Auf einem völlig neuen Chassis basierend soll es ein breiteres Spektrum an Fahrern ansprechen
6 min Lesezeit

Mit dem Powerfly FS 2021 präsentiert Trek die Serie komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Dabei positionieren die US-Amerikaner die Baureihe für den Allround-Einsatz und auch für Einsteiger in das E-Mountainbike-Segment. Erstmals sind die Powerfly-Modelle zudem mit dem Bosch Performance Line CX Antrieb der 4. Generation ausgerüstet. Welche Änderungen die Serie sonst noch erfahren hat, erfährt man hier im Beitrag.

Trek Powerfly FS 2021
Sportlichkeit und Komfort vereint

Mit dem neuen Powerfly FS baut Trek 2021 die Positionierung des Modells als E-SUV-Bike weiter aus. Nachdem das Trek Rail als E-Enduro zuletzt die Vorherrschaft im E-Mountainbike Segment bei der Marke aus Wisconsin übernommen hatte, soll die Powerfly Modellreihe nun sportlich-freizeitorientierte Fahrer begeistern. Dafür werden auch komplett mit Licht, Gepäckträger und Schutzblechen ausgerüstete Modelle zur Auswahl gestellt.

Trek Powerfly FS 2021

Für das neue Powerfly FS hat man eine komplett neue Rahmenplattform entwickelt, die nun auch den Bosch Performance Line CX der 4. Generation integriert. Schon zuvor hatte man mit dem eigens ersonnenen RIB-System (Removable Integrated Battery) den PowerTube-Akku von Bosch seitlich entnehmbar in den Rahmen gebracht (abgesehen vom Einstiegsmodell mit 500 Wh, sind 625 Wh Serie). Der neue Rahmen ist auf einen Federweg von 100 Millimetern im Heck ausgelegt, auf den Mino-Link für die Fahrwerkseinstellung verzichtet Trek hier aber.

Je nach Variante setzt Trek beim neuen Powerfly FS 2021 auf verschiedene Bediensysteme von Bosch. Angefangen vom Purion Display über das seit diesem Jahr navigationsfähige Kiox bis hin zum Bosch SmartphoneHub beim Top-Modell, welcher dann zusammen mit der Cobi App genutzt werden kann.

Trek Powerfly FS Cockpit mit Bosch Kiox

Der Nyon Bordcomputer der 2. Generation ist bei der Powerfly FS Serie nicht ab Werk zu haben, kann aber natürlich später selbst nachgerüstet werden. Lobenswert: Der Geschwindigkeitssensor befindet sich geschützt im Ausfallende!

Als E-Trailbike bringen die Modelle vorne 120 Millimeter Federweg mit, der über verschiedene Federgabeln diverser Hersteller bereitgestellt wird. Hinten arbeiten speziell angepasste Dämpfer von Suntour und Rock Shox und kümmern sich um den verfügbaren Federweg von 100 mm. Der Dämpfer ist dabei zwischen Rad und Sitzrohr untergebracht und wird mittels kurzem Schutzblech (bei EQ-Modellen komplettes Schutzblech) vor allzu großem Dreckbeschuss geschützt.

Dank dieser Dämpfer-Positionierung hat man neben einer schöneren Optik im Rahmendreieck mehr Platz und kann dort eine größere Trinkflasche unterbringen. Der Dämpfer selbst ist mit vereinfachten Einstellmöglichkeiten ausgerüstet, wie Trek mitteilt, wobei nur Druck- und Zugstufe jeweils anpassbar sind.

Geometrie Powerfly FS 2021
RahmengrößeXSSMLXL
Oberrohr (mm)55,456,458,962,164,6
Steuerrohr (mm)14,014,013,014,014,0
Steuerwinkel (°)66.5°66.5°66.5°66.5°66.5°
Sitzrohr (mm)36,839,542,045,050,0
Sitzrohrwinkel (°)76,076,076,076,076,0
Tretlagerhöhe (mm)33,233,233,533,533,5
BB Drop (mm)2,42,43,93,93,9
Überstandshöhe (mm)60,060,060,060,060,0
Radstand (mm)117,0118,0120,6124,0126,5
Reach (mm)40,541,543,046,048,5
Stack (mm)59,959,963,764,664,6
Laufradgröße27.5"27.5"29"29"29"

Eine niedrige Überstandshöhe wird weiter von der serienmäßigen Vario-Sattelstütze unterstützt, die einfaches Auf- und Absteigen ermöglichen soll. Alle Modelle sind zudem mit Laufrädern in 29 Zoll ausgerüstet, die mit 2,4 Zoll breiten Reifen ausgestattet sind. Damit sollen Hindernisse leicht überrollt und die Bikes sich wie ein traditionelles Mountainbike von Trek anfühlen lassen.

Die Equipped-Modelle bringen zudem eine LED-Beleuchtung und vollwertige Schutzbleche mit variablen Gepäckträger hinten mit. So kann der optisch sauber integrierte Träger zum Beispiel nur mit seitlichen Packtaschen ausgerüstet werden. Benötigt man mehr Platz, kann noch ein Aufsatz eine klassische Beladung von oben ermöglichen. Kombiniert man beides, hat man genügend Platz für große Einkäufe oder lange Touren.

Modellübersicht

Insgesamt vier Modelle stehen innerhalb der neuen Powerfly FS 2021 Serie bereit, wobei das Einstiegsmodell Powerfly FS 4 in drei Varianten zu haben ist. Daran, dass die Top-Variante als EQ-Modell voll ausgestattet ist, sieht man, wo Trek die neuen Modelle positioniert sehen möchte. Die Modelle sind ab heute bei den Händlern verfügbar.

