Die Kölner fliegen in technischer Hinsicht im Überschallmodus

Über allen Neuheiten der BULLS 2020 Range thront das neue Übermodell SONIC, welches vieles anders macht und in manchen Bereichen sogar neue Standards setzen möchte. Wir haben uns die Modellpalette der Kölner auf der ZEG Bike Show 2019 selbst angesehen und waren von der Vielfalt der Neuheiten überrascht.

BULLS SONIC – E-Mountainbike neu gedacht

Über zwei Jahre haben die Techniker und Ingenieure am neuen BULLS SONIC getüftelt, nicht zuletzt um das am weitesten fortgeschrittene E-Mountainbike auf den Markt zu bringen. Man hinterfragte alle bekannten Denkweisen und Bauformen und ließ auch Erkenntnisse aus Daten des Fraunhofer Instituts in das SONIC-Konzept einfließen.

BULLS SONIC 2020

BULLS SONIC 2020; Bild: BULLS

Man wollte einen homogenen Kraftfluss vom Steuerrohr bis zum Ausfallende erreichen, dazu eine verbesserte Lenkpräzision, mehr Fahrkontrolle und modernste Geometrie und Ergonomie. Dafür hat Produktentwickler Marc Faude auch eng mit dem MTB-Rennfahrer Karl Platt zusammen gearbeitet.

Wir wollten die besten Fahreigenschaften und eine hervorragende Ergonomie. Man muss sich auf das E-Mountainbike setzen und sich sofort wohlfühlen!Marc Faude, Produktentwickler BULLS SONIC

So kommt ein kurzer Vorbau zum Einsatz, der Lenkwinkel wurde flacher und der Hinterbau kürzer. Damit lässt sich das E-MTB insgesamt agiler fahren und bleibt trotzdem sicher zu handhaben, da es am Limit viele Fehler verzeiht. Karl Platt, seines Zeichens siebenmaliger Cape-Epic-Sieger, war von Beginn an begeistert:

Das E-Bike muss natürlich Spaß machen. Du musst dich draufhocken und fühlen, dass es eine Verbindung mit deinem Körper eingeht. Der erste Eindruck war einfach sensationell! Es ist ein komplett neu entwickeltes E-Bike und fühlt sich viel agiler, viel wendiger an – und man will jeden Zentimeter auf dem Trail nur ‚ballern‘!Karl Platt

Karl Platt testet die Grenzen des BULLS SONIC; Bild: BULLS

Man kam im Rahmen der Entwicklung zu dem Schluss, dass man bei E-Mountainbikes Einiges anders machen müsse als bisher und die Modelle überhaupt eine stabilere Auslegung erforderten. So arbeitete man mit SR Suntour, ACROS und Rock Shox zusammen und kreierte schlussendlich mit einem neuen 1,8-Zoll-Präzisionslager einen neuen Standard.

Weiter kommen großvolumige Rohrdurchmesser zum Einsatz, die den neuen SONIC-Modellen ihr charakteristisches Äußeres verleihen. Der Designfluss konnte von vorne bis hinten homogen aufrecht erhalten werden.

Für die Batterie wurde mit dem 45° Concept ebenfalls eine neue Lösung gefunden. Die PowerTube Batterie befindet sich dabei vor Verschmutzung geschützt im Unterrohr und wird durch eine Öffnung seitlich nach oben entnommen. Die Entriegelung erfolgt dabei mittels SONIC Bottle Lock – MonkeyLink über das Verdrehen des Trinkflaschenhalters. Das Unterrohr konnte dadurch steifer gestaltet werden.

Oft kritisiert wird der Speichenmagnet beim Bosch-System, der trotz der Neuerungen vom Juni 2019 immer noch vorhanden ist. Wie manch andere E-Bike-Hersteller hat sich auch BULLS hier eine andere Lösung überlegt und den Magneten in die Bremsscheibe und den zugehörigen Sensor ins Ausfallende integriert.

Weiter sind alle Modelle mit MonkeyLink vorgerüstet, so dass der Nutzer problemlos Lampen, Schutzbleche und sonstiges Zubehör anklipsen kann, welches dann auch mit Strom aus dem Akku versorgt wird. Der SONIC Rock Guard schützt den neuen Bosch CX Antrieb von unten vor Schlägen und Beschädigung.

