Das neueste BMW E-Bike bringt zahlreiche Verbesserungen mit

Das BMW Active Hybrid E-Bike 2020 bringt wieder den Brose-Antrieb mit, gegenüber der Version von 2018 wurde das Design allerdings grundlegend überarbeitet. Nachdem die erste Version des BMW Pedelecs mit Bosch-Antrieb zu haben war, wechselte man zum Modelljahr 2018 auf einen Antrieb von Brose.

BMW und Brose verbindet eine langjährige Partnerschaft, wie die beiden Unternehmen mitteilen. Angefangen vom ersten elektrischen Fensterheber über die elektrische Sitzverstellung bis hin zu weiteren mechatronischen Systemen in den Personenkraftwagen der Marke, arbeiten die beiden Firmen seit dem Jahr 2017 auch im E-Bike Bereich erfolgreich zusammen.

BMW Active Hybrid E-Bike 2020 – die Details

Bei der Auswahl des Antriebssystems für das BMW Active Hybrid E-Bike 2020 fiel die Wahl erneut auf Brose. Die erfolgreiche Zusammenarbeit beim Vorgängermodell trug für die Auswahl genauso ihren Anteil bei, wie die besonderen Eigenschaften des Antriebs, die sich laut der Unternehmen im natürlichen Fahrverhalten, der kraftvollen Unterstützung und des leisen, vibrationsarmen Laufs darstellen sollen.

Wie bereits bei allen Vorgängermodellen wurde die Gestaltung wiederum “Designworks” überlassen, einem kreativen Beratungsunternehmen innerhalb der BMW Group selbst, deren Designer sich über den großen Spielraum bei der Gestaltung des Raddesigns gefreut haben dürften. Auch für die Marke BMW spielt das Design eines Produkt eine sehr große Rolle.

Wie bei Pedelecs mit Brose-Antrieb gewohnt, konnten Batterie und Motor harmonisch in den Rahmen integriert werden, ohne dabei die ikonische Form des Diamantrahmens verändern zu müssen. So kann das BMW Active Hybrid E-Bike 2020 seine Betrachter mit klaren Linien überzeugen, ohne aber zu leugnen, dass man es mit einem Pedelec zu tun hat. Dass dies dem Design keinen Abbruch tut, bekräftigt Horst Schuster, Leiter Vertrieb und Marketing bei Brose Antriebstechnik:

Es kommt schließlich nicht von ungefähr, dass schon einige mit Brose-Antrieb ausgestattete E-Bikes Designpreise gewonnen haben.Horst Schuster

Brose Drive S Alu & 600-Wh-Akku

Als Antrieb kommt der Brose Drive S Alu zum Einsatz, welcher 250 Watt und bis zu 90 Nm in der Spitze leistet. Das neue Active Hybrid E-Bike profitiert von der bekannt guten Freilauftechnologie von Brose, welche den Antrieb über 25 km/h bzw. im ausgeschaltetem Zustand vollständig entkoppelt und so ein Fahren ohne zusätzlichen Tretwiderstand möglich macht, sollte z.B. einmal der Akku leer gefahren worden sein.

Brose Drive S Alu

Brose Drive S Alu

Passend zum sportlichen Design bieten die Active Hybrid E-Bike Modelle auch ein sportliches Fahrverhalten, welches nicht zuletzt durch den Brose Drive S Antrieb erreicht werden soll. Durch den Einsatz einer hochsensiblen Sensorik soll sich die Antriebsleistung exakt dosieren lassen, während die Unterstützung des Systems entsprechend der eingebrachten Kraft des Nutzers dosiert wird. Brose ist für diese Art der feinfühligen Steuerung im E-Bike Bereich bekannt.

Der Akku kommt laut BMW von einem zertifizierten Zulieferer und wurde komplett in das Unterrohr des Rahmens integriert. Er kann entnommen werden und ermöglicht so auch das externe Laden in der Wohnung oder unterwegs. Mit 600 Wh kann eine überdurchschnittliche Reichweite erzielt werden. Das zugehörige Display des Antriebssystems ist vor dem Lenker montiert und scheinbar von BH Bikes bzw. dessen Display-Hersteller zugekauft worden. Es bietet einen Micro-USB-Ausgang und Bluetooth-Funktion.

Weitere Ausstattung

Der neu gestaltete Rahmen des Active Hybrid E-Bike 2020 kommt im typischen BMW-Design. Komfort und Fahrsicherheit werden unter anderem durch eine Federgabel von SR Suntour sicher gestellt, die in der Farbe des Pedelecs lackiert ist. Wie beim Vorgängermodell bietet der in Zusammenarbeit mit Designworks entwickelte Selle Royal eZone Sattel besonderen Komfort für E-Bike-Fahrer (hier unser Test), zu welchem auch die ergonomischen Griffe von Ergon beitragen sollen.

Weiter ist das Modell mit einer Shimano 10-fach Kettenschaltung ausgerüstet und bringt auch hydraulische Scheibenbremsen des Herstellers mit. Ein Lichtsystem von Busch & Müller mit hellem Frontscheinwerfer und dezent im Schutzblech integriertem Rücklicht runden die Ausstattungsliste ab. Für leichten Lauf auf allen Strecken sollen die Laufräder in 28 Zoll, die mit Continental Contact Cruiser Reifen bestückt sind.

Motor: Brose Drive S, 250 W, 90 Nm
Batterie: Intube custom, 600 Wh
Display: Farb-Display custom
Rahmen: Aluminium hydroformed
Gabel: SR Suntour NCX, 60 mm
Schaltung: Shimano Deore XT, 1×10
Bremsen: Shimano, 180/160 mm v/h
Sattel: Selle Royal eZone
Laufräder: Rody Web 28″
Reifen: Continental Contact Cruiser
Preis: 3.499 EUR

Fazit

Mit der neuen Version bringt BMW das Active Hybrid E-Bike für 2020 weiter voran. Das geradlinige Design weiß zu gefallen, die Ausstattung scheint komplett und überaus durchdacht. Einzig am Preis könnten sich die Geister scheiden. Allerdings spielt dieser bei echten Fans der Marke eher eine untergeordnete Rolle.

BMW Active Hybrid E-Bike 2020

Mehr unter www.bmw.de.

Quelle: PM BMW/Brose
Bilder: BMW/Brose