Trek Powerfly FS 9 Equipped

Trek Powerfly FS 9 Equipped 2021

Trek Powerfly FS 9 Equipped

Motor: Bosch Performance Line CX Gen4, 250 W, 75 Nm
Batterie: Bosch PowerTube 625, 625 Wh
Display: Bosch SmartphoneHub
Rahmen: Aluminium, 100 mm
Gabel: SR Suntour Zeron 35, 120 mm
Dämpfer: RockShox SIDLuxe Select+
Schaltung: Shimano XT M8100, 1×12
Bremsen: Shimano XT M8120, 4 piston
Kurbelgarnitur Ethirteen Espec Plus, 34T, 165 mm
Sattelstütze: Bontrager Line Dropper, internal routing, 31.6mm
Sattel: Bontrager Commuter Comp
Laufräder: Bontrager Line Comp 30, Tubeless Ready, 6-bolt, Boost110 front, Boost148 rear
Reifen: Bontrager LT4 Expert, reflective strip, wire bead, 60 tpi, 29×2.40″ (XS & S: 27.5×2.40″), v/h
Gewicht: 27,22 kg (Größe M)
zul. Gesamtgewicht: 136 kg
Preis: 6.335,16 EUR

Trek Powerfly FS 7

Trek Powerfly FS 7 2021

Trek Powerfly FS 7

Motor: Bosch Performance Line CX Gen4, 250 W, 75 Nm
Batterie: Bosch PowerTube 625, 625 Wh
Display: Bosch Kiox with Anti-theft solution
Rahmen: Aluminium, 100 mm
Gabel: RockShox 35 Gold RL, 120 mm
Dämpfer: RockShox SIDLuxe Select+
Schaltung: Shimano XT M8100, 1×12
Bremsen: Shimano M6120 4-piston hydraulic disc
Kurbelgarnitur Ethirteen Espec Plus, 34T, 165 mm
Sattelstütze: TranzX JD-YSP18 dropper, internal routing, 31.6mm
Sattel: Bontrager Arvada, steel rails, 138mm width
Laufräder: Bontrager Line Comp 30, Tubeless Ready, 6-bolt, Boost110 front, Boost148 rear
Reifen: Bontrager XR4 Team Issue, Tubeless Ready, Inner Strength sidewalls, aramid bead, 120 tpi, 29×2.40″ (XS & S: 27.5×2.40″), v/h
Gewicht: 24,78 kg (Größe M)
zul. Gesamtgewicht: 136 kg
Preis: 5.360,37 EUR

Trek Powerfly FS 4 Equipped

Trek Powerfly FS 4 Equipped 2021

Trek Powerfly FS 4 Equipped

Motor: Bosch Performance Line CX Gen4, 250 W, 75 Nm
Batterie: Bosch PowerTube 625, 625 Wh
Display: Bosch Kiox with Anti-theft solution
Rahmen: Aluminium, 100 mm
Gabel: SR Suntour XCR 34, 120 mm
Dämpfer: SR Suntour Edge R
Schaltung: Shimano Deore M4100, 1×10
Bremsen: Tektro HD-M275 hydraulic disc
Kurbelgarnitur FSA Bosch CK-220, 36T ring, 165 mm
Sattelstütze: TranzX JD-YSP18 dropper, internal routing, 31.6mm
Sattel: Bontrager Commuter Comp, 165 mm
Laufräder: Bontrager sealed bearing thru axle hubs & Kovee TLR rims
Reifen: Bontrager LT4 Expert, reflective strip, wire bead, 60 tpi, 29×2.40″ (XS & S: 27.5×2.40″), v/h
Gewicht: 27,22 kg (Größe M)
zul. Gesamtgewicht: 136 kg
Preis: 4.385,58 EUR

Trek Powerfly FS 4

Trek Powerfly FS 4 2021

Trek Powerfly FS 4

Motor: Bosch Performance Line CX Gen4, 250 W, 75 Nm
Batterie: Bosch PowerTube 500, 500 Wh (optional 625 Wh)
Display: Bosch Purion
Rahmen: Aluminium, 100 mm
Gabel: SR Suntour XCR 34, 120 mm
Dämpfer: SR Suntour Edge R
Schaltung: Shimano Deore M5120, 1×10
Bremsen: Tektro HD-M275 hydraulic disc
Kurbelgarnitur FSA Bosch CK-220, 36T ring, 165 mm
Sattelstütze: TranzX JD-YSP18 dropper, internal routing, 31.6mm
Sattel: Bontrager Arvada, steel rails, 138 mm
Laufräder: Bontrager sealed bearing thru axle hubs & Alex MD35 rims
Reifen: Bontrager XR3 Comp, wire bead, 30tpi, 29×2.30″ (XS & S: 27.5×2.40″), v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 136 kg
Preis: 3.898,18 EUR (625 Wh: 4.190,62 EUR)

Die Preise sind inkl. 16% MwSt. ausgewiesen.
Die Gewichte der einzelnen Modelle werden wir zeitnah nachtragen.

Fazit

Die frühere Top-E-MTB-Serie wurde im letzten Jahr vom neuen Rail überflügelt und nun von Trek als neue E-SUV-Baureihe platziert. Das moderne Design lässt eine schöne Optik mit praktischem Nutzen zu, wobei die Modelle sich bestens für Alltagsnutzer eignen. Das Trek Powerfly FS 2021 könnte viele Leute ansprechen, die ein Modell zum Pendeln, Einkaufen und für sportliche Trailfahrten und Touren in der Freizeit suchen.

Alle weiteren Informationen unter www.trekbikes.com.

Quelle: PM Trek
Bilder: Trek