Es gibt verschiedene Modelle für diverse Kategorien, darunter Trail (TR), AllMountain (AM), Enduro (EN), E-Hardtails, Tour-Modelle und zudem Eva-Varianten mit speziellen Anpassungen in Sachen Rahmen und Kontaktpunkten für Frauen.

Insgesamt deckt BULLS hier so gut wie alle Ansprüche ab, die man an ein E-Mountainbike stellen kann. Die Spanne reicht von den Enduros mit 180/160 mm Vollfederung und MX-Bereifung bis hin zu gemäßigten Touren-Hardtails. Nach dem Video zum neuen BULLS SONIC folgt dann eine Modellübersicht der Highlights der SONIC-Serie.

Bulls Sonic Evo AM 6 Carbon

BULLS SONIC EVO AM 6 CARBON 2020

BULLS SONIC EVO AM 6 CARBON 2020; Bild: BULLS

Motor: Bosch Performance Line CX Gen4
Batterie: Bosch PowerTube 625, 500, 400 (optional)
Rahmen: Sonic AM carbon, 1.8“ head tube, internal cable routing
Gabel: Rock Shox Lyric Ultimate RCT3, 150 mm
Dämpfer: RockShox Super Deluxe RT Select+, 150 mm
Schaltung: Sram XX1 Eagle AXS
Bremsen: Shimano BR-MT420/400 hydraulic disc 180 / 180
Kurbelgarnitur: E13 Carbon
Vorbau: BULLS aluminium
Sattelstütze: 8PINS
Sattel: Ergon SM10 Sport Men
Laufräder: DT Swiss HX1501 Spline
Reifen: front: Schwalbe Magic Mary TLE 60-622 rear: Schwalbe Hans Dampf TLE 65-584
Preis: 6.999 €

Bulls Sonic Evo EN 2

BULLS SONIC EVO EN 2 2020

BULLS SONIC EVO EN 2 2020; Bild: BULLS

Motor: Bosch Performance Line CX Gen4
Batterie: Bosch PowerTube 625, 500, 400 (optional)
Rahmen: Sonic EN aluminium, 1.8“ tapered head tube, internal cable routing
Gabel: Rock Shox Lyric Select, 180 mm
Dämpfer: RockShox Super Deluxe RT Select+, 180 mm
Schaltung: Shimano XT RD-M8100
Bremsen: Shimano XT BR-M8120 hydraulic disc 203 / 180
Kurbelgarnitur: E13 Aluminium
Vorbau: BULLS aluminium
Sattelstütze: 8PINS
Sattel: Ergon SM10 Sport Men
Laufräder: DT Swiss H1900 Spline
Reifen: front: Schwalbe Magic Mary TLE 60-622 / rear: Schwalbe Hans Dampf TLE 65-584
Preis: 5.399 €

Bulls Sonic Evo TR 4 Carbon

BULLS SONIC EVO TR 4 CARBON 2020

BULLS SONIC EVO TR 4 CARBON 2020; Bild: BULLS

Motor: Bosch Performance Line CX Gen4
Batterie: Bosch PowerTube 625, 500, 400 (optional)
Rahmen: Sonic TR carbon, 1.8“ head tube, internal cable routing
Gabel: RockShox 35 Gold RL, 120 mm
Schaltung: Shimano XT RD-M8100
Bremsen: Shimano XT BR-M8120 hydraulic disc 203 / 180
Kurbelgarnitur: FSA
Vorbau: BULLS aluminium
Sattelstütze: Limotec DP07
Sattel: Selle Royal Vivo
Laufräder: DT Swiss H1900 Spline, 30 mm
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Performance, 60-622, 29 x 2.35
Preis: 4.999 €

Bulls Sonic Evo 3 29

BULLS SONIC EVO 3 29 2020

BULLS SONIC EVO 3 29 2020; Bild: BULLS

Motor: Bosch Performance Line CX Gen4
Batterie: Bosch PowerTube 625, 500, 400 (optional)
Rahmen: Sonic aluminium, 1.8“ tapered head tube, internal cable routing
Gabel: RockShox 35 Gold RL, 120 mm
Schaltung: Shimano XT RD-M8100
Bremsen: Shimano BR-MT520 hydraulic disc 203 / 180
Kurbelgarnitur: FSA
Vorbau: BULLS aluminium
Sattelstütze: Limotec DP01
Sattel: Selle Royal Vivo
Laufräder: Shimano WH-MT620, 30 mm
Reifen: Schwalbe Smart Sam, 65-622 K-Guard 29 x 2.60
Preis: 3.799 €

