Neu entwickelte Rahmen, durchdachtes Zubehör und frische Farben gibt es beim Traditionshersteller aus Hartmannsdorf für die kommende Saison
10 min Lesezeit

Auf der Trek World in Ulm wird aktuell unter anderem die kommende Modellpalette von Diamant 2018 gezeigt, wobei einige Modelle hier auch ihre Premiere feierten. Wir waren vor Ort und stellen die neuen Modelle hier in diesem Beitrag vor.

Für eine Vielzahl der neuen Modelle setzt der Hersteller mit der langen Tradition auf die neuesten Antriebstechnologien und integriert diese in typischer Weise in seine harmonisch gestaltete Modellpalette, welche für jeden Geldbeutel, Einsatzzweck und Anspruch im Urban- und Trekking-Bereich das passende Modell bereithält.

Entwicklung und neue Technologien

Die Arbeitsweise bei der Entwicklung neuer Fahrradmodelle hat sich längst derer von Automobilen angeglichen, wie Diamant Brand-Managerin Anja Schmidt-Amelung beim Rundgang auf der Trek World 2017 mitteilt. So nimmt die Entwicklung eines neuen Pedelec-Modells von der ersten Zeichnung bis zum fahrfertigen Modell inzwischen bis zu drei Jahre in Anspruch.

Mithilfe eines sogenannten Moodboards fangen die Entwickler, Ingenieure und Designer initial Werte und Stimmungen ein, welche das neue Modell vermitteln soll. Die Umsetzung der Eindrücke in handfeste Bauteile erfordert allerdings eine Menge an weiteren Definitionen rund um die Zielgruppe, damit deren Ansprüche bestmöglich erfüllt werden können.

Diamant Moodboard

Sowohl in technischer, wie auch in optischer Hinsicht, halten bei Diamant 2018 Neuerungen Einzug, welche die Modelle der Marke auf den modernsten Stand bringen, ohne dabei die historischen Werte des Traditionsherstellers zu vergessen.

Für die Farbgestaltung beispielsweise holt sich der Hersteller auch Inspiration aus anderen Bereichen wie der aktuellen Modewelt, so dass man mit einer neuen Farbgestaltung aufwarten kann, die man bei sonst kaum einem anderen Fahrradhersteller findet.

Ebenfalls sind jegliche Pedelecs und E-Bikes von Diamant durchgängig für ein Gesamtgewicht bis zu 170 Kilogramm ausgelegt, was für die Qualität und Durchdachtheit der Modelle der Traditionsmarke spricht und aus unserer Sicht mehr als praxisgerecht ist.

Diamant E-Bike Comfort

Zahlreiche neue Entwicklungen halten im Bereich E-Bike Komfort bei Diamant 2018 Einzug, die ein Höchstmaß an Funktionalität, Design und natürlich Komfort bieten sollen.

Diamant Onyx+ 2018

Seine Premiere in Ulm feierte das Diamant Onyx+, welches mit einem neu entwickelten Rahmenkonzept aufwarten kann, dazu neueste Technologie des Marktführers Bosch verwendet und mit einem cleanen Äußeren und modernen Design überzeugen soll.

Diamant Onyx+ 2018

Im stabilen Unterrohr des neuen Rahmenkonzepts, welches sowohl als Tiefeinsteiger, als auch in einer Herrenvariante zur Verfügung steht, ist der neue Bosch PowerTube 500 Akku untergebracht, welcher seitens Diamant harmonisch und in der Praxis gut bedienbar integriert wurde. Die farblich abgestimmte Abdeckung aus Metall fühlt sich sehr wertig an und führt den Qualitätseindruck des gesamten E-Bikes fort.

Unter dem Akku verlaufen vor äußeren Einflüssen geschützt alle Züge und Kabel, wobei die Kabel bereits im verstellbaren Bontrager-Vorbau integriert verlaufen und dann in einer neuartigen Konstruktion über das Lenkrohr in das Unterrohr geführt werden.

Für Vortrieb sorgt der neue Bosch Active Line Plus Antrieb der dritten Generation, welcher kaum hörbar unterstützt und auch ein leichtes Fahren über 25 km/h zulässt, ohne einen vermeintlichen Eindruck des Bremsens zu hinterlassen. Farblich abgestimmte Abdeckungen und Kettenschutz tragen zu einem harmonischem Design des Modells bei.

