältlich sein werden. Darunter auch die angesagte 27,5+-Bereifung.

FUJI Ambient 27,5+ 1.1 2017

FUJI Ambient 27,5+ 1.1 2017 (Rendering)

Die Modelle sind mit unterschiedlichsten Ausstattungen, Größen und Farbgebungen verfügbar und stellen so ein Angebot bereit, bei dem jeder sein Wunschmodell finden kann. Neu sind bei FUJI 2017 auch voll ausgestattete EQ-Modelle ab Werk, die unter anderem mit LED-Beleuchtung erhältlich sind.

Die Preise für die E-Hardtail-Modelle fangen bei 2.599 Euro für das Ambient 27.5 2.1 an und enden bei 3.499 Euro für das FUJI Ambient 27.5+ 1.1.

FUJI E-Traverse 2017

Die Baureihe E-Traverse von FUJI ist mit der gesamten Motorenpalette von Bosch erhältlich, wobei es erstmals in der kommenden Saison speziell auf Frauen ausgelegte Modelle geben wird. Zudem wird es auch hier erstmals sogenannte EQ-Modelle geben, die komplett ausgerüstet ab Werk zu den Kunden kommen.

FUJI E-Traverse 1.1+ 2017

FUJI E-Traverse 1.1+ 2017 (Rendering)

Die Trekking-eBikes gibt es in diversen Varianten und Ausstattungen, so dass hier den interessierten Kunden eine große Auswahl zur Verfügung steht. Da kann dann jeder fündig werden und sich ein Modell aussuchen, das zu ihm passt.

Die Preise beginnen hier bei 2.199 Euro für das E-Traverse Classic und enden mit 2.899 Euro für das E-Traverse 1.1.

Mehr zu den neuen Modellen und aktuelle Bilder finden Sie im Anschluss an die Eurobike auf unseren Seiten oder auch auf www.fujibikes.de.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier gezeigten Produktabbildungen zumeist noch um Computerzeichnungen handelt. Die realen Bilder werden wir in einem separaten Beitrag nachliefern.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/fuji-2017-neue-e-mtb-fullys-und-detailverbesserungen/69002/feed/ 0
ROTWILD R.G+ FS für 2017 mit Weltpremiere auf der Eurobike https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/rotwild-r-g-fs-fuer-2017-mit-weltpremiere-auf-der-eurobike/69016/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/rotwild-r-g-fs-fuer-2017-mit-weltpremiere-auf-der-eurobike/69016/#respond Sat, 27 Aug 2016 12:37:38 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=69016 Rotwild R.G+ FS

Für mehr Freiheit: Das erste ROTWILD Downhill E-MTB R.G+ FS erleichtert allen Gravity Bikern den Fahrspaß. Von nun an muss das Bike-Vergnügen nicht mehr nach Lift oder Shuttle ausgerichtet werden,

]]>
Rotwild R.G+ FS

Für mehr Freiheit: Das erste ROTWILD Downhill E-MTB R.G+ FS erleichtert allen Gravity Bikern den Fahrspaß. Von nun an muss das Bike-Vergnügen nicht mehr nach Lift oder Shuttle ausgerichtet werden, sondern kann unproblematisch zu jeder Zeit und an jedem Ort gestartet werden. Kurz und knapp: Mehr Spaß, weniger Organisation!

Ein Rahmen im Gravity-Tubeshape, agile 27,5“-Laufräder und ein Federweg von 200 mm bilden die Basis-Parameter des neuen E-Performance Gravity-Bikes. Die 500 Wh starke IPU ist komplett aus Carbon gefertigt und integriert die Dämpferaufnahme.

Das Rotwild R.G+ FS für 2017

Wie bei allen E-Bikes verwenden wir auch im neuen R.G+ FS den bewährten Brose-Antrieb. Er ist zu 100 Prozent entkoppelt und sorgt so dafür, dass nach Abriegelung beim Pedalieren kein Widerstand spürbar ist. Zudem lassen sich die Unterstützungsstufen individuell einstellen – von sehr effizientem bis hin zu extrem kraftvollem Mountainbiken.

Rotwild R.G+ FS

Rotwild R.G+ FS 2017

Die dynamischen Fahreigenschaften des R.G+ FS können auf zweifache Weise an die persönlichen Bedürfnisse des Fahrers angepasst werden. Individuelle Steuersätze ermöglichen eine Veränderung des Steuerwinkels in drei Positionen: 0° und +/- 1.5°. Und auch die Hinterbaulänge lässt sich von 450 mm auf 465 mm erweitern – das Bike kann so perfekt auf Fahrstil und Körpergröße abgestimmt werden.

ROTWILD_Gplus_Fullsuspension_Bike_IPU ROTWILD_Gplus_Fullsuspension_Bike_Fahrwerk ROTWILD_Gplus_Fullsuspension_Bike_Air Cooler ROTWILD_Gplus_Fullsuspension_Bike_2 ROTWILD_Gplus_Fullsuspension_Bike_1

Das neue ROTWILD XLS Fahrwerk mit 200 mm Federweg ist abgestimmt auf den FOX X2 Air Dämpfer und bietet ein hochsensibles Ansprechverhalten sowie eine hohe Endprogression. Der Anti-Squat wurde eigens auf den erhöhten Kettenzug des E-Antriebs optimiert.

Details zum R.G+ FS

  • Gravity Tubeshape mit 27.5″-Laufrädern und 200-Millimeter-Fahrwerk
  • Carbon IPU mit integrierter Dämpferaufnahme
  • 100% entkoppelter Brose-Antrieb ohne Widerstand nach Abriegelung und mit individuell einstellbaren Unterstützungsstufen
  • Neues XLS Fahrwerk abgestimmt auf FOX X2 Air Dämpfer
  • MHS I Steuersatz: 3-fach verstellbarer Gabel-/Steuerrohrwinkel durch individuelle Steuersätze (0° und +/- 1,5°) zur Anpassung der dynamischen Fahreigenschaften
  • MDI III: 2 Hinterbaulängen (450 und 462.5 mm) für körpergrößenspezifische und/ oder eine individuelle fahrdynamische Anpassungen
  • Integrierte Zugverlegung für absenkbare Sattelstütze
  • Reifenfreiheit bis 27.5×2.6
  • Integrierte Fork Bumpers

Erhältlich ist das R.G+ FS in zwei Ausstattungsvarianten: Evo (8.999 EUR) und Pro (7.999 EUR).

Mehr bald bei uns oder auf www.rotwild.de.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/rotwild-r-g-fs-fuer-2017-mit-weltpremiere-auf-der-eurobike/69016/feed/ 0
VIT-S von Momentum Electric auf Kickstarter nach der Eurobike https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/vit-s-von-momentum-electric-auf-kickstarter-nach-der-eurobike/68987/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/vit-s-von-momentum-electric-auf-kickstarter-nach-der-eurobike/68987/#respond Sat, 27 Aug 2016 09:10:54 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68987 Momentum_VIT-S_2017

Bereits auf der letzten Eurobike sind wir mit einem sehr frühen Prototyp des VIT-S von Momentum Electric gefahren und waren überrascht, wie leise und kraftvoll der Antrieb zu Werke ging.

]]>
Momentum_VIT-S_2017

Bereits auf der letzten Eurobike sind wir mit einem sehr frühen Prototyp des VIT-S von Momentum Electric gefahren und waren überrascht, wie leise und kraftvoll der Antrieb zu Werke ging.

Das junge Unternehmen hatte aber neben dem neuen Mittelmotor-Antrieb von Nidec Copal, mit Vier-Sensor-Technologie ausgestattet ist, auch weitere Motoren mit dabei, wie zum Beispiel den neuen Mittelmotor von Bafang und so weiter.

Normalerweise ist ja Momentum Electric für seine leichten Elektroräder mit Frontantrieb bekannt, die mit ihrem minimalistischen Design bestens zu hippen Stadtbewohnern passen sollen und diese einfach von Ort zu Ort tragen. Die E-Räder namens Upstart und Model T wurden dann auch im letzten Jahr erneut in Deutschland eingeführt.

Trotzdem erkannte das Team hinter Momentum Electric schon im Jahre 2013, dass der Trend zu Mittelmotoren geht und suchte in der Folge einen Lieferanten für einen leichten, aber gleichzeitig umso stärkeren Mittelmotor.

Man wurde nach langer Suche schließlich in Japan fündig und ging eine Kooperation mit der Firma Nidec Copal ein, welche dem Unternehmen schon in 2015 einen Antrieb im Prototypen-Stadium mit einem Gewicht von weniger als drei Kilogramm bereitstellte, der dann auf der Eurobike gezeigt wurde.

Kraftvolles Momentum VIT-S

Nach zahlreichen Iterationen wurde nicht nur der Antrieb immer besser abgestimmt, sondern auch das Fahrrad selbst durchlebte verschiedene Entwicklungsstufen hinsichtlich Design und Technik.

VIT-S Team

VIT-S Team

Die Zusammenarbeit von Momentum Electric und Nidec Copal brachte dabei nicht nur eine Freundschaft der beiden Unternehmen, sondern auch das nahezu endgültig fertiggestellte Momentum VIT-S hervor.

Herausgekommen ist dabei laut Aussage von Momentum Electric auch der stärkste Pedelec-Antrieb bis 25 Stundenkilometer am Markt, welcher 700 Watt Spitzenleistung abgibt und dabei 95 Newtonmeter Drehmoment auf den Zahnriemen von Gates bringt.

Momentum_VIT-S_2017

Momentum Electric VIT-S 2017

Bisher nutzen nur drei Hersteller den neuen 48V-Mittelmotor von Nidec Copal, wobei das VIT-S aber das einzige Modell ist, welches als Straßenfahrrad unterwegs ist. Wie schon beim Prototypen vom letzten Jahr setzt man für die Übersetzung die NuVinci Getriebenabe, dieses Mal aber auf die per Hand bediente Version N330.

Frontansicht Heckansicht Detail Antrieb

Weitere Ausstattungsdetails umfassen großes LCD-Display, 380-Wh-Akku für Reichweiten bis zu 160 km (ECO), Carbongabel und -Lenker, Magura MT5 Scheibenbremsen und LED-Beleuchtung. Damit kommt das neue E-Bike auf ein Gewicht von nur 20,9 Kilogramm.

Der Preis im Verkauf soll bei rund 3.599 Euro liegen.

Ab September auf Kickstarter

Schon im September 2016, also gleich nach der Eurobike, soll eine Kickstarter-Kampagne gestartet werden, bei welcher Interessierte die Möglichkeit haben, das Momentum Electric VIT-S als Erstes ihr eigen zu nennen oder das Project auch nur zu unterstützen.

Mehr Informationen gibt es ab September auf der speziellen Webseite zum Modell. Dort wird dann auch der Link zur Kampagne zur Verfügung stehen.

Wir selbst werden wohl das Modell auf der Eurobike fahren, um zu sehen, inwiefern sich der Antrieb im Gegensatz zum Vorjahr noch verändert hat und dann hier berichten. 🙂

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/vit-s-von-momentum-electric-auf-kickstarter-nach-der-eurobike/68987/feed/ 0
Vaun: neue Lifestyle-Marke mit Weltpremiere auf der Eurobike https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/vaun-neue-lifestyle-marke-mit-weltpremiere-auf-der-eurobike/68969/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/vaun-neue-lifestyle-marke-mit-weltpremiere-auf-der-eurobike/68969/#respond Sat, 27 Aug 2016 06:25:05 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68969 Vaun Elias 2017

Der Fahrrad- und E-Bike-Hersteller Mifa-Bike GmbH lässt auch kurz vor der Éurobike die Neuheiten nur häppchenweise heraus. Informierte man zuletzt über die Vertriebspartnerschaft mit BESV, so kommen die News zu

]]>
Vaun Elias 2017

Der Fahrrad- und E-Bike-Hersteller Mifa-Bike GmbH lässt auch kurz vor der Éurobike die Neuheiten nur häppchenweise heraus. Informierte man zuletzt über die Vertriebspartnerschaft mit BESV, so kommen die News zu den eigenen Marken wie GRACE oder Steppenwolf nur nach und nach an die Öffentlichkeit.

Nun wurde mehr über eine neue Fachhandelsmarke der Sangerhausener bekannt, die Vaun heißen und diverse Lifestyle-Pedelecs im Portfolio beherbergen wird.

Vaun Emma

Ein Modell beispielsweise ist das Vaun Emma oder Elise, welche mit Mittelmotor und am Sattelrohr platzierter Batterie in einem modernen Design auf den Markt kommen werden.

Vaun Emma 2017

Vaun Emma 2017

Dank hydraulischer Felgenbremsen und Federgabel ist man sicher und komfortabel unterwegs. Auch Gepäckträger, Schutzbleche und LED-Beleuchtung sind dabei. Elise hat noch zusätzlich eine Rücktrittbremse und Elisa anstatt Tretlagermotor einen Frontantrieb.

Vaun Trekking-eBikes

Auch diverse Trekking-Pedelecs werden sich zum Start im Portfolio der neuen Marke Vaun befinden. So sind Vaun Elena oder Elias mit Tretlagermotor und 10-Gang-Schaltung ausgerüstet, die für eine rasante Bergauffahrt sorgen können.

Vaun Elias 2017

Vaun Elias 2017

Ganze 80 Kilometer soll der große 36-V-Akku halten, wobei hydraulische Scheibenbremsen für Sicherheit bei Bergabfahrten sorgen. Ebenso wird es Einsteigermodelle mit V-Bremsen und 9-Gang-Schaltung geben, die Emilie und Emil heißen.

Kompakt-Modell Vaun Egon

Auch ein faltbares Modell hat man zum Start im Programm, welches sich an Pendler richtet. Das Vaun Egon kann für die Zugfahrt leicht auf Aktenkofferformat zusammengeklappt werden. Der Akku sitzt dabei unsichtbar und geschützt im Rahmenrohr und versorgt den verbauten Hinterradmotor mit Energie.

Vaun Egon 2017

Vaun Egon 2017

Dank 8-Gang-Kettenschaltung geht es schnell durch die Stadt und zum Zielort. Mit der Farbgestaltung in schwarz, grau oder weiß kann sich das neue Modell zudem überall sehen lassen.

Insgesamt sollen die Modelle der neuen Marke auf Frauen, die ihren Alltag meistern, zugeschnitten und funktional und praktisch durchdacht sein, damit Lasten- oder Kindertransport gut bewältigt werden können. Das integriert auch den Service rund ums Rad, damit mehr Zeit fürs Wesentliche bleibt.

“Vaundation” Stiftung

Mit dem Start der neuen Marke geht auch die Stiftung “Vaundation” in die Entwicklungsphase, welche die Unterstützung engagierter Frauen, die Projekte mit dem Fahrrad als Fahrzeug in den Vordergrund stellen, als Stiftungsziel hat.

Zum Beispiel Frauen, die ein Projekt – Kunst, Musik oder auch eine Geschäftsidee – vorantreiben, aber eventuell Hilfestellung bei der Umsetzung brauchen. Oder die dieses Projekt mit mehr Menschen teilen wollen“, wie es bei Mifa heißt.

Dies alles soll auf der neuen Webseite gezeigt werden, die damit zu einer Plattform wird, “durch die viele Menschen das Projekt und die Person dahinter kennenlernen können. Einzige Voraussetzung ist, dass das Rad als alltägliches Fortbewegungsmittel im Zentrum steht“.

Zu den Preisen der Modelle und Detailinformationen werden wir an dieser Stelle schon bald nach der Eurobike mehr mitteilen. Die neue Webseite www.vaun-bikes.com wird zudem erst zur Eurobike freigeschaltet.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/vaun-neue-lifestyle-marke-mit-weltpremiere-auf-der-eurobike/68969/feed/ 0
trenoli 2017 – umfangreiche Neuheiten zur nächsten Saison https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/trenoli-2017-umfangreiche-neuheiten-zur-naechsten-saison/68746/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/trenoli-2017-umfangreiche-neuheiten-zur-naechsten-saison/68746/#respond Sat, 27 Aug 2016 04:53:04 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68746 trenoli 2017

Das Portfolio von trenoli 2017 wartet mit zahlreichen Neuheiten auf. Vor allem im E-MTB-Bereich hat man die Palette, die bisher “nur” aus zwei Hardtails bestand, deutlich aufgestockt.

Daneben gibt es aber

]]>
trenoli 2017

Das Portfolio von trenoli 2017 wartet mit zahlreichen Neuheiten auf. Vor allem im E-MTB-Bereich hat man die Palette, die bisher “nur” aus zwei Hardtails bestand, deutlich aufgestockt.

Daneben gibt es aber auch neue Cross-Country-Modelle, optimierte City-eBikes und auch ein kompaktes Elektrorad für die Stadt, über welches wir hier schon berichtet haben.

Das neue trenoli Monduro FS

Ein der Top-Neuheiten beim Hersteller aus der Oberpfalz stellt das neue vollgefederte Monduro FS dar, welches als All Mountain Fully für jede Art von Gelände geeignet ist. Ebenso zeigt es Enduro-Qualitäten und geht genauso gut bergauf, wie man damit bergab fahren kann.

Dafür sorgt der neue Shimano Steps E-8000 Mittelmotor, welcher für den Einsatz in E-MTBs optimiert ist und mit einem hohen Drehmoment von 70 Newtonmetern bergauf klettern kann. In Verbindung mit dem großen 500-Wh-Akku kann man damit sehr lange im Gelände seinen Spaß haben.

trenoli MONDURO FS 2017

trenoli MONDURO FS 2017

Natürlich kann trenoli bei einem so potenten E-MTB nicht auf die angesagte Plus-Bereifung verzichten, die in 27,5 Zoll und 2,8 Zoll Breite genügend Grip auf jedem Untergrund aufbauen. Zusammen mit der Shimano Deore XT Schaltung ist man für die Überwindung jeglicher Hindernisse gut gewappnet.

Da Modell mit sportlichem VPP Hinterbau kommt ab April 2017 in der Farbgebung midnight blue / yellow glänzend in den Handel. Ein Preis ist bis jetzt noch nicht bekannt.

trenoli Ruvido Neuheiten

Auch die schon im letzten Jahr eingeführte Ruvido-Serie wird stetig ausgebaut und für 2017 mit vier neuen Modellen ergänzt, die verschiedene Ansprüche bedienen sollen.

trenoli Ruvido FS

So wird es mit dem neuen Ruvido FS erstmals ein Fully in dieser Serie geben, welches mit dem aktuellen Bosch Performance CX Antrieb, 500-Wh-Akku und Rock Shox Fahrwerk mit 120 mm Federweg in den Handel kommt.

Die Schwalbe Nobby Nic Bereifung in 27,5 Zoll, die hydraulischen Shimano Scheibenbremsen und die Shimano XT Schaltung mit 11 Gängen tun ihr Übriges für ein vollkommenes E-MTB-Fahrvergnügen.

trenoli Ruvido FS

trenoli Ruvido FS

Das neue Modell kommt in drei Rahmenhöhen und der Farbgebung alloy/green – matt ab November 2016 für 3.899 Euro in den Handel.

trenoli Ruvido SLX Lady

Speziell an die weibliche anatomie angepasste Modelle liegen im Trend und auch so hat auch trenoli 2017 ein solches Modell im Programm. Das trenoli Ruvido SLX Lady ist ein leichtes, agiles Lady E-Mountainbike mit frischem Design.

trenoli RUVIDO SLX Lady 2017

trenoli RUVIDO SLX Lady 2017

Es überzeugt nicht nur aufgrund seiner speziell angepassten Damengeometrie, sondern auch mit der gut zusammengestellten Ausstattung aus Performance Line Antrieb von Bosch, 500Wh Batterie, Shimano Deore Bremsscheiben, SR Suntour Federgabel mit Remote Lockout und Shimano Deore SLX Kettenschaltung mit 10 Gängen.

Es soll in drei Höhen schon ab November zu Preisen ab 2.849 Euro beim Händler stehen.

trenoli Ruvido S275

Das neue trenoli Ruvido S275 richtet sich an Einsteiger und bietet eine gute Ausstattung für alle, die einen verlässlichen Begleiter für auch mal längere Strecken suchen.

 

 

trenoli Ruvido S275 2017

trenoli Ruvido S275 2017

Es kommt in zwei Farbgebungen und vier Höhen (neon green/grey – matt oder dark grey/red – matt) mit Active Line Antrieb von Bosch, wahlweise 500-Wh-Akku (normal 400 Wh), hydraulische Shimano Scheibenbremsen, Shimano Deore 9-Gang-Schaltung und SR Suntour Federgabel in den Handel.

Ab November 2016 soll es ab 2.299 Euro in den Verkaufsräumen stehen.

trenoli Ruvido T240

Auch E-Bikes für Jugendliche sind im Kommen. Diesen Trend hat man auch bei der Marke trenoli erkannt und schickt mit dem Ruvido T240 ein schickes 24-Zoll Hardtail ins Rennen. Es kommt mit Bosch Active Liine und 400-Wh-Akku, wobei die Höchstgeschwindigkeit auf 20 km/h begrenzt ist.

trenoli Ruvido T240 2017

trenoli Ruvido T240 2017

Das Modell ist dabei mit SR Suntour Federgabel, Shimano Altus Scheibenbremsen, Shimano Alivio 9G-Kettenschaltung und Schwalbe Smart Sam Bereifung ausgerüstet.

Es kommt in zwei Farben (dark grey/red oder matt green/grey – matt) und einer Rahmenhöhe (14 Zoll) ebenfalls ab 11/2016 für 2.299 Euro in den Handel

trenoli URBANO NuVinci Plus

Auch die beliebte URBANO-Serie von trenoli wird weiter ausgebaut und für 2017 mit einem Modell mit NuVinci N330 Nabenschaltung ergänzt. Das trenoli URBANO NuVinci Plus garantiert viel Komfort und Fahrvergnügen in Stadt und Freizeit.

Das Modell ist verstärkt und so für ein Gesamtgewicht von 140 Kilogramm ausgelegt (Tiefeinsteiger). Dabei kommt das per Bosch Performance Line Angetrieben Modell mit 500 Wh Akku und einer kompletten Ausstattung daher.

trenoli URBANO NuVinci Plus 2017

trenoli URBANO NuVinci Plus 2017

So ist eine SR Suntour Federgabel, hydraulische Felgenbremsen Magura HS11, Schwalbe energizer Reifen oder ein Gelsattel von Selle Royal mit an Bord. Auch auf eine LED-Beleuchtung oder Gepäckträger und Schutzbleche braucht der Fahrer nicht zu verzichten.

Das 28-Zoll-Modell kommt ab November dieses Jahres als Tiefeinsteiger oder als Herrenmodell in der Farbe dark grey/red – matt in mehreren Größen für 2.999 Euro in den Handel.

trenoli INIZIO

Auch vom neuen INIZIO kommt bei trenoli 2017 ein Modell in 28 Zoll. Die Positionierung der Batterie zur Versorgung des Bosch Active Line Antriebs wurde an das Sattelrohr verlegt, wo sie den Fahrer beim Aufstieg nicht behindert und zudem für einen günstigen Schwerpunkt sorgt.

trenoli INIZIO 2017

trenoli INIZIO 2017

Das Einstiegsmodell ist gut ausgerüstet und bringt Suntour NEX Federgabel, Shimano Scheibenbremsen, eine Shimano Nexus 8 Nabenschaltung und einen bequemen Gelsattel mit.

Es kommt ab 11/2016 in drei Größen und ebenfalls drei Farbgebungen (blue/light grey – glänzend oder dark grey/red – matt oder white/light blue – matt) für 1.999 Euro in den Handel.

trenoli PATTO

Über das trenoli PATTO haben wir hier schon mehrmals berichtet. Der Stadtflitzer mit Panaqsonic Mittelmotor kommt ab 2017 endlich in den Handel und eignet sich besonders für die Verwendung in der City.

trenoli PATTO 2017

trenoli PATTO 2017

Es kommt in vier Farbgebungen und mit umfangreicher Ausstattung in den Handel. Das kompakte 20-Zoll-eBike soll mittels Einführungspreis von nur 2.499 Euro (sonst 2.699 Euro) schon ab September 2016 erhältlich sein.

Mehr zu den neuen Pedelecs von trenoli erfahren sie schon bald bei uns oder aber auf der Webseite von trenoli.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/trenoli-2017-umfangreiche-neuheiten-zur-naechsten-saison/68746/feed/ 0
Steppenwolf 2017 – mit dem Transterra einen Schritt voraus https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/steppenwolf-2017-mit-dem-transterra-einen-schritt-voraus/68944/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/steppenwolf-2017-mit-dem-transterra-einen-schritt-voraus/68944/#respond Fri, 26 Aug 2016 16:05:20 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68944 Steppenwolf Transterra E7.1 2017

Im Modellangebot von Steppenwolf 2017 kommt das neue Pedelec Transterra E 7.1 in drei Rahmen-Varianten auf den Markt: als Diamant- und Trapezrahmen sowie als Tiefeinsteiger.

Alle Modelle werden vom 250W starken Shimano

]]>
Steppenwolf Transterra E7.1 2017

Im Modellangebot von Steppenwolf 2017 kommt das neue Pedelec Transterra E 7.1 in drei Rahmen-Varianten auf den Markt: als Diamant- und Trapezrahmen sowie als Tiefeinsteiger.

Alle Modelle werden vom 250W starken Shimano Steps-Motor mit 418Wh-Akku angetrieben. Geschaltet wird mittels bewährter Shimano Alfine 8-Gang-Nabe und Di2-Schalter. Der Tiefeinsteiger namens „Wave“ verfügt sogar über Rücktritt.

Steppenwolf Transterra E7.1 2017

Steppenwolf Transterra E7.1 2017

Komponenten deutscher Markenhersteller runden das Paket ab: Energizer-Reifen von Schwalbe, hydraulische Bremse HS11 von Magura, Beleuchtung von Busch & Müller, Gepäckträger von Hebie.

Für ein voll ausgestattetes Pedelec kann sich noch dazu das Gewicht sehen lassen: nur rund 22,5 kg bringen die komfortablen E-Bikes auf die Waage. Der UVP liegt bei 2.999,- €

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/steppenwolf-2017-mit-dem-transterra-einen-schritt-voraus/68944/feed/ 0
Eurobike 2016: RELO stellt neues Baukastensystem vor https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-2016-relo-stellt-neues-baukastensystem-vor/68937/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-2016-relo-stellt-neues-baukastensystem-vor/68937/#respond Fri, 26 Aug 2016 14:15:51 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68937 RELO Baukastensystem

Der RELO-Steckantrieb wurde entwickelt, um eine flexible Mobilität auf zwei Rädern zu ermöglichen, die nicht an starre Kategorien wie Fahrrad oder E-Bike gebunden ist. Der Antrieb kann an alle Fahrradtypen

]]>
RELO Baukastensystem

Der RELO-Steckantrieb wurde entwickelt, um eine flexible Mobilität auf zwei Rädern zu ermöglichen, die nicht an starre Kategorien wie Fahrrad oder E-Bike gebunden ist. Der Antrieb kann an alle Fahrradtypen nachgerüstet werden und kam Anfang des Jahres auf den Markt.

Auf der Eurobike präsentiert RELO nun zahlreiche neue Komponenten für sein Baukastensystem, wodurch der Antrieb in Sachen Leistung und Reichweite noch besser auf die eigenen Wünsche angepasst werden kann – für das individuellste Fahrerlebnis aller Zeiten.

Live zu erleben ist der Antrieb auf der Eurobike in Friedrichshafen vom 31. August bis 04. September in der Halle A4, Stand 814.

Der leichteste Antrieb seiner Leistungsklasse

Das Angebot auf dem Fahrradmarkt ist in den letzten Jahren um einige innovative Trends reicher geworden: E-Bikes, Nachrüstsätze für das eigene Fahrrad und Smartbikes. Seit Anfang des Jahres ist der RELO-Steckantrieb auf dem Markt, ein abnehmbarer Fahrradantrieb, der die Möglichkeiten von E-Bike und voll vernetztem Smartbike fürs eigene Rad kombiniert, aber auch weiterhin die Nutzung als reines Fahrrad ermöglicht. Mit RELO bleibt man flexibel und muss sich nicht zwischen E-Bike und dem eigenen Fahrrad entscheiden.

Relo_Arbeitsweg

Jedem Radfahrer wird so ein ganz neues und freies Fahrerlebnis geboten. Dafür hat das Nürnberger Unternehmen den Steckantrieb entwickelt, der auf alle Fahrradtypen nachgerüstet werden kann. Das Besondere daran: Motor und Akku können jederzeit mit einer Handbewegung auf- und abgesteckt werden.

So kann das Fahrrad nach Wunsch jederzeit mit oder ohne Antrieb vollwertig genutzt werden. Dabei wiegt der 250 Watt Antrieb gerade einmal 3700 g und treibt bis 25 km/h an – sind Motor und Akku abgenommen, verbleiben nur 1500 g am Rad. Jetzt stellt RELO seine bisher größte Produkterweiterung für 2017 vor. Hierdurch kann jeder Fahrer sein Rad noch individueller an die eigenen Wünsche anpassen.

RELO präsentiert Neuheiten im Baukastensystem

„Tourenfahrer und Pendler, die lange Strecken zurücklegen, aber nur geringe Steigungen auf ihrer Strecke erwarten, benötigen nur einen kompakten Motor für die notwendige Zusatzpower. Gleichzeitig muss der Akku eine höhere Kapazität aufweisen. Mountainbiker brauchen dagegen einen stärkeren Motor. Wir bieten mit unserem Antrieb für jeden genau die richtige Kombination“, erklärt Gründer Philipp Nagler.

Je nach Rad, Fahrgewohnheiten und persönlichen Zielen kann sich jeder Fahrer im Baukastensystem von RELO seinen persönlichen Antrieb zusammenstellen – fürs Pendeln in die Arbeit, die Offroad-Fahrt im Gelände oder den gemütlichen Familienausflug.

Relo_Arbeitsweg 2

Zur Wahl stehen unterschiedlich leistungsstarke Motoren sowie mehrere Akkugrößen und Bedienoptionen. Die neuen Bedienelemente des Steckantriebs können individuell kombiniert werden. Der Motor kann über einen kompakten Daumenschalter, einen Fahrradcomputer mit Display oder über Handy-App gesteuert werden.

Dadurch wird das eigene Rad zum echten Smartbike: Der Antrieb kann per Smartphone gesteuert und Fahrdaten angezeigt und ausgelesen werden. Die Bedienoptionen und das Basis-Set mit dem aktuellen Antrieb sind bereits zu erwerben, die neuen Motoren und Akkus werden zur Saison 2017 erhältlich sein. Auf der Eurobike in Friedrichshafen werden alle Neuheiten auf dem RELO-Stand in der Halle A4 Stand 814 präsentiert.

Einhorn-Rennrad-Komplett-ohne-motor-akku

So kommt RELO ans Rad

Die Montage des Antriebs kann selbst oder von Fahrradhändlern in wenigen Schritten durchgeführt werden. Dabei wird das Getriebe am Unter- oder Sattelrohr des Fahrradrahmens montiert. Die Standardversion des Mittelmotors bietet eine Leistung von 250 Watt mit einer Reichweite von 35 – 45 km in der Stadt – je nach Fahrweise, Gewicht, Antriebsstufe und Topografie.

Die Ladezeit beträgt gerade einmal 45 min. Werden Motor und Akku abgenommen, verbleibt lediglich das Getriebe mit 1500 g am Rahmen. Der RELO-Steckantrieb wird im eigenen Betrieb in Nürnberg produziert – für Qualität Made in Germany.

Mehr Informationen unter: www.relo-antriebe.de

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-2016-relo-stellt-neues-baukastensystem-vor/68937/feed/ 0
Europas größter Lasten Pedelec Test im Rampenlicht der EUROBIKE https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/europas-groesster-lasten-pedelec-test-im-rampenlicht-der-eurobike/68931/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/europas-groesster-lasten-pedelec-test-im-rampenlicht-der-eurobike/68931/#respond Fri, 26 Aug 2016 12:13:13 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68931 Lasten Pedelec Test

Besuchen Sie die Pedelec Award Ceremony am 31. August 2016 von 12:00 bis 12:30 Uhr im Rampenlicht der Modenschau Bühne im Foyer Ost der EUROBIKE in Friedrichshafen. ExtraEnergy kürt dort

]]>
Lasten Pedelec Test

Besuchen Sie die Pedelec Award Ceremony am 31. August 2016 von 12:00 bis 12:30 Uhr im Rampenlicht der Modenschau Bühne im Foyer Ost der EUROBIKE in Friedrichshafen. ExtraEnergy kürt dort die besten aus 72 Pedelecs im Test. Zusammen mit der Trendshow Lasten & Familien Pedelecs gibt es ebenso alle Infos zum größten Lasten Pedelec Test in Europa. Dazu feiert auch der neueste Film “Sand to Snow” von Pedelec Adventures seine Filmpremiere.

Die Trendshow Lasten & Familien Pedelecs mit Wasilis von Rauch (www.eradhafen.de) und Arne Behrensen (www.cargobike.jetzt) gibt Einblick in Europas größten Lasten Pedelec Test. Die Themen sind: Dynamik und Potentiale des Lasten Pedelecs, Bedeutung des ExtraEnergy Tests für Konsumenten und Fahrzeug- sowie Komponentenhersteller und Beschreibung der Produktgruppen Lasten Familie, Lasten Performance sowie Lasten gewerblich 50kg+ und 120kg+. Das Finale bildet die Überreichung der Pedelec Awards an die Hersteller aller siegreichen Fahrzeuge des Tests.

Ein weiteres Highlight der Show bildet die Filmpremiere der Sand to Snow Tour von Pedelec Adventures um 12:30 (www.pedelec-adventures.com). Frontfrau Susanne Brüsch und ihr Team reisten auf Haibike SDURO ePerformance Bikes 5.000 Kilometer von der Pazifikküste Kaliforniens bis ins Herz Colorados. Das bisher größte Pedelec Adventure führte in 10 Wochen vom tiefsten Punkt Nordamerikas über die höchsten Bergketten der westlichen USA. Ein Härtetest bei über 40°C im Wüstensand bis in den Tiefschnee auf schwindelnder Höhe.

Das ExtraEnergy Team freut sich auf Sie!

Weitere Informationen und Tickets unter: www.eurobike-show.de

Über ExtraEnergy

ExtraEnergy führt seit 1992 unabhängige Pedelec und E-Bike Tests durch. Der Verein hat sich inzwischen als die wohl bedeutendste Informations-, Verbraucherschutz- und Promotionorganisation für Leicht-Elektro-Fahrzeuge (LEVs) weltweit etabliert. Die ExtraEnergy Testsiegel sind ein anerkanntes Label, um gute Produkte auszuzeichnen und Kunden eine verlässliche Orientierung beim Kauf zu bieten. Die ungeschminkte Warnung vor minderwertigen Produkten ist die andere Seite einer unabhängigen Kaufberatung.
Im nun gewachsenen Markt geht es dem Verein darum, mit regelmäßigen Tests und Informationsveranstaltungen Entwicklungen zu beschleunigen und Qualitätsanstrengungen im LEV Segment zu forcieren. Die beim halbjährlichen Pedelec und E-Bike Test verwendete Messtechnik und -methode ist einzigartig, die Ergebnisse nach wie vor unabhängig. Berichterstattung in Medien wie ARD, ZDF, MDR und 3 SAT sprechen für den Wirkungskreis des Vereins.

Den Initiatoren war von Anfang an bewusst, dass Fahrzeuge erfahren werden müssen. Seit 1997 ist der Test IT Parcours unterwegs, heute dreifach mit der Test IT Show. Stationär ist ExtraEnergy mit seinem Testangebot in Tanna vertreten und präsentiert im LEV Museum 24 Jahre Testgeschichte und die noch ältere LEV Historie.

Weitere Dienstleistungen sind Präsentationen und Ausstellungen auf Fach- und Publikumsmessen sowie Informationsverbreitung mit Unterstützung von Korrespondenten weltweit. Neben der direkten Präsenz bietet www.extraenergy.org einen Schatz an Informationen. Mit Unterstützung der Europäischen Union und der IEA (Internationale Energie Agentur) wurde 2012 das Go Pedelec! Handbuch mit vielen neuen Informationen und Best Practice Beispielen rund um elektrounterstützte Zweiräder in den Sprachen deutsch, englisch, niederländisch, ungarisch, tschechisch, italienisch, spanisch und chinesisch veröffentlicht.

Als Initiator und Mitglied der Vereine EnergyBus und BATSO (Battery Safety Organization) ist ExtraEnergy in den Normungsgremien ISO (Internationale Organisation für Normung) mit Fokus auf mechanische Standardisierung und IEC (Internationale Elektrotechnische Kommission für Elektrotechnik und Elektronik) tätig und setzt dadurch Sicherheits- und Kommunikations- Standards für LEVs weltweit. 

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/europas-groesster-lasten-pedelec-test-im-rampenlicht-der-eurobike/68931/feed/ 0
GRACE 2017 – maximale Performance auf dem Trail oder in der Stadt https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/grace-2017-maximale-performance-auf-dem-trail-oder-in-der-stadt/68926/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/grace-2017-maximale-performance-auf-dem-trail-oder-in-der-stadt/68926/#respond Fri, 26 Aug 2016 10:55:48 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68926 GRACE 2017

An E-Bikes kommt heute niemand mehr vorbei. Und an den Grace-Bikes sowieso nicht. Denn Grace ist eine der Marken, die als erste zum Überholen angesetzt haben. Seit 2010 steht Grace

]]>
GRACE 2017

An E-Bikes kommt heute niemand mehr vorbei. Und an den Grace-Bikes sowieso nicht. Denn Grace ist eine der Marken, die als erste zum Überholen angesetzt haben. Seit 2010 steht Grace für absolut neue Denkansätze und bahnbrechende Designs bei E-Bikes.

Kompromisse im Design und in der Technik? Fehlanzeige – die Optik der Grace-Modelle ist seit jeher Statement für Minimalismus und Urbanität.

Die Neuheiten bei GRACE 2017

Das GRACE 2017 bringt das neue Modelljahr 2017 spannende Features für die coolsten E-Bikes der Welt: leise und kraftvolle Brose- oder GO SwissDrive Motoren, reichweitenstarke BMZ-Akkus und ein kompletter Facelift für das Grace MXII.

Ob als Trail-Variante, in der Urban-Ausführung oder in Form des brandneuen URBANIC: Grace setzt neue Maßstäbe in Sachen Optik, Fahrkomfort und Reichweite. Die komplett überarbeiteten, auf 650B-Laufrädern basierenden, Fahrwerke sind der Garant für Laufruhe, Stabilität und Sicherheitsreserven.

