Bei der Kölner Marke gilt Premium für jedes Modell, vom Einsteiger bis zur Top-Ausstattung
3 min Lesezeit

Auf der ZEG Ausstellung 2020 in Köln haben wir uns auch das ZEMO 2021 Portfolio angesehen, welches für die kommenden Saison mit einigen Highlights und Alleinstellungsmerkmalen aufwartet. Was die Premium-Marke im Portfolio der ZEG für die nächste Saison auszeichnet und wie sich die Modelle fahren, haben wir in diesem Beitrag für unsere Leser zusammengefasst.

ZEMO 2021 bringt einzigartige Details

Die E-Bikes von ZEMO werden seit jeher als Premium-Modelle positioniert, für 2021 setzen die Kölner noch eins drauf. Für die kommende Saison hat man einen neuen Rahmen entwickelt, der mit einigen Highlights aufwartet, die es so bei keinem anderen Hersteller zu erstehen gibt. Ebenfalls stattet der Hersteller die Modelle serienmäßig mit Features aus, die woanders nur gegen Aufpreis zu haben sind.

ZEMO FS 12; Bild: ZEMO

Der neue Rahmen soll laut ZEMO einer der innovativsten und zudem besonders aufwändig hergestellten E-Bike-Rahmen seiner Klasse sein. Mit ergonomischer Geometrie ausgestattet, bringt er einen fest am Rahmen verbauten Akkudeckel mit, der sich mittels einer aufwändigen Mechanik leicht öffnen lässt und zudem auch dafür sorgt, dass beim Transport ohne Akku keine für Nässe anfällige Öffnung im Rahmen entsteht.

ZEMO FS 12 mit klappbarem Akku-Deckel; Bild: ZEMO

Der Rahmen, natürlich auch für die vollgefederten ZEMO FS Modelle genutzt, ist dabei 30 Prozent steifer geworden und auf die Kombination mit den neuesten Antrieben von Bosch optimiert. Durch die aufwändige Konstruktion des Rahmens, der als Herrenrahmen und auch mit tiefem Einstieg verfügbar ist, konnte man die damit wohl bisher leiseste Integration des aktuellen Performance Line CX Gen4 erzielen. So leise, dass angeblich auch die Entwickler von Bosch eBike Systems gestaunt haben.

Auffällig leise Bosch-Integration

Auf einer kurzen Testrunde auf dem Gelände der ZEG in Köln haben wir die Geräuschentwicklung beim Fahren selbst ausprobiert und können den Eindruck aus unserer Sicht und bestätigen. Es war wohl wirklich das bisher leiseste E-Bike mit Bosch CX, bei welchem der Fahrtwind locker die Antriebsgeräusche übertönt hat.

Ebenfalls überarbeitet wurde die Konstruktion der ZEMO INTERLINK Vollfederung, die nun unter anderem einen neuen Umlenkhebel erhält, auf welchem die Ladebuchse mit magnetischem Verschlussdeckel gut zugänglich untergebracht wurde. Weiter sind die Modelle ab Werk mit dem Bosch DualBattery System ausgerüstet, so dass man zur späteren Nutzung nur eine Halterung und den zusätzlichen Akku benötigt.

Ebenfalls ab Werk sind die ZEMO 2021 Modelle mit einem GPS-Chip ausgerüstet, welcher für die spezielle Diebstahlsicherung genutzt wird. Zusammen mit Supernova hat man ein spezielles Rücklicht mit integrierter Bremslichtfunktion entwickelt, welches sich von bestehenden Konstruktionen nochmals in Form und Funktion abhebt.

Für die Ergonomie steht ein spezieller All-Up-Vorbau zur Verfügung, der eine werkzeuglose Verstellung in der Höhe zulässt und auch ein Drehen des Lenkers um 90° für einen erleichterten Transport oder ein platzsparendes Parken möglich macht. Bei anderen Marken eventuell gegen Aufpreis verfügbar, sind diese Highlights bei den ZEMO 2021 Modellen serienmäßig verbaut.

All-Up-Vorbau; Bild: ZEMO

Die neuen ZEMO Modelle für die kommende Saison gibt es in verschiedenen Ausstattungsvarianten, darunter als ZE 14EF mit der Rohloff E-14 Nabe mit Bosch eShift, als ZE 5F+ mit Shimano Inter-5E und in der Top-Variante SU-E GT mit stufenloser Enviolo-Schaltung, die laut Hersteller auch für E-Bike Expeditionen und für Bikepacking geeignet sein soll. ZEMO gibt 5 Jahre Garantie auf den Rahmen und die Motortechnologie.

Bild: ZEMO

Fazit

Mit den ZEMO 2021 Modellen stellt die Marke unter dem Dach der ZEG ihren Premiumanspruch nochmals deutlich heraus. Ob aufwändig konstruierte und gefertigte Rahmen mit einzigartigen Detaillösungen, oder ab dem Einsteigermodell serienmäßig integrierte Premium-Komponenten: Die Macher hinter der Marke, die übrigens nur in Deutschland entwickelt und produziert, bleiben ihre gesetzten Leitlinie auch für nächstes Jahr weiter treu.

Bild: ZEMO

Alle weiteren Informationen schon bald auf www.zemo.com.

Quelle: PM ZEMO
Bilder: s. Kennz.