Diamant kombiniert das neue Antriebssystem beim Onyx+ 2018 mit dem bewährten Intuvia-Display, welches alle wichtigen Informationen übersichtlich darstellt. Die Shimano Nexus 8 Premium Schaltnabe mit optionaler Rücktrittbremse passt bestens zum Einsatzzweck als Premium-Tourer und lässt sich per komfortablen Drehschaltgriff am rechten Lenkergriff bedienen. Für einen sicheren Halt sorgt die hydraulische Magura HS22 Felgenbremse, die zuverlässig und wartungsarm ihren Dienst verrichtet.

Neu entwickelte rutschfeste Plattform-Pedale und ein komfortabler Sattel von Bontrager ergänzen den Komfortanspruch des neuen Pedelecs genauso wie der praktische Gepäckträger aus Aluminium von Racktime mit Snapit-System oder die breiten Schwalbe Energizer Reifen mit Pannenschutz.

Ab Frühjahr 2018 soll das neue Diamant Onyx+ in mehreren Größen zu Preisen ab 3.399 EUR verfügbar sein.

Diamant Zagora Deluxe+ und Zagora+

Mit dem Onyx+ wurden auch die neuen Modelle Zagora Deluxe+ und Zagora+ vorgestellt, die sich mit dem erstgenannten nicht nur das neue Rahmenkonzept teilen. So stattet Diamant die neuen E-Bikes zwar mit anderen Komponenten aus, die aber den Komfort derselben in keinster Weise trüben.

Das Zagora Deluxe+ kommt mit 11-fach XT-Schaltung von Shimano und ist zudem mit hydraulischen M315 Scheibenbremsen ausgerüstet, die ebenfalls von Shimano zugeliefert werden. Die mit 12 V betriebene Supernova E3 Frontlampe ergänzt die Ausrüstung genauso wie das Spanninga LED-Rücklicht oder das AXA Ringschloß mit One Key Concept.

Eine Stufe darunter rangiert das Diamant Zagora+, welches im Gegensatz mit der 10-fach Shimano Deore Schaltung und AXA Blueline 50 eBike Beleuchtung daherkommt. Während das vorgenannte Modell einzig als Tiefeinsteiger verfügbar sein wird, gibt es das Zagora+ auch als Herrenvariante.

Diamant Zagora+ 2018

Diamant Achat, Saphir und Ubari Modelle für 2018

Die im Folgenden beschriebenen Modelle übernehmen zwar nicht den neuen Rahmen mit komplett integrierter Batterie, sind aber trotzdem mit einem neu entwickelten Rahmen ausgerüstet. Dieser nimmt zum einen den neuen Bosch Active Line bzw. Active Line Plus Antrieb auf und zum anderen integriert er die externe Batterie am Unterrohr besser als bisher. Je nach Modell sind auch andere Akkupositionen möglich.

Diamant Achat Super Deluxe+

Das Top-Modell dieser für Alltagsradler gedachten Modelle stellt das Achat Super Deluxe+ dar, das mit Active Line Plus Antrieb und 500-Wh-Akku am Unterrohr daherkommt. Alternativ kann das Modell auch mit Akku auf dem Gepäckträger geordert werden.

Diamant Achat Super Deluxe+ 2018

Das komfortable E-Bike kommt mit einer per Di2 geschalteten Nexus 8 Nabenschaltung, die je nach Wunsch optional auch mit einer Rücktrittbremse kombiniert werden kann. Magura HS22 Felgenbremsen, AXA LED-Beleuchtung, Schutzbleche und Racktime Gepäckträger ergänzen die gute Ausstattung.

Diamant Achat Deluxe+

Ohne Di2, aber ansonsten mit nahezu identischer Ausrüstung kommt das Diamant Achat Deluxe+ daher, welches optional mit Unterrohr-Akku oder auch einer Rücktrittbremse ausgerüstet sein kann. Gefederte Sattelstütze, Schutzbleche und Hinterbauständer sprechen für das komfortable Alltags-Pedelec.