GRACE MXII EQ URBAN – Maximale Performance für urbanes e-Biken

Das Grace MXII EQ Urban ist wie gemacht für die komfortable Fahrt über glatten Asphalt. Maskulin und muskulös, dabei lässig und puristisch – und trotzdem alltagstauglich. Ausgestattet mit 650B-Fahrwerk für hohe Stabilität und üppige Sicherheitsreserven.

Die neuen Brose-Motoren mit bis zu 90 Nm Drehmoment und der seitlich ausschwenkbare BMZ-Akku mit 460 Wh garantieren optimale Dynamik und Performance. Dank NuVinci‘s 380er Nabenschaltung und Gates Riemenantrieb ist die Bedienung kinderleicht. So entsteht mehr Fahrvergnügen bis ins kleinste Detail.

GRACE MXII EQ URBAN 2017

GRACE MXII EQ URBAN 2017

Komplett mit 250 Watt-Motor von Brose (25 km/h), Schwalbe Smart Sam Plus-Reifen und Supernova Beleuchtung. Erhältlich in den Rahmenhöhen 45 oder 50 cm zum UVP 3.699,- €. Das Gesamtgewicht beträgt nur ca. 22 kg.

Die GRACE URBANIC Linie – maximale Grace-Power mit ‘coModule-inside’

Hier treffen modernstes technisches Knowhow und Alltagstauglichkeit in ihrer schönsten Form aufeinander – schnell, stilsicher und beim Urbanic 1000 immer mit dem Smartphone vernetzt. Ein Tiefeinsteiger mit modernen urbanen Formen wartet auf die stilbewusste Fahrerin oder den komfortbetonten Fahrer.

Alle fünf Modelle des Urbanic sind jetzt mit 650B Laufrädern, einem Hinterrad-Nabenmotor von GO SwissDrive und ausdauerstarken BMZ Akkus ausgestattet. Die Lichtmaske, außer bei den Modellen Comp und 250, gibt den Unisex-Rahmen die unvergleichliche Grace-Optik. Bewährte Kettenschaltungsantriebe vom Marktführer Shimano, oder wartungsarme Pinion 9- oder 6- Gang Getriebe, sowie der Gates Riemenantrieb machen die Urbanic-Linie zum perfekten Alltagsbegleiter.

Das GRACE URBANIC 1000 – der S-Pedelec Tiefeinsteiger im urbanen Outfit und ‘coModule-inside’

650B-Laufräder, 1000 Watt GO SwissDrive-Nabenmotor und superstarke Akkus von BMZ – das bedeutet: Beschleunigung satt, entspannte Laufruhe und hohe Leistung – mit eingebautem Diebstahlschutz und mehr.

GRACE URBANIC 1000 2017

GRACE URBANIC 1000 2017

Mit Pinion 9- Gang Schaltung, Gates Riemenantrieb, Schwalbe Supermoto X Bereifung und B+M/Supernova Beleuchtung – das Grace Urbanic 1000 in mattschwarz ist das Power-Bike der Urbanic-Linie. Erhältlich in Rahmenhöhe 45 oder 50cm zum UVP 6.999,- €.

GRACE Urbanic 1000 mit coModule Technologie

Um zukunftsfähig zu bleiben, müssen E-Bikes intelligenter werden und laufend auf den neuesten Stand der (Software-) Technik gebracht werden. Das Grace Urbanic 1000 ist hier schon heute Vorreiter und setzt auf die coModule-Technologie. Diese stellt die hierfür notwendige Kommunikations-Hardware, zugehörige Mobilfunk-Anwendungen und Cloud basierte Analyseplattformen zur Verfügung um das E-Rad der Zukunft schon heute zu revolutionieren.

Dank Technologie von coModule bekommt der Grace Urbanic 1000 Fahrer ein smartes E-Bike mit voller Kontrolle und eingebautem Diebstahlschutz. Die integrierte Bluetooth-Technologie, sowie GSM- und GPS-Module zur Standortbestimmung des Fahrzeugs, übertragen je nach Bedarf Navigations- oder Trainingsinformationen auf das Smartphone des Benutzers.

Sogar eine Funktion zur Unfallerkennung und Hilfebenachrichtigung, sowie eine Rückfahrkamera ist Bestandteil des cleveren Systems. All das und mehr leistet der kleine Chip von coModule, der unsichtbar im Rahmen des Grace Urbanic 1000 E-Bikes eingebaut ist.

Die Unfallerkennung und Hilfebenachrichtigung wird live mit dem eigenen Smartphone am Mifa Messestand und an der Mifa DEMO Area auf der EUROBIKE zum Testen sein.

Mehr Infos auch schon bald direkt bei MIFA.

Über die MIFA-Bike Gesellschaft mbH

Die MIFA-Bike Gesellschaft mbH mit Hauptsitz in Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) ist einer der absatzstärksten deutschen Fahrradhersteller. Das Unternehmen mit rund 530 Mitarbeitern verfügt über eine umfassende Modellpalette an Fahrrädern vom Preiseinstiegs- bis zum Premiumbereich. Die in die Fahrradproduktion eingehenden Komponenten werden von namhaften Zulieferern bezogen und am einzigen Produktionsstandort in Sangerhausen zusammengeführt. Dabei liegt der Schwerpunkt des Geschäfts auf projektbezogener Auftragsfertigung für große Einzelhandelsketten und OEM (Original Equipment Manufacturer)-Kunden. Die Mitteldeutschen Fahrradwerke setzt ihre Fahrräder hauptsächlich im Heimatmarkt Deutschland ab, will sich aber in den nächsten Jahren verstärkt auch im Ausland positionieren sowie heutige Importe aus Asien ablösen. Dabei werden sowohl das operative Geschäft als auch Verwaltung und Logistik am einzigen Produktionsstandort in Sangerhausen gesteuert. Der Neubau einer neuen Produktionsstätte, direkt and der A38 mit 30.000 qm überbauter Fläche und knapp 20 Millionen EUR Gesamtinvestitionssumme ist eine jährlichen Kapazität von bis zu 1 Million Fahrräder ausgelegt. Fertigstellung und Produktionsstart soll rechtzeitig zur neuen Saison im Januar 2017 erfolgen. Haupteigner ist Heinrich von Nathusius und Familie. Heinrich von Nathusius hat nach der Wende, ab 1992 den Automobilzulieferer IFA ROTORION in Haldensleben weltweit zum Marktführer für Längswellen aufgebaut. Die Unternehmensgruppe beschäftigt heute weltweit ca. 2500 Mitarbeiter an 3 Standorten in Sachsen-Anhalt, USA und China.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/grace-2017-maximale-performance-auf-dem-trail-oder-in-der-stadt/68926/feed/ 0
E-Bikes 2017 – Strom von urban bis alpin https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/e-bikes-2017-strom-von-urban-bis-alpin/68842/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/e-bikes-2017-strom-von-urban-bis-alpin/68842/#respond Fri, 26 Aug 2016 09:33:18 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68842 06-0158-2017-felt-glemmride-115

E-Bikes erobern 2017 das Gelände. Das lässt sich sehr gut am E-Bike-Pionier Flyer ablesen. Der schweizerische Anbieter hat mit dem „Uproc 7“ ein neues vollgefedertes E-Mountainbike im Programm, das alle Merkmale

]]>
06-0158-2017-felt-glemmride-115

E-Bikes erobern 2017 das Gelände. Das lässt sich sehr gut am E-Bike-Pionier Flyer ablesen. Der schweizerische Anbieter hat mit dem „Uproc 7“ ein neues vollgefedertes E-Mountainbike im Programm, das alle Merkmale eines zeitgemäßen Enduro-Bikes wie 160 Millimeter Federweg, ausgefeilte Geometrie, versenkbare Sattelstütze und bissige Scheibenbremsen mit dem weltersten Motor mit Zwei-Gang-Getriebe kombiniert.

FLYER Uproc 7

FLYER Uproc 7

Auch das neue „Redemption-e“ getaufte E-MTB der US-Firma Felt folgt der Entwicklung, echtes MTB-Fahrgefühl zu motorisieren. Mit 140 Millimeter Federweg erlaubt es Fahrten auf anspruchsvollem Geläuf und ist zudem eines der ersten Räder, an denen die neue E-Mountainbike-Acht-Gang-Kettenschaltung „EX1“von Sram verbaut ist. Diese weist zur Motorisierung passende größere Gangsprünge auf, eine hohe Übersetzungsbandbreite (436 Prozent) und ein langlebiges Ritzeldesign.

Felt Redemption E

Felt Redemption E

Ebenfalls speziell für E-Mountainbiker entwickelt, schickt Reifenhersteller Schwalbe den Gelände-Pneu-Klassiker „Nobby Nic“ in einer auf hohe Pannensicherheit getrimmten Double-Defense-Version in die Saison 2017.

Die Differenzierung der E-Bikes schreitet auch im urbanen Raum voran. So bietet Flyer seine neue „U-Serie“ ausschließlich als sogenanntes S-Pedelec an, welches bis 45 km/h unterstützt – ideal für Pedalpendler!

FLYER U-Serie 2017

FLYER U-Serie 2017

An sportive Radler mit hohem Eigen-Watt-Anteil richtet sich das „E-Xite“ von Koga, eine zeitgemäße Elektrifizierung des sportiven Trekkingrades. Für mächtig Reichweite sorgen am neuen vollgefederten „Delite“ von Riese & Müller hingegen gleich zwei Bosch-Akkus, die per Dual Battery Concept smart miteinander verbunden sind.

Riese & Müller Delite DualBattery 2017

Riese & Müller Delite DualBattery 2017

Sport und Komfort wiederum verbindet der neue „Scorpion“ von HP Velotechnik: Das E-Liegedreirad wird mit Acht-Gang-Automatik, Shimanos „Steps“-Antrieb und sportlicher Liegehaltung zum Gran Tourismo der E-Bikes.

HP Scorpion Steps 2017

HP Scorpion Steps 2017

Wer sehr viel Wert auf E-Individualität und perfekte ergonomische Anpassung legt, der wird 2017 bei Reiseradanbieter Velotraum fündig. Dessen neuer „E-Finder“ bietet sowohl einen Mittelmotor als auch die umfassenden Optionen eines Konfigurators, freie RAL-Farbwahl inklusive!

Und zum Schluss zurück ins Gelände: E-MTB-Wegbereiter Haibike verbaut an seiner neuen „Sduro Evo“-Serie den neuen durchzugstarken Yamaha-PW-X-Motor und ein in den Lenkervorbau integriertes Display. Dem Top-Modell spendiert Haibike ein umfangreiches Connectivity-System.

Noch mehr interessante Artikel finden Sie direkt beim pressedienst fahrrad.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/e-bikes-2017-strom-von-urban-bis-alpin/68842/feed/ 0
25. Eurobike startet mit Festival Days in elf Areas durch https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/25-eurobike-startet-mit-festival-days-in-elf-areas-durch/68919/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/25-eurobike-startet-mit-festival-days-in-elf-areas-durch/68919/#respond Fri, 26 Aug 2016 07:52:39 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68919 0001EUROBIKE2016

Fliegende Bikes, 3 000 Testräder und internationale Sommerhits live: Unter dem Motto „Testen, Erleben, Feiern“ zeigt sich die Eurobike dieses Jahr von einer neuen Seite und öffnet mit den Festival

]]>
0001EUROBIKE2016

Fliegende Bikes, 3 000 Testräder und internationale Sommerhits live: Unter dem Motto „Testen, Erleben, Feiern“ zeigt sich die Eurobike dieses Jahr von einer neuen Seite und öffnet mit den Festival Days das Messegelände an zwei Tagen für die Öffentlichkeit.

Im Rahmen der Pressekonferenz am 25. August im Vorfeld der Leitmesse präsentierten die Veranstalter das neue Konzept. Im Anschluss an die drei Business Days, die für Fachbesucher und Journalisten zugänglich sind, bieten die Festival Days am Samstag, 3. September und Sonntag, 4. September in elf Areas Rad-Enthusiasten, Hobby-Bikern und Neugierigen spektakuläre Bike-Performances, Einblicke in die Szene und Auftritte internationaler Musikstars.

Die Eurobike wird 25 Jahre und hat es geschafft, sich als einzigartiges und globales Gipfeltreffen der Fahrradbranche zu etablieren“, betont Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. In Zahlen ausgedrückt heißt das: Fahrrad pur in 13 Messehallen und auf insgesamt über 100 000 Quadratmetern, 46 000 Fachbesucher, 1 700 Journalisten und voraussichtlich rund 35 000 Bikefans am Wochenende.

Neu in 2016 sind die Festival Days, die Fahrradbegeisterten an zwei Tagen in elf Areas eine Spielwiese an Neuheiten, Testmöglichkeiten und Rahmenprogramm bieten. Dazu erläutert Projektleiter Dirk Heidrich:

Der zusätzliche Fokus auf Fahrrad-Fans sowie der Ausbau der Test- und Event-Angebote sind ein Meilenstein in der Entwicklung der Eurobike. In den letzten 25 Jahren hat sich die Eurobike von einem reinen Mountainbike-Event zu einer globalen Branchenplattform entwickelt, die der Fahrradindustrie nun auch den Zusatznutzen einer intensiven Marken- und Produktpräsentation für Endverbraucher anbietet.Dirk Heidrich

Trial-Fahrer Fabio Wibmer zeigt bei seinem Sprung durch das Festival-Plakat mitten in die Pressekonferenz, worum es in der Performance Area geht: Wettbewerbe wie das Dirt Jump Team Battle, die Grenzen der Schwerkraft testen und die Geschicklichkeit von Profifahrern unter Beweis stellen.

0001EUROBIKE2016

Szene-Star Danny MacAskill verrät im Bunny Hop Workshop seine besten Fahrtechnik-Tricks und stellt seine Fertigkeit ebenso wie Fabio Wibmer im Bunny Hop Contest unter Beweis. Perfekte Körperbeherrschung demonstrieren außerdem Wetten Dass-Gewinner Daniel Rall und Profi-Fahrer Tom Oehler bei ihren Shows.

Die Innovation Area zeigt den Erfindergeist der Fahrradbranche. 472 Neuheiten wurden dieses Jahr für die Eurobike Awards eingereicht, 51 von ihnen konnten die sechsköpfige Jury überzeugen, zwölf von ihnen werden sogar einen Gold Award erhalten, während die Nachhaltigkeit eines Produkts mit einem Green Award ausgezeichnet wird. Alle Gewinner werden während der Messe im Foyer West ausgestellt.

Eine Austauschplattform für Bike-Experten und solche, die es werden wollen, bietet die Academy Area. Ob Radreise-Berichte mit Fernweh-Garantie oder Vorträge von namhaften Referenten aus der Biker-Szene: Trends, Innovationen und die neueste Zweirad-Technik stehen im Mittelpunkt.

3.000 Fahrräder aus allen Kategorien und 10 Kilometer Teststreckennetz bietet die Demo Area, die erstmals an allen Messetagen statt eines vorgelagerten Demo Day‘s in Betrieb ist. Asphaltierte Straßen sind für Rennräder und Pedelecs das optimale Terrain, während Mountainbikes mit oder ohne E-Antrieb auf Schotter- und Steinpisten getestet werden können. Wer etwaige Warteschlangen bei der Registrierung für die Demo Area vermeiden will, kann sich bereits vorab online fürs Testen anmelden: www.eurobike-festivaldays.de/ebfd-de/areas/demo-area.php

Früh übt sich, wer Bike-Profi werden möchte: In der Kids‘ Area können fahrradbegeisterte Kinder und Jugendliche im Radparcours und beim Fahrsicherheitstraining ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Eltern erhalten bei Vorträgen Tipps für die richtigen Fahrradeinstellungen und den Fahrradkauf. Höhepunkt für die Kleinsten ist das Nipper-Race für Zwei- bis Fünfjährige.

0031EUROBIKE2016

Die Erkenntnis, dass Fahrräder für Frauen mehr bieten sollten als pinke Bauteile setzt sich in der Industrie immer mehr durch. In der Women’s Area sind frauenspezifische Produkte und Bedürfnisse von Bikerinnen Dreh- und Angelpunkt. Expertinnen informieren über spezielle Bike-Camps, Damenmodelle und die neuesten Produkten der Rad-Szene, die zusätzlich in Führungen durch die Hallen erklärt werden.

0052EUROBIKE2016

Die Bretter, die die Welt bedeuten: In der Show Area wird auf der Bühne mehrmals täglich die Bike-Mode für 2017 gezeigt, außerdem stehen Fahrrad-Filme auf dem Programm. In Interviews geben Stars Einblicke in ihre Bike-Welt.

Profifahrerin Alexa Hüni zeigt auf der Pressekonferenz, worum es in der Bike Kitchen Area geht: Experten geben Tipps zu Reparaturen oder dem Einbau neuer Fahrradteile, die in der Selbsthilfewerkstatt gleich am eigenen Bike oder an einem Demo-Fahrrad ausgetestet werden können. Frei nach dem Motto ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘ finden zusätzlich Workshops statt, in denen die Besucher selbst aktiv werden können.

0039EUROBIKE2016

Für Fahrradfahrer mit Fernweh: Nicht nur vom Bike-Urlaub träumen, sondern anfangen zu planen können Sattel-Weltenbummler in der Travel Area. Über 70 Aussteller aus 10 Ländern zeigen bei der Ausstellung ‚Holiday on Bike‘ vielfältige Angebote aus dem Bereich Radtourismus.

In der Vision Area werden ungewöhnliche Fahrrad-Ideen Wirklichkeit. Hier versammeln sich sowohl Liege- als auch Lastenräder, Fahrräder mit Hand- und Beinantrieb sowie Tandems und Velomobile. Die Bike Book-Show präsentiert besondere Publikationen zum Thema Fahrrad, während in der Aero-Show aerodynamische Velomobile gezeigt werden.

Bike Stars und musikalische Top-Acts sorgen in der Music Area für Stimmung. Jeweils um 10 Uhr definieren Trial-Biker Danny MacAskill und Team bei der Drop and Roll Tour den Begriff Fahrradfahren neu. Ab 12 Uhr heißt es Bühne frei für Stars wie Kelvin Jones, Madcon, Joris und Alvaro Soler. Samstagabend wird die Area zum Ort der Festival Days Party. Für Beats sorgt dann das Radio 7 Mixshow-Team mit Musikchef Matze Ihring und Star-DJ Chris Montana.

Die Eurobike findet vom 31. August bis 4. September 2016 statt. Während die ersten drei Tage dem Fachhandel und anderen Fachbesuchern vorbehalten sind, stehen Samstag und Sonntag ganz im Zeichen der neuen Festival Days, bei denen alle Fahrrad-Fans die Neuheiten des Modelljahres nicht nur sehen, sondern in vielen Fällen auch testen und erleben können.

Weitere Informationen unter www.eurobike-show.de, eurobike-festivaldays.de sowie facebook.com/eurobike.tradeshow.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/25-eurobike-startet-mit-festival-days-in-elf-areas-durch/68919/feed/ 0
S’COOL e-troX – E-Mountainbike für Jugendliche https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/scool-e-trox-e-mountainbike-fuer-jugendliche/68831/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/scool-e-trox-e-mountainbike-fuer-jugendliche/68831/#respond Fri, 26 Aug 2016 04:27:47 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68831 S'COOL e-troX 2017

Das Unternehmen Coolmobility aus Bielefeld ist Spezialist für Kinder- und Jugendfahrräder und vertreibt diese unter dem Markennamen S’COOL.

Für 2017 hat man nun mit dem S’COOL e-troX erstmals ein E-Mountainbike

]]>
S'COOL e-troX 2017

Das Unternehmen Coolmobility aus Bielefeld ist Spezialist für Kinder- und Jugendfahrräder und vertreibt diese unter dem Markennamen S’COOL.

Für 2017 hat man nun mit dem S’COOL e-troX erstmals ein E-Mountainbike ins Programm genommen, welches sich für Kinder bzw. Jugendliche ab 8 Jahren bzw. 129 Zentimeter Körpergröße eignen soll. Es ergänzt die bestehende troX-Modellreihe, die ohne Motor auskommen muss.

Das leichte Modell kommt mit stabilem Aluminiumrahmen mit kindgerechter Geometrie, in dessem breiten Unterrohr der Mittelmotor samt Batterie bestmöglich integriert wurde. Dabei ist das Antriebssystem sehr gut vor Verschmutzung und Beschädigung geschützt.

S'COOL e-troX 2017

S’COOL e-troX 2017

Angetrieben wird das Modell von einem Mittelmotor der JD Group bzw. TranzX, von denen auch die entnehmbare Batterie mit 11,2 Ah stammt. Damit können die Kleinen auch größere Touren mit den Eltern unternehmen.

Bedient wird das Modell per einfacher Lenkerfernbedienung, welche außer der Batterie- bzw. Poweranzeige nur einen digitalen Tacho beherbergt. Damit werden die jugendlichen Fahrer nicht so leicht abgelenkt wie von einem großem Display und können sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Das E-MTB richtet sich an Kinder und Jugendliche ab acht Jahren und kommt in der Rahmengröße von 24 Zoll, was dem Kind ein sicheres Fahrverhalten bringt. Coolmobility verbaut am S’COOL e-troX eine Shimano Deore Schaltung mit neun Gängen, hydraulische Scheibenbremsen und eine Federgabel von SR Suntour.

S'COOL e-troX 2017

S’COOL e-troX 2017

Auf den Laufrädern, die beide mit Schnellspannern befestigt sind, sind bewährte Schwalbe Rocket Ron Reifen in einer Breite von 2,10 Zoll verbaut, die genügend Grip für einige Ausflüge abseits der Straße mitbringen.

Bedienteil Akku

Das passend gestylte Modell schwarzmatter Farbgebung mit oranger Akzentuierung wird auf der Eurobike 2016 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und soll schon bald zu einem Preis von 1.699 Euro verkauft werden.

Mehr Informationen auch bald bei www.scool.de.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/scool-e-trox-e-mountainbike-fuer-jugendliche/68831/feed/ 0
tout terrain 2017 – die E-Bike Neuheiten im Überblick https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tout-terrain-2017-die-e-bike-neuheiten-im-ueberblick/68822/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tout-terrain-2017-die-e-bike-neuheiten-im-ueberblick/68822/#respond Thu, 25 Aug 2016 14:46:46 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68822 Panamericana eXplore 2017

Erst im letzten Jahr hat der Hersteller von Fahrrädern für die lange Reise E-Bikes in sein Programm aufgenommen, nun baut man die bestehende Palette weiter aus.

So gibt es von

]]>
Panamericana eXplore 2017

Erst im letzten Jahr hat der Hersteller von Fahrrädern für die lange Reise E-Bikes in sein Programm aufgenommen, nun baut man die bestehende Palette weiter aus.

So gibt es von tout terrain 2017 auch erstmals ein vollgefedertes E-Reiserad, das bestmöglichen Komfort mit einem kräftigen Vortrieb verbinden soll.

Chiyoda eXpress 2017

Das aus dem letzten Jahr bekannte Chiyoda eXpress von tout terrain wurde für 2017 im Detail verbessert. So spendierte man dem zuverlässigen Alltags-eBike angesagte, großvolumige Reifen, die einerseits besseren Komfort, andererseits auch besten Grip bieten. Damit ist Fahrspaß garantiert.

Eine neuartige Entwicklung kombiniert Schutzblech, Gepäckträger und Beleuchtung, was nicht nur stylisch aussieht, sondern auch noch gleichzeitig funktional, stabil und leicht ist. Leicht lässt sich auch das Pinion-Getriebe bedienen, welches exakt abgestufte Gänge bietet.

Chiyoda eXpress 2017

Chiyoda eXpress 2017

Die Gundelfinger kombinieren es mit einem wartungsfreien Zahnriemen welcher das Hinterrad genauso antriebt wie der dort verbaute Elektromotor. Dieser kommt von GO SwissDrive, bietet 250 Watt Leistung und unterstützt bis zu 25 km/h.

Das durchdachte E-Bike von tout terrain wurde bereits für den German Design Award nominiert und wird schon bald bei den Händlern stehen.

Panamericana eXplore

Ganz neu ist das tout terrain Panamericana eXplore, ein Reiserad mit E-Antrieb und Vollfederung, welches maximalen Komfort mit ausgereifter Antriebstechnologie verbindet. Als neue Generation Reiserad der Spezialisten aus dem Breisgau soll es mit Wartungsarmut und Federungskomfort überzeugen.

Auch hier kommt die Kombination Piniongetriebe am Tretlager, Zahnriemen und GO SwissDrive Antrieb zum Einsatz, wobei als Schlüsseltechnologie der einzigartige Rapid Belt Tensioner (RBT) fungiert.

Panamericana eXplore 2017

Panamericana eXplore 2017

Dank Steckachsen an Gabel und Hinterbau wird die Steifigkeit des Fahrwerks erhöht und zudem der Ein- und Ausbau stark erleichtert. Bis 25 Stundenkilometer hilft der Antrieb dem Fahrer am Berg bzw. bei voller Beladung, das durchdachte Rad leicht fortzubewegen.

Rechtzeitig zur Saison 2017 wird das Elektrorad bei den Händlern stehen. ein Preis ist allerdings noch nicht bekannt.

Mehr Informationen zu den neuen Modellen von tout terrain 2017 bald hier bei uns oder direkt bei www.tout-terrain.de.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tout-terrain-2017-die-e-bike-neuheiten-im-ueberblick/68822/feed/ 0
KLEVER 2017: neue Modellreihe X in vier Versionen https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/klever-2017-neue-modellreihe-x-in-vier-versionen/68711/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/klever-2017-neue-modellreihe-x-in-vier-versionen/68711/#respond Thu, 25 Aug 2016 04:46:39 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68711 x_commuter_biactron

Im E-Bike-Angebot von KLEVER 2017 gesellt sich zu den bewährten Baureihen der B- und Q-Serie im nächsten Jahr die nagelneue X-Serie, die bereits zum Start in vier Varianten an den Start gehen

]]>
x_commuter_biactron

Im E-Bike-Angebot von KLEVER 2017 gesellt sich zu den bewährten Baureihen der B- und Q-Serie im nächsten Jahr die nagelneue X-Serie, die bereits zum Start in vier Varianten an den Start gehen wird.

Auf der Eurobike 2016 in Friedrichshafen, welche kurz vor der Tür steht, wird die KYMCO-Tochter die neuen Modelle der Weltöffentlichkeit vorstellen.

Neues Model “X” von KLEVER 2017

Das neue Modell manifestiert einen ikonischen Designansatz für das bewährte E-Bike mit Heckantrieb. Denn wie die anderen Modelle von KLEVER E-Bikes setzt auch das Modell X auf den hauseigenen Biactron-Heckmotor, welcher kraftvoll agiert, mit 43 Newtonmeter genügend Drehmoment liefert und trotzdem mit nur 50 dB sehr leise arbeitet.

x_limited

 

Durch die gesamte Baureihe hat zudem der auffällige Rahmen Bestand, welcher sich als modulare Plattform in jeder Variante des neuen KLEVER X wiederfindet. Dabei werden verschiedene Fahrradtypen angeboten, die vom Singlespeed über das StVZO-konforme Commuterbike bis hin zum rassigen S-Pedelec reichen.

Wie bei den vorigen Baureihen der B-und Q-Klasse spielt Integration des Akkus bei KLEVER keine große Rolle – im Gegenteil – hier wird der Akku als gestaltendes Designelement benutzt, welches dem wohlwollenden Auge schmeichelt und die E-Bike-Identität nicht verhehlt.

x_speed

 

Der neue, sogenannte “loopframe” bindet die Batterie formschlüssig ein, wobei das abknickende Oberrohr ein Unisex-Rahmendesign schafft, welches eine reduzierte Überstandshöhe bietet. Dazu  erläutert Fritz Baumgarten, General Manager von Klever Mobility:

Wir wissen bereits, dass sich unser starker und dabei superleiser BIACTRON-Antrieb in den letzten 5 Jahren in der E-Bike-Spitzenklasse bewiesen hat. Wir trauen uns sogar zu behaupten: Es gibt keinen besseren Antrieb. Aber jetzt, in Kombination mit dem enorm steifen Klever X-Rahmen, der von den besten Aluminium-Rahmenbauern der Welt geschweißt wird, steht ein maximal attraktives E-Bike vor uns – und es fährt sich wie eine Profi-Rennmaschine.Fritz Baumgarten

Alle vier Versionen des KLEVER X faszinieren mit ihrem extrem cleanen Erscheinungsbild, welches sämtliche Bremsleitungen, Schaltzüge und die Elektronik vor dem Auge des Betrachters versteckt und dies komplett im Rahmen oder Vorbau beherbergt.

x_raw_biactron

Das schnelle X Speed kann auf Wunsch mit der Rekuperations-Technologie “Re-Gen” ausgerüstet werden, so dass dem Nutzer eine Motorbremse und eine Energierückgewinnung während der Fahrt zur Verfügung steht, was die Reichweite erhöhen kann.

Dabei bleiben die Modelle mit 50 Dezibel sehr leise und sollen laut Hersteller damit zu den leisesten am Markt gehören. Das geschmeidige, fast lautlose Fahrgefühl soll sich dabei von der Mittelmotor-Konkurrenz deutlich abheben.

Hier die Modelle in der Übersicht:

KLEVER X COMMUTER

Das neue E-Bike kommt mit 27.5″-Laufrädern und hydraulischen Scheibenbremsen und soll schon auf der Fahrt ins Büro mit jeder Menge Fahrspaß begeistern. Die enorme Rahmensteifigkeit des KLEVER X Commuter, die geschmeidig-lautlose Unterstützung durch den 250-Watt-BIACTRON-Motor und das jederzeit kontrollierte Fahrverhalten dieses E-Bikes reichen für die entspannte Fahrt an den Arbeitsplatz.

KLEVER X Commuter 2017

KLEVER X Commuter 2017

Das neue X Commuter soll schon bald für 3.599 Euro erhältlich sein.

KLEVER X Raw

Das Klever X RAW ist ein Singlespeed und damit gleichzeitig auch ein echtes Urban Bike. Es besticht mit kräftigem Vortrieb, problemlosem Betrieb und seiner Wartungsfreundlichkeit. Der bürstenlose BIACTRON-Motor bringt enorm viel Drehmoment und satte 250 Watt Antriebsleistung aufs Hinterrad. Sämtliche Bremsleitungen, die Elektronik und der Akku sind komplett in Vorbau und Rahmen integriert.

KLEVER X Raw 2017

KLEVER X Raw 2017

Damit ist das Klever X RAW eine perfekt cleane Erscheinung, hat seinen Testlauf in London erfolgreich absolviert und kann schon bald zu Preisen ab 3.299 Euro erworben werden.

KLEVER X Limited Edition

Aus dem X Raw hat KLEVER nach dem Hype in London eine Limited Edition abgeleitet, die mit der elektronischen Shimano Deore XT Di2-Schaltung, einer Carbon-Starrgabel, hydraulischen Formula CR3-Scheibenbremsen, Carbon-Lenker und vielen weiteren Top-Features ausgerüstet ist.

KLEVER X Limited Edition 2017

KLEVER X Limited Edition 2017

Das Spitzenmodell KLEVER X Limited Edition kann rechtzeitig zur Saison 2017 beim KLEVER-Händler für 4.999 Euro erworben werden.

KLEVER X Speed

Das Klever X Speed S-Pedelec kommt mit lautlosem 600-Watt-Motor, der seine Fahrer mühelos auf echte 45 km/h bringt. Der steife Rahmen und die 27.5-Zoll-Laufräder mit Schwalbe Super Moto X-Reifen sorgen für Fahreigenschaften wie denen einer leistungsstarken Profi-Rennmaschine. Und der 570-Wh-Akku macht im Zusammenspiel mit der Shimano 10fach-Schaltung Schluss mit Bedenken in Sachen Reichweite.

KLEVER X Speed 2017

KLEVER X Speed 2017

Schon bald wird der neue Renner für 4.899 Euro bei den Händlern stehen.

Wegweisende Technik für Urban Biker

Das LCD-Display kommt mit Bluetooth-Technologie und kann daher leicht mit dem Smartphone des Nutzers verbunden werden. So stehen diesem unter anderem die einfache Einrichtung individueller Fahrprofile zur Verfügung, die von harmonisch-energiesparend bis dynamisch-kraftvoll reichen können.

KLEVER Connect App

KLEVER Connect App

Die zugehörige KLEVER Connect App steht derzeit für iOS-Geräte zur Verfügung und kann mit aktuellen iPhones gekoppelt werden. Weitere Highlights sind die elektronische Diebstahlsicherung mit Alarmton und digitaler Bike-Codierung, die bei allen E-Bikes von KLEVER serienmäßig verbaut ist.

WP-Appbox: Klever connect (Kostenlos, App Store) →

Mit der Codierung wird jedes Pedelec, jedes Schloss und jede Bedieneinheit über eine elektronische Seriennummer seinem Besitzer zugeordnet. Spätestens beim nächsten Händlerbesuch kann im Falle eines Diebstahls so der rechtmäßige Eigentümer ermittelt werden.

Drei Modellreihen und Rahmenformen bei Klever Mobility

Das neue Modell X ist die dritte Baureihe neben dem extra kompakten Modellen der Q-Serie, die mit 20-Zoll-Laufrädern ausgerüstet sind. Maximaler Komfort liefern die E-Bikes der KLEVER B-Reihe, die als Pedelec oder S-Pedelec in bewährter Form weiter erhältlich und mit Vollfederung ausgerüstet sind.

Dabei folgen alle Modelle einer eindeutigen Design- und Technikgrundlinie, die den BIACTRON-Antrieb, die verbaute Elektronik, aber auch den Akku als Designelement oder die eckigen Rahmenrohre beinhaltet. Auch das Unisex-Konzept zieht sich durch alle Baureihen.

Wer die neuen Modele von KLEVER 2017 selbst erleben und zur Probe fahren möchte, kann dies auf der kommenden Eurobike erledigen. Interessierte finden die Modelle der Marke am Stand Stand 103 in Halle B2 und kann die E-Bikes dann am Stand DA-213 selbst ausprobieren.

Bis dahin stehen alle Infos auf der Webseite von KLEVER Mobility zur Verfügung.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/klever-2017-neue-modellreihe-x-in-vier-versionen/68711/feed/ 0
ADFC-Fahrradklima-Test 2016 geht an den Start https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/adfc-fahrradklima-test-2016-geht-an-den-start/68690/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/adfc-fahrradklima-test-2016-geht-an-den-start/68690/#respond Tue, 23 Aug 2016 14:32:41 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68690 ADFC Fahrradklima-Test 2016

Am 1. September startet die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2016. Der Fahrrad-Club ruft wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer bundesweit dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten.

Die

]]>
ADFC Fahrradklima-Test 2016

Am 1. September startet die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2016. Der Fahrrad-Club ruft wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer bundesweit dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten.

Die Umfrage gibt Politik und Verwaltung lebensnahe Rückmeldungen zu Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung. Die Gewinner-Städte werden im Frühjahr 2017 ausgezeichnet. Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur:

Wir wollen das Radfahren noch attraktiver und sicherer machen, um damit mehr Menschen zum Umstieg zu motivieren – im Alltag und in der Freizeit. Unser Ziel ist es, die Förderung von Projekten weiter zu verbessern. Deswegen wollen wir wissen, wie die Bürger über die Fahrradfreundlichkeit ihrer Heimatstädte denken. Ich rufe alle Radfahrbegeisterten dazu auf, sich am Fahrradklima-Test zu beteiligen.Norbert Barthle

ADFC-Bundesvorstand Ludger Koopmann ergänzt:

Der Fahrradklima-Test hat sich als Zufriedenheits-Index der Radfahrer bestens bewährt. Immer mehr Städte haben entdeckt, dass Fahrradfreundlichkeit ein echter Standortfaktor und ein Synonym für Lebensqualität geworden ist. Wir wünschen uns, dass in diesem Jahr noch mehr Menschen mitmachen – und dass wir bei der Siegerehrung ein paar Überraschungsgäste auf dem Treppchen sehen!Ludger Koopmann

Macht Radfahren in Ihrer Stadt Spaß oder Stress?

Bei der Online-Umfrage werden 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt – beispielsweise, ob das Radfahren in der Stadt Spaß oder Stress bedeutet, ob die Radwege von Falschparkern freigehalten und im Winter geräumt werden und ob sich das Radfahren insgesamt sicher anfühlt.

Mehr als 100.000 Bürgerinnen und Bürger haben 2014 mitgemacht und die Situation in 468 Städten in ganz Deutschland beurteilt. 2016 will der ADFC die Beteiligung und die Anzahl der bewerteten Städte noch einmal deutlich erhöhen.

Ab 1. September bewerten!

Die Umfrage findet zwischen 1. September und 30. November 2016 über die Internetseite www.fahrradklima-test.de statt. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2017 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach vier Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.

Förderung durch Bundesverkehrsministerium

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum siebten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert den ADFC-Fahrradklima-Test 2016 aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) mit rund 150.000 Euro.

Auch auf Facebook und Twitter

Neuigkeiten zum ADFC-Fahrradklima-Test postet der ADFC auf Twitter und Facebook unter #fkt16 und #radklima. Radbegeisterte werden gebeten, die Informationen weiter zu verbreiten. Der Test wird umso aussagekräftiger, je mehr Menschen mitmachen.

ADFC Fahrradklima-Test 2016

Ab September können Sie auf www.fahrradklima-test.de Ihre Bewertung abgeben.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/adfc-fahrradklima-test-2016-geht-an-den-start/68690/feed/ 0
MIFA und BESV mit Vertriebspartnerschaft https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/mifa-und-besv-mit-vertriebspartnerschaft/68688/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/mifa-und-besv-mit-vertriebspartnerschaft/68688/#respond Tue, 23 Aug 2016 10:22:07 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68688 mifa_logo_2016

Die junge Marke BESV, die ihre E-Bikes erst im letzten Jahr offiziell in Deutschland und Europa eingeführt hatte, geht hinsichtlich des Vertriebs eine Kooperation mit der MIFA-Bike GmbH in Deutschland

]]>
mifa_logo_2016

Die junge Marke BESV, die ihre E-Bikes erst im letzten Jahr offiziell in Deutschland und Europa eingeführt hatte, geht hinsichtlich des Vertriebs eine Kooperation mit der MIFA-Bike GmbH in Deutschland ein.

Die Vertriebspartnerschaft startet ab der Eurobike und wird das bisherige Angebot an Pedelecs und E-Bikes der Marken GRACE- und Steppenwolf um weitere interessante Modelle erweitern.