Bulls Sonic Eva TR 1

BULLS SONIC EVA TR1 2020

BULLS SONIC EVA TR1 2020; Bild: BULLS

Motor: Bosch Performance Line CX Gen4
Batterie: Bosch PowerTube 625, 500, 400 (optional)
Rahmen: Sonic aluminium, 1.8“ tapered head tube, internal cable routing
Gabel: SR Suntour Lytro 34 BLACK LOR Air CTS Boost, 120 mm
Schaltung: Sram SX Eagle
Bremsen: Shimano BR-MT420/400 hydraulic disc 180 / 180
Kurbelgarnitur: FSA
Vorbau: BULLS aluminium
Sattelstütze: BULLS
Sattel: Selle Royal Vivo
Laufräder: Rodi Tryp30, 30 mm
Reifen: Schwalbe Smart Sam K-Guard 65-584, 27.5 x 2.60
Preis: 3.399 €

Bulls Sonic Evo 26

BULLS SONIC EVO 26 2020

BULLS SONIC EVO 26 2020; Bild: BULLS

Motor: Bosch Performance Line CX Gen4
Batterie: Bosch PowerTube 625, 500, 400 (optional)
Rahmen: Sonic aluminium, 1.8“ tapered head tube, internal cable routing
Gabel: SR Suntour Lytro 34 BLACK LOR Air CTS Boost 100 mm
Schaltung: Shimano Deore RD-M6000GS
Bremsen: Shimano BR-MT420/400 hydraulic disc 180 / 180
Kurbelgarnitur: FSA
Vorbau: BULLS aluminium
Sattelstütze: BULLS
Sattel: Selle Royal Vivo
Laufräder: Rodi Tryp30, 30 mm
Reifen:Schwalbe Smart Sam Performance 57-559 26 x 2.25
Preis: 2.999 €

Weitere Modelle mit diversen Antrieben und Technik

Weiter im Programm bleiben die zahlreichen Modelle mit Brose-Antrieb, wovon viele auf den Drive SMag umgestellt wurden. Auch die im letzten Jahr vorgestellten Modelle mit Fazua-Antrieb bleiben verfügbar, genauso wie diverse Modelle mit Shimano-Motoren.

Als erste Marke verbaut BULLS den SACHS RS, welcher im zugehörigen Modell eine schier unbändige Kraft zur Verfügung stellt. Leider haben wir es versäumt, ein Bild von genau diesem Modell zu machen, werden dies aber nachreichen. Dafür haben wir ein Testbike mit Sachs RS Antrieb auf der ZEG Bike Show gefahren, welches aber auf einem Rahmen von NOX Cycles aufgebaut war. Ein Erfahrungsbericht folgt.

Ein weiteres interessantes Modell ist das BULLS ADVENTURE EVO TR 45 ABS, welches als erstes uns bekanntes Modell serienmäßig mit dem ABS von blubrake ausgerüstet ist. Weiter bringt es eine DualBattery-Ausrüstung mit, diverse MonkeyLink Anbauteile und ist mit dem Bosch Performance Speed Antrieb der 4. Generation ausgerüstet.

BULLS ADVENTURE EVO TR 45 ABS

BULLS ADVENTURE EVO TR 45 ABS

Ein toller Technologieträger, bei welchem man sich aber trotzdem fragen muss, wo er in Deutschland bzw. Europa seine Stärken ausspielen soll, denn eine Fahrt abseits der Straße ist in den meisten Fällen nicht erlaubt und auch das Fahren im Gelände ist tabu.

blubrake ABS im BULLS ADVENTURE EVO TR 45 ABS

blubrake ABS im BULLS ADVENTURE EVO TR 45 ABS

Hier noch unsere unsortierte Bildersammlung vom BULLS-Stand, der eine schier unüberschaubare Menge an E-Bikes zeigte.

Fazit

Insgesamt brennt BULLS ein sagenhaftes Neuheiten-Feuerwerk ab, bei welchem jeder das Modell seiner Träume finden sollte. Besonders das neue BULLS SONIC sticht mit zahlreichen technischen Lösungen heraus, die es bis jetzt bei kaum einem anderen E-Mountainbike in dieser Menge zu bestaunen gab. Wie sich das Modell dann auf dem Trail behauptet, wird ein späterer Test aufzeigen.

Alle Informationen schon bald unter www.bulls.de.

Bilder: s. Kennz.