Diamant Achat+

Für Einsteiger in das Segment ist das Achat+ gedacht, welches ebenfalls mit fast identischer Ausrüstung kommt, allerdings in Sachen Übersetzung mit der Shimano Nexus 7 ausgerüstet ist. Anstatt der Intuvia Bedien- und Anzeigeeinheit ist das Modell hier mit dem Bosch Purion Display ausgerüstet und bringt zudem serienmäßig nur einen Akku mit 300 Wh mit. Natürlich kann hier optional auf 400 bzw. 500 Wh aufgerüstet werden.

Diamant Achat+ 2018

Diamant Saphir+

Das Diamant Saphir+ entspricht dem vorgenannten Modell, allerdings verbaut der Hersteller hier den neuen Active Line Antrieb, welcher mit 40 Newtonmeter etwas weniger Drehmoment abgibt als die Plus-Variante. Ebenso ist keine Federgabel bzw. Federsattelstütze verbaut.

Diamant Ubari Super Deluxe+

Das Ubari Super Deluxe+ steht in drei Rahmenformen (Trapez, Tiefeinsteiger mit Unterrohr-Akku und Tiefeinstieger mit Gepäckträger-Akku) zur Auswahl. Die Ausrüstung mit Active Line Plus Antrieb, 500-Wh-Akku, hydraulischen M315 Scheibenbremsen und der breit übersetzten 11-fach-XT-Schaltung begeistert auch Vielfahrer.

Diamant Ubari Super Deluxe+ 2018

Der neu gestaltete Rahmen mit Racing-Geometrie birgt viel Komfort, welcher durch die Ausrüstung mit Federgabel, Federstattelstütze und breiten Schwalbe Energizer Reifen noch ergänzt wird. Dazu gibt es Schutzbleche, LED-Beleuchtung von AXA, Rahmenschloß, Gepäckträger von Racktime und einen Hinterbauständer serienmäßig.

Diamant Ubari Deluxe+

Das Diamant Ubari Deluxe+ ist darunter angesiedelt, bringt dieselbe Auswahl der Rahmenformen mit, dazu aber „nur“ eine 10-fach-Schaltung der Shimano Deore Serie. Mit Active Line Plus Antrieb, 500-Wh-Akku, hydraulischen Scheibenbremsen, Federgabel, Federsattelstütze und LED-Beleuchtung entspricht es ansonsten dem zuvor beschriebenen Modell.

Diamant Ubari Deluxe+ 2018

Diamant Ubari+

Die Ausstattung mit dem Active Line Antrieb (ohne Plus) ist der größte Unterschied zu den anderen Ubari-Modellen, ansonsten punktet das Diamant Ubari+ mit der 300-Wh-Batterie (Standard) von Bosch, die wahlweise und mit Aufpreis gegen die Exemplare mit 400 bzw. 500 Wh getauscht werden kann.

Diamant Ubari+ 2018

Die Shimano M315 Scheibenbremsen sind an Bord, wobei der Fahrer in Sachen Übersetzung hier mit der Shimano Altus mit neun Gängen Vorlieb nehmen muss. Auch ist eine Starrgabel an Bord, dafür ist die gefederte Sattelstütze serienmäßig. Ebenso wie die LED-Beleuchtung von AXA und die Schutzbleche, der Gepäckträger und der Hinterbauständer.

Diamant Juna Deluxe+ und Juna+

Erst in 2016 wurde das Diamant Juna Deluxe+ (zusammen mit dem Juna+) vorgestellt. Guido Maria Kretschmer konnte damals als Werbefigur für den Launch gewonnen werden, welchem die jetzt vorgestellten neuen Farben für das Modell bestimmt auch gefallen werden.

Neben der neuen Gestaltung gibt es noch eine Umstellung in Sachen Bremsanlage von Shimano auf die Tektro Vela und den Ausblick auf kommende größere Körbe, die alternativ zum bekannten Modell an den Lifestyle-Pedelecs befestigt werden können.

Diamant E-Bike Sport

Auch im sportlichen Bereich hat Diamant einige Modelle am Start, die sich vor allen Dingen an Pendler richten. Dabei sind Modelle mit einer Unterstützung bis 25 km/h genauso verfügbar wie auch rasante Speed-Pedelecs.