Dazu teilt Tobias Schweter, Head of Sales MIFA-Bike, mit:

Die Marke BESV ist für sich einzigartig und ergänzt sich ideal mit unseren Marken innerhalb der Mifa Markenwelt. Deshalb wird unser GRACE und Steppenwolf Vertriebsteam der Ansprechpartner für den deutschen Fahrradfachhandel sein. Gemeinsam haben wir nun ein deutlich stärkeres Portfolio und sind damit für alle E-Bike Spezialisten noch interessanter. Die BESV Modelle bestechen durch ein sehr eigenständiges Design, eine starke Motortechnik, hochmoderne und integrierte Batterien sowie durch eine digitale Vernetzung inspiriert durch die Automobil-Technologie.Tobias Schweter

besv-cf1-1

Auch Jonathan Yin, Associate Vice President von BESV, freut sich:

Wir freuen uns über die neue, starke Partnerschaft mit der MIFA-Bike. MIFA ist für uns der ideale Partner für den Vertrieb unserer E-Bikes in Deutschland. MIFA verfügt über eine großes Händlernetz und gewährleistet eine lückenlose Betreuung durch sein erfahrenes Steppenwolf & GRACE Vertriebsteam. Dadurch werden wir BESV schneller in den Markt bringen und die Marke im deutschsprachigen Raum weiter stärken.Jonathan Yin

Die Marke BESV, Tochter des zur BenQ Group gehörenden Weltmarktführers in Sachen Computer-Tastaturen Darfon aus Taiwan, konnte mit dem außergewöhnlichen Design schon etliche Auszeichnungen gewinnen. Darunter waren renommierte Preise wie der Red Dot Design Award oder auch der Eurobike Award.

Auch hinsichtlich Technik und Qualität sieht sich BESV eigenen Angaben zufolge im oberen Bereich. Der Markenname BESV steht übrigens für “Beautiful, Eco-friendly, Smarter und Vision“.

Mehr bald auch direkt bei der MIFA-Bike Gesellschaft.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/mifa-und-besv-mit-vertriebspartnerschaft/68688/feed/ 0
Rückruf für beliebtes Prophete Pedelec https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/rueckruf-fuer-beliebtes-prophete-pedelec/68412/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/rueckruf-fuer-beliebtes-prophete-pedelec/68412/#respond Mon, 22 Aug 2016 14:25:53 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68412 Prophete Pedelec Rückruf

Fahrrad- und E-Bike-Hersteller hat derzeit eine Sicherheitswarnung für ein zahlreich verkauftes Prophete Pedelec für Damen ausgegeben, welches auch einen Werkstatt-Rückruf beinhaltet.

Demnach kann in Folge eines Fehlers im Fertigungsprozess Rissbildungen im

]]>
Prophete Pedelec Rückruf

Fahrrad- und E-Bike-Hersteller hat derzeit eine Sicherheitswarnung für ein zahlreich verkauftes Prophete Pedelec für Damen ausgegeben, welches auch einen Werkstatt-Rückruf beinhaltet.

Demnach kann in Folge eines Fehlers im Fertigungsprozess Rissbildungen im Tretlagerbereich entstehen, welche aber nur in sehr seltenen Fällen auftreten sollen.

Trotzdem kommuniziert der Hersteller den Fehler offen, der im Rahmen von permanenten Qualitätsüberprüfungen entdeckt worden sei.

Vom Fehler betroffen ist ein einziges Modell, welches sich gut abgrenzen lässt:

Sicherheitswarnung für Prophete Pedelec
  • E-Bike Damen, 26 Zoll, Art.-Nr. 52406-0111, EAN 4014607524063

Auslieferungszeitraum Dezember 2015 bis Juli 2016

Prophete Pedelec Rückruf

Im Rahmen einer vorbeugenden Sicherheitsmaßnahme sollen betroffene Modelle nicht mehr verwendet werden und umgehend in die Werkstatt gebracht werden.

Zur Abstimmung der weiteren Vorgehensweise sollen sich Betroffene an Prophete Mitarbeiter unter der Hotline 05242-4108-25 wenden. Eventuelle schriftliche Anfragen sollen an die E-Mail-Adresse e-bike@prophete.de oder an die Telefax-Nummer +49 5242-4108-955 gesendet werden.

Mehr Informationen stehen Ihnen direkt bei Prophete zur Verfügung.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/rueckruf-fuer-beliebtes-prophete-pedelec/68412/feed/ 0
maxon motor eröffnet ein eBike-Testcenter https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/maxon-motor-eroeffnet-ein-ebike-testcenter/68386/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/maxon-motor-eroeffnet-ein-ebike-testcenter/68386/#respond Sat, 20 Aug 2016 05:10:48 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68386 Maxon Motor Testcenter 2016

maxon motor hat letztes Jahr einen Hightech-Motor für eBikes präsentiert und damit für Aufsehen gesorgt. Denn das maxon BIKEDRIVE Nachrüstset passt in fast jedes Fahrrad. Jetzt eröffnet der Schweizer Antriebsspezialist,

]]>
Maxon Motor Testcenter 2016

maxon motor hat letztes Jahr einen Hightech-Motor für eBikes präsentiert und damit für Aufsehen gesorgt. Denn das maxon BIKEDRIVE Nachrüstset passt in fast jedes Fahrrad. Jetzt eröffnet der Schweizer Antriebsspezialist, sonst bekannt für seine Beteiligungen an Weltraummissionen, ein Testcenter in Obwalden. Es soll zum Treffpunkt für ambitionierte eBiker werden.

Mars-Technologie gibt es ab sofort für jeden. Im August 2016 eröffnet maxon motor ein Testcenter für eBikes in Giswil, Obwalden. Dort können topaktuelle Freeride-, Mountain-, Fat- und City-Bikes gemietet werden – von bekannten Marken wie Giant, Scott, Bergamont oder Trek.

Für einen Tag (ab CHF 32.-) oder gleich eine ganze Woche. Das Gute daran: Der Mietpreis wird beim Kauf eines maxon BIKEDRIVE angerechnet. Dazu sagt Dr. Uwe Oeftiger, CEO der maxon advanced robotics & systems:

Das neue maxon BIKEDRIVE Testcenter wird ein Treffpunkt für ambitionierte eBiker. Unsere kompetenten Bike-Mechaniker und ehemaligen Radrennfahrer garantieren eine persönliche und professionelle Beratung über alle Leistungsklassen.Dr. Uwe Oeftiger

Zudem seien spezielle Sessions mit dem ehemaligen Downhill-Weltmeister Albert Iten geplant, der maxon bei der Entwicklung des eBike-Motors unterstützt hat. Der erste Event findet am: 24. September statt (siehe Box).

maxon BIKEDRIVE: Das Nachrüstkit für jedes Fahrrad

Beim maxon BIKEDRIVE handelt es sich um einen eBike-Nachrüstsatz. Das heisst, Motor und Akku können von einem Bike-Händler einfach in ein Standardrahmen eingebaut werden. Bedient wird der leistungsstarke Antrieb über einen intuitiven Gasgriff am Lenker, ähnlich einer Grip-Shift-Schaltung.

Vorteile des maxon BIKEDRIVEs sind die hohe Drehmomentdichte, die kompakte Bauweise und der ausserordentliche Wirkungsgrad. Kein anderer Antrieb bringt die gleiche Leistung (bis 50 Nm Drehmoment) bei gleichem Gewicht.

Und durch den hohen Wirkungsgrad spart der Biker an Akkuleistung. Das Antriebsset wiegt lediglich 6 kg. Damit erhält man bis 3mal mehr Schub als mit eigener Muskelkraft.

Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Reservierung auf www.maxonbikedrive.com.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/maxon-motor-eroeffnet-ein-ebike-testcenter/68386/feed/ 0
Weltpremiere: FREYGEIST zeigt neue Modelle auf der Eurobike https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/weltpremiere-freygeist-zeigt-neue-modelle-auf-der-eurobike/68359/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/weltpremiere-freygeist-zeigt-neue-modelle-auf-der-eurobike/68359/#respond Fri, 19 Aug 2016 15:12:22 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68359 FREYGEIST puriste 2017

Erst im letzten Jahr hatte FREYGEIST einen furiosen Auftritt auf der Eurobike – nun steht der zweite kurz bevor, welcher gleich mit weiteren Weltpremieren einhergeht.

Auf der Weltleitmesse präsentieren die Mache

]]>
FREYGEIST puriste 2017

Erst im letzten Jahr hatte FREYGEIST einen furiosen Auftritt auf der Eurobike – nun steht der zweite kurz bevor, welcher gleich mit weiteren Weltpremieren einhergeht.

Auf der Weltleitmesse präsentieren die Mache ihre neuen Modelle FREYGEIST puriste und FREYGEIST prime 2017.

Das junge Unternehmen ist eines der erfolgreichsten E-Bike Startups der letzten Jahre und hatte die erste Version des ultraleichten E-Bikes mittels Crowdinvesting finanziert.

Mit dem erhaltenem Gesamtinvestment von 1,5 Millionen Euro wurde die Produktion und Markteinführung des FREYGEIST e-Bikes gestartet – inzwischen hat das Unternehmen schon fast die erste Fahrradsaison bestritten.

Seitens der Gründer wollte man aufzeigen, dass es nicht unmöglich ist, das geringe Gewicht eines Fahrrades mit den Vorteilen eines E-Bikes zu verbinden und hat dies eindrucksvoll bewiesen.

Damit ist die Mission aber nicht erledigt, so Martin Trink, einer der Gründer von FREYGEIST.

FREYGEIST ist definitiv keine Eintagsfliege!Martin Trink

FREYGEIST puriste und FREYGEIST prime 2017

Das erste Modell konzentrierte sich vorrangig auf eine Zielgruppe, die im urbanen Umfeld angesiedelt war, Wert auf Ästhetik legte und dabei sehr sportlich unterwegs sein wollte. Daher war des eBike mit schmalen Rennradreifen und einem hohen Sattel ausgerüstet und kam in einer Einheitsgröße daher.

Jetzt sollen mit dem FREYGEIST puriste und FREYGEIST prime 2017 mehr Komfort, Alltagstauglichkeit und verschiedene Rahmenhöhen in die Range des Jungunternehmens kommen. So sollen neue Zielgruppen erschlossen und eine gleichzeitig breitere Interessentengruppe angesprochen werden.

Zu den neuen Modellen teilt Martin Trink mit:

Mit dem FREYGEIST puriste fokussieren wir uns noch stärker auf eine urbane Zielgruppe, die auf der Suche nach einer alternativen Lösung im Großstadtverkehr ist und dabei nicht auf ästhetisches Design, die neusten Komponenten und modernste Technologie verzichten will. Wir haben 2015 bewiesen, dass wir einen wachsenden Markt mit einem revolutionären Konzept aufmischen können. Wir freuen uns, in diesem Jahr mit dem FREYGEIST puriste einen neuen, starken Impuls zu setzenMartin Trink

Als Nachfolger des ersten Modell fungiert dabei das FREYGEIST prime 2017, welches nun mit der Shimano Metrea Schaltung daher kommt, mit 35 Millimetern nun breitere Reifen besitzt (vorher: 28 mm) und einen neuen, komfortableren Sattel. Es soll ab 3.990 Euro kosten.

Das FREYGEIST puriste hingegen ist als Singlespeed konzipiert und kommt mit einem reduzierten Design zum Kunden. Derselbe muss sich auch keine Gedanken um schwarze Hosenbeine machen, denn das neue E-Bike ist mit einem Zahnriemen von Gates ausgerüstet, welcher keine Schmierung und so gut wie keine Wartung benötigt. Es soll für rund 3.000 Euro seine Käufer finden.

FREYGEIST puriste 2017

FREYGEIST puriste 2017

Beide Modelle haben die Akkus im leichten Aluminium-Rahmen integriert, welcher jeweils in drei Größen (46, 48 und 56 cm) erhältlich sein wird. Die Motoreinstellungen und Fahrstufe lassen sich per neuer App anpassen, die mittels Bluetooth mit dem Antriebssystem kommuniziert.

Detail Oberrohr Detail Antrieb

Einen kleinen Vorgeschmack auf das neue puriste von FREYGEIST gibt es hier:

Mehr zu den neuen Modellen finden Sie demnächst bei uns oder schon bald auf der Webseite des Unternehmens.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/weltpremiere-freygeist-zeigt-neue-modelle-auf-der-eurobike/68359/feed/ 0
Stromer ST1 X – Einstiegsklasse mit Spitzentechnologie https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/stromer-st1-x-einstiegsklasse-mit-spitzentechnologie/68330/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/stromer-st1-x-einstiegsklasse-mit-spitzentechnologie/68330/#respond Fri, 19 Aug 2016 08:46:34 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68330 Stromer ST1 X 2017

Zur Saison 2017 bringt der Premium-E-Bike-Hersteller Stromer seine wegweisende OMNI-Technologie in alle Modellreihen: In der Oberklasse ST2 und dem Flaggschiff ST2 S ohnehin bereits Standard, erhält nun auch die Einstiegsklasse

]]>
Stromer ST1 X 2017

Zur Saison 2017 bringt der Premium-E-Bike-Hersteller Stromer seine wegweisende OMNI-Technologie in alle Modellreihen: In der Oberklasse ST2 und dem Flaggschiff ST2 S ohnehin bereits Standard, erhält nun auch die Einstiegsklasse mit dem Modell Stromer ST1 X ein voll vernetztes Smart-Bike.

Damit und mit der Bündelung weiterer Kernkompetenzen im eigenen Haus richten sich die Schweizer darauf aus, weiterhin ihre Vorreiterrolle in der Branche zu verteidigen – ganz gemäß ihrem Credo: „Wir fangen dort an, wo andere aufhören“.

Technik aus dem Premium-Segment zum Preispunkt der Einstiegsklasse

Das “X” steht beim neuen Stromer ST1 X für “Crossing”: Technik und Design der Spitzenmodell- Reihe ST2 halten nun Einzug in die Einstiegsklasse des Premium-E-Bike-Herstellers. Dazu zählt insbesondere die bekannt herausragende Konnektivität samt eigener Omni-App mit Navigation, Feineinstellung und vollintegriertem Diebstahlschutz.

ST1x_O_C_Side260716_01

Aber auch in Sachen Power, Reichweite und Rahmendesign spickt der jüngste Spross bei der Oberklasse: Bei insgesamt gesteigerter Effizienz schiebt der eigens entwickelte Cyro-Drive- Motor den Fahrer mit in der Spitze satten 35 Nm voran. Die starke 618-Wattstunden-Batterie ermöglicht Reichweiten von bis zu 120 km, die das Bike zu einer echten Alternative in Sachen modernen Pendeln machen.

Klares, reduziertes Stromer-Design nochmals verfeinert

Stromer zielt schon immer auf ein aufgeräumtes Design ab, das die vielfältigen inneren Werte seiner eBikes möglichst elegant und sportlich verpackt. Folglich beherbergt der Rahmen des ST1 X, wie bei den Modellen der ST2-Reihe, ebenfalls das Touch-Display und den Großteil der Verkabelung.

ST1x_W_S_Side260716_01

Eine weitere Verfeinerung der Optik ermöglicht die 1×11-Schaltung, die mit einem einzelnen vorderen Kettenblatt auskommt und damit einen Umwerfer ebenso unnötig macht wie den zugehörigen, zweiten Schalthebel. So wird durch Reduzierung die Komplexität verringert, das Design verbessert und gleichzeitig der Performance kein Abbruch getan.

ST1x_O_S_Side260716_01

Technische Daten

Gesamtgewicht 26 kg, 618 Wh alternativ 814 Wh Li-Ionen-Akku/48V/4,5 kg, bürstenloser Gleichstrommotor Stromer CYRO Drive mit 500 W und 35 Nm, Unterstützung bis 45 km/h.

Ausstattung (u.a.)

Anfahr- und Schiebehilfe, Rekuperation, Boardcomputer, Diebstahlschutz, Smartphone App, Tektro Dorado- Bremsen, Shimano SLX-11-Gang-Schaltung, Frontlicht Roxim X4 EP, Rücklicht Busch + Müller Toplight Mini, Stromer Custom- Gepäckträger von Racktime.

Rahmengröße und -farben

17, 20 und 22 Zoll in der Sportvariante sowie eine Comfort-Variante in 17 Zoll. Jede Rahmengröße erhältlich in den Farben Charcoal, Weiß oder Orange.

UVP 4.990 EUR / 5.390 CHF

Mehr Informationen auch auf www.stromerbike.com.

Stromer ST1 X 2017

Über die myStromer AG

Die myStromer AG entwickelt und vermarktet weltweit innovative e-bikes. Die Stärke des Unternehmens liegt in der Entwicklung von Fahrradtechnik, elektrischen Komponenten, Software und deren Systemintegration. Durch unablässiges Streben nach höchster Qualität und innovativen Technologien, sowie die kontinuierliche Verbesserung der Design-Standards entsteht ein völlig neues, einzigartiges Fahrerlebnis. Die e-bikes von Stromer bieten so die ideale Lösung für die Herausforderungen des täglichen Pendelverkehrs im urbanen Raum. Die Schweizer e-bike-Marke aus der BMC Switzerland Gruppe wurde 2009 gegründet. Im März 2013 bezog die myStromer AG ihren Hauptsitz in Oberwangen bei Bern. In Oberwangen befinden sich neben dem Management die Entwicklungsabteilung, die Montage, die Logistik, eine Serviceabteilung sowie ein Stromer Flagshipstore. Einen zweiten Montagestandort für den europäischen Markt betreibt die myStromer AG in Riedstadt, Deutschland.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/stromer-st1-x-einstiegsklasse-mit-spitzentechnologie/68330/feed/ 0
Velokonzept 2017 mit sechs Veranstaltungen deutschlandweit https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/velokonzept-2017-mit-sechs-veranstaltungen-deutschlandweit/68298/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/velokonzept-2017-mit-sechs-veranstaltungen-deutschlandweit/68298/#respond Fri, 19 Aug 2016 04:14:23 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68298 _VELOHamburg_Velokonzept_2017_

Velokonzept erweitert für die Saison 2017 ihr Portfolio. Nach der renommierten VELOBerlin und der diesjährigen Premiere in Frankfurt konnte die Hanse- und baldige Fahrradstadt Hamburg für ein drittes VELO Event

]]>
_VELOHamburg_Velokonzept_2017_

Velokonzept erweitert für die Saison 2017 ihr Portfolio. Nach der renommierten VELOBerlin und der diesjährigen Premiere in Frankfurt konnte die Hanse- und baldige Fahrradstadt Hamburg für ein drittes VELO Event gewonnen werden.

Mit den Fahrradmessen in München und Bremen sowie dem Radfest im Rahmen der Mecklenburger Seenrunde finden zwischen Februar und Juli 2017 sechs Fahrrad-Events von Velokonzept deutschlandweit statt!

Entdecken, Testen, Kaufen.

Die Veranstaltungen dienen als Plattformen für Produktpräsentationen von Neuigkeiten und Trends, Austausch zwischen Branche und Publikum sowie spannendem Fahrradkulturprogramm. Hersteller und Handel treffen auf interessierte, breit gefächerte und kaufkräftige Besucher sowie auf eine breite Resonanz in Richtung Presse und Politik mit überregionaler Strahlkraft.

Die VELO Events 2017:

01.-02. April 2017 VELOBerlin. Das Fahrradfestival.
13.-14. Mai 2017 VELOHamburg. Das Fahrradfestival.
10.-11. Juni 2017 VELOFrankfurt. Die Erlebnismesse rund ums Rad.

Auch die erfolgreichen Fahrradausstellungen auf den großen Publikumsmessen und -veranstaltungen werden 2017 ausgebaut:

22.-26. Februar 2017 f.re.e. Die Reise- und Freizeitmesse München
11.-12. März 2017 RAD + OUTDOOR Bremen
26.-27. Mai 2017 Mecklenburger Seen Runde Radfest

VELOHamburg 2017. Das Fahrradfestival.

2017 findet die Premiere des VELOHamburg Fahradfestivals in der Rindermarkthalle in St. Pauli statt. Veranstaltet von der Hamburger Eventagentur Leomotion in Zusammenarbeit mit Velokonzept und der DuMont Mediengruppe, dem Inhaber der Hamburger Morgenpost, wird die Hansestadt mit Fahrradleben erfüllt. Urban, Adventure, E-Bike und Testival: die vier VELO Areas locken die Besucher zum Erleben, Testen & Kaufen ins Herz Hamburgs.

Die Veranstaltung findet vom 13.-14. Mai 2017 statt. Mehr zum neuen Fahrrad-Event auch auf www.velohamburg.com (Webseite im Aufbau) und bald bei uns.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/velokonzept-2017-mit-sechs-veranstaltungen-deutschlandweit/68298/feed/ 0
COBI macht jede Fahrrad- oder E-Bike-Fahrt zu einem smarten Erlebnis https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/cobi-macht-jede-fahrrad-oder-e-bike-fahrt-zu-einem-smarten-erlebnis/68309/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/cobi-macht-jede-fahrrad-oder-e-bike-fahrt-zu-einem-smarten-erlebnis/68309/#respond Thu, 18 Aug 2016 17:52:59 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68309 COBI Erlebnis

Durch die intelligente Verbindung von Smartphone und Fahrrad wird das Radfahren revolutioniert und ein völlig neues Erlebnis geschaffen. Das international ausgezeichnete System ergänzt Fahrräder und moderne eBikes mit intelligenten Assistenzfunktionen

]]>
COBI Erlebnis

Durch die intelligente Verbindung von Smartphone und Fahrrad wird das Radfahren revolutioniert und ein völlig neues Erlebnis geschaffen. Das international ausgezeichnete System ergänzt Fahrräder und moderne eBikes mit intelligenten Assistenzfunktionen für mehr Sicherheit, mehr Komfort und mehr Spaß auf Radwegen aller Art. Mit COBI beginnt die Zukunft fahrradbasierter Mobilität. Eine neue und zukunftsweisende Dimension des Radfahrens.

Musik hören, den Wetterbericht abrufen, Echtzeitdaten wie Geschwindigkeit und zurückgelegte Kilometer anzeigen oder unterwegs telefonieren? Kein Problem – COBI macht jede Fahrt zum Erlebnis. Und dank des integrierten Daumen-Controllers sowie des Audio-Feedbacks braucht man weder die Hände vom Lenker noch die Augen von der Straße zu nehmen.

COBI-Lifestyle-Kommunikation

Endlich Fahren ohne nerviges Hantieren mit dem Smartphone. Verfügbar für iOS und Android passt das System auf fast alle Fahrräder und ist mit nahezu jedem Smartphone (4“ bis 6“) kompatibel.

Steuerung und Ladung des Smartphones

Der COBI Hub nutzt als Bordcomputer ein Smartphone, das man einfach in diesen einsetzt. So ist es bestens geschützt und wird über den Daumen-Controller gesteuert. Egal ob Urban Bike, Fitnessbike, Mountainbike, Hollandrad oder eBike – das Smartphone findet mit COBI immer einen zentralen, sicheren Platz während der Fahrt durch den Straßendschungel und garantiert maximalen Fahrspaß mit beiden Händen am Lenker.

Das Smartphone wird automatisch geladen, sobald es in den COBI Hub eingesetzt wird. So lässt sich die Laufzeit des Smartphones selbst für lange Fahrradtouren über mehrere Stunden oder gar Tage verlängern. Zum Laden des Battery Pack gibt es zwei Möglichkeiten: über ein Micro-USB- Kabel oder über den Nabendynamo des Fahrrads, sofern vorhanden.

Die übliche Betriebsdauer von bis zu 10 Stunden lässt sich bei Bedarf mit einem zusätzlichen COBI Battery Pack verlängern. Bei modernen eBikes lädt COBI das Smartphone im Hub direkt über den Fahrradakku1. Ein Battery Pack ist hier nicht notwendig.

3D Navigation, Live-Wettervorhersagen, Musik-Steuerung, Anruf-Funktion und Fitness-Tracking

Die COBI App ist das Herzstück des Systems. Mit vielseitiger Funktionalität und Detailverliebtheit wurde sie auf die Bedürfnisse eines Radfahrers maßgeschneidert. Über die intuitive Bedienung der 3D Navigation kann nicht nur von A nach B navigiert werden, sondern auch zwischen drei Routenoptionen (kürzeste Route, schnellste Route, ruhigste Route) gewählt werden. Somit findet jeder den für sich passenden Weg – vom sportlichen Sprint bis hin zur urbanen Erkundungstour.

COBI-Lifestyle-UniversalMount-Android-App-Fitness-hinten

In Zusammenarbeit mit Accuweather stellt COBI minutengenaue und standortbezogene Live-Wettervorhersagen zur Verfügung. So lassen sich für anstehende Radtouren die wichtigsten Infos wie Regenwahrscheinlichkeit und gefühlte Temperatur anzeigen. Für die beste Unterhaltung auf dem Fahrrad – egal ob mit Freunden oder dem neuen Lieblingssong – lassen sich auch Anrufe und Musik intuitiv bedienen und abrufen.

COBI kann jede Smartphone-Musikquelle nutzen und steuern. Der Radfahrer entscheidet, was er während der Fahrt hören will: von seinen eigenen Songs und Hörbüchern über Spotify bis hin zu Podcasts. Mit dem modernen Cockpit können Bluetooth-Komponenten wie z.B. Bluetooth Headsets für den Musikgenuss und Telefonate, aber auch Herzfrequenz- und Trittfrequenzsensoren, problemlos verbunden werden.

COBI-Lifestyle-Musik

Über angeschlossene Fitness-Tracker und Wearables lassen sich Daten wie zum Beispiel Puls und verbrannte Kalorien messen und in Echtzeit auf dem Smartphone-Display ablesen. iPhone Nutzer können ihre Fitnessdaten zudem über die Gesundheits-App Health von Apple dokumentieren.

Einmal mit COBI verbunden, erkennt Health automatisch mit dem Fahrrad zurückgelegte Strecken und speichert diese ab. Das Angebot im Fitnesstracking-Bereich wird kontinuierlich erweitert und schließt bald auch Google Fit mit ein.

Umfassende Sicherheit

Innovation und Sicherheit gehen mit COBI Hand in Hand. Mit dem markanten und intelligenten Lichtsystem von COBI wird man nie übersehen. Das AmbiSense Lichtsystem funktioniert mit Sensoren und stellt sich auf jede Fahrsituation selbstständig ein. Tagfahr-Licht bei Helligkeit, Low-Power-Beam für den Abend und Full-Beam bei Dunkelheit, wenn es richtig hell werden soll. Dazu kommt ein intelligentes Rücklicht.

COBI-Lifestyle-Ruecklicht_Nacht

COBI wacht außerdem auch über das Rad, wenn der Besitzer nicht da ist. Der im Hub zentral verbaute, wassergeschützte Lautsprecher fungiert gleichzeitig als elektronische Klingel und als lauter Diebstahl-Alarm. Zusätzlich wird mit einem Lichtsignal Aufmerksamkeit erregt, wenn sich Langfinger an dem Fahrrad zu schaffen machen.

COBI ist ein intelligent vernetztes Fahrradsystem. Nur durch die perfekte Kombination von Hard- und Software-Welten wird eine vollkommen neue Dimension des Fahrradfahrens eröffnet. Die COBI App ist kostenlos im Apple App Store und bei Google Play erhältlich.

Alle Komponenten sind wassergeschützt und stoßfest. Für das iPhone 6(s) und 6(s) Plus steht außerdem eine spezielle COBI Regenhülle zur Verfügung, die das Smartphone trocken hält. Dank Bluetooth-Verbindung bleibt es weiterhin mit COBI verbunden und funktioniert wie gehabt.

Über den Online-Shop von COBI wird das Connected Bike System an Kunden in 34 Länder geliefert. Außerdem wird COBI ab diesem Sommer auch ein Standard-Feature bei Fahrrädern ausgewählter, renommierter europäischer und nordamerikanischer Hersteller sein.

COBI-Lifestyle-Unterfuehrung-Tagfahrlicht

Der UVP bewegt sich, je nach Ausstattung, zwischen 249 Euro und 339 Euro2. Von der schnellen Montage und Installation der COBI App auf dem Smartphone bis hin zu den für das Fahrrad optimierten Funktionen wie Navigation und Wettermeldungen – das COBI System eröffnet jedem begeisterten Radfahrer eine neue Dimension.

WP-Appbox: COBI (Kostenlos, Google Play) →

WP-Appbox: COBI (Kostenlos, App Store) →

Weitere Informationen unter: www.cobi.bike

1Die folgenden eBike-Systeme sind mit COBI kompatibel: Bosch Active Line (Modelljahr 2014-2016), Bosch Performance Line (Modelljahr 2014-2016), Bosch Performance Line CX, Bosch Nyon (Controller muss durch Intuvia-Controller ersetzt werden). Andere Antriebe von TranzX, Brose und Impulse werden auch unterstützt. Diese Systeme werden jedoch aktuell nur vormontiert auf neuen Fahrrädern ausgeliefert und sind noch nicht als Nachrüst-Satz im Online Shop erhältlich.

2COBI sport (Hub und Daumencontroller) 249 Euro, COBI (Hub, Daumencontroller und Frontlicht) 299 Euro, COBI plus (Hub, Daumencontroller, Front- und Rücklicht) 339 Euro.

Übersicht Lieferumfang COBI für normale Fahrräder und eBikes

COBI ist für normale Fahrräder und eBikes in drei Ausführungen verfügbar. Aufbauend auf COBI sport kann der Hub um AmbiSense Front- und Rücklicht erweitert werden.

COBI sport
UVP 249 Euro

cobiset-cobi_sport-mount-case

Lieferumfang:

• Kostenloser Download der COBI App für iOS / Android
• COBI Hub
• iPhone Mount Case mit Regenschutz / Universal Mount Case für Android und
iPhone (4-6“ Displaygröße)
• Anleitung
• Daumen-Controller (für normale Fahrräder)
• Battery Pack (für normale Fahrräder)
• USB-Ladekabel (für normale Fahrräder)

COBI
UVP 249 Euro

cobiset-cobi_standard-mount-case

Lieferumfang:

• Kostenloser Download der COBI App für iOS / Android
• COBI Hub
• iPhone Mount Case mit Regenschutz / Universal Mount Case für Android und
iPhone (4-6“ Displaygröße)
• Anleitung
• Daumen-Controller (für normale Fahrräder)
• Battery Pack (für normale Fahrräder)
• USB-Ladekabel (für normale Fahrräder)
• AmbiSense Frontlicht

COBI plus
UVP 339 Euro

stage-cobi_plus-bosch-universal_mount_1500x1125

Lieferumfang:

• Kostenloser Download der COBI App für iOS / Android
• COBI Hub
• iPhone Mount Case mit Regenschutz / Universal Mount Case für Android und
iPhone (4-6“ Displaygröße)
• Anleitung
• Daumen-Controller (für normale Fahrräder)
• Battery Pack (für normale Fahrräder)
• USB-Ladekabel (für normale Fahrräder)
• AmbiSense Frontlicht
• AmbiSense Rücklicht

Kaufen? Hier entlang.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/cobi-macht-jede-fahrrad-oder-e-bike-fahrt-zu-einem-smarten-erlebnis/68309/feed/ 0
Dienstradtrend beschert Händlern neue Kunden https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/dienstradtrend-beschert-haendlern-neue-kunden/68285/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/dienstradtrend-beschert-haendlern-neue-kunden/68285/#respond Thu, 18 Aug 2016 15:25:14 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68285 Dienstradtrend

Ende August lädt die Messe Eurobike Radfans aus aller Welt nach Friedrichshafen ein. Rund 1350 Aussteller aus 53 Ländern präsentieren dann die Neuheiten der Branche. Die ersten drei Messetage sind

]]>
Dienstradtrend

Ende August lädt die Messe Eurobike Radfans aus aller Welt nach Friedrichshafen ein. Rund 1350 Aussteller aus 53 Ländern präsentieren dann die Neuheiten der Branche. Die ersten drei Messetage sind den Fachhändlern vorbehalten.

Welche Trends sich 2017 auch durchsetzen werden – der Dienstradtrend wird sich allen Einschätzungen nach weiter verstärken, was Fachhändler freuen dürfte, können sie ihre Kunden über diesen Finanzierungsweg endlich auch mit Top-Modellen ausrüsten.

Dienstradtrend birgt viele Vorteile

Ein erfahrener Händler ist Frank Garmhausen. Der Inhaber der Zweirad- Lounge in der Nähe von Bremen bietet das Leasing von Diensträdern bereits seit 2013 an. Er will sich auf der Eurobike über neue Modelle für Pedelecs und E-Bikes informieren.

Diensträder können mit Unterstützung des Finanzamtes zu besonders günstigen Konditionen über den Arbeitgeber geleast werden. Garmhausen erklärt die Vorteile für ihn als Fachhändler:

Für die meisten Kunden wird das Thema Dienstrad erst ab einem Verkaufspreis von rund 2000 Euro interessant. Das sind Beträge, die sonst in den wenigsten Fällen für ein neues Rad ausgegeben werden. Und während die Kunden ihr Top-Rad über drei Jahre zu günstigen Konditionen finanzieren können, habe ich den Bruttopreis innerhalb von zwei bis vier Tagen schon auf meinem Konto.Frank Garmhausen

Garmhausen freut sich auch über die Marketingaktivitäten der verschiedenen Anbieter von Dienstradleasing: „Nach jedem Zeitungsartikel über Diensträder stehen bei mir neue Kunden im Geschäft, die sich ein Modell aussuchen möchten.“ Mindestens 500 Euro sollte ein Dienstrad kosten. In der Wahl von Hersteller und Marke sind seine Kunden frei.

Dienstradtrend_

Das ermöglicht zumindest Garmhausens Kooperationspartner mein-dienstrad.de. Zubehör und Versicherungen kann Garmhausen zudem anbieten. Um die Organisation des Leasinggeschäftes müssen sich weder er noch seine Kunden kümmern. Das übernimmt mein-dienstrad.de.

Das Unternehmen ist seit 2012 am Markt: Mit Leasing eBike hat es sich bereits erfolgreich etabliert und mit meindienstrad. de eine weitere Marke hinzugefügt, um zu verdeutlichen, dass auch Räder ohne Hilfsmotor als Dienstrad geleast werden können.

Vorteile für Fachhändler

Ronald Bankowsky, Gründer von Leasing-eBike und mein-dienstrad.de beschreibt die Vorteile für Händler aus seiner Sicht:

Wir führen neue Kunden gezielt in den örtlichen Handel. Mit uns können die Händler so zusätzlichen Umsatz generieren. Dabei entsteht für den Händler nur ein geringer administrativer Aufwand, der sich aber lohnt: Die Fachhändler beraten die Kunden und verkaufen uns die Räder zum Bruttolistenpreisen. Für die Leasing-Abwicklung nimmt mein-dienstrad.de nur eine geringe Provision. Die Marge zwischen Einkaufs- und Bruttolistenpreis je Rad bleibt dem Fachhändler erhalten. Zudem kann der Fachhändler durch den Verkauf von Zubehör und den Abschluss von Wartungsverträgen profitieren.Ronald Bankowsky

Einen Leasingrechner und weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.mein-dienstrad.de.

Über Mein-Dienstrad.de

Gestartet als Leasing eBike ist das Unternehmen seit 2012 am Markt erfolgreich. Den Startschuss erteilten die Landesfinanzminister mit Ihrem Beschluss, das Dienstrad dem Dienstwagen steuerlich gleichzustellen. Heute unterstützt mein-dienstrad.de Unternehmen bei der erfolgreichen Umsetzung von innovativen Mobilitätskonzepten. Die Vermittlung zwischen Kunden und Leasing-Anbietern ist dabei genauso Aufgabe des Unternehmens, wie die Beratung bei der Auswahl von Fahrrädern oder die Abwicklung von Serviceaufträgen. Um deutlich zu machen, dass das Dienstrad-Konzept nicht ausschließlich auf E-Bikes anzuwenden ist, hat sich das Unternehmen 2015 dazu entschlossen, die Marke mein-dienstrad.de ins Leben zu rufen. Der Name ist zwar neu, die Ansprechpartner sind jedoch dieselben.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/dienstradtrend-beschert-haendlern-neue-kunden/68285/feed/ 0
2. Nyon Update 2016 – ein Blick hinein https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/2-nyon-update-2016-ein-blick-hinein/68239/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/2-nyon-update-2016-ein-blick-hinein/68239/#comments Thu, 18 Aug 2016 04:41:00 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68239 2. Nyon Update 2016

Rechtzeitig vor der Eurobike 2016 kommt das 2. Nyon Update, welches für die Funktionalität des soeben eines Facelifts unterzogenen Bosch eBike Connect Portals notwendig ist und diesem die notwendigen Daten

]]>
2. Nyon Update 2016

Rechtzeitig vor der Eurobike 2016 kommt das 2. Nyon Update, welches für die Funktionalität des soeben eines Facelifts unterzogenen Bosch eBike Connect Portals notwendig ist und diesem die notwendigen Daten für die Anzeige bzw. Auswertung zuliefert.

Zweimal im Jahr soll das Nyon laut Bosch eBike Systems einem Software-Update unterzogen werden, wobei meist auch der Funktionsumfang weiter kontinuierlich ausgebaut wird.

Nyon-Update bringt Verbesserungen im Detail

Waren im April noch lang ersehnte Funktionen wie die Topo-Reichweite noch Inhalt des Updates, so werden beim zweiten Update dieses Jahr dann viele Detailverbesserungen hinsichtlich Bedienung, Aussehen, Datenerfassung und Funktionalität vorgenommen.

Den gesamten Umfang der Aktualisierung finden Sie in einem Beitrag, den wir ein paar Tage früher veröffentlicht haben (siehe oben). In diesem Artikel möchten wir zeigen, was sich konkret beim Nyon geändert hat.

2. Nyon Update 2016

Nach der Installation des Updates startet der Bosch Nyon Bordcomputer mehrmals neu, bevor er sich auf den ersten Blick nahezu unverändert seinem Nutzer darstellt. Doch die meisten Änderungen stecken unter der Haube.

Nyon_Neustart_2016

Nach dem Start präsentiert sich das seit April bekannte Dashboard, welches die wichtigsten Kennzahlen in moderner Gestaltung aufzeigt und damit eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Fahrdaten bietet.

Bosch_Nyon_2500_2016

Offensichtlich sind die Änderungen in diesem August erstmal nicht, vieles sind Kleinigkeiten, die aber für manche Leute einen großem Mehrwert bieten. So ist die Prozentanzeige beim Ladestand zurückgekommen, ebenso lassen sich wieder Gesamtnutzungsdauer pro Benutzer und Antrieb abrufen.

Weiter ist die Arbeitsadresse als Navigationsziel dazu gekommen, so dass man nun anstatt “Bring mich nach Hause” auch “Bring mich zur Arbeit” wählen kann. Bei der folgenden Navigation stehen dem Nutzer nun neun statt bisher fünf Zoom-Stufen zur Verfügung, wobei die letzten fünf Stufen auch bei 3D-Einstellung erweiterte 2D-Stufen sind. Damit ist es einfach, einmal kurz den Überblick über den Streckenverlauf zu bekommen.

Zudem übermittelt der Nyon Bordcomputer dem eBike Connect portal nun mehr Daten, die dann eine erweiterte Darstellung wie hier im Screenshot erlauben. Neu ist hier seit dem Update die Aufteilung der Antriebsleistung in Motor und Fahrer im Kreisdiagramm, die genutzten Stufen funktionierten schon davor.

nyon_portal_detail

Die im neuesten Update implementierten Änderungen wissen zu gefallen und bringen Vorteile in der Praxis. Noch mehr Details über diese und in Zukunft geplante Features werden wir auf der Eurobike 2016 direkt von Bosch eBike Systems in Erfahrung bringen und dann hier berichten.

Bis dahin stehen alle Informationen auf auf www.bosch-ebike.com oder www.ebike-connect.com zur Verfügung.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/2-nyon-update-2016-ein-blick-hinein/68239/feed/ 2
Neuer Pendix Akku wird auf der Eurobike vorgestellt https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/neuer-pendix-akku-wird-auf-der-eurobike-vorgestellt/68232/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/neuer-pendix-akku-wird-auf-der-eurobike-vorgestellt/68232/#respond Wed, 17 Aug 2016 09:21:17 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68232 Neuer Pendix Akku 2017

Zum Auftakt der diesjährigen Eurobike stellt das Startup Pendix aus Zwickau, das Fahrrad-Nachrüstantriebe herstellt, seine neue Pendix Akku-Generation in zwei Varianten vor: den ‚Pendix 500‘ mit höherer Reichweite und ein

]]>
Neuer Pendix Akku 2017

Zum Auftakt der diesjährigen Eurobike stellt das Startup Pendix aus Zwickau, das Fahrrad-Nachrüstantriebe herstellt, seine neue Pendix Akku-Generation in zwei Varianten vor: den ‚Pendix 500‘ mit höherer Reichweite und ein Update des bisherigen ‚Pendix 300‘.

Der neue ‚Pendix 500‘ bietet mit einer größeren Kapazität von 504 Wattstunden eine Reichweite von bis zu 160 km. Er ist nur 24 Prozent größer, liefert aber 65 Prozent mehr Leistung als das Vorgängermodell.

Der ‚Pendix 300‘ 2.0 ist künftig, ebenso wie der ‚Pendix 500‘, mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet, zum Laden von beispielsweise Handys, Navigationsgeräten und Lampen. Die Modelle passen in dieselbe Halterung, können also nach Bedarf ausgetauscht werden. Sie basieren auf neuester Lithium-Ionen-Technologie.

Antrieb_u_Akku_mHintergrund © Pendix

Thomas Herzog, CEO und Mitgründer von Pendix:

Unser Antrieb ist ausgereift und bereits sehr erfolgreich, aber wir entwickeln unsere Idee permanent weiter. Stehenbleiben ist für uns keine Option. Nach dem Marktstart des Pendix im September 2015 hat das Feedback von Kunden und Händlern deutlich gezeigt, dass eine größere Reichweite für viele absolute Priorität hat. Unser nächster Schritt war deshalb die Entwicklung eines leistungsfähigeren Akkus. Außerdem planen wir eine App für unsere Nutzer, schon heute sind alle Akkus dafür mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet.Thomas Herzog

Die Markteinführung der neuen Akku-Modelle ist für Anfang 2017 geplant. Die Eurobike findet vom 31. August bis zum 4. September in Friedrichshafen statt. Pendix stellt in Halle A6 am Stand 403 aus.

Family © Pendix

Mehr zum neuen Pendix Akku und viele weitere Informationen finden Sie demnächst hier bei uns oder auf www.pendix.de.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/neuer-pendix-akku-wird-auf-der-eurobike-vorgestellt/68232/feed/ 0
24h-MTB-Event in Stuttgart geht in die 2. Runde https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/24h-mtb-event-in-stuttgart-geht-in-die-2-runde/68133/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/24h-mtb-event-in-stuttgart-geht-in-die-2-runde/68133/#respond Tue, 16 Aug 2016 14:59:30 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68133 24h-MTB-Event

Nach der erfolgreichen Premiere 2015 findet in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart am 27. und 28. August 2016 erneut ein NONSTOP MTB-Rennen auf den Fildern statt.

Bei den „FOCUS 24H FESTIVAL

]]>
24h-MTB-Event

Nach der erfolgreichen Premiere 2015 findet in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart am 27. und 28. August 2016 erneut ein NONSTOP MTB-Rennen auf den Fildern statt.

Bei den „FOCUS 24H FESTIVAL von STUTTGART epowered by Bosch ” stehen die Stollenreifen zu keiner Zeit still. In Einer, Zweier, Vierer & Achter-Teams sind die Teilnehmer permanent auf einem 7 Kilometer langen Rundkurs mit Start und Ziel auf der Messe Stuttgart unterwegs.

Es siegt der Fahrer bzw. das Team mit den meisten Runden bzw. gefahrenen Kilometern. Den Rahmen bildet die außergewöhnliche Atmosphäre am Puls des Verkehrs, am Flughafen, an der Messe, über und unter der Autobahn.

In Süddeutschland einzigartig! Start und Ziel ist in einer Messehalle der Messe Stuttgart. Da stehen die Partypeople rund um die Biker – ebenfalls – zu keiner Zeit still.

Außerdem wird erneut der BOSCH eBike Hero gesucht!

Fahrtechnik-Training auf dem E-Bike

Im Rahmen des Mountainbike-Events werden jetzt erstmals ein Fahrtechnik-Training für geführte Touren mit eBikes angeboten.

Für das Fahrtechnik-Training hat das Team von Bosch eBike Systems die Südtirolerin Greta Weithaler gewinnen können. Die 20-Jährige war Leistungssportlerin und als Juniorin zweifache Weltcupsiegerin.

greta_weithaler

Bereits an ihrem zehnten Geburtstag stand Greta Weithaler erstmals nach einem Mountainbike-Rennen auf dem Podium, bevor es dann in großen Schritten bis an die italienische Spitze ihrer Altersklasse. Vier Meister-Jerseys hat sie zuhause hängen.

Sie ist also sehr versiert in Sachen Radbeherrschung, Kurventechnik, Brems-Manöver und was auf dem Mountainbike sonst noch so gebraucht wird.

Inzwischen hat Greta Weithaler das Wettkampf-Bike zwar an den Nagel gehängt und studiert in Bayreuth Biologie, doch die sympathische und aufgeschlossene junge Dame weiß natürlich immer noch worauf es ankommt. Auch beim eBike, mit dem sie sich intensiv beschäftigt.

Einstellung auf das spezielle Fahrverhalten notwendig

Im Rahmen des FOCUS 24h-Festival von Stuttgart können Leute, die nicht am Rennen teilnehmen jetzt kostenlos von Weithalers Qualitäten, von ihrem Wissen profitieren und mit ihr auch kleine geführte Touren unternehmen.

Das Fahrverhalten des eBike unterscheidet sich teilweise stark vom herkömmlichen Bike. Neben dem richtigen Gang ist es wichtig die ideale Unterstützungsstufe zu finden, das Pedalier-Verhalten richtig einzuschätzen und die Reichweite anhand der Kilometer und Höhenmeter zu kalkulieren. All das und noch viel mehr wird bei diesem Fahrtechniktraining geschult.

24h-MTB_bosch_ebike

Mit dem Extra-Schub kombiniert, entsteht beim Mountainbiken mit eBike ein besonderes Fahrgefühl – speziell auf schwierigen Passagen wie etwa steilen Wurzel-Trails oder Anstiegen. Auch bergauf erlebt der Biker einen echten Flow, den er bis dato nur bei Downhill-Fahrten zu spüren bekam – der Uphill Flow.

Für Test-Bikes Anmeldung erforderlich

Die eineinhalbstündigen Kurse finden am Freitag um 18:00 und am Samstag jeweils um 13:00 und 16 :00 Uhr sowie am Sonntag um 09:30 Uhr statt. Los geht’s am Bosch-Stand. Teilnehmen kann jeder, der 18 Jahre alt ist (ab 16 Jahre mit Erlaubnis der Eltern) und einen Helm und Handschuhe mitbringt. Knie- und Ellbogenschoner sollten nach Möglichkeit getragen werden. Ein eigenes eBike ist von Vorteil; eventuell stehen aber auch Testbikes von FOCUS zur Verfügung (Vorab-Anmeldung erforderlich).

Die Anmeldung zum Fahrtechniktraining erfolgt vor Ort am Bosch-Stand in Halle 5 der Messe Stuttgart. Wer sich verbindlich voranmelden möchte, schreibt an eBike-Training@skyder.de eine E-Mail mit folgenden Angaben: Name, Vorname, Alter, Körpergröße, Wunschtermin.

Mehr Infos und Meldungen für das FOCUS 24h-Festival epowered by Bosch auf www.24hrace-stuttgart.de.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/24h-mtb-event-in-stuttgart-geht-in-die-2-runde/68133/feed/ 0
BMZ 3Tron: weltweit erste 21700-Zelle mit doppelter Lebensdauer https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bmz-3tron-weltweit-erste-21700-zelle-mit-doppelter-lebensdauer/68124/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bmz-3tron-weltweit-erste-21700-zelle-mit-doppelter-lebensdauer/68124/#comments Tue, 16 Aug 2016 04:33:24 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68124 BMZ_Logo

Neben Haushaltsgeräten, Werkzeugen und Gartengeräten haben Akkus vor allem im E-Bike-Bereich einen nicht enden wollenden Boom ausgelöst.

Doch gerade E-Bikes leben meist weitaus länger als ihre Stromspender: Nach spätestens 3

]]>
BMZ_Logo

Neben Haushaltsgeräten, Werkzeugen und Gartengeräten haben Akkus vor allem im E-Bike-Bereich einen nicht enden wollenden Boom ausgelöst.

Doch gerade E-Bikes leben meist weitaus länger als ihre Stromspender: Nach spätestens 3 Jahren ist ein handelsüblicher Akku mit Zellen im Format 18650 erschöpft, die maximale Anzahl der Ladezyklen erreicht.

Pech, wenn sich der Batterieblock dann nicht einmal austauschen lässt – und das Bike seiner eigentlichen Bestimmung nicht mehr nachkommen kann. Von der schwierigen Entsorgung ganz zu schweigen.

Die Spezialisten von BMZ haben das Problem erkannt und gemeinsam mit einem weiteren Global Player der Branche einen Akku entwickelt, der doppelt so lange hält wie herkömmliche Akkus – und der die Branche revolutionieren wird. Sein Name: 3Tron.

In seiner Leistungsfähigkeit markiert 3Tron nicht weniger als einen Quantensprung. Die verlängerte Lebensdauer von bis zu 12 Jahren basiert darauf, dass der Akku weniger Wärme entwickelt und bis zu 60 % mehr Kapazität besitzt. Das ermöglicht eine radikale Reduzierung der Ladezyklen – den Akku-Killern schlechthin. Auch schnelles Nachladen zwischendurch ist viel seltener notwendig.

BMZ 3Tron

BMZ setzt bei 3Tron auf ein ganz neues Format: Statt in der Größe 18650 (18 mm Durchmesser und 65 mm Höhe) wird 3Tron als 21700-Zelle (21 mm Durchmesser und 70 mm Höhe) produziert. Mit dem herkömmlichen Format wäre der Leistungssprung nicht zu erreichen.

Das 3Tron Akkusystem setzt damit als weltweit erstes System im Format 21700 den Standard in dieser neuen Klasse; denn dass andere Hersteller nachziehen und ebenfalls im 21700-Format produzieren werden, ist klar: Die Entwicklungsmöglichkeiten des 18650er-Zellenformats sind ausgereizt.

3Tron wartet dagegen mit weiteren Superlativen auf: So werden in den 21700er Zellen hochwertigste Materialien und stärkere Stromleiter verbaut, der Anteil von aktivem Zellmaterial wurde stark erhöht. Dadurch konnte die Energieabgabe um volle 50 % gesteigert werden. Dank niedrigerem Innenwiderstand stieg die Leistung um 68 %. Und beim Entladestrom liegt 3Tron sogar um das Vierfache über handelsüblichen Akku-Zellen.

Der neue 3Tron-Akku ist aber nicht nur stärker, langlebiger und ausdauernder als eine 18650-Zelle, sondern durch die verwendeten Premium-Materialien auch leichter – und damit geradezu prädestiniert für den E-Bike Bereich.

Für höchste Qualität bürgt einer der weltweit führenden Zellhersteller mit über 300 Millionen produzierten Zellen pro Jahr. Montiert werden die 3Tron-Kraftpakete zukünftig in Europas Gigafactory: bei BMZ.

Hier, in Karlstein bei Aschaffenburg, steht die mit 55.000 m2 Fläche größte Batteriefabrik Europas. Dort werden die Akkus im firmeneigenen Prüfzentrum auch auf Herz und Nieren getestet. So kommt zur Qualität die Sicherheit Made in Germany gleich mit dazu.

Beste Voraussetzungen für jahrelangen ungetrübten E-Bike-Spaß!

Mehr Informationen auch auf www.bmz-gmbh.de.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bmz-3tron-weltweit-erste-21700-zelle-mit-doppelter-lebensdauer/68124/feed/ 3
BH Bikes mit Yamaha PW-X Modellen für 2017 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bh-bikes-mit-yamaha-pw-x-modellen-fuer-2017/68114/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bh-bikes-mit-yamaha-pw-x-modellen-fuer-2017/68114/#comments Mon, 15 Aug 2016 15:10:50 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68114 BH Bikes Yamaha PW-X 2017

Der baskische Fahrradhersteller BH BIKES wird in einem Teil seiner 2017er Range auch den brandneuen PW-X Motor von YAMAHA verbauen.Die Spanier haben in 2017 erstmals eine eigene Serie namens REBEL

]]>
BH Bikes Yamaha PW-X 2017

Der baskische Fahrradhersteller BH BIKES wird in einem Teil seiner 2017er Range auch den brandneuen PW-X Motor von YAMAHA verbauen.Die Spanier haben in 2017 erstmals eine eigene Serie namens REBEL mit Yamaha Motoren in Ihre Range mit aufgenommen.

Die Highlight Modelle der Serie, das REBEL 27,5+ PRO und das LYNX 5.5 27,5+, sind mit dem brandneuen PW-X Motor von Yamaha ausgestattet; somit gehört BH BIKES zu einer der wenigen Firmen, welche den Motor 2017 in Deutschland verkaufen werden.

Der neue Motor der Japaner zeichnet sich durch ein geringeres Gewicht (380 Gramm), weniger Platzbedarf (-13% kleiner) und ein höheres maximales Drehmoment (80Nm) gegenüber dem bewährten PW Motor aus.

Yamaha_PW-X_2017

Auch verbaut BH BIKES das neue Display und die Lenkerbedieneinheit von Yamaha. Die Montage des Displays ist neben dem Vorbau vorgesehen, was dieses besser vor Beschädigungen schützen soll (zusätzlich zum äußerst robusten Gehäuse).

Die Lenkerbedieneinheit ist vom Griff weg sehr gut zu bedienen und auf die wesentlichen Funktionen begrenzt. Als Akku wird die neue 500Wh Variante der Japaner genutzt, welche sich schön in das Rahmendesign integriert. Eingesetzt wird der Motor bei den beiden 27,5+ Modellen der Basken.

Lenkerbedieneinheit

Lenkerbedieneinheit

Das Fully LYNX 5.5 überzeugt durch sein bereits im „Non-E“ Segment eingesetztes und bewährtes SplitPivot Hinterbausystem, 140mm Federweg und eine perfekt auf Traileinsatz- und den Motor abgestimmte Geometrie.

BH Bikes Yamaha PW-X 2017

BH Bikes Rebel Lynx 5.5 2017

Das Hardtail 27,5+ Pro überzeugt durch seine robuste, trailfähige und extrem wendige Geometrie. Ausgestattet werden beide Bikes mit hochwertiger FOX 32 FLOAT Gabel bzw. beim Fully Float Dämpfer und XT Komponenten von SHIMANO.

BH_Bikes_Rebel_275_Pro_2017

BH Bikes Rebel 27,5+ Pro 2017

Optional und gegen Aufpreis hat man noch die Möglichkeit, die Bikes mit sinnvollem Trailkit mit absenkbarer Sattelstütze von KINDSHOCK zu bekommen. Die beiden Bikes werden erstmalig auf der kommenden EUROBIKE in Friedrichshafen Händlern und Endverbrauchern präsentiert.

Mehr Infos gibt es nach der Eurobike hier bei uns oder aber in den nächsten Wochen auf den Webseiten von BH Bikes.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bh-bikes-mit-yamaha-pw-x-modellen-fuer-2017/68114/feed/ 1
Aus cleanmobile wird TQ: Neuer Name für Hochleistungsantrieb https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/aus-cleanmobile-wird-tq-neuer-name-fuer-hochleistungsantrieb/67153/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/aus-cleanmobile-wird-tq-neuer-name-fuer-hochleistungsantrieb/67153/#respond Mon, 15 Aug 2016 04:28:39 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67153 TQ Group

Die TQ-Group, ein High-Tech-Unternehmen mit Schwerpunkten in der Antriebstechnik, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Medizintechnik und der Industrieelektronik, bietet ihre leistungsstarken Mittelmotoren für E-Bikes und Lasten-E-Bikes zukünftig unter der Dachmarke

]]>
TQ Group

Die TQ-Group, ein High-Tech-Unternehmen mit Schwerpunkten in der Antriebstechnik, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Medizintechnik und der Industrieelektronik, bietet ihre leistungsstarken Mittelmotoren für E-Bikes und Lasten-E-Bikes zukünftig unter der Dachmarke TQ an. Der bisherige Markenname cleanmobile wird nicht mehr verwendet.

Wechsel auf TQ

Dr. Christian Becker, Leiter des Geschäftsfeldes E-Mobilität bei TQ-Drives, erklärt die Gründe:

Für uns ist die Namensänderung der nächste logische Schritt, um unseren Antrieb beziehungsweise die mit ihm verbundene Außenwirkung stärker an unser Mutterunternehmen zu binden. TQ steht für ‚Technologie und Qualität’, und genau das vereint auch unser Antrieb. Wir haben uns deshalb entschlossen, die Kraft der Dachmarke noch stärker einzusetzen.Dr. Christian Becker

TQ Group

Zudem sprechen viele technische Gründe für den Verzicht auf den bisherigen Namen. Dr. Becker: „Das TQ-Antriebssystem hat sich in den letzten zwei Jahren unglaublich weiterentwickelt und ist mit dem ursprünglichen cleanmobile-Antrieb nicht mehr zu vergleichen.

Auch der Markt habe die bisherige Abgrenzung zur TQ-Group oft nicht nachvollziehen können, so Dr. Becker: „Unsere Kunden und die Medien sprachen schon lange vom ‚TQ-Motor’, wenn sie eigentlich den ‚cleanmobile-Antrieb’ meinten.

Zur Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen (31.8. – 4.9.2016) präsentiert die TQ-Group die neuesten Modelle ihrer Referenz-Mittelmotoren TQ 120 S (für den Sportbereich) und TQ 120 C (für den Cargobike-Markt) mit zahlreichen Veränderungen, unter anderem neuen Lösungen für Connectivity und Design-Integration.

Mehr auch unter www.tq-drives.de und www.tq-group.com.

Über TQ-Drives

TQ-Drives steht für leistungsstarke und hocheffiziente elektrische Antriebslösungen für leichte Elektrofahrzeuge (LEVs). Mit dem TQ 120 S beziehungsweise TQ 120 C (120 Nm Drehmoment und 920 W Maximalleistung) stellt TQ-Drives die aktuell leistungsstärksten serienmäßigen Mittelmotoren für E-Bikes (Pedelecs, S-Pedelecs und R-Pedelecs) sowie Lasten-E-Bikes. Die Motoren werden komplett in Deutschland gefertigt. TQ-Drives ist der E-Mobilitäts-Geschäftsbereich der TQ-Group.

Über die TQ-Group

Als Elektronik-Dienstleister (E²MS-Anbieter und CEM) bietet TQ das komplette Leistungsspektrum von der Entwicklung über Produktion und Service bis hin zum Produktlebenszyklusmanagement. Die Dienstleistungen umfassen dabei Baugruppen, Geräte und Systeme inklusive Hardware, Software und Mechanik. Kunden können bei TQ sämtliche Leistungen modular als Einzelleistungen wie auch im Komplettpaket entsprechend ihrer individuellen Anforderungen beziehen. Standardprodukte wie fertige Microcontrollermodule (Minimodule), Antriebs- und Automatisierungslösungen ergänzen das Dienstleistungsspektrum. Durch die Kombination von Elektronik-Dienstleistungen und fertigen Lösungskomponenten bietet TQ kundenspezifische Produkte als ODM-Produkte an und adressiert damit Kunden, die fertige Produkte beziehen und gleichzeitig die Vorteile einer kundenspezifischen Lösung nutzen möchten. ODM-Produkte werden unter Einsatz eines umfangreichen Lösungsbaukastens termingerecht und wirtschaftlich realisiert. Der Baukasten enthält fertige Elektronik-, Mechanik- und Software-Komponenten inklusive Qualifizierung und Zulassungen. Die TQ-Group beschäftigt an den Standorten Seefeld, Weßling, Murnau, Peißenberg, Peiting, Durach im Allgäu, Wetter an der Ruhr, Chemnitz, Leipzig, Neu-Ulm, Fontaines (Schweiz) und Shanghai (China) insgesamt rund 1.400 Mitarbeiter.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/aus-cleanmobile-wird-tq-neuer-name-fuer-hochleistungsantrieb/67153/feed/ 0
Bosch Nyon vor 2. Update und Facelift für Portal https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bosch-nyon-vor-2-update-und-facelift-fuer-portal/68092/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bosch-nyon-vor-2-update-und-facelift-fuer-portal/68092/#respond Sun, 14 Aug 2016 18:19:53 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68092 Facelift Nyon-Portal

Wie bei der Sneak Preview im Juni von Bosch bereits angekündigt, kommt nun zur bzw. kurz vor der Eurobike 2016 die überarbeitete Version des eBike-Connect Portals.

Die Änderungen, die zuerst wie ein

]]>
Facelift Nyon-Portal

Wie bei der Sneak Preview im Juni von Bosch bereits angekündigt, kommt nun zur bzw. kurz vor der Eurobike 2016 die überarbeitete Version des eBike-Connect Portals.

Die Änderungen, die zuerst wie ein Facelift aussehen mögen, sind tiefgreifend und bringen umfangreiche Änderungen und Erweiterungen in der Funktionalität mit sich.

Facelift erfordert Nyon- und App-Update

Für die umfassende Nutzung des überarbeiteten Portals ist auch ein neues Nyon-Update am Start (nach dem ersten im April), welches bald den Weg auf die Geräte der Nutzer finden dürfte. Hier spiegelt sich das Design des Portals dann wieder, wobei zudem neue Funktionen implementiert wurden und auch bereits verwendete wieder zurückgeholt wurden.

Ebenso erfährt die Smartphone-App eine Aktualisierung, welche nun ebenfalls in der neuen Gestaltung erstrahlt und mit Portal und Nyon eine Einheit bildet. Dabei sind es nicht die neuen Farben, die moderne Gestaltung und die neue Benutzerführung von Portal, eBike Connect Smartphone App und Nyon, welche die größten Änderungen darstellen, sondern es wurden zudem eine Vielzahl an praktischen Funktionen implementiert.

War bis jetzt bereits der Import von GPX-Dateien möglich, so wird nun auch der Export möglich sein, so dass man gefahrene Strecken nun auch mit Freunden Teilen, sichern und auf Portalen wie Bikemap einstellen kann. GPX-Dateien kann man nun entweder direkt importieren oder für eine spätere Turn-by-Turn-Navigation abspeichern.

Weiter umfassen die Änderungen, dass eine gefahrene Strecke einfach in eine Route umgewandelt werden kann, so dass man eine bereits gefahrene schöne Strecke erneut abfahren oder auch wiederum teilen kann.

Routenplanung

Ab jetzt soll das Dashboard des Nyon ab jetzt auch offline funktionieren, so dass man aktuelle Fahrdaten auch ohne WLAN oder Bluetooth-Verbindung ansehen kann. Ebenso ist ein Zurücksetzen der Nutzungsdaten der Drive Unit im Nyon möglich.

Bei den benutzerdefinierten Screens ist die Möglichkeit zurückgekehrt, die Restkapazität des Akkus in Prozent anzuzeigen. Hier ging damals ein Aufschrei durch die Community, als dieses so mir nichts, dir nichts entfernt wurde. 😉

War bis jetzt die Funktion “Bring mich nach Hause” hilfreich, so wird die Funktion nun mit “Bring mich zur Arbeit” erweitert, wenn man die Arbeitsadresse im System abgespeichert hat. Ebenfalls wurde der Registrierungsprozess verbessert.

aktivitaeten

Auch an den Helligkeitseinstellungen hat man Hand angelegt, die nun in optimierter Weise arbeiten sollen. Bei der Navigation stehen mehr Zoomstufen sowohl in der 2D- als auch in der 3D-Ansicht bereit. Der Zoomvorgang wurde zudem an sich verbessert und soll stabiler laufen.

Hier kommt Nutzern zudem die verbesserte Auswahl der Adresse zugute, die nun noch durch die Auswahl eines bestimmten Bundeslandes besser abgegrenzt werden kann. Außerdem wurde die Nutzung der Smartphone-App mit iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus verbessert.

Was uns gefällt: Das neue Design ist so frisch und modern wie noch nie. Dazu hat man auf die Wünsche der Nutzer gehört und einige spannende Funktionen integriert. Wir sind auf die überarbeitete App (die bis jetzt oft beim Start abgestürzt ist, Android) und das neue Nyon-Design gespannt. Die Updates sollten bis Ende nächster Woche für alle freigeschaltet worden sein.

Alle weiteren Informationen gibt es bis dahin bei uns oder direkt bei www.ebike-connect.com.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bosch-nyon-vor-2-update-und-facelift-fuer-portal/68092/feed/ 0
WHEELER 2017 – die kommenden E-Bike-Neuheiten https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/wheeler-2017-die-kommenden-e-bike-neuheiten/68070/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/wheeler-2017-die-kommenden-e-bike-neuheiten/68070/#respond Sun, 14 Aug 2016 14:27:49 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68070 WHEELER 2017

Im Portfolio von WHEELER 2017 gibt es zahlreiche neue oder überarbeitete Modelle, die mit aktuellster Technik für die nächste Saison ausgerüstet wurden.

So hat der Hersteller zahlreiche Modelle mit dem

]]>
WHEELER 2017

Im Portfolio von WHEELER 2017 gibt es zahlreiche neue oder überarbeitete Modelle, die mit aktuellster Technik für die nächste Saison ausgerüstet wurden.

So hat der Hersteller zahlreiche Modelle mit dem erst vorgestellten, kompakten Yamaha PW-X-Antrieb im Programm, der vorrangig für den Einsatz im E-MTB gemacht ist, aber auch Trekking-Pedelecs weiterbringt.

Die Highlights von WHEELER 2017

Die Taiwaner bringen nicht nur nagelneue Modelle, sondern haben zudem bewährte Modelle überarbeitet, so dass das Portfolio auf dem aktuellen Stand ist.

WHEELER i-Riser SE 2017

Neu ist das i-Riser SE, welches alles für die Fahrt im Gelände mitbringt und dem Fahrer dank Vollfederung 140 mm Federweg bereitstellt. Beide Federungskomponenten bezieht WHEELER dabei von FOX, genauer kommen aktuelle Bauteile der Float-Serie zum Einsatz.

WHEELER und Yamaha – das gehört zusammen. Und so ist es kein Wunder, dass hier die neueste Entwicklung aus dem Hause der Japaner zum Einsatz kommt. Der nagelneue Yamaha PW-X Antrieb ist speziell für performante E-Mountainbikes ausgelegt und soll mit hohem Drehmoment schon bei niedrigen Drehzahlen und ebenso mit ausdauernder Leistung auch bei schneller Trittfrequenz punkten.

Dank der kompakten Bauweise des Antriebs konnte dieser sauber in den Rahmen aus doppelt konifizierten Aluminiumrohren integriert werden. Ebenso reiht sich der große Akku mit 500 Wh, den die Taiwaner am Unterrohr befestigt haben, gefällig in das Gesamtdesign ein.

WHEELER i-Riser SE 2017

WHEELER i-Riser SE 2017

Wie bei den meisten Herstellern von E-Mountainbikes üblich, verbaut auch WHEELER 2017 den neuen Boost-Standard, was ein steiferes Fahrwerk und zudem breitere Reifen (2,8 Zoll auf 27,5″ Laufrädern) für ein sicheres und einwandfreies Fahrverhalten mit massig Grip möglich macht.

Insgesamt 22 Gänge stehen dem Fahrer beim WHEELER i-Riser SE zur Verfügung, so dass die Kraft von 80 Newtonmetern und 250 Watt jederzeit sauber auf den Boden gebracht werden kann und man auch an steilsten Bergen nicht schlapp macht.

Für Sicherheit sorgen nicht nur die kräftigen, hydraulischen Scheibenbremsen von Shimano, sondern auch die Kind Shock LEV Integra-Variostütze, welche den Fahrer zusätzlich bei Abfahrten unterstützt.

WHEELER i-Rider SE 2017

Das zugehörige Hardtail heißt i-Rider SE und kommt mit ähnlicher Ausrüstung daher, wie zum Beispiel das Fahrwerk mit dem Boost-Standard und breiter Plus-Bereifung auf Laufrädern in 650B.

Die 34 Float Perfomance-Gabel von FOX bietet mit 120 Millimetern Federweg genügend Reserven für besten Komfort und genügend Kontrolle im Gelände.

Natürlich kommt auch hier der PW-X-Antrieb von Yamaha zum Einsatz, welcher sauber integriert wurde und mit dem 500-Wh-Akku eine Reichweite von 125 Kilometern möglich macht. Damit können einige Trails gefahren werden, bevor wieder nachgeladen werden muss.

WHEELER i-Rider SE 2017

WHEELER i-Rider SE 2017

Die 80 Newtonmeter des Antriebs werden mittels einer XT-Schaltgruppe und 22 Gänge auf das Hinterrad übertragen, wobei die Übersetzungsbandbreite hier absolut ausreichen sollte. Verzögert wird auch mittels Komponenten von Shimano, hier kommen kräftige, hydraulische Scheibenbremsen zum Einsatz.

Das  WHEELER i-Riser SE ist ein hochwertiges Hardtail mit genügend Reserven fürs Gelände, stabilem Fahrwerk und kräftigem Hilfsantrieb.

WHEELER i-Rider HD 2017

Ebenfalls ein Hardtail und neu aufgelegt für 2017 wurde das WHEELER i-Rider HD, das dank neuem Yamaha PW-X-Antrieb mehr als genügend Power für die steilsten Anstiege bereithält.

Mit 500 Wh Kapazität darf es auch einmal eine längere Tour werden – insgesamt sind so bestenfalls 125 Kilometer Reichweite abhängig von den Umgebungsbedingungen drin.

Anders als bei den zuvor beschriebenen Modellen verbaut hier WHEELER 2017 eine Federgabel von Manitou, im Speziellen die Machete mit 120 Millimetern Federweg, die dem Fahrer jederzeit ein Höchstmaß an Kontrolle und Komfort im Gelände zuteil werden lässt.

WHEELER i-Rider HD 2017

WHEELER i-Rider HD 2017

Auch in Sachen Übersetzung ist das i-Rider HD bestens ausgerüstet und stellt dem Nutzer insgesamt 20 Gänge zur Verfügung, die für jede Situation ausreichen sollten.

Für die Sicherheit bei Bergabfahrten greift der Hersteller aus Taiwan auch hier auf hydraulische Scheibenbremsen von Shimano zurück, die auch längeres Bremsen bergab ohne nennenswertes Fading zulassen.

WHEELER i-Vision Hybrid 2017

Das i-Vision Hybrid ist zwar kein E-Mountainbike, aber greift als Allzweck-eBike trotzdem auf die Kraft des neuen PW-X genannten Antriebs von Yamaha zurück. Dank Unisex-Rahmen kann es universell genutzt werden und bietet sich so für jegliche Fahrten in Alltag und Freizeit an.

WHEELER i-Vision Hybrid 2017

WHEELER i-Vision Hybrid 2017

Der stabile Rahmen aus hydrogeformten Aluminium-Rohren nimmt Antrieb und Akku gekonnt auf und sorgt dabei für ein sehr gefälliges Erscheinungsbild. Mit der Rock Shox Paragon Gold Federgabel und einer gefederten Sattelstütze stehen dem Nutzer viel Komfort zur Verfügung.

Weitere Highlights der Ausrüstung umfassen eine 10-Gang Shimano-Schaltung, hydraulische Scheibenbremsen, SKS-Schutzbleche und Racktime Gepäckträger. Auch auf Rahmenschloss, Seitenständer, Kettenkasten und ein modernes LED- Lichtsystem muss der Nutzer hier nicht verzichten und ist bestens für den Alltag gerüstet.

WHEELER E-Eagle 2017

Das WHEELER E-Eagle ist eines von zwei Modellen der Neuheiten von WHEELER, welches nicht auf den Antrieb von Yamaha, sondern auf die D-Serie von BionX setzt. Dieser bietet schon bei niedrigen Drehzahlen ein kräftiges Drehmoment von 50 Newtonmetern und prädestiniert sich so für den Einsatz im Gelände.

WHEELER E-Eagle 2017

WHEELER E-Eagle 2017

Das als Touren-eBike konzipierte Modell rollt dank Laufrädern in 29 Zoll und optimierter Geometrie leicht über jegliche Hindernisse und kann mittels 22-fach Gangschaltung von Shimano auf ausreichende Möglichkeiten der Übersetzung zurückgreifen.

Die Federgabel Manitou Marvel Comp bietet mit 100 Millimeter Federweg jede Menge Komfort und die Steckachsen vorne und hinten hohe Stabilität und ein stabiles Lenkverhalten. Für die Verzögerung sind mit den Magura MT-4E spezielle E-Bike-Bremsen verbaut, die ein sicheres Handling gewährleisten.

WHEELER E-Eagle SPEED 2017

Vom E-Eagle gibt es auch ein Speed-Modell, welches den Fahrer rasant auf 45 km/h bringt und sich so bestens als Pendler-eBike in den Vordergrund spielt. Das WHEELER E-Eagle SPEED leistet 500 Watt und 50 Nm Drehmoment und kann dank 555 Wh Batterie auch größere Distanzen leicht überbrücken.

Hilfreich ist hier auch der Antrieb aus Shimano MTB’s Deore- und XT-Gruppen mit 30 Gängen und einer enormen Bandbreite in Sachen Übersetzung, die von hochwertigen hydraulischen Scheibenbremsen der Baureihe MT-4E von Magura bestens ergänzt werden.

WHEELER E-Eagle SPEED 2017

WHEELER E-Eagle SPEED 2017

Mit der Suntours NCX E45 Lo-R Air-Federgabel, dem bequemen Sattel von Selle Royal, hochwertigen Griffen und weiterer hochwertiger Ausrüstung steht der Nutzung als Alltagsgefährt auch nichts im Wege.

Komplett mit Rückspiegel, Kennzeichenhalter, Schutzblechen, Racktime-Gepäckträger und einer lichtstarken Beleuchtungsanlage von Supernova ist man für den täglichen Einsatz gut gerüstet.

Mehr zu den neuen WHEELER-Modellen findet man bald bei uns oder auch auf der Webseite des Unternehmens.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/wheeler-2017-die-kommenden-e-bike-neuheiten/68070/feed/ 0
Eurobike Award 2016 – 51 Gewinner, viele Highlights https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-award-2016-51-gewinner-viele-highlights/68059/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-award-2016-51-gewinner-viele-highlights/68059/#respond Sat, 13 Aug 2016 05:26:40 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68059 Eurobike Award 2016

Der Eurobike Award ist nicht nur eine wertvolle Auszeichnung für Neuheiten aus verschiedenen Produktsegmenten des Fahrradmarktes, er ist auch ein wichtiger Gradmesser für die Innovationsfreude der Branche.

Gemessen an den

]]>
Eurobike Award 2016

Der Eurobike Award ist nicht nur eine wertvolle Auszeichnung für Neuheiten aus verschiedenen Produktsegmenten des Fahrradmarktes, er ist auch ein wichtiger Gradmesser für die Innovationsfreude der Branche.

Gemessen an den 472 Bewerbungen, die für den Eurobike Award 2016 in den letzten Wochen eingereicht wurden, waren die Entwicklungsabteilungen der Fahrrad- und Zubehör-Industrie für das kommende Modelljahr wieder produktiv.

Eine sechsköpfige Fachjury stand an zwei Tagen vor der Herausforderung, aus diesem großen Teilnehmerfeld die innovativen Highlights des kommenden Modelljahres zu wählen.

Eurobike Award 2016 – die Auswahl

Um aus der Vielzahl der Eurobike-Neuheiten für 2017 die innovativsten Produkte zu wählen, braucht man einerseits viel Expertenwissen, aber auch eine gewisse Ausdauer. Insofern war die Jury für den Eurobike Award mit Thomas Hellriegel, einem der besten deutschen Triathleten, Lotte Kraus, einer führenden Ergonomie-Expertin und Marcus Schröder, einem renommierten Fahrradtester, auch in diesem Jahr wieder passend besetzt.

Doch auch Kevin Quan, Gründer des kanadischen Design-Studios KQS, die italienische Fachjournalistin Marcella Crisanti und Rik De Bruin, Inhaber eines sich seit 60 Jahren in Familienhand befindenden niederländischen Fahrradgeschäfts, brachten wertvolle Expertise in die Award-Entscheidung mit ein. Unterstützt und moderiert wurde die Jurysitzung des Eurobike Award vom Deutschen Designer Club.