Diamant Zouma Elite+ und Zouma+

Schon früher im Jahr wurde das neue Zouma Elite+ auf einem Launch-Event in Berlin der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Im U3-Tunnel unter dem Potsdamer Platz konnten die anwesenden Journalisten und geladenen Gäste das Modell in vier Varianten bestaunen und zugleich noch Probe fahren.

Es nutzt den neu entwickelten Rahmen zusammen mit dem Trek Super Commuter, welcher ebenfalls im Frühjahr vorgestellt wurde. Das stimmige Design mit Carbongabel und das sauber und harmonisch integrierte Antriebssystem machen das E-Bike im Zusammenspiel mit der NuVinci Schaltnabe zu einem richtigen Hingucker.

Diamant Zouma Elite+ 2018

Extras wie die Hupe (optional) und die abgestimmten Bronze-Elemente findet man so kaum an einem schnellem E-Bike, wobei sogar der Nummernschildhalter eine Spezialanfertigung ist. Ob als Pedelec25 (mit Bosch CX Antrieb) oder als S-Pedelec (Bosch Performance Speed) – mit dem Zouma Elite+ stiehlt man jedem die Schau!

Trotzdem muss sich das Diamant Zouma+ nicht verstecken, denn es kann im Design auf jeden Fall mithalten. Etwas zurückhaltender und mit Kettenschaltung ausgerüstet, gibt es das Modell ebenfalls in der „normalen“ wie auch schnellen Variante, die für ein schnelles Erreichen des jeweiligen Ziels alle Mittel bereithält.

Diamant Zouma S+ 2018

Für eine gute Reichweite sind alle Versionen mit dem 500-Wh-Akku von Bosch ausgerüstet, der das Modell, welches auf dicken Laufrädern in 27,5 Zoll unterwegs ist, zuverlässig mit Energie versorgt.

Diamant 825+, Elan Sport+ und Elan+

Unter den „Designerstücken“ rangiert das klassisch gestaltete Diamant 825+, welches aber trotzdem mit einem Rahmen in neuester Technologie daherkommt. Das einzig als S-Pedelec erhältliche Modell bringt alles mit, was man für eine sichere und zuverlässige Bewältigung des täglichen Arbeitsweges oder auch anderer Strecken benötigt.

Diamant 825+ 2018

Die komplette Ausrüstung macht das Unisex-Modell zum sicheren Begleiter auf allen (zugelassenen) Wegen, die XT-Schaltung mit zehn Gängen trägt genauso wie die Magura CarboTecure Scheibenbremse ihr Übriges zum sicheren Fahrvergnügen bei.

In drei Rahmenformen ist das Elan Sport+ erhältlich, dazu gibt es neue frische Farben und Dekore, die den E-Bikes einen neuen Chic verleihen. Auch mit den inneren Werten wissen die Modelle zu überzeugen, den der kräftige Antrieb der Performance Line bringt die Pedelecs ohne Probleme auf Touren.

Diamant Elan Sport+ 2018

Komfort bringt die Federgabel von Bontrager und die Shimano Deore XT-Schaltung mit elf Gängen mit, während kräftige Shimano M315 Scheibenbremsen für zuverlässige Bremsleistung sorgen. Dank serienmäßigem Akku mit 500 Wattstunden sind auch längere Tagestouren kaum ein Problem.

Auch das Elan+ wird in drei Rahmenformen angeboten und steht dem zuvor beschriebenen Modell in kaum etwas nach. Einzig auf die XT-Schaltung und die Energizer Plus Bereifung muss der Käufer hier verzichten, kann aber im weiteren auf den starken Vortrieb des Bosch Mittelmotors der Performance Line vertrauen.

Diamant Elan+ 2018

Fazit

Im Angebot von Diamant 2018 finden sich zahlreiche Neuheiten, die aktuellste Technik in gekonnter Weise integrieren und für Interessierte Modelle bereithalten, die sich auf der Höhe der Zeit befinden. In einzigartiger Weise verbindet der Hersteller dabei aber Tradition und Moderne und vergisst dabei auch nicht die Praxistauglichkeit der Modelle.

Alle weiteren Informationen stehen Ihnen auf www.diamantrad.com zur Verfügung.