Vereinfacht wurde die Entscheidungsfindung der Award-Jury in diesem Jahr erstmals durch den digitalen Vorentscheid, bei dem eine erweiterte, zwölfköpfige Jury eine erste Selektion der Award-Bewerbungen vornahm. Danach verblieben 270 Produktneuheiten in der engeren Auswahl für einen Eurobike Award 2016. Die Fachjury begutachtete, testete und bewertete diese Wettbewerbsbeiträge am 9. und 10. August in Friedrichshafen.

Auch in diesem Jahr hat es sich die Jury bei ihrer Entscheidung, welche Produktneuheiten neue Benchmarks etwa bei Innovation, Qualität und Funktion setzen, nicht einfach gemacht. Dass in den zwei Tagen häufig kontrovers und leidenschaftlich diskutiert wurde, ist durchaus gewollt und dient einem kompetenten und fundierten Urteil.

Die Jury-Kollegen waren ausgesprochen kompetent“, meint Marcus Schröder nach getaner Arbeit. „Die Arbeit war durchaus herausfordernd. Gleichzeitig bin ich aber auch sehr beeindruckt, wie viel Potenzial für Innovationen in ganz unterschiedlichen Produktsegmenten steckt“, ergänzt das kanadische Jury-Mitglied Kevin Quan. Am Ende einigten sich die Jury-Mitglieder schließlich auf 51 Produkte, die aus ihrer Sicht neue Gradmesser für Innovation und Design im Fahrrad-Markt sind.

Unter den Gewinnern sind zwölf Produkte, die aus Sicht der Fachjury nicht nur hervorragend gemacht sind, sondern das Potenzial besitzen, den State of the Art in der Branche neu zu definieren. Diese Produkte wurden deshalb jeweils mit einem Gold Award ausgezeichnet, der die Besten unter den Besten markiert. Ein Unternehmen kann sich zudem über einen Green Award freuen, der an besonders nachhaltige Produktentwicklungen vergeben wird.

Geheimnis wird erst noch gelüftet

Welche Unternehmen ihre Produktneuheiten künftig mit einem Eurobike Award oder Gold Award schmücken können, bleibt jedoch noch einige Tage das Geheimnis der Jury: Am 31. August, dem ersten Messetag der Eurobike, lüftet sich mit der Präsentation aller ausgezeichneten Produkte im Foyer West der Messe Friedrichshafen der Vorhang über den Award-Gewinnern. Ab 17.30 Uhr werden auf der Show-Bühne im Foyer Ost zudem gesondert die bis dahin geheimen Gewinner der Gold Awards bekannt gegeben.

Eurobike Award 2016

Die Eurobike findet in diesem Jahr vom 31. August bis 4. September 2016 statt. Während die ersten drei Tage den Fachhandel Fachbesuchern vorbehalten sind, stehen Samstag und Sonntag ganz im Zeichen der neuen Festival Days, bei denen alle Fahrrad-Fans die Neuheiten des Modelljahres nicht nur sehen, sondern in vielen Fällen auch testen und erleben können.

Weitere Informationen zum Eurobike Award 2016 auch unter: www.eurobike-show.de und www.facebook.com/eurobike.tradeshow.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-award-2016-51-gewinner-viele-highlights/68059/feed/ 0
Raleigh 2017 – neue Antriebe, mehr Komfort und Finesse https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/raleigh-2017-neue-antriebe-mehr-komfort-und-finesse/68028/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/raleigh-2017-neue-antriebe-mehr-komfort-und-finesse/68028/#respond Fri, 12 Aug 2016 14:38:26 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=68028 Raleigh_ASHFORD-10

Zum 130. Geburtstag beweist die Traditionsmarke Raleigh 2017, dass die erfolgreiche Mischung aus technischen Neuerungen, hoher Qualität und charakteristischem Design mit dem gewissen Britischen Understatement sich ständig weiterentwickelt.

Im Bereich

]]>
Raleigh_ASHFORD-10

Zum 130. Geburtstag beweist die Traditionsmarke Raleigh 2017, dass die erfolgreiche Mischung aus technischen Neuerungen, hoher Qualität und charakteristischem Design mit dem gewissen Britischen Understatement sich ständig weiterentwickelt.

Im Bereich der Mittelklasse E-Bikes Sport setzt Raleigh auf eine neue Rahmenplattform und das neue Antriebssystem Impulse Evo Next. Dazu teilt so Brandmanager Alexander Hülsmann mit:

Bei dem neuen Antriebssystem verwenden wir die bewährte Antriebstechnologie Impulse Evo und eine neue Lithium-Ionen-Batterie mit 17,5 Akkukapazität, beispielsweise bei den Modellen Stoker 9 und Stoker S10. Ein modernes Display und die einfache Navigationsfunktion per Smartphone-Anbindung ergänzen die Modellreihe perfekt.Alexander Hülsmann
Impulse Evo Next

Impulse Evo Next

Die Highlights von Raleigh 2017

Ein weiteres Highlight ist die neue Mittelklasse mit den Modellfamilien Boston und Corby im Segment E-Bikes City. Ausgestattet mit High-End Features und neuen Antriebssystemen Impulse Evo Next und Shimano Steps sorgen sie für mehr Komfort und Fahrspaß.

Das Raleigh Corby 8 wird dabei beispielsweise mit der elektronischen Schaltung Di2 angeboten, die präzise und sehr schnell schaltet und auch über eine Automatikfunktion verfügt. Clever ist auch die Zusammenführung von Shimano Steps E-Bike-Antrieb und der Raleigh Batterietechnologie, die die Integration des 17,5-Ah-Akkus hinter dem Sitzrohr ermöglicht.

Raleigh Corby 8 Di2 2017

Raleigh Corby 8 Di2 2017

Das Raleigh Boston 7 ES sorgt mit der elektronischen Schaltung FAG Velomatic von Schaeffler und dem neuen Antriebssystem Impulse Evo Next ebenfalls für mehr Fahrspaß. Zusätzlich wird es mit einem neuen Bluetooth-Display und einer Navigationsfunktion ausgestattet.

Raleigh Boston Velomatic 2017

Raleigh Boston Velomatic 2017

Das neue Impulse Evo Smart Compact-Display mit USB-Buchse und Bluetooth-Modul schafft durch Koppelung mit einem Smartphone die Voraussetzung für Navigation mit Hilfe der Impulse App „E-Bike-Navigation“.

Mit einem völlig neuen Konzept starten die E-Bikes Urban Austin (28“) und Austin Compact (20“): Beide Modelle sind speziell für den Einsatz in Großstädten entwickelt worden und dementsprechend leicht, robust und preiswert, dank kompaktem Hinterradmotor Groove Go und handlicher 7-Ah-Batterie. Bei dem Frontträger sind die Wertsachen immer im Blick und die extralangen Schutzbleche sorgen für trockene Kleidung.

Raleigh Austin 2017 Raleigh Austin Compact 2017

Mehr zum Angebot von Raleigh 2017 auch auf der Webseite der Marke.

Über Raleigh

Als eine der großen Fahrrad-Marken begeistert Raleigh Radfahrer seit mehr als 125 Jahren. Im deutschsprachigen Raum genießt Raleigh dabei große Beliebtheit. Raleigh kombiniert bei seinen Trekking-, Touren- und E-Bikes bewährte Produktqualität sowie die hohen deutschen Produktions-standards mit internationalen Designs. Die Derby Cycle Holding GmbH ist der nach Umsatz größte Fahrradproduzent in Deutschland. Mit seinen Marken Kalkhoff, FOCUS, Raleigh, Univega und Rixe verkauft Derby Cycle jährlich fast eine halbe Million, darunter über 100.000 E-Bikes und Pedelecs, bei denen Derby Cycle in Deutschland führend ist. Aber auch Wettkampf-Rennmaschinen, Mountainbikes, qualitativ hochwertige Trekking-, City-, Offroad- und Kinderräder umfasst das Sortiment von Derby Cycle. British Racing Style: Auch wenn die sportliche Ausbaustufe des neuen Mittel-motorsystems auf der gleichen Basis realisiert wird wie Impulse Evo, sind die Unterschiede doch markant. Der Impulse Evo Speed Motor bringt im sportlichen Einsatz bis zu 350 Watt Dauerleistung. Der Ultra Modus sorgt für eine noch dynamischere Beschleunigung, sogar bis zu einem Tempo von 45 km/h.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/raleigh-2017-neue-antriebe-mehr-komfort-und-finesse/68028/feed/ 0
Neodrives 2017 – neuer Markenauftritt auf der Eurobike 2016 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/neodrives-2017-neuer-markenauftritt-auf-der-eurobike-2016/67946/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/neodrives-2017-neuer-markenauftritt-auf-der-eurobike-2016/67946/#respond Thu, 11 Aug 2016 04:44:55 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67946 Neodrives 2017

Auf der diesjährigen Eurobike präsentiert Alber ihre E-Mobility-Marke Neodrives mit einem völlig neuen Markenauftritt und neuen Produkten. Für Fahrrad-Hersteller bietet Alber in Sachen Neodrives 2017 einen Baukasten an, mit dem sich Pedelecs

]]>
Neodrives 2017

Auf der diesjährigen Eurobike präsentiert Alber ihre E-Mobility-Marke Neodrives mit einem völlig neuen Markenauftritt und neuen Produkten. Für Fahrrad-Hersteller bietet Alber in Sachen Neodrives 2017 einen Baukasten an, mit dem sich Pedelecs ganz einfach nach Wunsch konfigurieren lassen. Zu sehen sind die Produkte vom 31. August bis zum 4. September in Friedrichshafen.

Dazu sagt Ralf Ledda, Geschäftsführer der Alber GmbH:

Wir sehen einen klaren Trend in Richtung integrierter Lösungen. Das Antriebssystem, bestehend aus Akku, Motor und Display, verschmilzt zunehmend mit dem Fahrrad.Ralf Ledda

Alber möchte diesen Trend mitgestalten und bietet daher für Hersteller eine attraktive Palette von Lösungen an, die mit geringem Aufwand in das eigene Pedelec-Portfolio integrierbar ist. Hierfür setzen die Entwickler bei Alber beim Neodrives-System auf ein Baukasten-Prinzip, aus dem der OEM das für ihn passende System konfigurieren kann.

Neodrives 2017

Neodrives 2017 mit individuellem Farbring

Die komplett fahrtüchtige Basis-Version, bestehend aus Motor und Akku, kann mit unterschiedlichen Akku- und Display-Variationen kombiniert werden. Damit lassen sich ganz einfach völlig unterschiedliche Einsatzzwecke konfigurieren – vom komplett reduzierten Urban-Bike bis hin zum voll ausgestatteten Trekking-Bike.

Alber ist ein idealer Partner für Fahrradhersteller, die ihre eigene Marke in den Vordergrund rücken möchten. „Die überlegenen Fahreigenschaften des Neodrives-Systems rechtfertigen zudem eine attraktive Premium-Positionierung in der Pedelec-Klasse zwischen 2.500 und 3.000 Euro“, verdeutlicht Ralf Ledda.

02_Alber_Connectivity_App_neodrives

Neodrives Connectivity

Die auf der letzten Eurobike erstmals vorgestellte „Smart Connectivity“-App geht in das zweite Jahr und stellt nach wie vor eine der intelligentesten Lösungen am Markt dar. Der Funktionsumfang des sMMI wird nach Verbindung mit dem Smartphone zu einer umfangreichen Informationszentrale erweitert, inklusive einer echten Start-Ziel-Navigation. Die Bedienung ist dabei Alber-typisch intuitiv und bedarf keiner großen technischen Vorkenntnisse.

WP-Appbox: neodrives smartConnect (Kostenlos+, Google Play) →

Alber zeigt vom 31. August bis zum 4. September in Friedrichshafen, wie die Integration von Neodrives 2017 in der Realität aussehen kann. Halle A6, Stand 306.

Mehr Informationen gibt es auch bald hier bei uns oder auf www.neodrives.com.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/neodrives-2017-neuer-markenauftritt-auf-der-eurobike-2016/67946/feed/ 0
E-Punkt: neues E-Bike-Konzept für den Fachhandel 2017 von Hartje https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/e-punkt-neues-e-bike-konzept-fuer-den-fachhandel-2017-von-hartje/67934/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/e-punkt-neues-e-bike-konzept-fuer-den-fachhandel-2017-von-hartje/67934/#respond Wed, 10 Aug 2016 15:16:56 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67934 Hartje E-Punkt 2017

Mit einem neuen E-Bike-Konzept möchte Hartje mit seinen Partnern gesicherte Produktqualität und exzellenten Service bieten. Als E-Punkt ausgezeichnete Fachhändler sollen dabei die besten Ansprechpartner in Sachen “Pedelecs & E-Bikes” sein.

]]>
Hartje E-Punkt 2017

Mit einem neuen E-Bike-Konzept möchte Hartje mit seinen Partnern gesicherte Produktqualität und exzellenten Service bieten. Als E-Punkt ausgezeichnete Fachhändler sollen dabei die besten Ansprechpartner in Sachen “Pedelecs & E-Bikes” sein.

Dazu gehört ausführliche Beratung, die von E-zertifizierten Fachberatern ausgeübt wird. Diese sollen wissen, worauf es beim E-Bike ankommt, was die Unterschiede sind und welche Möglichkeiten es gibt.

In regelmäßigen E-Punkt-Seminaren werde die Berater auf den neuesten Stand gebracht und fortgebildet, damit sie den Kunden immer fachkundige Antworten geben können. So können Kaufentscheidungen für ein E-Bike getroffen werden, die für die jeweilige Person die Richtige ist.

Ebenso wichtig ist die Zuverlässigkeit, die mittels einer unabhängigen Qualitätssicherung extra geprüft wird. Dabei werden Modelle vom E-Punkt nur auf den Markt gebracht, die eine besonders gründliche Qualitätsprüfung erfolgreich absolviert haben.

Hierzu gehören für Hartje auch die Unbedenklichkeit der verwendeten Materialien, die elektromagnetische Verträglichkeit oder die mechanische Zuverlässigkeit bei Dauerbelastung, welche allesamt einer kritischen Prüfung unterzogen werden.

Die Prüfungen werden von der Hermes Hansecontrol durchgeführt, das eines der ersten Prüfinstitute ist, welches das GS-Siegel an Pedelecs (E-Bikes) vergeben darf.

hartje_e-punkt

Ebenfalls zur E-Punkt-Strategie gehören für den Hersteller aus niedersächsischen Hoya ein qualifizierter Service. Dabei werden jegliche Werkstattarbeiten von einem E-geschultem Team durchgeführt, welches die E-Inspektion inklusive eventuellen Softwareupdates routiniert durchführen kann.

Falls es doch einmal Probleme geben sollte, steht eine E-Punkt-Zentrale zur Verfügung, die mit allem ausgerüstet, was zur Problemlösung und Fehlerbehebung notwendig ist. Zum Beispiel auch mit dem einzigen autorisierten Bosch-Motorservice außerhalb von Bosch selbst.

Weiter steht eine sehr genaue Akku-Teststation, eine 48h-Ersatzteilversorgung oder genauso schnellem Direktverkehr zur E-Punkt-Werkstatt zur Verfügung. Das kann laut Hartje sonst keiner leisten.

Sehr wichtig für den E-Bike-Kauf ist die vorherige, umfangreiche Probefahrt, die bestenfalls sofort stattfinden kann. Dabei ist diese bei den E-Punkt-Händlern natürlich immer kostenlos und mit individueller Einstellung durch geschultes Personal.

VICTORIA eManufaktur 2016_02

Ebenso sollen bei Fachhändlern des E-Punkt-Konzepts immer genügend E-Bikes fahrbereit vorgehalten werden, so dass interessierte Kunden sich leicht selbst ein Urteil bilden können.

Mehr zum neuen E-Punkt Qualitätskonzept finden Sie auch direkt bei Hartje.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/e-punkt-neues-e-bike-konzept-fuer-den-fachhandel-2017-von-hartje/67934/feed/ 0
Eurobike 2016: Mit Dienstrad-Leasing zum Wunschrad https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-2016-mit-dienstrad-leasing-zum-wunschrad/67908/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-2016-mit-dienstrad-leasing-zum-wunschrad/67908/#respond Wed, 10 Aug 2016 09:32:07 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67908 Mit Mein-Dienstrad zum Wunschrad

Ende August lädt die Messe Eurobike Radfans aus aller Welt zum 25. Mal nach Friedrichshafen ein. Rund 1350 Aussteller aus 53 Ländern präsentieren dann die Neuheiten der Branche, darunter auch

]]>
Mit Mein-Dienstrad zum Wunschrad

Ende August lädt die Messe Eurobike Radfans aus aller Welt zum 25. Mal nach Friedrichshafen ein. Rund 1350 Aussteller aus 53 Ländern präsentieren dann die Neuheiten der Branche, darunter auch die Pedelectrends der Saison 2017.

Messebesucher, die sich in eines der neuen Modelle verlieben und damit ihr Wunschrad gefunden haben, müssen nicht lange sparen, um sich auf die oft hochpreisigen Räder mit dem eingebauten Rückenwind setzen zu können.

Viele ausstellende Fachhändler kooperieren mit sogenannten Dienstrad-Anbietern, die günstige Leasingpakete schnüren können, auf Wunsch sogar inklusive Diebstahlversicherung und Zubehör.

Mit niedrigen Raten und bis zu 40 Prozent Sparpotential zum Wunschrad

Seit 2012 unterstützt eine Änderung im Steuergesetzbuch Arbeitnehmer dabei ihren Traum vom Wunschrad per Gehaltsumwandlung zu realisieren. Ronald Bankowsky, Gründer von Leasing-eBike und Mein-Dienstrad.de zählt zu den Pionieren in der Branche. Er erklärt das Prinzip des Dienstrad-Leasings:

Arbeitgeber können mit einem Dienstrad im Rahmen des gesundheitlichen Betriebsmanagements die Fitness der Beschäftigten fördern und gleichzeitig als verantwortlich handelndes Unternehmen den Umweltschutz unterstützen. Per Gehaltsumwandlung nutzen die Mitarbeiter Steuervorteile an deren Ende günstige Kaufoptionen stehen. Sie können so zwischen 20 und 40 Prozent im Vergleich zum Preis bei einem Barkauf des Rades sparen. Wann und wie sie die Räder nutzen, bleibt ihnen dabei selbst überlassen – ob für den Arbeitsweg, beim Einkaufen oder für einen Familienausflug.Ronald Bankowsky

Mit den passenden Leasingangeboten unterstützen wir Unternehmen und Arbeitnehmer so in ihrem Engagement, ein praxisfähiges Mobilitätskonzept umzusetzen“, führt Bankowsky weiter aus.

Wer heute ohne zu schwitzen, am Stau vorbei, mit dem Rad ins Büro fahren möchte, kann sich so per Gehaltsumwandlung ein modernes Pedelec oder E-Bike zu günstigen Raten leasen. Weitergehende Informationen und Erklärungen finden Interessierte auf der Internetseite des Anbieters.

535 000 verkaufte E-Bikes in 2015

„Der Markt für die Fahrräder mit elektronischer Tretkraftunterstützung kennt seit Jahren nur eine Richtung: steil nach oben“, teilen die Veranstalter der Eurobike in einer Pressemitteilung mit. Mit 535 000 verkauften E-Bikes wurde 2015 in Deutschland ein neues Rekordniveau erzielt.

Wie aus Branchenkreisen bislang zu hören ist, dürfte der E-Bike-Absatz 2016 auf ähnlich hohem Niveau liegen. Diesen Trend kann auch Bankowsky bestätigen. Rund 500 Unternehmen und Selbstständige haben alleine im ersten und zweiten Quartal 2016 Leasingverträge mit mein-Dienstrad.de geschlossen.

Mit Mein-Dienstrad zum Wunschrad

Einen Leasingrechner und weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.mein-dienstrad.de.

Über die baron mobility service gmbh

Gestartet als Leasing eBike ist das Unternehmen seit 2012 am Markt erfolgreich. Den Startschuss erteilten die Landesfinanzminister mit Ihrem Beschluss, das Dienstrad dem Dienstwagen steuerlich gleichzustellen. Heute unterstützt mein-dienstrad.de Unternehmen bei der erfolgreichen Umsetzung von innovativen Mobilitätskonzepten. Die Vermittlung zwischen Kunden und Leasing-Anbietern ist dabei genauso Aufgabe des Unternehmens, wie die Beratung bei der Auswahl von Fahrrädern oder die Abwicklung von Serviceaufträgen. Um deutlich zu machen, dass das Dienstrad-Konzept nicht ausschließlich auf E-Bikes anzuwenden ist, hat sich das Unternehmen 2015 dazu entschlossen, die Marke mein-dienstrad.de ins Leben zu rufen. Der Name ist zwar neu, die Ansprechpartner sind jedoch dieselben. 

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-2016-mit-dienstrad-leasing-zum-wunschrad/67908/feed/ 0
„Tour de Diabetes“: Sattelfest – Das Ziel im Blick https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tour-de-diabetes-sattelfest-das-ziel-im-blick/67886/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tour-de-diabetes-sattelfest-das-ziel-im-blick/67886/#respond Wed, 10 Aug 2016 04:21:51 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67886 Tour de Diabetes

12 Teilnehmer, 1001 km, ein Ziel: In neun Tagen auf E-Bikes durch ganz Deutschland radeln – vom Timmendorfer Strand bis zur Zugspitze. Dieser Herausforderung stellen sich vom 15.-23. August 2016

]]>
Tour de Diabetes

12 Teilnehmer, 1001 km, ein Ziel: In neun Tagen auf E-Bikes durch ganz Deutschland radeln – vom Timmendorfer Strand bis zur Zugspitze. Dieser Herausforderung stellen sich vom 15.-23. August 2016 zwölf Menschen mit Diabetes.

Unter dem Motto „Sattelfest – Das Ziel im Blick“ startet erstmalig die „Tour de Diabetes“, welche eindrucksvoll zeigen soll, dass Sport und Diabetes sich keineswegs ausschließen.

1. “Tour de Diabetes”

Als Partner haben die Fahrer die Sponsoren Bosch mit leistungsstarken E-Bike-Motoren sowie Abbott mit dem Flash Glukose Messsystem FreeStyle Libre an ihrer Seite. Unterstützt werden sie zudem durch winDiab, das wissenschaftliche Institut für niedergelassene Diabetologen, durch das Auftragsforschungsinstitut Profil (Institut für Stoffwechselforschung), die MAXMO Apotheken und dem hessischen Fahrradhersteller Riese und Müller mit seinen E-Bikes.

Fuchs_TourdeDiabetes_047

Schirmherr ist die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. Organisiert wird die Tour de Diabetes von der Agentur „feen – kongress & event“. Der Initiator und Fotograf Mike Fuchs wird die Tour begleiten und Impressionen der gesamten Fahrt einfangen.

Auf die (E-Bike)-Pedale, fertig, los!, heißt es ab dem 15. August 2016 im Rahmen der ersten „Tour de Diabetes“, die einmal längs durch Deutschland führt. Vom Startpunkt Timmendorfer Strand aus radeln die Teilnehmer zuerst Richtung Lüneburg, in den anschließenden Tagen geht es dann südwärts über Hannover (16.08), Friedland (17.08.), Bad Salzungen (18.08.), Schweinfurt (19.08.), Nürnberg (20.08.), Donauwörth (21.08.), Ammersee (22.08.) bis zur Zugspitze (23.08.).

KarteTdD

Die Besonderheit an der Tour: Obwohl sie ganz unterschiedlichen Altersklassen angehören, haben alle Teilnehmer einen Typ-1- oder Typ-2-Diabetes. Ein Blick auf das Starterfeld zeigt: 12 Teilnehmer bedeuten auch 12 verschiedene (Lebens)Geschichten. Die jüngste Teilnehmerin ist 28 Jahre alt, die älteste Teilnehmerin 72 Jahre.

Fuchs_TourdeDiabetes_080

Einer der Radfahrer ist Christof Neuß, 53 Jahre alt und seit 10 Jahren an Diabetes Typ 2 erkrankt. Er nimmt an der Tour teil, weil „ich erstens gerne in Deutschland unterwegs bin und sicher vieles noch nicht gesehen habe und weil ich die Herausforderung annehmen möchte auch am achten Tag noch auf den Sattel steigen zu können. Außerdem freue ich mich darauf, neue Leute kennen zu lernen.“

Fuchs_TourdeDiabetes_163

Die „Tour de Diabetes“ ist die Probe aufs Exempel dafür, dass Menschen mit Diabetes trotz ihrer Erkrankung in der Lage sind, von der deutschen Ostseeküste bis zum höchsten Berggipfel Deutschlands zu radeln. In sportlicher Hinsicht gibt es für sie – dank moderner diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten – kaum Einschränkungen. Während der gesamten Tour werden die Teilnehmer intensiv betreut von einem Diabetes-Team, bestehend aus Arzt und Diabetesberaterin.

Über die „Tour de Diabetes“

Mehr Informationen über die „Tour de Diabetes“ wie die genauen Etappenzielorte, einen Zeitplan und regelmäßige Updates der Teilnehmer finden Sie unter der Website http://tour-de-diabetes.de/ oder auf den folgenden Social Media Kanälen: facebook (facebook.com/Tour-de-Diabetes) und Instagram (instagram.com/tourdediabetes).

TourDeDiabetes_LogoPresse

Über die Partner der „Tour de Diabetes“

Obwohl Sport für Menschen mit Diabetes grundsätzlich gesund ist, verändert jede körperliche Betätigung die Glukosewerte, was häufigere Wertekontrollen erforderlich macht, um zu hohe oder niedrige Werte zu vermeiden. Technische Innovationen erleichtern Menschen mit Diabetes das Leben mit ihrer Krankheit und bieten ihnen Freiheit. Ein Hilfsmittel ist das Flash Glukose Messsystem FreeStyle Libre, mit dem Betroffene jederzeit und überall eine schnelle Glukosekontrolle durch einen Scan durchführen können. Hierzu wird ein etwa 2-Euro-Münzen-großer Sensor auf der Rückseite des Oberarms platziert [1], der in der Zwischenzellflüssigkeit, der sogenannten interstitiellen Flüssigkeit, den Glukosespiegel misst. Mit einem Lesegerät oder einem Android-Smartphone [2], inklusive installierter LibreLink App, werden die Werte durch einen Scan abgerufen. Selbst scannen durch die Trainingskleidung ist problemlos möglich. [3]

Eine weitere große Hilfe auf der Tour: Das E-Bike-System von Bosch, bestehend aus hocheffizienten Antriebseinheiten (Motor und Getriebe), leistungsstarken Akkus und intuitiv bedienbaren Bordcomputern. Die E-Bikes werden vom hessischen Fahrradhersteller Riese und Müller zur Verfügung gestellt. E-Bikes sind Elektrofahrräder bei denen ein Elektromotor und menschliche Kraft gebündelt werden, um möglichst schnell und mit wenig Kraftanstrengung weite Strecken hinter sich zu bringen. Das bedeutet eine deutliche Entlastung und einen hohen Spaßfaktor. Die genutzten E-Bikes verfügen über einen 500-Wattstunden-Akku von Bosch.

Mit starken Partnern an ihrer Seite starten die Teilnehmer der „Tour de Diabetes“ in ein großes Abenteuer und berichten täglich live über ihre Erfahrungen und kleine Aktionen abseits der Fahrradstrecke. Ein Klick auf http://tour-de-diabetes.de/ lohnt sich und bietet spannende Hintergrundinformationen.

Über diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe

Ein Ziel der „Tour de Diabetes“ ist es, deutschlandweit über die Krankheit aufzuklären und die Aufmerksamkeit für Betroffene zu erhöhen. Diese Ziele verfolgt auch seit jeher der Schirmherr der Tour: diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe ist eine gemeinnützige, unabhängige Organisation, die Menschen mit Diabetes und ihre Angehörigen einerseits und alle beruflich mit Diabetes befassten Profis wie Ärzte, Wissenschaftler und Diabetesberater andererseits in einer Organisation zusammenbringt.

Über die feen – kongress & event

Entwickelt wurde die Tour de Diabetes vom Team der feen, bestehend aus Nazan Feldmann und Nina Enczmann. Sie organisieren seit Jahren Kongresse und Events rund um das Thema Diabetes, dazu gehört auch der jährlich stattfindende T1Day, ein Tag für Menschen mit Typ 1 Diabetes.

Über Profil Institut für Stoffwechselforschung

Profil Institut für Stoffwechselforschung GmbH ist ein eigenständiges Forschungsinstitut, das in Zusammenarbeit mit der pharmazeutischen Industrie klinische Studien der Phasen I-IV, vor allem in den Indikationsgebieten Diabetes mellitus und anderen Stoffwechselerkrankungen durchführt.

Über MAXMO Apotheken

Gründer des Familienunternehmens MAXMO Apotheken, von denen es derzeit deutschlandweit 24 gibt, ist die Familie Reinhard, Daniela und Oliver Dienst. Sport ist für das Unternehmen ein wichtiger Bestandteil, zumal es ein firmeneigenes Triathlon-Team gibt: das TriTeam MAXMO.

Fuchs_TourdeDiabetes_123

[1] Das Scannen des Sensors bedarf keiner Stechhilfe. Das Setzen eines Sensors erfordert ein Einführen des Sensorfilaments unter die Haut. Der Sensor kann bis zu 14 Tage lang getragen werden. Eine zusätzliche Prüfung der Glukosewerte mittels eines Blutzucker-Messgeräts ist erforderlich bei sich schnell ändernden Glukosespiegeln, weil die Glukosewerte in der Gewebeflüssigkeit die Blutzuckerwerte eventuell nicht genau widerspiegeln, oder wenn das System eine Hypoglykämie oder eine anstehende Hypoglykämie anzeigt, oder wenn die Symptome nicht mit den Messwerten des Systems übereinstimmen.

[2] Die LibreLink-App ist mit NFC-fähigen Smartphones kompatibel, die Android OS 4.0 oder höher ausführen. Der FreeStyle Libre-Sensor kommuniziert mit dem FreeStyle Libre-Lesegerät, mit dem er gestartet wurde, oder mit der LibreLink-App, mit der er gestartet wurde. Ein mit dem FreeStyle Libre-Lesegerät gestarteter Sensor kommuniziert auch mit der LibreLink-App, vorausgesetzt, der Sensor wurde innerhalb einer Stunde nach seinem Start mit der LibreLink-App gescannt.

[3] Das Lesegerät kann die Daten des Sensors in einem Abstand von 1 cm bis 4 cm erfassen.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tour-de-diabetes-sattelfest-das-ziel-im-blick/67886/feed/ 0
TQ-Mittelmotor wird um Connectivity 4.0 erweitert https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tq-mittelmotor-wird-um-connectivity-4-0-erweitert/67880/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tq-mittelmotor-wird-um-connectivity-4-0-erweitert/67880/#respond Tue, 09 Aug 2016 09:22:16 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67880 TQ-Group Display Premium

Auf der Eurobike präsentiert die TQ-Group die modernste Generation ihrer Display- und Bedienteillösungen für den Mittelmotor TQ120S und ihre Cargo-Bike-Variation TQ120C: eine autark funktionierende Remote-Einheit sowie ein übersichtliches Vierfarbdisplay mit

]]>
TQ-Group Display Premium

Auf der Eurobike präsentiert die TQ-Group die modernste Generation ihrer Display- und Bedienteillösungen für den Mittelmotor TQ120S und ihre Cargo-Bike-Variation TQ120C: eine autark funktionierende Remote-Einheit sowie ein übersichtliches Vierfarbdisplay mit einer Vielzahl von Funktionen. Mit diesen beiden Neuheiten fährt TQ schon jetzt mit Volldampf in Richtung E-Bike-Connectivity 4.0.

Remotecontroller Comfort

Intelligentes, am Lenker fixiertes Remote mit Joystick-Bedienung und beleuchtetem DOT-Matrixdisplay; Anzeige von Geschwindigkeit, Ladezustand und Unterstützungsstufe; Bluetooth-Schnittstelle und Lademöglichkeit für USB-Endgeräte via Micro-USB; Schutzklasse IP65; Remote kann autark zur Steuerung des TQ-Motors eingesetzt werden, ein Display ist nicht erforderlich; wahlweise rechts und links am Lenker montierbar.

Display Premium

Abnehmbares Display mit vollfarbigem 3.5“ TFT-Display, transflektiv (das heißt, die Anzeige ist auch bei starkem Umgebungslicht sehr gut lesbar); integrierter LI-Ion-Akku für Funktionalität auch im abgenommenen Zustand: integrierter Umgebungslichtsensor; kompatibel mit Remotecontroller Comfort; Mirroring-Funktion in Verbindung mit Smartphone zur Anzeige von Navigationshinweisen; kompatibel mit Naviki-Fahrrad-App für iOS und Android.

TQ-Group Display Premium

Display Premium

Anzeigemöglichkeiten: Geschwindigkeit, Unterstützungsstufe, Lichtsymbol, Schiebehilfe, Schalt-Empfehlung, Fahrdaten total/Trip, Reichweite und reichweitenabhängige Navigation, Cardio-Funktion, Smartphone-Benachrichtigung (Mirroring, Anzeige von Nachrichten und auch Navigationssymbolen), Statusinformationen, Uhrzeit, Stoppuhr. Schutzklasse IP65.

TQ-Group Remotecontroller Drive

Remotecontroller Drive

Der Remotecontroller Comfort und das optionale Display Premium kommen ab der Eurobike 2016 in den Mittelmotoren TQ120S und TQ120C (ehemals cleanmobile PIN120) zum Einsatz. Beide sind mit 120 Nm Drehmoment und einer Maximalleistung von rund 920 Watt die derzeit stärksten Serien-Mittelmotoren für E-Bikes (Pedelecs, S-Pedelecs und Race-Pedelecs).

TQ-Group Remotecontroller Comfort

Remotecontroller Comfort

Sie finden die TQ-Group auf der Eurobike: Halle A4, Stand 812

Bis dahin mehr unter www.tq-group.com.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tq-mittelmotor-wird-um-connectivity-4-0-erweitert/67880/feed/ 0
Tern Elektron – kompaktes Falt-eBike mit Bosch-Antrieb vor Weltpremiere https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tern-elektron-kompaktes-falt-ebike-mit-bosch-antrieb-vor-weltpremiere/67826/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tern-elektron-kompaktes-falt-ebike-mit-bosch-antrieb-vor-weltpremiere/67826/#respond Mon, 08 Aug 2016 09:57:37 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67826 Tern Elektron 2017

Mit Tern Bicycles und Bosch haben sich der Spezialist für den urbanen Transport und der führende Antriebshersteller für Premium E-Bikes zusammengetan und ein neues kompaktes, faltbares und kraftvolles E-Bike für die Stadt

]]>
Tern Elektron 2017

Mit Tern Bicycles und Bosch haben sich der Spezialist für den urbanen Transport und der führende Antriebshersteller für Premium E-Bikes zusammengetan und ein neues kompaktes, faltbares und kraftvolles E-Bike für die Stadt entwickelt.

Das neue Tern Elektron, über welches wir in einem früheren Beitrag schon berichtet haben, wird erstmalig auf der Eurobike 2016 gezeigt werden und soll dem urbanen Radverkehr einen regelrechten Push geben.

Tern Elektron für 2017

Das neue Falt-eBike der Spezialisten aus Taiwan soll sich leicht überall hin mitnehmen lassen. Gleichzeitig ist es mit dem bewährten Bosch Active Line Antrieb ausgerüstet, welcher dem Pedelec kraftvollen Schub für jede Strecke in der Stadt bescheren soll.

Tern_Elektron_2017

Dazu teilt Josh Hon, Gründer und Geschäftsführer von Tern Bicycles, mit:

E-Bikes verändern die Art und Weise, wie sich Menschen in der Stadt bewegen. Sie begradigen Anstiege, machen Gegenwind vernachlässigbar und reduzieren zudem die Fahrzeit – die Leute lieben sie dafür. Ein großes Manko war aber bisher der Transport in einem Auto oder öffentlichen Personenverkehr und auch die Möglichkeit, die E-Bikes sicher in der Wohnung aufzubewahren. Hierfür soll das Tern Elektron die Lösung sein.Josh Hon

Tern_Elektron_folded

In weniger als zehn Sekunden lässt sich das neue Modell falten, wobei es kleiner ist als jedes Modell im großen Portfolio von Tern. So kann das Elektron leicht in Busse, U-Bahnen oder Züge gerollt und so mitgenommen werden. Es ist so kompakt, dass sogar zwei davon in den Kofferraum eines Autos passen – perfekt für einen Wochenendtrip zu zweit.

Mit dem Antrieb der Active Line von Bosch hat das Modell zudem genügend Leistung, um jegliche Strecken in und um der Stadt zu bewältigen. Die Kombination mit dem bewährten 400-Wh-Akku beschert dem Elektron zudem eine große Reichweite von über 100 Kilometern je nach Strecke und Bedingungen.

Tern Elektron-folded next to desk

Den Akku hat Tern hinter dem Sitzrohr platziert, wo er sich ins Design bestens einfügt, leicht entnehmbar ist und zudem die Faltfunktion nicht stört. Der Bosch-Motor ist zudem leicht gedreht, um eine große Bodenfreiheit und ein kompaktes, gefaltetes E-Bike zu gewährleisten.

Bedient wird das Tern Elektron mit dem neuen Bosch Purion Display, welches erst vor wenigen Wochen von Bosch vorgestellt wurde und die notwendigsten Funktionen in einem kompakten Gehäuse am linken Lenkergriff bereitstellt.

Tern Elektron-purion-cockpit Tern Elektron-Bosch engine Tern Elektron-fully charged

Dank dem tiefen Einstieg und den großen Verstellmöglichkeiten von Sattelhöhe und dem Lenker mit Andros-Vorbau ist das neue Elektron für Personen von 140 -195 Zentimeter Körpergröße geeignet. Damit lässt es sich gut innerhalb einer Familie oder unter Freunden teilen und so besser nutzen. Die Einstellungen können dabei innerhalb Sekunden erfolgen.

Tern Elektron-folded-roll

Aufgrund der tiefen Positionierung von Motor und Akku lädt sich das Pedelec leicht und einfach, aber auch sicher und stabil fahren. Und das auch mit Gepäck, welches auf dem stabilen Gepäckträger seinen Platz findet. Hier lassen sich auch große Kindersitze gut befestigen.

Tern Elektron-rear view Tern Elektron-rear cluster Tern Elektron-adjustable stem

Auch die übrige Ausstattung überzeugt: es ist eine helle LED-Beleuchtung verbaut, deren Frontscheinwerfer mit 150 Lumen aufwartet. Ganze 24 Stunden soll die Beleuchtung an Stück durchhalten können.

Für einen sicheren Stop sorgen die kräftigen, hydraulischen Scheibenbremsen von Shimano, die ausdauernd und sicher das Tern Elektron zum Halten bringen können.

Tern_Elektron-Rueckansicht

Das neue Modell vereint alle Vorzüge der Marke, multi-modale Nutzungsmöglichkeiten, einfache Transportierbarkeit, ein in der Kategorie führendes Fahrgefühl und setzt diesen sogar noch eine Schippe drauf. Dazu Gründer Josh Hon:

Das Tern Elektron vereint alles, was wir an einem Bosch-eBike lieben und verbindet es mit unserer Expertise in der Falttechnologie. Dass wir ein Qualitäts-eBike voll transportabel machen, sorgen wir dafür, dass auch unregelmäßige Nutzer sich dazu entschließen, das Fahrrad öfter zu nutzen.Josh Hon

Tern Elektron-folded

Und weiter:

Alle, die im Fahrradgeschäft tätig sind, wissen, wie schwierig es ist, das Gegenüber von noch einem weiteren Modell zu überzeugen. Beim neuen Elektron genügte eine Fahrt, dann war seine Frau überzeugt. Da weiß man, dass man auf dem richtigen Weg ist!Josh Hon

Das Tern Elektron wird seine Weltpremiere auf den Herbstmessen feiern, angefangen mit der Eurobike 2016. Wer das neue Modell dort Probe fährt, hat zudem die Chance, es zu gewinnen. Des Weiteren wird eine Kickstarter-Kampagne gestartet, die im Oktober beginnen soll. Wir werden hier weiter darüber informieren.

Tern Elektron-into back of car

Verkauft werden soll das neue Modell von Tern in der D-A-CH-Region, den Beneluxstaaten und Dänemark für einen Preis ab 2.999 EUR, im übrigen Europa liegt dieser bei 3.300 EUR und in Nordamerika bei ca. 3.500 USD. Lieferbar soll es ab Frühjahr 2017 sein.

Mehr bald bei uns und auf www.ternbicycles.com.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/tern-elektron-kompaktes-falt-ebike-mit-bosch-antrieb-vor-weltpremiere/67826/feed/ 0
Riese & Müller 2017: DualBattery und ein neues E-Cargobike https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/riese-mueller-2017-dualbattery-und-ein-neues-e-cargobike/66560/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/riese-mueller-2017-dualbattery-und-ein-neues-e-cargobike/66560/#comments Mon, 08 Aug 2016 04:11:24 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=66560 Riese & Müller 2017

Der hessische Hersteller von hochwertigen E-Bikes bringt neuste Technologie zuerst zu seinen Kunden. So wird Riese & Müller 2017 mit als Erster die neue DualBattery von Bosch an vielen seiner Modelle

]]>
Riese & Müller 2017

Der hessische Hersteller von hochwertigen E-Bikes bringt neuste Technologie zuerst zu seinen Kunden. So wird Riese & Müller 2017 mit als Erster die neue DualBattery von Bosch an vielen seiner Modelle verbauen.

Zudem führt man ein neues Konzept für E-Cargobikes ein, welches aufgrund seiner Variabilität bestens für den Einsatz in Handwerk, Dienstleistung oder aber auch im privaten Umfeld geeignet sein soll.

Riese & Müller Packster

Mit dem Load hat der Weiterstädter Hersteller schon seit Jahren ein Erfolgsmodell im Programm, nun kommt ein weiteres Modell hinzu. Das Riese & Müller Packster soll dabei mit intelligentem Ladekonzept und hoher Variabilität punkten.

Dank zugehörigem Sicherungs- und Wetterschutz-Zubehör ist man jederzeit für verschiedenste Situationen ideal gerüstet und kann Kinder, Einkauf, Werkzeug oder Liefergut sicher und zuverlässig transportieren.

Für den kräftigen Vortrieb verbaut Riese & Müller die Bosch Motoren der Performance Line, die in Kombination mit der komfortablen NuVinci Nabenschaltung oder auch einer sportlichen Kettenschaltung den Fahrer bestens durch den Stadtverkehr bringen sollen.

Riese & Müller Packster 2017

Riese & Müller Packster

Und das bestenfalls den ganzen Tag. Denn der Weiterstädter Hersteller greift mit Bosch DualBattery auf die neueste Technologie zurück, die zwei 500-Wh-Akkus kombiniert und dem Nutzer so 1.000 Wh zur Verfügung stellt.

Das Packster kommt in klarer, minimalistischer Formensprache, integriert intelligente Funktionalitäten und soll zudem mit einer hohen Fahrdynamik punkten. Zur einzigartigen Ingenieurs- und Designkompetenz stellt Markus Riese, Geschäftsführer von Riese & Müller fest:

Mit dem Packster wollen wir einen der spannendsten Bereiche im E-Bike-Segment weiter vorantreiben. E-Cargo-Bikes stehen vor einer ganz großen Zukunft!Markus Riese

Schon ab September soll das Riese & Müller Packster in vier Ausstattungsvarianten, darunter auch 45-km/h-Versionen, bei den Händlern stehen. Als Preis nennt man einen Betrag von mindestens 3.999 EUR.

Riese & Müller Delite 2017

Auch am Vorzeigemodell Delite haben die Hessen Hand angelegt und präsentieren inzwischen die dritte Version ihres vielseitigsten E-Bike-Modells im Portfolio. Inzwischen stehen interessierten Kunden elf Varianten zur Verfügung, darunter fünf S-Pedelecs – keine Frage, welches das Flaggschiff des Herstellers aus Weiterstadt ist.

Die Modelle punkten mit 650B-Laufrädern in Kombination mit breiter Bereifung und der Control Technology des Herstellers, die eine optimale Stoßabsorption, sichere Bodenhaftung und exzellente Laufruhe garantieren soll – auch bei höheren Geschwindigkeiten.

Riese & Müller Delite 2017

Riese & Müller Delite

Unter Control Technology verstehen die Macher von Riese & Müller ab 2017 das Gesamtkonzept aus aktiver Hinterradschwinge, optimierter Vorderrad-Federung und dem mitgefederten Gepäckträger. Das Konzept wohnt allen vollgefederten Elektrorädern der Marke inne.

Neu für 2017 und ein technisches Schmankerl ist die Verwendung eines Carbonriemens von Gates zusammen mit der Nabenschaltung von NuVinci. Dafür hat Riese & Müller eine Umlenkrolle entwickelt, die den Riemen oberhalb der Kettenstrebe entlang führt und so optimal mit der Federung zusammenarbeiten soll.

Auch die Ausrichtung auf hohe Funktionalität mit intelligenten Detaillösungen, wie die im Rahmen versteckte Zugverlegung, sind für den unverwechselbaren Charakter des Riese & Müller Delite zuständig. Das meint auch Heiko Müller, einer der Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens:

Für mich ist das Delite auf einer neuen Evolutionsstufe angelangt. Ähnlich wie in der Automobilbranche bildet ein festes Grundkonzept die Basis für sehr unterschiedlich ausgelegte Modellvarianten. Mit der DualBattery-Option kann man mit dem Delite bisher ungeahnte Reichweiten erreichen.Heiko Müller

Das neue Delite wird auch schon ab September 2016 bei den Händlern stehen. Als Preis werden mindestens 4.799 EUR fällig.

Weitere Neuheiten bei Riese & Müller 2017

Auch andere Modelle profitieren von diversen Neuentwicklungen. So werden auch das Load und das Charger mit dem Bosch DualBattery System erhältlich sein und so noch attraktiver erscheinen.

Alle weiteren Informationen findet man schon bald auf der neuen Webseite von Riese & Müller, die unter der URL www.r-m.de erreichbar ist.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/riese-mueller-2017-dualbattery-und-ein-neues-e-cargobike/66560/feed/ 2
Die “Neie” Saison 2016 in der Pfalz wird Ende August beginnen https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/die-neie-saison-2016-in-der-pfalz-wird-ende-august-beginnen/67686/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/die-neie-saison-2016-in-der-pfalz-wird-ende-august-beginnen/67686/#respond Sun, 07 Aug 2016 04:19:37 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67686 Neie genussradeln-pfalz

In wenigen Wochen wird die Weinlese für den leckeren „Neie“, „Bitzler“ oder auch „Federweißer“ genannt, beginnen. Dann ist „Hauptreisezeit“ an der Deutschen Weinstraße.

Die Deutsche Weinstraße ist zwar von der

]]>
Neie genussradeln-pfalz

In wenigen Wochen wird die Weinlese für den leckeren „Neie“, „Bitzler“ oder auch „Federweißer“ genannt, beginnen. Dann ist „Hauptreisezeit“ an der Deutschen Weinstraße.

Die Deutsche Weinstraße ist zwar von der Mandelblüte im März bis zum bunten Herbst ein ideales Ziel für Weinliebhaber und Genießer“, sagt Norbert Arend, Chef von genussradeln-pfalz aus Venningen. „Allerdings ist die Weinlese , die bereits Ende August beginnt, besonders interessant für genüssliche Kurzurlaube, Weinreisen, Wanderurlaube, Radurlaube und Radtouren in der Pfalz. Die Gäste mögen einfach die mediterrane Weinlandschaft, die romantischen Winzerdörfer und schätzen auch die berühmte Pfälzer Gastlichkeit.

Neuer-Wein-04092013-c-046-35

Bei Radausflügen mit Pedelecs die Weinlese erleben und die Pfalz erkunden „Besonders bequem und intensiv ist das Erleben der Weinlese bei Radausflügen mit E-Bikes durch Weinberge , historische Weindörfer und Städtchen, wie z.B. Deidesheim und Freinsheim oder Rhodt“, so Arend. „Bei Genussstopps an den vielen Ausschankstellen unterwegs gibt es leckeren „Neie“ oder auch „alten“ Wein und andere Köstlichkeiten, wie z.B. „Zwiewelkuche“, Pfälzer Hausmacher oder auch „Saumagen“. In bestimmten Straußwirtschaften oder anderen urigen Lokalitäten werden auch Gerichte aus und mit „Keschde“ , das sind Esskastanien, angeboten.

Weinlese-genussradeln-pfalz-IMG-5310

genussradeln-pfalz organisiert Weinreisen, Kururlaube, Radausflüge mit E-Bikes

Pfalzspezialist genussradeln-pfalz organisiert genüssliche Pfalz – Entdecker Kurzurlaube und Wochenenden:

  • Termine: 2. – 4.9. , 30.9. – 3.10. und 18. – 24.9.2016 Die durch Pfalzkenner begleiteten E-Bike-Ausflüge führen auf gut ausgebauten Wegen durch Weinberge und romantische Winzerdörfer. „Bei allen Radtouren sind Wein- oder Sektstopps unterwegs vorgesehen“, schmunzelt Arend.
    Pfalz Besucher aus Rheinland Pfalz sowie der benachbarten Bundesländer buchen sich gerne bei geführten Pedelec-Ausflügen ein. Z.B. bei den Radtouren „Auf den Spuren der Römer“, Pralinen & Wein“ oder „Flammkuchenessen in Wissembourg“.
  • Termine: 10.9., 11.9., 25.9., 8.10. und 9.10.2016 Gruppenausflüge zur Weinlese für Betriebe (Betriebsausflug, Teambuilding, Incentive), Vereine, Freunde und Familien Für Firmen, Praxen und Büros bietet sich der Herbst für Betriebsausflüge oder Incentive an. „Radausflüge mit Pedelecs eignen sich gut für Outdoor Teambuilding. Gekoppelt mit der Radtour werden interessante erlebnispädagogische Spiele, die vermitteln, dass jeder gefordert ist, um Ziele zu erreichen“, informiert Norbert Arend. „Jedes Jahr sind Freundesgruppen, Familien oder Vereine zur Weinlese mit uns unterwegs. Eng wird es allerdings an bestimmten Tagen, z.B. an Freitagen und Samstagen, sowie bei kurzfristigen Rad-Events mit Übernachtung.

Weinkoeniginnen-Wingert-Weinlese-genussradeln-pfalz-27092015-036-8

Weitere genussradeln-pfalz Informationen bei:

genussradeln-pfalz
67482 Venningen
Tel. 06323 6209
http://www.genussradeln-pfalz.de

Über genussradeln-pfalz – Norbert Arend

genussradeln-pfalz organisiert als Pfalzspezialveranstalter genüssliche E-Bike Ausflüge als Betriebsausflug, Gruppenausflug, Radurlaub und Radtour an der Deutschen Weinstraße sowie begleitete Pedelec Probefahrten. “Betriebsausflug & Teambuilding mit Spaß, Genuss & Pedelecs” ist eine interessante Koppelung von Betriebsausflug und Teamentwicklung, insbesondere für Praxen, Kanzleien, Büros und Betriebe geeignet. Das Programm “Radeln & Genießen – die Pfalz entdecken” enthält interessante ein- und mehrtägige Pedelec Ausflüge, Kurzulaube, Incentive und Events mit unterschiedlichen Genusselementen. Ausflüge mit Elektrorädern werden unter dem “Motto Spaß & Genuss für Gruppen” als Incentive und Teambuilding angeboten. genussradeln-pfalz ist als Veranstalter und Eventagentur für Genuss und Erlebnisse schwerpunktmäßig an der Deutschen Weinstraße in der Pfalz tätig.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/die-neie-saison-2016-in-der-pfalz-wird-ende-august-beginnen/67686/feed/ 0
Lapierre 2017 – Overvolt E-MTB Modelle neu gedacht https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/lapierre-2017-overvolt-e-mtb-modelle-neu-gedacht/67694/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/lapierre-2017-overvolt-e-mtb-modelle-neu-gedacht/67694/#respond Sat, 06 Aug 2016 14:51:56 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67694 Overvolt Carbon 70th Edition - Lapierre 2017

Mit zahlreichen Neuerungen startet die Overvolt Serie von Lapierre 2017 in die kommende Saison. Um in Agilität und Fahrverhalten so nah wie möglich am normalen Mountainbike zu sein, haben die

]]>
Overvolt Carbon 70th Edition - Lapierre 2017

Mit zahlreichen Neuerungen startet die Overvolt Serie von Lapierre 2017 in die kommende Saison. Um in Agilität und Fahrverhalten so nah wie möglich am normalen Mountainbike zu sein, haben die Franzosen einen ganz neuen Rahmen aus Carbon entwickelt.

Aber auch die bestehende Serie mit Aluminiumrahmen wurde aktualisiert und mit einigen Updates ausgestattet. Zudem gibt es ein preiswerteres Modell mit Yamaha-Motor für den Einstieg in die E-MTB-Welt von Lapierre, dazu aber später mehr im Zusammenhang mit unserer Eurobike-Berichterstattung.

Overvolt AM Carbon als Topmodell von Lapierre 2017

Mittels des sogenannten Gravity Logic Projects (GLP) galt es folgende Punkte im Lastenheft zu erfüllen:

  • Schwerpunkt so niedrig wie möglich
  • Gewichtsverteilung möglichst mit der Verlagerung der Batterie umsetzen
  • hohe Manövrierfähigket, großer Fahrspaß

Das Problem

Vor der Entwicklung des Lapierre Overvolt AM Carbon stellte sich das Konstrukteursteam unter Mithilfe von Mountainbike-Legende Nicolas Vouilloz die Frage, wie man ein E-MTB so nah wie möglich an einem konventionellen Mountainbike bringen könnte.

Die Lösung

Die Antwort war ziemlich einfach: Man müsste den Schwerpunkt nur so niedrig wie möglich platzieren, woraus die Ingenieure den Schluss zogen, die Batterie so nahe wie es geht, am Motor bzw. Tretlager anzuordnen.

Lapierre_Overvolt_Carbon_2017_det02

So verlegte man also die Batterie beim neuen Overvolt Carbon nach unten über den Bosch-Motor und drehte sie zudem nach vorne, so dass sie nun fast eben ausgerichtet ist. Damit befindet sich der Schwerpunkt ganz tief, was für höchste Manövrierfähigkeit sowohl am Boden, als auch in der Luft sorgen soll.

Als weitere Zutat setzte man einen Steuerrohrwinkel von 66 Grad fest, der für eine schnelle Umsetzung der Lenkbefehle sorgen soll, während dem gleichzeitig ein Sattelrohrwinkel von 73 Grad gegenüber steht, der das Gewicht aufs Vorderrad verlagern und so die Lenkbarkeit bergan verbessern soll. Die Kettenstreben sind zudem rund fünf Millimeter kürzer gegenüber dem Overvolt AM mit Aluminiumrahmen.

Ohne Carbon geht nichts…

Das Problem: mit einem herkömmlichen Aluminiumrahmen waren die Wünsche der Ingenieure nicht umzusetzen. Hier musste ein Carbonrahmen her, der als Einziger höchstmögliche Gestaltungsfreiheit bieten konnte. Dass dabei noch ein Gewichtsvorteil von rund 600g erzielt werden konnte, war quasi ein erhofftes Nebenprodukt, aber nicht Hauptentwicklungsziel der Konstrukteure.

Lapierre Carbonrahmen 2017

Lapierre Carbonrahmen 2017

Der neue Rahmen aus Carbon bietet dann auch ein paar Feinheiten, die ihn von bisher dagewesenen Entwicklungen unterscheiden. So ist das Unterrohr zweigeteilt ausgeführt, damit die Batterie dort ihren Platz findet. An der Stirnfläche ist eine Platte aus Kunststoff angebracht, die verhindern soll, dass Schlamm und Schmutz nach oben gewirbelt werden.

Die Positionierung der Batterie bedingt dann zudem, dass das Sitzrohr asymmetrisch ausgeführt ist, damit der Akku leicht entnommen werden kann. So windet sich das Sattelrohr quasi um den Akku herum, kann aber dennoch eine versenkbare Sattelstütze aufnehmen, die auch von Lapierre entwickelt wurde und eine der leichtesten ihrer Art sein soll.

Weitere Highlights

Neben dem neuen Carbonrahmen haben die Ingenieure noch weitere Neuerungen vorangebracht, die in der Praxis von Vorteil sein sollen.

Dual Wheel System

Plus-Bereifung oder normale Reifen? Welches Bike passt besser zu meinen Bedürfnissen? Diese Frage brauchen sich Käufer von Lapierres Overvolt Carbon Serie nicht mehr stellen, denn sie haben beides.

Je nach Anforderung genügt es, einfach Platten in den Ausfallenden zu drehen, damit sich einmal normale 27,5-Zoll-Räder und zum anderen breite Reifen in 27,5+ Zoll verbauen lassen. Somit hat man zwei Bikes in einem!

Dual Wheel System

Dual Wheel System

Dass dabei Achsen im Boost-Standard (148 mm Breite) verbaut sind, die steifer sind und mehr Agilität in die Fahrt bringen, versteht sich von selbst.

Optimised Suspension Technology

Auch an die Federung, die mit 140 Millimeter hinten und 150 Millimeter vorne sehr großzügig ausfällt, haben die Franzosen Hand an gelegt und diese neu ausgelegt. So ist man auf die neuen metrischen Dämpfer von Rock Shox umgestiegen, die mit einem längeren Dämpferkörper stabiler sind und eine größere Wartungsintervalle aufweisen.

Lapierre_Overvolt_AM_70th_Carbon_2017_

Zudem wurde die Reibung reduziert, was ein verbessertes Ansprechverhalten  und damit ein besseres Fahrgefühl ermöglicht. Alle Lapierre Overvolt Carbon Modelle sind mit Federungskomponenten von Rock Shox ausgerüstet.

Weitere Ausstattung

Alle Modelle kommen zudem mit Sram Guide Re Scheibenbremsen, die extra für den Einsatz in E-Mountainbikes ausgelegt wurden und der neuen, per mechanischer Fernbedienung versenkbaren Lapierre Sattelstütze, die in drei Längen verfügbar ist.

Ebenfalls ist der aktuelle Bosch Performance Line CX Motor verbaut, der allerdings nicht mit dem neuen Bosch Purion Display kombiniert wird, sondern mit dem bewährten Intuvia verkauft wird. Für hohe Reichweite sorgt dabei die serienmäßige Batterie mit 500 Wattstunden.

Bosch CX mit 500-Wh-Akku (lapierre 2017)

Bosch CX mit 500-Wh-Akku

Weiter kommt auch die E-MTB-spezifische Schaltgruppe Sram EX1 beim Topmodell zum Einsatz, die auf die Anforderungen eines E-Mountainbikes abgestimmt ist und bestens mit dem Bosch-Antrieb zusammenarbeitet. Die anderen Modelle kommen entweder mit Shimano XT 11-fach Schaltung oder Sram NX Schaltgruppe.

Lapierre Overvolt Carbon 2017 mit Sram EX1

Lapierre Overvolt Carbon 2017 mit Sram EX1

Die Modelle

Insgesamt drei Modelle werden schon bald im Laden stehen, wobei es allerdings noch ein viertes limitiertes Overvolt 70th Carbon mit Supernova Beleuchtung und Top-Ausstattung geben wird (Stückzahl auf 100 begrenzt). Details hierzu werden aber seitens Lapierre erst Anfang Oktober in Aussicht gestellt. Einzig der (wahrscheinliche) Preis von 6.999 EUR ist schon bekannt.

Lapierre Overvolt AM 700 Carbon 70th Ultimate 2017

Lapierre Overvolt AM 700 Carbon 70th Ultimate 2017

Alle Overvolt Carbon kommen von Lapierre 2017 in drei Größen (S, M, L), wobei das Overvolt AM Carbon 900+ das Spitzenmodell darstellt und ab 6.499 EUR kosten wird.

Lapierre_Overvolt_AM_900plus_Carbon_2017

Darunter rangiert das Overvolt AM Carbon 800, welches mit 5.999 EUR nur unwesentlich günstiger ist.

Lapierre Overvolt AM 800 Carbon 2017

Lapierre Overvolt AM 800 Carbon 2017

Den Einstieg findet man beim Lapierre Overvolt AM Carbon 700, das schon bald für rund 5.299 EUR beim Fachhändler im Laden stehen wird.

Lapierre Overvolt AM 700 Carbon 2017

Lapierre Overvolt AM 700 Carbon 2017

Hier noch ein Video zur Einführung der neuen Top-Baureihe:

Mehr zu diesen und anderen Modellen der Franzosen unter dem Dach der Accell Gruppe finden Sie bald hier bei uns oder auf www.lapierre-bikes.com.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/lapierre-2017-overvolt-e-mtb-modelle-neu-gedacht/67694/feed/ 0
Protect-a-bike schützt zukünftig alle E-Bikes von Derby Cycle https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/protect-a-bike-schuetzt-zukuenftig-alle-e-bikes-von-derby-cycle/67697/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/protect-a-bike-schuetzt-zukuenftig-alle-e-bikes-von-derby-cycle/67697/#respond Sat, 06 Aug 2016 04:41:36 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67697 protect-a-bike

Deutschlands umsatzstärkster Fahrrad- und E-Bike-Hersteller Derby Cycle bietet in Kooperation mit Deutschlands führender Versicherung Allianz demnächst eine neuartige E-Bike Versicherung an.

Die protect-a-bike genannte Versicherung kann direkt beim Fachhändler abgeschlossen

]]>
protect-a-bike

Deutschlands umsatzstärkster Fahrrad- und E-Bike-Hersteller Derby Cycle bietet in Kooperation mit Deutschlands führender Versicherung Allianz demnächst eine neuartige E-Bike Versicherung an.

Die protect-a-bike genannte Versicherung kann direkt beim Fachhändler abgeschlossen werden und ist speziell auf die Bedürfnisse von E-Bike Fahrern zugeschnitten. Sie sorgt für eine Absicherung gegen Unfall, Diebstahl und Funktionsverlust und ist deutlich umfangreicher als bisher übliche Fahrradversicherungen.

Jeder Kunde, der im Fachhandel ein E-Bike der Marken Kalkhoff, FOCUS, Raleigh, Univega und Rixe kauft, kann mit protect-a-bike auch den entsprechenden Versicherungsschutz dazu erwerben. Mit einer Police von protect-a-bike bieten Derby Cycle und die Allianz einen vollständigen Rundum-Schutz für alle E-Bikes an.

So werden beispielsweise bei einem Unfall die Kosten der Reparatur voll übernommen, ganz gleich, wer ihn verursacht hat. „Aber auch der Motor und der Akku sind bis zu drei Jahre gegen technische Defekte versichert,“ erklärt Stefan Oelker, Marketingleiter von Derby Cycle. „Wenn jemand trotzdem liegenbleibt, greift hier eine Mobilitätsversicherung und übernimmt die Kosten für den Heimtransport,“ so Oelker.

Umfangreicher Schutz, wenig Kosten

Das Versicherungspaket von protect-a-bike ist dabei vergleichweise preiswert: für E-Bikes mit einem Kaufpreis von bis zu 3.000 Euro kostet die Police einmalig 199 Euro, für höherwertige Modelle 299 Euro. Die Laufzeit der protect-a-bike Versicherung beträgt drei Jahre.

Kalkhoff_eUrban_Durban_2017

Mehr auch unter www.derby-cycle.com.

Die Derby Cycle Holding GmbH ist der nach Umsatz größte Fahrradproduzent in Deutschland. Mit seinen Marken Kalkhoff, FOCUS, Raleigh, Univega und Rixe verkauft Derby Cycle jährlich fast eine halbe Million Fahrräder, darunter über 100.000 E-Bikes und Pedelecs, bei denen Derby Cycle in Deutschland führend ist. Aber auch Wettkampf-Rennmaschinen, Mountainbikes, qualitativ hochwertige Trekking-, City-, Offroad- und Kinderräder für Alltag und Reise umfasst das Sortiment von Derby Cycle.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/protect-a-bike-schuetzt-zukuenftig-alle-e-bikes-von-derby-cycle/67697/feed/ 0
Ex-Profi-Freerider Andi Wittmann fährt jetzt Haibike ePerformance https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/ex-profi-freerider-andi-wittmann-faehrt-jetzt-haibike-eperformance/67677/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/ex-profi-freerider-andi-wittmann-faehrt-jetzt-haibike-eperformance/67677/#respond Fri, 05 Aug 2016 14:30:31 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67677 Andi Wittmann Haibike ePerformance

Andi Wittmann zählte zu den weltbesten Dirt Bikern, doch ein schwerer Trainingssturz im vergangenen Jahr setzte der Bike-Karriere des 28-jährigen Oberbayern ein jähes Ende.

Seitdem kämpft sich Andi Schritt für

]]>
Andi Wittmann Haibike ePerformance

Andi Wittmann zählte zu den weltbesten Dirt Bikern, doch ein schwerer Trainingssturz im vergangenen Jahr setzte der Bike-Karriere des 28-jährigen Oberbayern ein jähes Ende.

Seitdem kämpft sich Andi Schritt für Schritt zurück auf seine Beine und dann möglichst schnell wieder aufs Rad. Auf ein eBike um genau zu sein. Mit dem Haibike XDURO Nduro Pro kehrt er zurück auf seine alten Trails und in seine Bike Parks.

Er hält den Hochsprung-Weltrekord auf dem Downhill-Bike mit 5,60 Metern, organisiert Bike-Events wie die „Suzuki Nine Knights“ und wollte gerade ins Enduro Renngeschehen einsteigen, als ein missglückter Testsprung in Ruhpolding im letzten August sein Leben komplett veränderte.

Haibike_PM_Andi_Wittmann-3Nach unzähligen Brüchen, extremen Schmerzen und vier Monaten im Rollstuhl war seine Bike-Karriere fürs erste beendet. Dass ihm ausgerechnet ein eBike auf seinem Weg zurück ins Sportlerdasein verhelfen wird, hätte er sich nicht zu denken gewagt.

Früher hat er die E-Biker am Berg belächelt, ein Motor am Bike hatte für ihn nichts mit Sport zu tun. Doch der Unfall ließ den 28-jährigen so manch vorschnelles Urteil revidieren – aus der Not heraus setzte er sich auf ein E-Bike und hat die Vorzüge schnell schätzen gelernt.

Denn, „dank Elektrounterstützung habe ich meinen ersten Berggipfel noch während meiner Reha-Zeit erreicht. Das war unglaublich wichtig für mich und meine Psyche,“ erzählt Wittmann. Am Berg gleicht das Pedelec nicht nur seine fehlende Muskelmasse aus, es entlastet durch den niedrigen Schwerpunkt auch seine Füße und federt die Schläge ab. Wittmann weiter:

Das E-Bike ist mental generell wichtig für mich, weil es mir Frust-Erlebnisse erspart. Ich kann testen, wo meine Grenzen sind und jedes Mal ein wenig herumspielen ohne zu scheitern. Man kann total befreit auffahren und entdeckt ganz neue Sachen.Andi Wittmann

Mit seiner Geschichte kam Andi Wittmann auf den unterfränkischen Pionier in Sachen ePerformance zu. „Seine aufrichtige Story und die Art wie er mit seinem Schicksalsschlag umgeht, haben uns schwer beeindruckt“, so Susanne Puello, Geschäftsführerin der Winora Group. „Deshalb freuen wir uns sehr darüber Andi zu einem unserer Haibike Heroes zu machen. Er ist ein echter Fighter, kämpft jeden Tag für seinen Sport und das finden wir außerordentlich bemerkenswert.

Innerhalb kürzester Zeit hat Andi Wittmann sein XDURO Nduro Pro als optimales Trainingsgerät zu schätzen gelernt. „Ich kann jetzt Grundausdauer am Berg steuern. 2.500 Höhenmeter im perfekten Pulsbereich und dazu Techniktraining auf den Trails. Ich hätte niemals gedacht, dass das Bike so agil ist. Man hat überhaupt nicht das Gefühl, dass da ein störender Antrieb dran hängt. Dazu kommt, dass die Geometrie der Wahnsinn ist“, schwärmt der Oberbayer.

Haibike_PM_Andi_Wittmann

Mehr zu den aktuellen ePerformance-Modellen gibt es auf www.haibike.com.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/ex-profi-freerider-andi-wittmann-faehrt-jetzt-haibike-eperformance/67677/feed/ 0
Merida 2017 – die E-Bike Neuheiten https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/merida-2017-die-e-bike-neuheiten/67037/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/merida-2017-die-e-bike-neuheiten/67037/#respond Fri, 05 Aug 2016 04:46:54 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67037 Merida eBIG.TOUR 7 XT Edition 2017

Für eine einfachere Auswahl nach Einsatzzweck hat Merida 2017 seine E-Bike-Range in drei neue Kategorien eingeteilt. So kann die Vorauswahl des nächsten Modells einfach nach dem Stichwort Performance, Sport oder Active

]]>
Merida eBIG.TOUR 7 XT Edition 2017

Für eine einfachere Auswahl nach Einsatzzweck hat Merida 2017 seine E-Bike-Range in drei neue Kategorien eingeteilt. So kann die Vorauswahl des nächsten Modells einfach nach dem Stichwort Performance, Sport oder Active erfolgen.

Wer gerne mit maximaler Leistung fährt, ist mit der neuen Merida Performance Linie gut bedient, wer sich gerne aktiv bewegt, wird mit den E-Bikes der Reihe Active seinen Spaß haben. Zwischendrin rangieren die Sport-Modelle, die das Beste aus beiden Welten verbinden sollen.

Merida 2017 – Performance Modelle

Die neue Kategorie hat Merida 2017 auch gleich mit zahlreichen neuen Modellen gefüllt. Hier stehen neue Performance Modelle zur Verfügung, die einen breiten Einsatzbereich abdecken.

Merida eBIG.TRAIL

Den Anfang macht das nagelneue eBIG.TRAIL, welches auf Laufrädern in 650B mit Plus-Bereifung absolut trendy ist und als Hardtail seinem Nutzer schier unendlichen Spaß auf allen Trails bescheren soll.

PROTOTYP: Merida eBIG.TRAIL 2017

PROTOTYP: Merida eBIG.TRAIL 2017

Mit 130 Millimetern Federweg an der Front steht dem auch nichts im Wege, wobei auch die extra kurzen Kettenstreben (430 Millimeter) ihren Teil dazu beitragen dürften.

Vorwärts schiebt das Merida eBIG.TRAIL der neue Shimano Steps E-8000, welcher speziell für den Betrieb in E-Mountainbikes entwickelt wurde. Dieser bietet genügend Kraft und Ausdauer für zahlreiche Stunden auf dem Trail.

Merida eONE-TWENTY

Eine Stufe weiter rangiert das eONE-TWENTY, welches als E-Fully die gesamte Bandbreite eines Touren-Pedelecs abdecken soll. Für Ausdauer sorgt dabei die Ausrüstung mit einem 500-Wh-Akku.

Zugute kommt dem Modell die Ausrüstung mit dem neuen Shimano Steps MTB Antrieb und das Fahrwerk mit 120 Millimetern Federweg. Damit wird die Verwendung des Modells abseits befestigter Wege zum Vergnügen.

PROTOTYP: Merida eONE.TWENTY 2017

PROTOTYP: Merida eONE.TWENTY 2017

Hier helfen auch die fetten 650B+ Reifen, der Boost-Standard und die Geometrie, die kurze Kettenstreben mit einem langem Reach kombiniert und das E-MTB so gleichzeitig sicher und agil macht!

So ist das neue Merida eONE-TWENTY genau für diejenigen gemacht, die ihren Spaß auch abseits von Downhill-Strecken finden.

Merida eONE-SIXTY

An der Spitze rangiert ebenfalls eine Neuentwicklung: das Merida eONE-SIXTY ist ein waschechtes Enduro, welches seinen Lift gleich in Form des Shimano Steps E-8000 Antriebs gleich eingebaut hat.

Passend dazu ist es mit einem 160-Millimeter-Fahrwerk ausgerüstet, welches wie gemacht ist für rasante Bergab- und auch Bergauffahrten. Hier spielt auch die agile Geometrie mit langem Reach und kurzer Kettenstrebe eine Rolle.

PROTOTYP: Merida eONE.SIXTY 2017

PROTOTYP: Merida eONE.SIXTY 2017

Das E-Enduro gefällt außerdem mit stabilem Aluminiumrahmen, der Batterie und Antrieb sauber integriert, den innenverlegten Zügen und dem sogenannten “Smart Entry”-Zugang, welcher ein einfaches Aufsteigen ermöglichen soll.

Dass dieses neue E-Mountainbike nicht auf den Boost-Standard und dicke Plusbereifung in 650B verzichten kann, erklärt sich ja fast von selbst.

Merida 2017 – Kategorie Sport

In der Klasse der Sport-E-Bikes wird es von Merida 2017 auch neue Modelle geben, die als Allrounder den Spagat zwischen Alltag und Freizeit bestens bewerkstelligen sollen.

Merida eBIG.SEVEN / NINE

Das neue eBIG.SEVEN / NINE wird von Merida als SUV tituliert, jenem Begriff aus der Autowelt, die dem jeweiligen Fahrzeug ein nahezu umfassendes Einsatzgebiet zuschreiben soll. Auch dieses Modell soll sich daher im Alltag komfortabel, souverän im Gelände und sportlich in der Freizeit geben.

Wie die Modelle zuvor greift das Hardtail mit breiter Plus-Bereifung und dem stabilen, aber leichtem Rahmen auf den neuen E-MTB-Motor E-8000 von Shimano zurück, welcher zusammen mit der großen 500-Wh-Batterie ein smartes Package für zahlreiche Stunden Spaß auf dem E-Bike ergibt.

PROTOTYP: Merida eBIG.SEVEN/NINE 2017

PROTOTYP: Merida eBIG.SEVEN/NINE 2017

Das neue Modell kommt in 27,5 Zoll als eBIG.SEVEN oder als 29er in eBIG.NINE und ist mit modernen Features wie Steckachsen vorne und hinten und dem angesagten Boost-Standard ausgerüstet.

Praktisch sind zudem trotz sportlicher Geometrie die vorhanden Vorrichtungen zur Aufnahme von Schutzblechen oder einem Gepäckträger, die dem Modell Alltagstauglichkeit bescheren. Zu welchem Preis und ab wann das Merida eBIG.SEVEN / NINE bei den Händlern stehen wird, ist uns bis jetzt noch nicht bekannt.

Merida eNINETY-NINE

Noch bessere Voraussetzungen in Sachen Komfort und Alltagstauglichkeit soll das Merida eNINETY-NINE mitbringen, welches mit Vollfederung mit 100 Millimeter Federweg, sportiver Geometrie und niedriger Überstandshöhe daherkommt.

PROTOTYP: Merida eNINETY.NINE 2017

PROTOTYP: Merida eNINETY.NINE 2017

Als Twentyniner rollt es einfach über Unebenheiten hinweg, wobei es dabei kräftig vom bewährten Shimano Steps E-6000 Mittelmotor unterstützt wird. Ausdauernd ist es dabei dank 500-Wh-Akku und alltagstauglich ist es mittels Vorbereitungen für die Aufnahme von Schutzblechen oder Seitenständer.

Mit nur 19 Kilogramm ist das E-Fully aus dem Hause Merida erstaunlich leicht, fungiert damit in Zusammenhang mit der Ausstattung als “E-Bike für jede Gelegenheit” und wird schon bald bei den Merida-Händlern stehen.

Merida – Kategorie Active

Die neue Klasse Active richtet sich an E-Bike-Fahrer, die es nicht so verbissen sehen mit Sport und Training, aber dennoch Spaß haben und aktiv sein möchten.

Merida eBIG.TOUR

Mit dem Merida eBIG.TOUR möchte man die Robustheit aus dem Mountainbike-Bereich auch den urbanen Radlern zugute kommen lassen. Diese kombiniert man mit ausgewogenem Komfort und fertig ist das durchdachte E-Bike für ausgedehnte Touren in Stadt und über Land.

Merida eBIG.TOUR 7 XT Edition 2017

Merida eBIG.TOUR 7 XT Edition 2017

Mit einer völlig neuen Geometrie wird zum einen der Auf- und Abstieg erleichtert, zum anderen aber dem Fahrer eine aufrechte, entspannte Sitzposition ermöglicht. Mit 100 Millimeter Federweg soll es dann leicht über Stock und Stein gehen.

Das Modell ist für die Ausrüstung mit Schutzblechen, Gepäckträger und Seitenständer vorbereitet, kann aber zudem auch als EQ-Version mit LED-Beleuchtung geordert werden und bietet sich so direkt als Allroundmodell für jeden Einsatzzweck an.

Merida eBIG.TOUR 7 XT Edition 2017

Merida eBIG.TOUR 7 XT Edition 2017

Hierzu passt auch der E-6000 genannte Mittelmotor der Shimano Steps Baureihe, welcher in Kombination mit dem 418-Wh-Akku für ausreichend Reichweite sorgen dürfte. Das eBIG.TOUR kann man schon bald bei den Händlern von Merida selbst bewundern.

Mehr über die neuesten Modelle des Herstellers schon bald hier bei uns oder auf www.merida.com.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den meisten in diesem Beitrag eingebundenen Bildern um PROTOTYPEN handelt (s. Kennzeichnung). Die finalen E-Bike-Modelle werden erst auf der Eurobike 2016 am Stand von Merida zu sehen sein.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/merida-2017-die-e-bike-neuheiten/67037/feed/ 0
Heinzmann stellt neues CargoPower System auf Eurobike 2016 vor https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/heinzmann-stellt-neues-cargopower-system-auf-eurobike-2016-vor/67567/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/heinzmann-stellt-neues-cargopower-system-auf-eurobike-2016-vor/67567/#respond Thu, 04 Aug 2016 14:46:53 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67567 Heinzmann CargoPower 2017

Der Elektromobilitäts-Dino HEINZMANN hat ein Antriebssystem für Lastenfahrräder entwickelt, das keine Wünsche offen lässt. Beim neuen CargoPower System wird ein kraftvoller Motor kombiniert mit erprobten Systembausteinen und garantiert dabei eine maximale

]]>
Heinzmann CargoPower 2017

Der Elektromobilitäts-Dino HEINZMANN hat ein Antriebssystem für Lastenfahrräder entwickelt, das keine Wünsche offen lässt. Beim neuen CargoPower System wird ein kraftvoller Motor kombiniert mit erprobten Systembausteinen und garantiert dabei eine maximale Antriebskraft für professionelle und gewerbliche Anwendungen unterschiedlichster Art.

CargoPower Motor RN 111

Der HEINZMANN Schwerlastmotor CargoPower RN 111 zeichnet sich durch innovative Technik, robusten Aufbau und hohe Zuverlässigkeit aus. Er ist speziell für Schwerlastanwendungen entwickelt worden. Drehmoment, Drehmomentabstützung sowie die zulässigen Achslasten wurden gezielt für solche Einsätze ausgelegt.

CargoPower_Motor_2017

CargoPower ist der kompakteste und leichteste Motor seiner Leistungsklasse. Ein einzigartig hohes Drehmoment und eine gleichermaßen hohe Leistungsdichte werden durch ein Hochleistungsplanetengetriebe aus gehärtetem Stahl und innovative Ölschmierung und -kühlung erreicht.

CargoPower-E-Bike-Motor

Der Motor kann Rückwärtsfahren und Rekuperieren. Dies ermöglicht einfacheres Rangieren auch bei Dreirädern und unterstützt das Bremsen beim Bergabfahren. Das erhöht die Reichweite und reduziert den Verschleiß der Bremsen.

Merkmale:

  • Großes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen
  • Maximaler Wirkungsgrad im gesamten Drehzahlbereich
  • Hohe Leistungs- und Drehmomentdichte durch Ölkühlung
  • Passend für jeden Fahrradtyp
  • Pedelec oder S-Pedelec
  • volle Motorleistung dauerhaft abrufbar
  • einseitige Aufhängung möglich (Dreirad)

Datenblatt:

CargoPower Motor RN 111
Nennleistung: 250 ... 500 WMaximale Leistung: 1000 WAchslast
Nenndrehzahl: 95 ... 195 1/minMaximales Drehmoment: 100 NmVR 150 kg
Nenndrehmoment: 25 NmGewicht: 4 ... 4,4 kgHR 125 kg
Spannung: 36 / 48 VDCGeschwindigkeit: 25 ... 45 km/hES 100 kg

Einbauvarianten

Die kompakte Bauweise erlaubt den Einbau des Motors in Standardgabeln (100 mm) bzw. Standardrahmenausfallenden (135 mm). Auch einseitige Aufhängung, z. B. für Dreiräder, ist möglich.

Die optimierte Geometrie der Flansche gestattet unkompliziertes Einspeichen von 20“ bis 29“ Felgen, 1× gekreuzt. Der Motor ist gleichermaßen für Hinterrad-, Vorderradeinbau oder Einarmschwinge geeignet.

Systembausteine

Die Systemkomponenten für das CargoPower System sind speziell auf diesen kraftvollen Antrieb abgestimmt.

Steuerung

Die externe Steuerung mit verbesserter Kühlung (36 V oder 48 V) verfügt über eine Verbindung per CANBus zu Display und Akku, Anschlüsse für Drehgriff, Torque-Sensor und einen Ausgang für 42 V-Beleuchtung.

Display

Abnehmbares Display, ausgestattet mit CANBus, USB-Buchse (Diagnose-Schnittstelle und Smartphone Ladebuchse) und Bedienteil. Auch als Systemschlüssel nutzbar.

E-Bike_Display_CargoPower

Akkus

HEINZMANN bietet zwei Akkuvarianten an, beide ausgestattet mit CANBus. Zur Auswahl stehen ein Rahmenakku (36 V/10S5P/14,25 Ah) und ein äußerst robuster Schwerlastakku (36 V/10S7P/15,75 Ah).

Anwendungsszenarien

Für das neue CargoPower System sieht Heinzmann unter anderem Anwendungsbeispiele in Sachen “Autofreie Innenstadt”, der Antrieb fördert die schadstoffarme Fortbewegung und verbessert die innerstädtische Logistik und auch innerbetriebliche Transporte. Er bietet Vorteile für die Überwindung der sog. “letzten Meile”.

Mehr zum neuen System gibt es nach der Eurobike 2016 hier bei uns oder auf der Webseite des Herstellers.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/heinzmann-stellt-neues-cargopower-system-auf-eurobike-2016-vor/67567/feed/ 0
Eurobike 2016 zeigt die Pedelec-Trends der Saison 2017 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-2016-zeigt-die-pedelec-trends-der-saison-2017/67558/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-2016-zeigt-die-pedelec-trends-der-saison-2017/67558/#respond Thu, 04 Aug 2016 09:44:11 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67558 Pedelec-Trends auf der Eurobike 2016

Das E-Bike war in den vergangenen Jahren nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht ein wichtiger Wachstumstreiber für die Fahrradbranche. Auch in Sachen Technik haben die Fahrräder mit elektrischem Antrieb neue Impulse

]]>
Pedelec-Trends auf der Eurobike 2016

Das E-Bike war in den vergangenen Jahren nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht ein wichtiger Wachstumstreiber für die Fahrradbranche. Auch in Sachen Technik haben die Fahrräder mit elektrischem Antrieb neue Impulse in den Markt gebracht.

Mit der Eurobike (31. August bis Sonntag, 4. September 2016) steht nun in wenigen Wochen die größte Neuheitenschau der Branche auf der Agenda. Und die Aussteller haben wieder einige interessante Neuentwicklungen rund ums E-Bike und viele Pedelec-Trends im Messegepäck.

Seit vor acht bis neun Jahren der E-Bike-Trend in Deutschland losgelegt hat, kennt der Markt für die Fahrräder mit elektronischer Tretkraftunterstützung nur eine Richtung: steil nach oben. Mit 535 000 verkauften E-Bikes wurde 2015 in Deutschland ein neues Rekordniveau erzielt. Wie aus Branchenkreisen bislang zu hören ist, dürfte der E-Bike-Absatz 2016 trotz wetterbedingt schwierigeren Rahmenbedingungen auf ähnlich hohem Niveau liegen.

Da wundert es nicht, dass Fahrradhersteller und E-Bike-Ausrüster auch für das Modelljahr 2017 wieder viel Zeit und Energie in die Entwicklung neuer Technologien gesteckt haben. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den sportiven E-Bike-Modellen, deren Anteil am Absatz in den letzten zwei bis drei Jahren rasant gewachsen ist.

Der Komponentenhersteller Sram stellt beispielsweise seine im Mountainbike-Segment bereits etablierten Schaltungstechnologien im kommenden Modelljahr erstmals auch in einer speziellen E-Bike-Variante zur Verfügung. Der Clou der neuen Komponentengruppe EX1 von Sram ist die Reduzierung auf ein Kettenblatt vorne und acht Ritzel hinten.

SM_EX1_Crank_Bosch_Black_Side_M

Den dadurch gewonnenen Raum investiert der amerikanische Fahrradausrüster in breitere Ketten und Zahnräder aus gehärtetem Werkzeugstahl, die mit den hohen Kräften am E-Bike besser zurechtkommen als herkömmliche Fahrradkomponenten. Ihren Ursprung haben solche Lösungen übrigens im unterfränkischen Schweinfurt, wo das amerikanische Unternehmen alle seine Schaltungstechnologien entwickelt.

Eine österreichisch-deutsche Koproduktion ist hingegen die neue Federgabel Boltron von Magura. Der schwäbische Fahrradausrüster, in Marktkreisen insbesondere für seine leistungsfähigen Hydraulikbremsen bekannt, hat sich mit dem Motocross-Spezialisten WP Performance Systems zusammengetan, mit dem Ziel, die perfekte Federgabel für E-Mountainbikes zu konstruieren.

Boltron

Das Ergebnis ist eine Federgabel in der optisch etwas ungewöhnlichen Upside-Down-Bauweise, die mit ihrer besonders robusten Konstruktion eine Antwort auf das systembedingt höhere Gewicht von E-Mountainbikes bietet. Zu sehen sind die neuen Federgabeln auf der Eurobike unter anderem an den neuen Fahrradmodellen von Haibike und KTM.

Detailpflege vom Marktführer

Bei E-Bike-Ausrüstern denkt man in der Branche inzwischen vor allem auch an Bosch. Nachdem die E-Bike-Sparte des Elektronikkonzerns auf der letztjährigen Eurobike ein ziemliches Neuheiten-Feuerwerk gezündet hat, konzentrieren sich die Schwaben für 2017 vor allem auf Details, wie zum Beispiel das Dual Battery Concept, das mit einem zweiten Akku am E-Bike kurzerhand die Reichweite verdoppelt. Sinn macht das zum Beispiel bei Lastenrädern oder E-Bike-Modellen für Fernradler, zu sehen beispielsweise am Eurobike-Stand von Riese und Müller.

Nyon mit topografischer Recihweitenberechnung; Foto: Bosch

Nyon mit topografischer Recihweitenberechnung; Foto: Bosch

Ebenfalls neu für 2017 wird von Bosch ein Update für das grafische E-Bike-Display Nyon auf der Eurobike vorgestellt. Der Clou ist dabei die neue Darstellung der Reichweite, die sich am ehesten als Spiegelei-Ansicht beschreiben lässt: Je nach umliegender Topografie und Qualität der Fahrbahnoberfläche wird die Reichweite auf der dargestellten Karte nicht als gleichmäßiger Kreis dargestellt, sondern als unregelmäßig verlaufende, weiße Fläche.

E-Bikes erobern auch die Nischen

Besonders pfiffig ist E-Bike-Technik auch dann, wenn sich ihre Anwendung im Alltag problemlos mit anderen Verkehrsmitteln kombinieren lässt. Bei Fahrrädern ohne Elektroantrieb ist der Hersteller Tern mit seinen faltbaren Modellen bereits ein Vorreiter urbaner Mobilität.

tern Falt-eBike mit Bosch-Antrieb 2017

E-Faltrad von tern mit Bosch-Antrieb

Auf der Eurobike feiert nun mit dem Modell Elektron das erste faltbare E-Bike der Taiwaner seine Weltpremiere. Hinschauen lohnt sich: Das mit Bosch-Antrieb und 300-Wh-Akku ausgestattete E-Faltrad ist laut Hersteller der weltweit kompakteste Vertreter seiner Art.

Ebenfalls ein Spezialist für eine Nische, wenn auch auf andere Art, ist der Fahrradhersteller Maxx. Das Unternehmen aus dem oberbayrischen Rosenheim zählt im Fahrradmarkt zu den Pionieren für Custom-Made-Bike, Fahrräder, die vom Rahmen bis zur letzten Schraube ganz individuell nach Kundenwunsch gebaut werden.

Vor diesem Hintergrund war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis auch die ersten individuell gefertigten E-Bikes bei Maxx vom Band rollen. Zur Wahl stehen E-Bikes mit Antriebssystemen von Brose und Shimano. Darüber hinaus lassen sich bei Maxx künftig auch eher ausgefallene E-Bike-Wünsche erfüllen, wie Übergrößen bis XXXXL oder Fatbikes mit Elektromotor.

Das neue Modelljahr verspricht also wieder einige spannende Innovationen und Neuerungen. Mit 1 350 Ausstellern in 13 Messehallen ist die Eurobike vom 31. August bis 4. September 2016 wieder der Ort, an dem Fachwelt und Verbraucher alle Trends für 2017 erfahren.

0324EUROBIKE2015

Während die ersten drei Messetage den Fachhändlern vorbehalten sind, öffnen die Eurobike Festival Days am Samstag und Sonntag ihre Tore für alle Fahrrad-Fans. Hier können die Besucher das komfortable Fahrgefühl in der Demo Area selbst erleben. Auf einer insgesamt 10 km langen Teststrecke und einem speziellen Mountainbike-Parcours lassen sich die Vorzüge der vielfältigen Elektrofahrräder unter realen Bedingungen optimal testen.

Weitere Informationen unter www.eurobike-show.de, eurobike-festivaldays.de sowie
facebook.com/eurobike.tradeshow

Die Öffnungszeiten der Eurobike 2016:

BUSINESS DAYS:
Mittwoch, 31.08. bis Freitag, 02.09., täglich von 9 – 18 Uhr: Nur für den Fachhandel

FESTIVAL DAYS:
Samstag, 03.09. von 9 – 18 Uhr, Sonntag, 04.09. von 9 – 17 Uhr.

Bitte beachten Sie, dass die EUROBIKE ausschließlich an den FESTIVAL DAYS (Samstag & Sonntag) für den Publikumsverkehr geöffnet ist.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/eurobike-2016-zeigt-die-pedelec-trends-der-saison-2017/67558/feed/ 0
Mit dem Dienstrad oder Dienst-Pedelec zur Arbeit https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/mit-dem-dienstrad-oder-dienst-pedelec-zur-arbeit/67550/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/mit-dem-dienstrad-oder-dienst-pedelec-zur-arbeit/67550/#respond Thu, 04 Aug 2016 04:27:44 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67550 Dienst-Pedelec

Der Dienstrad-Anbieter ‚Mein-Dienstrad.de’ bietet Arbeitgebern und Beschäftigten bereits seit drei Jahren die Möglichkeit, den Arbeitsweg wie auch private Touren mit einem umweltfreundlichen und zugleich sportlichen Rad zu bestreiten, mit eingebautem

]]>
Dienst-Pedelec

Der Dienstrad-Anbieter ‚Mein-Dienstrad.de’ bietet Arbeitgebern und Beschäftigten bereits seit drei Jahren die Möglichkeit, den Arbeitsweg wie auch private Touren mit einem umweltfreundlichen und zugleich sportlichen Rad zu bestreiten, mit eingebautem Rückenwind und finanzieller Unterstützung des Finanzamtes. Damit gehört das norddeutsche Unternehmen zu den Pionieren der Branche. Inhaber Ronald Bankowsky bestätigt eine enorm gestiegene Nachfrage nach Diensträdern oder Dienst-Pedelecs in diesem Jahr. Der Zweirad-Industrie-Verband erwartet die Fortsetzung dieses Trends.

Es ist wohl nichts so mächtig, wie eine Idee deren Zeit gekommen ist“, sagt Bankowsky und stellt weiter fest:

Während wir in den vergangenen Jahren viel Aufklärungsarbeit in Personalabteilungen und im betrieblichen Gesundheitsmanagement leisten mussten, kommen Unternehmen und Arbeitnehmer jetzt auf uns zurück.Ronald Bankowsky

geschaeftsfuehrer_ronald_bankowskyMehr als 500 neue Verträge hat der Experte für das Leasing von Diensträdern allein in den vergangenen Monaten dieses Jahres abgeschlossen, darunter große Unternehmensgruppen, Stadtwerke, Handwerksbetriebe, Freiberufler und Selbständige aus ganz Deutschland. Vor allem bei den jungen Arbeitnehmern beobachtet Bankowsky einen Wandel weg vom Dienstwagen als Statussymbol, hin zu nachhaltigeren Formen der Mobilität.

Dienstradrechner

Dienstradrechner

Diese Einschätzung bestätigt auch der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV)

Nach den im März 2016 veröffentlichten Zahlen des Verbandes kaufen immer mehr Deutsche sich ein E-Bike. Im Jahr 2015 sind in Deutschland laut ZIV 535.000 E-Bikes verkauft worden und damit 11,5 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Die Prognosen des Zweirad-Industrie-Verbands für das vergangene Jahr wurden damit noch einmal deutlich übertroffen.

Mit einem leicht gestiegenen Marktanteil von aktuell 12,5 Prozent am Gesamtfahrradmarkt unterstreicht das E-Bike erneut seine wichtige Rolle in der Alltagsmobilität der Deutschen. Mittelfristig rechnet der ZIV mit einem jährlichen Anteil des E-Bikes am Gesamtmarkt von über 15 Prozent.

Die Anzahl an E-Bikes auf deutschen Straßen schätzt der Zweirad-Industrie-Verband mittlerweile auf rund 2,5 Millionen. Ungefähr 95 Prozent aller verkauften E-Bikes sind sogenannte Pedelecs. Bei diesen Fahrzeugen wird die Tretkraft bis zu einer Geschwindigkeit von max. 25 km/h und mit einer Nenndauerleistung des Elektromotors von max. 250 Watt unterstützt.

Großes Potenzial sieht der ZIV in der Nutzung für den täglichen Weg zur Arbeit. Da Fahrräder und E-Bikes inzwischen gesetzlich dem Dienstwagen gleichgestellt sind, können Unternehmen diese ihren Mitarbeitern als attraktive Alternative zum Auto anbieten.

Per Gehaltsumwandlung zum Traumrad

Seit 2012 unterstützt eine Änderung im Steuergesetz Arbeitnehmer dabei ihren Traum vom Wunschrad zu realisieren. „Arbeitgeber können mit einem Dienstrad im Rahmen des gesundheitlichen Betriebsmanagements das Wohlbefinden die Fitness der Beschäftigten steigern und gleichzeitig den Umweltschutz fördern. Per Gehaltsumwandlung nutzen die Mitarbeiter dabei Steuervorteile und an deren Ende günstige Kaufoptionen. Sie können so zwischen 20 und 40 Prozent im Vergleich zum Preis bei einem Barkauf des Rades sparen. Wann und wie sie die Räder nutzen, bleibt ihnen dabei selbst überlassen – ob für Arbeitsweg, beim Einkaufen oder nur für den Ausflug in die Natur“, erklärt Ronald Bankowsky, der Geschäftsführer von mein-dienstrad.de. „Mit den passenden Leasingangeboten unterstützen wir Unternehmen und Arbeitnehmer so in ihrem Engagement, ein modernes Mobilitätskonzept umzusetzen“, sagt er.

Den Leasingrechner und weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.mein-dienstrad.de.

Über Mein-Dienstrad.de

Gestartet als Leasing eBike ist das Unternehmen seit 2012 am Markt erfolgreich. Den Startschuss erteilten die Landesfinanzminister mit Ihrem Beschluss, das Dienstrad dem Dienstwagen steuerlich gleichzustellen. Heute unterstützt mein-dienstrad.de Unternehmen bei der erfolgreichen Umsetzung von innovativen Mobilitätskonzepten. Die Vermittlung zwischen Kunden und Leasing-Anbietern ist dabei genauso Aufgabe des Unternehmens, wie die Beratung bei der Auswahl von Fahrrädern oder die Abwicklung von Serviceaufträgen. Um deutlich zu machen, dass das Dienstrad-Konzept nicht ausschließlich auf E-Bikes anzuwenden ist, hat sich das Unternehmen 2015 dazu entschlossen, die Marke mein-dienstrad.de ins Leben zu rufen. Der Name ist zwar neu, die Ansprechpartner sind jedoch dieselben.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/mit-dem-dienstrad-oder-dienst-pedelec-zur-arbeit/67550/feed/ 0
Amazon Prime Now liefert ab jetzt per E-Cargobike in München aus https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/amazon-prime-now-liefert-ab-jetzt-per-e-cargobike-in-muenchen-aus/67582/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/amazon-prime-now-liefert-ab-jetzt-per-e-cargobike-in-muenchen-aus/67582/#respond Wed, 03 Aug 2016 17:48:01 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67582 Amazon Prime Now München

Nach Berlin im Frühjahr ist nun München der zweite Amazon Prime Now Standort in Deutschland, wobei sich Prime-Mitglieder ihre Bestellungen entweder innerhalb einer Stunde oder während eines zweistündigen Zeitfensters liefern

]]>
Amazon Prime Now München

Nach Berlin im Frühjahr ist nun München der zweite Amazon Prime Now Standort in Deutschland, wobei sich Prime-Mitglieder ihre Bestellungen entweder innerhalb einer Stunde oder während eines zweistündigen Zeitfensters liefern lassen können.

Wie schon in Berlin ist dabei die Zweistunden-Lieferung, bei welcher der Kunde das Zeitfenster zwischen 8:00 und 24:00 Uhr wählen kann, kostenlos, während die superschnelle Lieferung innerhalb einer Stunde einmalig 6,99 EUR kostet.

Auslieferung per E-Lastenrad

Schon auf der ganzen Welt gibt es Standorte, wo die Amazon Prime Now Lieferung erfolgreich läuft, wie z.B. die USA, England, Frankreich, Italien, Spanien oder Japan.

Amazon_PrimeNow_Marienplatz

Dafür muss nur die kostenlose Prime Now App aufs Handy oder Tablet geladen werden, die für Android und iOS verfügbar ist. Damit kann die Verfügbarkeit der Dienstleistung für die Lieferadresse geprüft werden und dann sogleich auch die gewünschten Artikel aus mehreren tausend Prime Now Produkten ausgewählt werden.

WP-Appbox: Amazon Prime Now (Kostenlos, Google Play) →

WP-Appbox: Amazon Prime Now (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Amazon Prime Now (Kostenlos, Amazon Apps) →

Auch der Lieferstatus in Echtzeit lässt sich darüber verfolgen, wobei der Mindestbestellwert für die Lieferung 20 EUR beträgt. Falls der Kunde zur Anlieferzeit einmal nicht zu Hause ist, kann er die Lieferung darüber sogar umleiten.

Amazon_PrimeNow_AndrePreuss

Regionale Spezialitäten ultraschnell vor Ort

Im Sortiment von Prime Now befinden auch verpackte, frische und tiefgekühlte Lebensmittel, gekühlte und ungekühlte Getränke, verpacktes Obst und Gemüse und zudem Artikel des täglichen Bedarfs, Elektronik, Kindle Geräte, Bücher, Spielwaren, Drogerieartikel, DVDs und Bekleidung.

Amazon_PrimeNow_App_Muenchen Amazon_Prime_Now_Muenchen Amazon_PirmeNow_Tuete_Muenchen

Bei der Auswahl der Lebensmittel achtet man bei Amazon auf regionale Produkte, so dass sich hier Spezialitäten wie frische Backwaren von Rischart, süßen Senf von Händlmaier, Milchprodukte von Berchtesgadener Land oder Augustiner Lagerbier Hell auf der Liste finden.

Ralf Kleber, Country Manager Amazon.de, freut sich:

Wir freuen uns, Prime-Mitgliedern in München mit Prime Now unseren schnellsten Lieferservice anbieten zu können. Wir machen so tausende beliebte Produkte schnell verfügbar. Wir haben in Berlin so gute Erfahrungen mit den E-Bikes gemacht, dass wir auch in München so viele Lieferungen wie möglich mit den E-Lastenrädern zum Kunden bringen wollen.Ralf Kleber

Verzicht auf überflüssige Verpackung

Auch bei der Verpackung verfolgt Amazon einen erstrebenswerten Ansatz und liefert die Waren entweder in wiederverwendbaren Papiertüten oder ebenso wiederverwendbare Isoliertaschen aus Kunststoff für gekühlte und gefrorene Produkte aus.

Amazon_PrimeNow_Haustuer

Die Taschen werden vom Fahrer bei der Auslieferung wieder mitgenommen, wobei große und schwere Artikel wie beispielsweise Getränkekisten gleich ohne Umverpackung ausgeliefert werden.

Wer den Lieferservice ausprobieren möchte, aber noch kein Prime-Mitglied ist, kann den Dienst 30 Tage lang kostenlos ausprobieren. Über die Amazon Prime Seite* kann man sich für die kostenlose Testlaufzeit registrieren.

Amazon_Prime_Infografik_August2016

Nach Ablauf der Testphase kostet der Service nur 49 EUR pro Jahr und umfasst viele weitere Vorteile wie Amazon Prime Video*, Amazon Prime Music, unbegrenzter Foto-Speicherplatz in der Amazon Cloud, Zugang zu über einer Million kostenlosen eBooks in der Kindle Leihbücherei und vieles mehr.

Zum Start gibt es für jeden Erstbesteller einen Gutschein von 10 EUR auf die erste Bestellung (30 EUR Mindestbestellwert). Dafür muss in der App an der Kasse der Code PRIMENOW10 eingegeben werden.

Amazon_PrimeNow_Donnersbergerbruecke_Frau

Die vollständigen Zustellgebiete für den Raum München finden Kunden unter www.amazon.de/primenow.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/amazon-prime-now-liefert-ab-jetzt-per-e-cargobike-in-muenchen-aus/67582/feed/ 0
my Volta – weltweit erstes Mittelmotor Bambus-eBike kommt 2017 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/my-volta-weltweit-erstes-mittelmotor-bambus-ebike-kommt-2017/67517/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/my-volta-weltweit-erstes-mittelmotor-bambus-ebike-kommt-2017/67517/#comments Wed, 03 Aug 2016 15:12:50 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67517 my Boo Team in Ghana

Schon seit 2014 gibt es Bambusfahrräder von my Boo in Deutschland und Europa, die Modellpalette wurde seitdem stetig erweitert – im Jahr 2017 soll mit dem “my Volta” nun auch

]]>
my Boo Team in Ghana

Schon seit 2014 gibt es Bambusfahrräder von my Boo in Deutschland und Europa, die Modellpalette wurde seitdem stetig erweitert – im Jahr 2017 soll mit dem “my Volta” nun auch das weltweit erste Bambus-Pedelec mit integriertem Mittelmotor dazukommen.

Schon auf der kommenden Eurobike soll es seine Weltpremiere feiern und hoffentlich der Anfang sein von einer Vielzahl an Pedelecs, die aus nachhaltigen Rohstoffen hergestellt werden.

my Boo – die Geschichte

Die Idee hinter dem Projekt entstand – wie so oft – aus einem Zufall. Niklas, ein Schulfreund von Maximilian Schay, einem der Gründer von my Boo, machte im Jahr 2012 ein freiwilliges soziales Jahr in Ghana und sah dort diverse Bambusfahrräder.

stipendium_web

Vor lauter Begeisterung erzählte er Maximilian davon, der sich und Jonas Stolzke, den anderen Mitgründer des Unternehmens, davon anstecken ließ. Nach einigen Recherchen und Diskussionen war die Idee geboren und my Boo wurde Ende 2012 gegründet.

Es dauerte noch anderthalb Jahre bis Partner gefunden, Verträge abgeschlossen und erste Modelle entwickelt worden waren. Dann wurden die ersten my Boo Bambusfahrräder im April 2014 offiziell vorgestellt.

Die Vorteile von my Boo

Das Besondere an my Boo ist der Ort, an dem die Rahmen hergestellt werden. Dieser befindet sich in einem kleinem Dorf im Mapong District in Zentralghana, wo man mit einem dortigen, bisher spendenfinanzierten Sozialprojekt zusammenarbeitet.

"The Yonso Project" in Ghana

“The Yonso Project” in Ghana

Sozial

Alle dortigen Gewinne fließen in Mikrokredite und Bildungsprojekte, wobei vor allem Schulstipendien in der Region finanziert werden. Für die Produktion der Fahrradrahmen erhalten zudem über zehn junge Ghanaer eine Arbeitsplatz mit Perspektive.

my Boo Produktions-Team in Ghana

Produktions-Team in Ghana

Auch die Metallkomponenten, die man für die Stabilität von Steuerrohr, Sattelrohr, etc. benötigt, werden in einem sozialem Projekt hergestellt. Das findet allerdings nicht in Ghana, sondern in einer Behindertenwerkstatt in Deutschland statt.

Auch die Bestückung mit den hochwertigen Komponenten und Fahrradteilen findet am Firmenstandort in Kiel statt, wo ausgebildete Fahrradmechaniker für einwandfreie Produkte zuständig sind.

Nachhaltig

Die mit am schnellsten wachsende Pflanze weltweit ist der Bambus, den es nicht nur in Ghana in rauen Mengen gibt. Die Bambusrohre bestehen aus langen Fasern und sind innen hohl, was den Werkstoff stabil und gleichzeitig besonders leicht macht. zudem bindet er soviel CO2 wie sonst kaum eine Pflanze weltweit.

Bambuslagerung my Boo

Bambuslagerung my Boo

Damit prädestiniert sich Bambus als idealer, nachhaltiger Werkstoff für Fahrradrahmen. Natürlich hat my Boo die Rahmen auf Stabilität testen lassen. Alle Rahmen für die normalen Fahrradmodelle wurden vom renommierten EFBE-Prüfinstitut sogar nach der Pedelec-Norm getestet und haben diese bestanden. Der Test für die neuen Rahmenkonstruktionen mit integriertem Mittelmotor befindet sich in der finalen Phase.

Einzigartig

Da alle Rahmen in liebevoller Handarbeit in Ghana gefertigt werden, ist jedes Stück ein Unikat. In Zusammenarbeit mit my Boo konnten schon über 20 Menschen dort ausgebildet werden und ihnen so eine bessere Zukunft mit fairen Löhnen ermöglicht werden.

Herstellung der Fahrradrahmen aus Bambus

Herstellung der Fahrradrahmen aus Bambus

Zudem konnte bereits eine neue Werkstatt errichtet werden, wo sich die Fahrradrahmen aus Bambus noch besser herstellen lassen. Ganze 90 Stunden dauert die Fertigung eines Rahmens, der dabei jedes Mal ein absolutes Einzelstück ist.

Das my Volta Pedelec 2017

Mittlerweile hat sich das Modellangebot auf diverse City- und Tourenräder, aber auch Rennräder ausgeweitet, die allesamt mit hochwertigen Komponenten bestückt sind. Einzig ein Lastenrad und ein Pedelec waren bisher nicht verfügbar.

Mit dem “my Volta” wird für 2017 nun aber erstmals ein E-Bike vorgestellt, welches gleichzeitig noch das erste Mittelmotor-Pedelec ist, dessen Antrieb in einem Bambusrahmen integriert ist. Die Macher von my Boo greifen dafür auf den bewährten Shimano Steps E-6000 Antrieb zurück, welcher in den handgefertigten Bambusrahmen integriert wurde.

my volta Pedelec 2017 my Boo

my volta Pedelec 2017

Als Rahmenform hat man eine Diamantrahmen gewählt, welcher sich in Sachen Stabilität und Festigkeit anbietet. Ob es auch einmal ein Tiefeinsteiger- oder Trapezrahmen-Modell geben wird, ist uns nicht bekannt.

Der Steps-Motor bietet kraftvolle Unterstützung, vier Unterstützungstufen und wird hier mittels 418-Wh-Akku auf dem Gepäckträger mit Energie versorgt. Auf dem großen, neuen Display werden alle relevanten Informationen angezeigt, wobei die Bedieneinheit am linken Lenkergriff angebracht wurde.

Antriebsintegration my Volta Pedelec 2017

Antriebsintegration my Volta Pedelec

Geschaltet wird per Shimano Nexus 8 Nabenschaltung, die eine ausreichende Anzahl an Übersetzungen bereitstellt und damit eine Reichweite von 120 Kilometern erreichen soll. Für Sicherheit beim Verzögern sorgen angemessen groß dimensionierte, hydraulische Scheibenbremsen, die ebenfalls von Shimano bezogen werden.

Die komplette Ausstattung umfasst weiter eine LED-Beleuchtung mit 30 Lux von Busch & Müller, my Boo Bambusschutzbleche und eine komfortable SR Suntour Federgabel. Es wiegt in dieser Ausstattung nicht einmal 20 Kilogramm.

Auf der Eurobike 2016 wird das neue my Boo my Volta Pedelec erstmals vorgestellt und soll ab Frühjahr 2017 für 3.799 EUR erhältlich sein.

Unsere Meinung

Bambusfahrräder gibt es schon länger und auch Bambus-Pedelecs. Auch wir haben hier schon öfters von solchen Modellen berichtet. Zum Beispiel hier vom “The Beast” aus Dänemark oder vom Bamboost aus Schweden, welches noch moderne 3D-Drucktechnik in des E-Bike einfließen lässt.

Was uns aber hier besonders begeistert, ist dass das ganze Unternehmen auf Ökologie, Nachhaltigkeit und soziales Engagement ausgerichtet ist und dies über monetäre Interessen stellt. Dafür unterstützt man den Partner, die NGO “The Yonso Project” insoweit, dass diese kaum noch auf Spendengelder angewiesen sind.

Ein Projekt, das nur Gewinner hat: die Arbeiter in Ghana, die Macher und schließlich ihre Kunden, die wissen, dass sie ein möglichst umweltbewusst und nachhaltig produziertes Fahrrad oder E-Bike ihr eigen nennen.

Toll, dass es so etwas gibt! 🙂

Mehr Infos direkt bei my Boo.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/my-volta-weltweit-erstes-mittelmotor-bambus-ebike-kommt-2017/67517/feed/ 1
ADFC freut sich über Radschnellwege im Bundesverkehrswegeplan! https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/adfc-freut-sich-ueber-radschnellwege-im-bundesverkehrswegeplan/67543/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/adfc-freut-sich-ueber-radschnellwege-im-bundesverkehrswegeplan/67543/#respond Wed, 03 Aug 2016 11:09:30 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67543 RS1 Radsschnellweg

Heute verabschiedet das Kabinett den Bundesverkehrswegeplan 2030. Auf Initiative von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt findet sich dort – anders als in den Entwurfsfassungen vorgesehen – auch ein Passus zur Zukunft des

]]>
RS1 Radsschnellweg

Heute verabschiedet das Kabinett den Bundesverkehrswegeplan 2030. Auf Initiative von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt findet sich dort – anders als in den Entwurfsfassungen vorgesehen – auch ein Passus zur Zukunft des Radverkehrs.

Demnach wird der Bund sich im Rahmen seiner verfassungsrechtlichen Möglichkeiten in Zukunft stärker am Bau von Radschnellwegen beteiligen. Das hatte der ADFC seit Jahren gefordert, bisher lehnte der Bund allerdings die Zuständigkeit ab.

Dazu sagt ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork:

Wir sind ja sonst als Mahner bekannt, aber diese kleine Passage im Bundesverkehrswegeplan ist ein großer Schritt für die Zukunft des Radverkehrs in Deutschland. Wir sind begeistert, dass der Bundesverkehrsminister verstanden hat, dass Premium-Radinfrastruktur, wie wir sie aus den Niederlanden und Flandern schon lange kennen, wirklich massive Stauentlastung bringen kann. Und dass sie zügige, komfortable und nachhaltige Mobilität in dichter werdenden Metropolen überhaupt erst ermöglicht. Toll!Burkhard Stork

25 Prozent Rad-Pendler sind möglich

In Deutschland fahren etwa 11 Prozent der Berufstätigen mit dem Rad zur Arbeit – und niederländischen Regionen mit gut ausgebauten Radschnellwegen sind es über 25 Prozent. 300 Kilometer Radschnellwege gibt es in den Niederlanden schon, 600 weitere Kilometer sind in Planung. In Deutschland sind es nur zwischen 10 und 40 Kilometer, je nach Auslegung des Begriffs.

Ko-Finanzierung vom Bund gefordert

Für das ambitionierteste deutsche Projekt, den RS.1 quer durch das Ruhrgebiet, wurde per Machbarkeitsstudie errechnet, dass durch den Radschnellweg täglich 52.000 PKW-Fahrten mit über 400.000 Kilometern eingespart werden können.

RS1 Radschnellweg

RS1 Radschnellweg; Bild: Tom Schulte

Außer im Ruhrgebiet liegen Pläne für Radschnellwege in den Großräumen Hannover, Frankfurt, Nürnberg und München vor. Der ADFC geht davon aus, dass alle diese Projekte durch die Unterstützungszusage des Bundes zusätzlichen Schub bekommen und nun tatsächlich in Angriff genommen werden können. Stork weiter:

Den finanziellen Kraftakt zum Bau von überregionalen Radschnellwegen können Länder und Kommunen nicht alleine stemmen. Wir brauchen vom Bund jetzt eine Ko-Finanzierung für 300 Kilometer Radschnellwege pro Jahr – ein Kilometer kostet etwa 1,5 Millionen Euro.Burkhard Stork

Zügig und komfortabel – auch über längere Distanzen

Radschnellwege werden in den Niederlanden („Snelfietsroutes“) und in Flandern („Fietsostrades“) bereits seit einigen Jahren erfolgreich als Alternative für Pendler, Lastentransporte und Freizeitfahrten genutzt. Kerngedanke solcher überregionalen Radverkehrsverbindungen ist, das komfortable und zügige Fahrradfahren auch über längere Distanzen zu ermöglich.

Dafür werden Radschnellwege separat vom Kfz-Verkehr mit einem leichtläufigen Belag, großzügiger Breite und einer weitgehend geraden, kreuzungsfreien Streckenführung ausgestattet. Ziel ist, dass sich die Radstrecke als Alternative zum Autofahren bewähren kann – und dass darauf auch längere Strecken (10-15 km) als sonst mit dem Rad üblich (bis 5 km) zurückgelegt werden.

Mehr Infos:

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/adfc-freut-sich-ueber-radschnellwege-im-bundesverkehrswegeplan/67543/feed/ 0
Kalkhoff 2017 – die E-Bike Neuheiten https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/kalkhoff-2017-die-e-bike-neuheiten/67488/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/kalkhoff-2017-die-e-bike-neuheiten/67488/#respond Wed, 03 Aug 2016 04:46:04 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67488 Kalkhoff 2017 Neuheiten

Das Portfolio von Kalkhoff 2017 umfasst diverse weiterentwickelte und auch neue Modelle, welche die Marke weiter voranbringen und dem Kunden nicht weniger als das schlüssigste Gesamtkonzept anbieten soll.

Dabei setzt Kalkhoff

]]>
Kalkhoff 2017 Neuheiten

Das Portfolio von Kalkhoff 2017 umfasst diverse weiterentwickelte und auch neue Modelle, welche die Marke weiter voranbringen und dem Kunden nicht weniger als das schlüssigste Gesamtkonzept anbieten soll.

Dabei setzt Kalkhoff weiter auf die Umsetzung von Entwicklung, Fertigung und Design komplett aus einer Hand und zudem konsequent auf “Made in Germany”, wobei man der Konkurrenz immer eine Idee voraus sein möchte.

Die Neuheiten von Kalkhoff 2017 im Detail

Zur neuen Palette der Marke aus Cloppenburg, die auch mit zahlreichen neuen Designs und Farben in die neue Saison geht, teilt Alexander Hülsmann, Brandmanager von Kalkhoff, mit:

Mit neuen Farben und Designs, aber vor allem mit dem Einsatz neuer Technologien haben wir unsere Erfolgsmodelle weiter aufgewertet. Dazu ergänzen neue Modellreihen unsere Palette dort, wo unsere Kunden bisher noch nicht das für sie passende Fahrrad gefunden haben.Alexander Hülsmann

NEU 2017: Kalkhoff Include Premium i8 ES

Aus der konsequenten Weiterentwicklung entstand dann auch das Kalkhoff Include Premium i8 ES, welches erstmals mit der FAG Velomatic von Schaeffler, einer automatischen Schaltung per Knopfdruck, angeboten werden wird. Beibehalten wurde das bewährte Bluetooth-Display mit Navigation, der wartungsfreie Riemenantrieb und die große 17-Ah-Batterie mit hoher Reichweite.

Kalkhoff Include Premium i8 ES

Kalkhoff Include Premium i8 ES 2017

NEU: Kalkhoff Select Familie

Ebenfalls neu in der Modellpalette von Kalkhoff ist die Select Baureihe, die zum Start sieben Modelle umfasst, welche mit der kompletten Bandbreite an Komfortmerkmalen ausgerüstet sind.

Kalkhoff Pro Select Premium i8 2017

Kalkhoff Pro Select Premium i8 2017

So sind Modelle mit elektronischer Schaltung, Automatik und Navigationsfunktion genauso verfügbar wie Pedelecs mit Riemenantrieb oder auch eine XXL-Version.

Kalkhoff Pro Include XXL i8 2017

Kalkhoff Pro Include XXL i8 2017

Für die Modelle stehen 2017 zwei Antriebe zur Verfügung: zum einen der neue Mittelmotor Evo Next, die auf dem bewährten Impulse Evo Antrieb aufbaut und zum zweiten eine speziell auf die Bedürfnisse von Kalkhoff angepassten Shimano Steps Antriebssystem, welches für den Einsatz in den Modellen von Kalkhoff mit einer eigens designten Batterie bestens in das Gesamtbild einfügt.

Kalkhoff eCity Select 2017

Neue Kalkhoff Durban Modellreihe

Für den urbanen Einsatz präsentiert Kalkhoff 2017 eine absolute Neuheit, die E-Bikes umfasst, welche auf das Wesentliche reduziert und daher richtig leicht und trotzdem robust sind. Eines davon ist das Kalkhoff Durban g9, das in einer optimalen Kombination aus perfektem Design, geringem Gewicht und unschlagbarem Preis-Leistungs-Verhältnis daherkommt.

Kalkhoff Pro Durban g9 2017

Kalkhoff Pro Durban g9 2017

Denn, so glaubt Kalkhoff, im urbanem Umfeld kommt es mehr auf das Gewicht als auf eine absolute Reichweite an. Wann die neuen Durban Modelle schlussendlich beim Händler stehen und für welchen Preis diese verkauft werden sollen, ist uns zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Kalkhoff Pro Durban g8 2017

Kalkhoff Pro Durban g8 2017

Mehr Infos zu den neuen Modellen von Kalkhoff 2017 gibt es schon bald bei uns oder auf der Webseite des Herstellers.

Kalkhoff_eUrban_Durban_2017

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/kalkhoff-2017-die-e-bike-neuheiten/67488/feed/ 0
Neuheit: kompakter Serviceständer für Fahrräder und E-Bikes https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/neuheit-kompakter-servicestaender-fuer-fahrraeder-und-e-bikes/67471/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/neuheit-kompakter-servicestaender-fuer-fahrraeder-und-e-bikes/67471/#respond Tue, 02 Aug 2016 14:52:23 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67471 Serviceständer für Fahrräder oder E-Bikes

Mit einem neuartigem Serviceständer kann ein echter Mehrwert für Fahrrad- und E-Bike-Fahrer geschaffen werden, der zudem auch noch relativ günstig ist.

Hinter dem Konzept stehen die Macher von Erste-Fahrrad-Hilfe.de, die mittels

]]>
Serviceständer für Fahrräder oder E-Bikes

Mit einem neuartigem Serviceständer kann ein echter Mehrwert für Fahrrad- und E-Bike-Fahrer geschaffen werden, der zudem auch noch relativ günstig ist.

Hinter dem Konzept stehen die Macher von Erste-Fahrrad-Hilfe.de, die mittels eines kompakten Metallständers die Aufstellung eines stummen Dieners an verschiedensten Orten ermöglichen, um dort Erste Hilfe für Fahrer von Pedelecs, E-Bikes oder Fahrrädern anzubieten.

Serviceständer ist kompakt, stabil und günstig

Es passiert immer, wenn man es nicht erwartet: Man fährt mit dem eigenen oder auch geliehenen Pedelec, E-Bike oder Fahrrad und hat genau dann kein Werkzeug dabei, wenn man dieses einmal gebrauchen könnte.

Natürlich ist auch weit und breit kein Fahrradhändler, Tankstelle oder Ähnliches verfügbar, so dass man (mal wieder) quasi im Regen seht. Hier kommt der Fahrradständer von Erste-Fahrrad-Hilfe.de ins Spiel.

servicesaeule

Denn der kompakte Metallständer lässt sich überall aufstellen: an Fahrradwegen, auf Parkplätzen, vor dem Fahrradgeschäft, vor Hotels oder Gaststätten oder an vielen weiteren Stellen.

Dabei braucht der Ständer keinerlei Energieversorgung (jedenfalls ohne E-Bike-Lademodul) und kann somit auch an Orten aufgestellt werden, die sich etwas abseits einer Zivilisation befinden. Trotzdem kann er dort seinen Service rund um die Uhr leisten und benötigt so gut wie keine Wartung.

Dafür kann er noch weitere Aufgaben übernehmen und bietet dank genügend gestaltbarer Freiflächen auch Platz für Hinweise auf Sponsoren, Gasthäuser, Werbung oder QR-Codes. Zudem entlastet er Fahrradhändler, der nicht wegen jeder Lappalie tätig werden muss oder auch während seiner Ruhezeiten Hilfe anbieten kann.

Funktionen

Der Metallständer von Erste-Fahrrad-Hilfe.de ist vollverzinkt und dadurch dauerhaft haltbar. Am oberen Ende des schräg verlaufenden Ständers befinden sich zwei gummierte Halterungen, an den sich Fahrräder oder Pedelecs mit verschiedenen Rahmenformen einfach aufhängen lassen. So können leicht einmal die Schaltung oder die Bremsen eingestellt werden. Eine praktische Ablageschale nimmt Kleinteile, wenn notwendig, auf.

gummierte_Halterungen

Ebenfalls ist eine Profiluftpumpe fest integriert und zudem geschützt vor Vandalismus und Diebstahl am Boden befestigt. Auf dem zugehörigen Manometer können Drücke bis zu 10 bar leicht abgelesen werden. Der robuste Ventilknopf eignet sich dabei für alle gängigen Fahrradventile.

Profiluftpumpe_Servicestaender Kompatibilitaet Ventilkopf

Weiter befindet sich das notwendigste Werkzeug am innovativen Serviceständer aus Thüringen, welches ebenfalls diebstahl- und vandalensicher an Edelstahlseilen befestigt ist. Es umfasst einen Kopfschlüssel (sog. “Knochen” 7-15 mm), dazu ein Imbusschlüssel-Werkzeug (1-6 mm), ein Schlitzschraubendreher mit 5,5 mm Breite und ein Kreuzschlitzschraubendreher (PH2). Die Schraubendreher sind dabei so aufgehängt (Wirbelbefestigung), dass ein einwandfreies Arbeiten möglich ist.

Werkzeug_Servicestaender

Für die Installation des Serviceständers wird nur ein kleines Betonfundament benötigt, welches sich dann mittels flächenbündigen Schwerlastankern, die mitgeliefert werden, einfach anschrauben lässt.

Optional: E-Bike-Nachrüst-Set

Nach Wunsch verfügbar und für uns E-Bike-Fahrer wichtig, ist die mögliche Integration einer E-Bike-Ladevorrichtung. Hierfür sind alle Serviceständer schon von Anfang an vorbereitet, so dass man diese Funktionalität auch erst später nachrüsten kann.

Das Nachrüst-Set besteht aus einem Schutzrohr im Inneren des Ständers, wodurch eine Elektrokabel unsichtbar und sicher vor Beschädigungen nach oben führt und dort an einer spritzwassergeschützten, stabilen 230V-Schukokupplung endet. Diese Lösung bietet sich derzeit laut Hersteller noch an, da es noch zu viele unterschiedliche Steckersysteme gibt, so dass man hier flexibel bleibt.

Ebikeanschluss

Für den Betrieb stellt man sich bei Erste-Fahrrad-Hilfe.de folgende Szenarien vor: Der E-Biker hat sein eigenes Ladegerät dabei und bekommt den Stromanschluss per Anfrage für ein bis zwei Stunden freigeschaltet. Oder das Gasthaus, das Bike-Hotel oder die Touristeninformation hat die gängigsten Ladegeräte vorrätig und stellt diese (ggf. gegen eine Kaution) zur Verfügung.

Per Aufkleber auf dem patentierten Serviceständer lässt sich die jeweilige Vorgehensweise dann leicht beschreiben. Man weist seitens des Herstellers zudem noch auf die Offenheit für verschiedenste Ladesysteme, die einfache Nachrüstbarkeit und den geringen Preis von nur 130,00 EUR hin.

Herstellung

Ebenfalls erwähnenswert: Die Produktion des Serviceständers, die inzwischen schon angelaufen ist, findet in in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung in der Heimatstadt der Entwickler in Thüringen statt, so dass man hier auch ethisch auf der richtigen Seite steht. Zudem kommen alle Bauteile aus Deutschland.

Fazit & Verfügbarkeit

Eine klasse Idee, finden wir, die nicht nur nur in ihrer Einfachheit und Umsetzung begeistert, sondern auch in ihrer Funktionalität und dem Zusatznutzen für Radfahrer und E-Biker. Dass die Produktion noch ethisch einwandfrei stattfindet, ist ein i-Tüpfelchen auf dem gesamten Projekt.

Der Serviceständer der Scholle & Werner GbR aus dem thüringischen Heilbad Heiligenstadt ist ab sofort verfügbar und kann (ohne E-Bike-Set) für rund 800,00 EUR inklusive Versand bestellt werden.

Näheres findet man auf der zugehörigen Webseite des Unternehmens.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/neuheit-kompakter-servicestaender-fuer-fahrraeder-und-e-bikes/67471/feed/ 0
Mopbike “H” Hybrid kommt mit Antrieb von Zehus https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/mopbike-h-hybrid-kommt-mit-antrieb-von-zehus/67323/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/mopbike-h-hybrid-kommt-mit-antrieb-von-zehus/67323/#respond Mon, 01 Aug 2016 04:08:07 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67323 Mopbike H Hybrid

Mit dem Mopbike “H” Hybrid gibt es ein weiteres E-Bike-Modell, welches mit dem innovativen Zehus-Antrieb ausgerüstet ist. Der Hersteller bezeichnet es als “Urban Utility Bike”.

Wie andere Hersteller, die auf diesen Antrieb

]]>
Mopbike H Hybrid

Mit dem Mopbike “H” Hybrid gibt es ein weiteres E-Bike-Modell, welches mit dem innovativen Zehus-Antrieb ausgerüstet ist. Der Hersteller bezeichnet es als “Urban Utility Bike”.

Wie andere Hersteller, die auf diesen Antrieb setzen, profitiert auch dieses in Italien entwickelte und hergestellte Modell von der außergewöhnlichen Bike+-Technologie, welche die Kraft des Fahrers mithilfe eines Elektroantriebs optimiert.

Mopbike “H” Hybrid im Detail

Das Besondere am Mopbike “H” Hybrid ist, dass man es im Normalfall nicht aufzuladen braucht, sondern der Antrieb selbst unmerklich zwischen Leistungsabgabe und Rekuperation umschaltet , so dass die Batterie dank dieser sogenannten Bike+-Technologie stets geladen bleibt.

Mopbike "H" Hybrid

Mopbike “H” Hybrid

Der Akku befindet sich selbst komplett im Hinterradantrieb, wobei auch sonst keine Antriebskomponenten am Mopbike verbaut werden müssen und der klassische äußere Look vollständig gewahrt bleibt.

Ebenfalls ist die aus der Formel 1 bekannte KERS-Technologie (Kinetic Energy Recovery System) im Antriebssystem enthalten, die ein Abbremsen des e-Bikes beim Rückwärts-Pedalieren ermöglicht. Dabei wird dann auch noch der Akku aufgeladen.

Mopbike_Zehus

Zehus-Antrieb

Das Mopbike “H” Hybrid kommt mit einem sehr leichten, stabilem Aluminiumrahmen, Carbongabel, Carbonriemen und braucht als Singlespeed keine Schaltung. Mit passenden Lederkomponenten wie dem Sattel oder dem Rennradlenker steht das Modell sehr stimmig da.

Trotz des E-Bike-Antriebs von Zehus wiegt das Modell nur 11,9 Kilogramm, was sehr leicht ist und sich damit auch ohne E-Antrieb sehr einfach fahren lässt.

Mopbike Ledersattel innenverlegte Züge Carbongabel Carbon-Sattelstütze Shimano Alfine Antrieb Steckachse

Das Modell wird in mehreren Farben wie Schokolade, anthrazit-metallic, leuchtend-rot,beige und auch in einem Holz-Stil angeboten. Wer noch andere Farben möchte, kann gerne beim Hersteller nachfragen.

Der Carbonriemen ist ebenso optional und kann auch durch die klassische Kette ersetzt werden. Die Tektro-Felgenbremsen finden sich aber nur an der Front, hinten wird wohl mit dem Motor gebremst. Ob das so sicher ist?

Bedient wird das Mopbike “H” Hybrid per Smartphone-App von Zehus, die außerdem noch eine Navigation, GPS-Ortung und viele weitere Funktionen über Blootooth 4LE bereitstellt.

WP-Appbox: bitride (Kostenlos, Google Play) →

WP-Appbox: bitride (Kostenlos, App Store) →

01H

Das Modell kann direkt beim Hersteller in Italien bestellt werden und soll ab 3.560 EUR kosten. Wer Interesse hat, findet hier alle weiteren Informationen.

Über Mopbike

Der Name Mopbike leitet sich vom Gründer Ottavio Massimo Pavan ab, der mit den Modellen seiner Fahrradleidenschaft frönt. Dabei legt er Wert auf Handwerkskunst 2.0, das Voranbringen des Fahrrads an sich und die Passion fürs Fahrradfahren. Bei Mopbike setzt man neben der Handarbeit auch moderne Technologien ein wie 3D-Druck oder Chromatierung.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/mopbike-h-hybrid-kommt-mit-antrieb-von-zehus/67323/feed/ 0
ZEMO 2017: Premium-Mobilität der Extraklasse https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/zemo-2017-premium-mobilitaet-der-extraklasse/67248/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/zemo-2017-premium-mobilitaet-der-extraklasse/67248/#respond Sun, 31 Jul 2016 04:31:44 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67248 zemo_ze_11_sport_2017

Mit der neuen Tour-Serie startet ZEMO 2017 richtig durch:  Ein nach neusten ergonomischen Erkenntnissen überarbeitetes Rahmendesign, eine selbst in der Premiumklasse unerreichte Ausstattung und ein exklusives Garantieversprechen setzen in der

]]>
zemo_ze_11_sport_2017

Mit der neuen Tour-Serie startet ZEMO 2017 richtig durch:  Ein nach neusten ergonomischen Erkenntnissen überarbeitetes Rahmendesign, eine selbst in der Premiumklasse unerreichte Ausstattung und ein exklusives Garantieversprechen setzen in der Branche neue Maßstäbe.

Unter der Vorgabe, das absolute Premium-Fahrerlebnis zu schaffen, wurden die Modelle ZE-8R bis ZE-14 von den E-Bike-Spezialisten in Köln entwickelt.

Zemo ZE-8-R 2017

Neben der perfekten Ergonomie, die dank einer nochmals optimierten Geometrie auch zwischen den verschiedenen Rahmengrößen und -formen keine Unterschiede erfährt, lag der Fokus auf der bestmöglichen Auswahl hochwertigster Bauteile im Premium-Segment.

Edel verbaut, arbeiten die durchzugsstarken Bosch-Motoren der leistungsstarken Performance Line oder Bosch CX Line im Herzen der Tour-ZEMOs. Zusammen mit dem formschön ins Unterrohr integrierten 500-Wattstunden-Akku bildet er einen einheitlichen Antriebsstrang, der sowohl in der Ebene als auch im Anstieg für jede Menge unbeschwerten E-Bike-Spaß sorgt.

Zemo ZE-11 1000 2017

Zemo ZE-11 1000 2017

Ein absolutes Highlight der neuen Modellreihe bildet das ZE-11 1000, das dank des neuen dualen Bosch-Akku-Systems die bisher bekannten Reichweiten schlicht verdoppelt. Möglich wird dies durch jeweils eine Batterie an Unterrohr und Gepäckträger, die vom System jedoch komplett als Einheit gesteuert wird.

Mit dem ZE-14 und seiner Kombination aus Rohloff-Nabe und Riemenantrieb und dem ZE-10 mit NuVinci-380-Automatiknabe stellt ZEMO dazu besonders in Sachen Schaltperformance das Nonplus-Ultra in seiner Klasse.

Sportlicher Komfort auf höchstem Niveau

Zemo ZE-11 Sport 2017

Zemo ZE-11 Sport 2017

Alle neuen ZEMOs der Tour-Serie verfügen neben dem bis ins Letzte ausgefeilten Rahmendesign mit aufwändig innen verlegten Zügen über eine Ausstattung, die auf allerhöchstem Niveau keine Wünsche offen lässt. Komfortfaktoren wie der hochwertige Selle Royal Sattel mit Parallelogramm-Sattelstütze treffen auf Ergon-Griffe und eine Stegachsen-Federgabel, die durch perfektes Ansprechverhalten besticht.

Für eine Extraportion Grip und Komfort sorgen dabei die pannengeschützten 47 Millimeter Schwalbe Marathon Plus Reifen. Serienmäßig ausgestattet mit Speedlifter Twist Vorbau lässt sich der Lenker aller neuen Tour-ZEMOs bequem in der Höhe verstellen und gleichzeitig für den Transport mit einem Handgriff verdrehen.

Selbst bei genauester Untersuchung lässt sich kein Detail finden, das bei der Fokussierung auf maximale Wertigkeit außer Acht gelassen wurde – selbst die Abdeckkappen der Federgabel sind statt Plastik aus Aluminium. Das Ergebnis dieser komplett in Deutschland entwickelten Wertarbeit ist ein selbst im Premium-Sektor bisher unerreichtes E-Bike-Erlebnis aus sportlicher Fahrkultur, Ergonomie und Komfort.

Dabei sorgt neben dem serienmäßigen Abus-Rahmenschloss eine Gesamtbelastbarkeit von 145 kg und die exklusive ZEMO Fünfjahres-Garantie auf Motor, Display, Steuerung, Verkabelung und Rahmen für zusätzliche Sicherheit und unbeschwertes E-Biken auf allen Wegen.

Zemo ZE-8 Disc 2017

Zemo ZE-8 Disc 2017

Mehr zum Portfolio von ZEMO 2017 auch direkt bei www.zemo.de.

Über die ZEG

Die ZEG Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft eG in Köln ist mit über 1.000 angeschlossenen Mitgliedsfirmen Europas größter Zweirad-Fachhandelsverband. Die ZEG entwickelt und vertreibt die bekannten Marken BULLS, PEGASUS, HERCULES, GREEN MOVER und ZEMO. Neben Deutschland ist die ZEG mit ihren Mitgliedern europaweit (Niederlande, Belgien, Österreich, Frankreich, Italien, Schweiz, Polen, Litauen, Lettland, Estland) und mit ihren Handelspartnern weltweit vertreten.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/zemo-2017-premium-mobilitaet-der-extraklasse/67248/feed/ 0
PEGASUS Opero E8 Di2 – Ein E-Bike zum Feiern https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/pegasus-opero-e8-di2-ein-e-bike-zum-feiern/67242/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/pegasus-opero-e8-di2-ein-e-bike-zum-feiern/67242/#respond Sat, 30 Jul 2016 15:04:54 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67242 PEGASUS Opero E8 Di2

Mit dem PEGASUS Opero E8 Di2 haben Radfahrer auch 2017 weiter kräftig Grund zu feiern.

Wegen der großen Nachfrage und überzeugender Testergebnisse ist die Jubiläumsedition anlässlich des 50-jährigen Bestehens der

]]>
PEGASUS Opero E8 Di2

Mit dem PEGASUS Opero E8 Di2 haben Radfahrer auch 2017 weiter kräftig Grund zu feiern.

Wegen der großen Nachfrage und überzeugender Testergebnisse ist die Jubiläumsedition anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft (ZEG) auch im neuen Modelljahr erhältlich.

Das PEGASUS Opero E8 Di2 im Detail

Neuste Shimano-Antriebstechnologie mit einer lernfähigen Schaltautomatik verbindet sich mit edler Ausstattung und der gewohnten PEGASUS-Qualität zu einem außergewöhnlichen Mobilitätserlebnis.

Dank seiner kompakten Bauweise und der filigranen Integration in den Rahmen bleibt der Shimano Steps Antrieb auf den ersten Blick unauffällig und verleiht den Opero-Modellen einen ursprünglichen Fahrradcharakter.

PEGASUS Opero E8 Di2

Dieser setzt sich auch bei den Fahreigenschaften des genauso kultivierten wie leistungsstarken 250-Watt-Antriebs nahtlos fort. Komplett aufeinander abgestimmt, bildet das System aus Motor, Kurbel, Kettenblatt, Display und Steuerung eine Einheit, die durch harmonische Durchzugskraft und Zuverlässigkeit überzeugt.

Schaltelektronik mit Lerneffekt

Ein weiteres Highlight des Antriebskonzepts ist die elektronische Di2-Schaltautomatik. Neben dem extrem sauberen manuellen Schalten per Knopfdruck in Kombination mit der 8-Gang-Nabenschaltung steht auch ein Automatikmodus zur Verfügung.

Je nach Fahrsituation wird der aktuell passende Gang gewählt, zusätzlich lernt das System aus dem individuellen Schaltverhalten. Darüber hinaus schaltet die Start-Automatik bei Stops wie beispielsweise an der Ampel selbstständig zurück – ein besonders bei Pendlern sehr beliebtes Extra. Dank neuester Batterietechnik und modernem Akkumanagement sind je nach Gelände und Fahrweise große Reichweiten möglich.

Über den Antrieb hinaus glänzt das Opero mit einer speziell angepassten Komfort-Geometrie, hochwertigen Schwalbe Marathon Plus Reifen mit exzellentem Pannenschutz und einer leistungsstarken LED-Lichtanlage. Für den letzten Funken zusätzlicher Eleganz sorgt der Rahmengepäckträger mit iRack-Satteltaschenaufnahme.

Das PEGASUS Opero E8 Di2 ist 2017 zum Jubiläumspreis in den Varianten R und F mit Rücktrittbremse oder Freilauf erhältlich.

Mehr auch direkt bei www.pegasus-bikes.de.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/pegasus-opero-e8-di2-ein-e-bike-zum-feiern/67242/feed/ 0
Vorschau: E BIKE DAYS 2017 in München https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/vorschau-e-bike-days-2017-in-muenchen/67233/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/vorschau-e-bike-days-2017-in-muenchen/67233/#respond Sat, 30 Jul 2016 09:34:45 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67233 E BIKE DAYS 2017

Die E BIKE DAYS 2017 werden nächstes Frühjahr vom 19. bis 21. Mai mit großer EXPO und zahlreichen Teststrecken im Münchner Olympiapark erneut stattfinden.

E-Bikes sind zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden und

]]>
E BIKE DAYS 2017

Die E BIKE DAYS 2017 werden nächstes Frühjahr vom 19. bis 21. Mai mit großer EXPO und zahlreichen Teststrecken im Münchner Olympiapark erneut stattfinden.

E-Bikes sind zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden und verändern das Mobilitätsverhalten in den Städten und auf dem Land. Es ist abzusehen, dass diese Entwicklung nur der Anfang ist, denn das Potential von Elektrofahrrädern ist enorm.

Nach erfolgreicher Premiere der E BIKE DAYS in diesem Jahr, sind sich alle Verantwortlichen einig: Auch 2017 muss diese Thematik wieder aufgegriffen werden.

EBIKEDAYS2016_1532

Dazu sagt Projektleiter Gunnar Voß vom Veranstalter Communico:

Mit insgesamt 60.000 Besuchern bei den 1. E BIKE DAYS sind wir sehr zufrieden. Sollte das Wetter auch nächstes Mal wieder mitspielen, haben wir uns vorgenommen, diese Zahl im kommenden Jahr noch zu steigern.Gunnar Voß

„Das Feedback der Partner und Besucher, die gezielt gekommen sind, um sich zu informieren, war fantastisch. Vor allem der Veranstaltungsort Olympiapark, dessen Lage und Infrastruktur tolle Testmöglichkeiten für die Besucher ermöglichen, ist wie für ein E-Bike-Event gemacht“, ergänzt Christian Deissenberger, Geschäftsführer der Communico GmbH und fügt hinzu:

Wir sind besonders stolz auf eine weitere gute Zusammenarbeitet mit der Olympiapark GmbH, die sich auch schon auf eine 2. Auflage der E BIKE DAYS freut.Christian Deissenberger

Fakten zu den E BIKE DAYS 2017

  • Location: Olympiapark München
  • Täglich werden bis zu 20.000 Besucher aus relevanten Zielgruppen erwartet
  • Umfangreiche Unterstützung durch zahlreiche Referate der Landeshauptstadt sowie durch Vereine, Verbände und Ministerien
  • EXPOarea auf dem Coubertinplatz im Zentrum des Olympiaparks
  • Neue überdachte und optimierte TESTarea – Teststrecken für alle Segmente des E-Bikes (Urban, MTB, Tour, Lastenräder uvm.) im gesamten Olympiapark inkl. Olympiaberg mit direktem Anschluss an die EXPOarea – für den perfekten Test
  • Zahlreiche neue Side-Events und spannendes Bühnenprogramm – nähere Informationen werden auf der EUROBIKE bekannt gegeben

E-Bike-EXPOarea und Teststrecken

Die zwei wesentlichen Bausteine der E BIKE DAYS, die Informations- und Testmöglichkeiten für Endverbraucher, wird es auch 2017 wieder geben. Der zentrale Standort der EXPOarea im Olympiapark befindet sich weiterhin auf dem Coubertinplatz.

Logo_2017
Hier steht für E-Bike-Hersteller, Antriebshersteller, Zulieferer und Händler eine große Fläche zur Verfügung, auf der sich Besucher über die neuesten Technologien und Entwicklungen der E-Bike-Branche informieren können.

Dank zahlreicher Vorreservierungen und Rückmeldungen der Aussteller kann der Flächenplan 2017 schon in Kürze vorgestellt werden.

EBIKEDAYS2016_0645
Als TESTarea wird der gesamte Olympiapark genutzt. Entscheidend ist dabei die direkte Anbindung der Teststrecken an das EXPO-Gelände, die für 2017 noch optimiert werden. Im Angebot der E BIKE DAYS sind Strecken für Urban-E-Bikes, E-Tourenbikes, E-Mountainbikes und E-Lastenräder.

Darüber hinaus wird die EXPOarea in alle Richtungen weiter ausgedehnt um die bestehenden guten Durchgangsbreiten bei mehr Ausstellern weiterhin zu gewährleisten – somit ist auch im nächsten Jahr wieder eine tolle Atmosphäre garantiert.

Themenwelten und Side-Events

Am Freitag, 19. Mai 2017, ist es dann soweit: Die E BIKE DAYS 2017 öffnen ihre Tore. Doch die E BIKE DAYS sind kein gewöhnliches Festival, bei dem ausschließlich getestet und informiert wird.
Die Veranstaltung geht noch einen Schritt weiter – sie wird zur Kommunikationsplattform der Branche und der E-Bike-Interessensgruppen.

Ziel ist es, die zahlreichen Vorteile der E-Bikes aufzuzeigen. So tragen sie in Ballungszentren zur Lösung von Verkehrsproblemen bei. Aber auch im Tourismus bietet das E-Bike vielfältige Möglichkeiten, die bei den E BIKE DAYS durch verschiedene Tourismusregionen präsentiert werden. Weitere Informationen gibt es unter http://www.ebikedays.de.

Über den Veranstalter

Initiator und Organisator der E BIKE DAYS 2017 in München ist die Communico GmbH. Die Eventagentur mit Sitz in Bad Tölz ist seit 1996 als Kommunikations- und Eventagentur tätig. Mit ihren Kommunikationsstrategien positioniert sie Produkte, Marken und Unternehmen auf dem Markt. Darüber hinaus gehört die Planung von Sport-Events, Pressekonferenzen sowie Messeveranstaltungen und Incentives zu den Leistungen des Unternehmens.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/vorschau-e-bike-days-2017-in-muenchen/67233/feed/ 0
Bergamont 2017 – die E-MTB Highlights https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bergamont-2017-die-e-mtb-highlights/67213/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bergamont-2017-die-e-mtb-highlights/67213/#respond Sat, 30 Jul 2016 04:38:40 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67213 Bergamont 2017

Am angesagten Boost-Standard kommt auch Bergamont 2017 nicht vorbei und spendiert seinen bewährten E-Mountainbikes nun ebenfalls die stabileren Laufräder, die mit den fetten Reifen bestückt sind.

Dazu gibt es einige Verbesserungen und

]]>
Bergamont 2017

Am angesagten Boost-Standard kommt auch Bergamont 2017 nicht vorbei und spendiert seinen bewährten E-Mountainbikes nun ebenfalls die stabileren Laufräder, die mit den fetten Reifen bestückt sind.

Dazu gibt es einige Verbesserungen und Änderungen, die in Richtung Motorschutz und Integration gehen, so dass Fans der Marke und welche, die es werden möchten, sich über ein cleanes und durchdachtes Äußeres freuen können.

Bergamont 2017: E-Roxter Plus

Das neue Hardtail E-Roxter Plus kommt in zwei Versionen mit Laufrädern in 27,5 Zoll, Steckachsen mit Boost-Standard und 100 Millimeter Federweg an der Front, die entweder per Manitou Machete (Variante 8.0) oder Rock Shox Recon Silver RL (Variante 6.0) Federgabel bereitgestellt wird.

Bergamont E-Roxster 8.0 Plus

Bergamont E-Roxster 8.0 Plus

Angetrieben werden die Modelle mit dem aktuellen Bosch Performance Line CX Antrieb, der mit dem 500-Wh-Akku (wahlweise auch 400 Wh) mit Energie versorgt wird. Zudem hat Bergamont auch das neue Purion-Display verbaut, welches sich als kompakte Bedieneinheit gut für den Betrieb am E-Mountainbike eignet.

Der Akku findet eine formschlüssige Integration in das Unterrohr, zudem wurde die interne Zugführung überarbeitet und mit einer neuen Zugklemmung ausgerüstet. Auch die Ober- und Sitzrohr Anbindung wurde verbessert und kann nun mittels kleinerem Gusset realisiert werden.

Bergamont E-Roxster 6.0 Plus

Bergamont E-Roxster 6.0 Plus

Weitere Highlights beim Bergamont E-Roxter 8.0 Plus sind die Magura MT4 Bremsen, die Shimano SLX 11-fach-Schaltung und die Schwalbe Nobby Nic Bereifung. Das E-Roxter 6.0 Plus kommt hingegen mit einer 9-fach Deore Schaltung und BR-M315 Bremsen von Shimano und derselben Bereifung.

Bosch Purion Display Überarbeitete Sitzrohr-Anbindung Überarbeitete Oberrohr-Anbindung Plus-Bereifung 100 mm Federweg und Boost-Standard

Außerdem haben die Modelle einen neu gestalteten GFK-Unterfahrschutz, der den Antrieb vor Schlägen und Schmutz schützen soll. Bergamont ruft für das E-Roxter 8.0 Plus  in der Grundausstattung 3.399 EUR auf, während für das 6.0 dann 2.599 EUR fällig werden.

E-Contrail_ActionImage_2017_BIKE_Bergamont

Bergamont E-Contrail Plus

Das E-Contrail Plus kommt im Portfolio von Bergamont 2017 mit bewährter Geometrie, aber einem neuen Hinterbau, der für die Nutzung von Plus-Bereifung nach dem Boost-Standard geeignet ist. Das Modell wird entweder als 29er (Version 8.0) oder in 27,5 Zoll (Version 6.0) verfügbar sein.

Bergamont E-Contrail 8.0 Plus

Bergamont E-Contrail 8.0 Plus

Für den Antrieb setzt man ebenfalls auf die Power und Effizienz des Bosch Performance CX Antriebs, welcher das E-Fully zusammen mit der 500-Wh-Batterie über zahlreiche Trails jagt, bevor man wieder an die Steckdose muss. Die Bedienung erfolgt ebenfalls mittels des neuen Bosch Purion Displays.

Bergamont E-Contrail 6.0 Plus

Bergamont E-Contrail 6.0 Plus

Hilfreich ist hier hier auch das Fahrwerk mit 120 Millimeter Federweg, welches einmal mit Komponenten von FOX und beim anderen Modell mit Bauteilen von Manitou bereitgestellt wird. Von Manitou ist auch eine neue Teleskop-Sattelstütze verbaut, die man wohl zuerst nur bei Bergamont findet.

Interne Zugführung Dämpferanbindung Boost-Standard mit Plus-Bereifung Open Technical Look neuer Unterfahrschutz

Weiter wird eine Shimano SLX 11-fach Schaltung (8.0) bzw. die 10-fach-Variante (6.0) und Magura MT4 Scheibenbremsen verbaut, die genügend Bremskraft für ein sicheres Verzögern bereitstellen.

Rahmen-Integration beim Bergamont E-Contrail 2017

Rahmen-Integration beim Bergamont E-Contrail 2017

Beim vollgefederten E-Contrail Plus kombiniert der Hersteller aus St. Pauli erstmals auch den GFK-Unterfahrschutz mit einem neuartigen BGM Clever Engine Cover, welcher die normale Bosch Motorabdeckung ersetzt und den Antrieb auf neue Art schützen soll.

Das Bergamont E-Contrail 8.0 Plus soll schon bald für 4.599 EUR beim Händler stehen, während das E-Contrail 6.0 Plus bald schon für 3.999 EUR zu haben ist.

Contrail_ActionImage_2017_BIKE_Bergamont_02

Mehr zu den neuen Modellen bald bei uns oder auf der Webseite des Herstellers.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bergamont-2017-die-e-mtb-highlights/67213/feed/ 0
BIKE BILD – neues Magazin kommt rechtzeitig zur EUROBIKE https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bike-bild-neues-magazin-kommt-rechtzeitig-zur-eurobike/67157/ https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bike-bild-neues-magazin-kommt-rechtzeitig-zur-eurobike/67157/#respond Fri, 29 Jul 2016 04:10:10 +0000 https://pedelec-elektro-fahrrad.de/?p=67157 Bike Bild Magazin 2016

Der Fahrradbestand in Deutschland ist so hoch wie nie zuvor: Rund 72 Millionen Stahl-Renner, Hollandräder und City Cruiser sind auf den Straßen der Bundesrepublik unterwegs. Das neue Magazin BIKE BILD,

]]>
Bike Bild Magazin 2016

Der Fahrradbestand in Deutschland ist so hoch wie nie zuvor: Rund 72 Millionen Stahl-Renner, Hollandräder und City Cruiser sind auf den Straßen der Bundesrepublik unterwegs. Das neue Magazin BIKE BILD, das am 31. August 2016 in den Handel kommt, entspricht diesem Zeitgeist.

Das Besondere: „BIKE BILD – Faszination Fahrrad“ ist Deutschlands erster Generalist unter den Fahrradmagazinen. Chefredakteur Christian Steiger:

Mit BIKE BILD bringen wir das erste Heft auf den Markt, das sich an Radfahrer aller Modelle gleichermaßen richtet – mit einem klaren Fokus auf das Trendthema E-Bike.Christian Steiger

In der Erstausgabe erwartet die Leser ein breit gefächerter Themenmix rund um das Zweirad: kompetente Vergleichstests, sowohl von Rädern mittlerer Preisklasse als auch von High-End-Bikes, Fahrradgeschichten aus der Großstadt und Routen durch unberührte Natur. Christian Steiger:

Ob Normalo-Radfahrer oder Bike-Enthusiast, Stadtpflanze oder Naturbursche, kleiner oder großer Geldbeutel: Für jeden Fahrrad-Fan ist etwas dabei. Das unterscheidet BIKE BILD ganz klar von den Wettbewerbern.Christian Steiger

Bike BILD 2016

Dr. Hans H. Hamer, Verlagsgeschäftsführer der Verlagsgruppe Auto, Computer und Sport der Axel Springer SE:

BIKE BILD ist die konsequente Erweiterung unseres Markenportfolios im wachsenden Segment der Fahrradzeitschriften und setzt unsere Kernkompetenzen im Bereich Test, Sport, Mobilität und Technik ideal um.Wir sehen große Chancen in diesem Test.Jüngere Erfolgsgeschichten wie AUTO BILD REISEMOBIL oder TESTBILD bestärken uns darin.Dr. Hans H. Hamer

Die Erstausgabe von BIKE BILD erscheint in einer Druckauflage von 200.000 Exemplaren. Für 2017 sind bis zu vier Ausgaben geplant. Der Copypreis beträgt 3,50 Euro.

Mehr auch unter www.bild.de.

]]>
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/bike-bild-neues-magazin-kommt-rechtzeitig-zur-eurobike/67157/feed/ 0