GRACE bietet weitere E-Bike Modelle an
3 min Lesezeit

Kurz vor der Eurobike gibt der Berliner Fahrradhersteller GRACE Ausblicke auf sein neuestes Top-Modell für die neue Saison 2015.

Das GRACE ONE.15 beerbt das bisherige Modell ONE und übertrifft dessen Werte in Leistung und Design nochmals um Einiges.

Zudem bringt Grace noch ein nagelneues Modell und aktualisiert zudem die bekannten E-Bikes wie das Grace MX II oder das Easy.

GRACE ONE.15 – Überflieger für das Modelljahr 2015

Das bullige und puristische Design des ONE.15 mit der Batterie im Rahmen wurde auf den modernsten Stand gebracht, während Grace bei der verwendeten Technik die Messlatte noch einmal höher legt.

So kann das Spitzenmodell nun auf das wartungsarme Pinion-Getriebe am Tretlager mit neun Gängen zurückgreifen, nachdem der Motor einfach per RFID-Karte aktiviert wurde.

GRACE_ONE.15_Detail

Der verbaute Ultra Motor leistet atemberaubende 2000 Watt und katapultiert das GRACE ONE.15 per einfacher Drehung am Gasgriff unangestrengt auf 45 Stundenkilometer.

Die Übertragung der ins System vom Fahrer eingebrachten Kräfte werden über einen ebenfalls wartungsarmen und sauberen Gates Carbon Drive bewerkstelligt.

Mit dem GRACE ONE.15 erhält der Nutzer laut Hersteller einen unerschütterlichen Weggefährten, welcher diesem in jeder Situation ein Maximum an Leistung, Reichweite und vor allem Glücksmomente beschert.

Grace_ONE.15

Wichtigste Eckdaten des GRACE ONE.15

  • GATES CARBON DRIVE mit 9-Gang Pinion
  • 2 kW Ultra Motor – Top Speed 45 km/h mittels Gasgriff
  • Cleanes Design durch vollständige Integration der Akkus mit Batterie Management System im Rahmen

Weitere Grace-Modelle für 2015

Für 2015 wird es mit dem Grace Urban auch erstmals ein Tiefeinsteiger-Pedelec geben, welches aber im gewohnten Design der E-Bike-Schmiede daherkommt und so gar nichts mit den normalen Pedelecs mit tiefem Einstieg gemein hat.

GRACE URBAN_2015

Auch hier verbaut der Berliner Hersteller unter dem Dach der MIFA AG die Kombination aus Pinion Getriebe, Gates Carbon Zahnriemen und dem Heckantrieb von Ultra Motor, allerdings natürlich in einer zahmeren Variante als beim GRACE ONE.15.

Zum neuen Urban äußert sich Jörn Gersbeck, Vertriebsleiter bei Grace:

Die Aufnahme der technischen Highlights des GRACE ONE.15 in das URBAN lassen einen jeden Weg schneller und zuverlässiger erledigen. Selten war Unterwegssein so entspannt.Jörn Gersbeck

Ebenfalls neu für 2015 sind neue Versionen des beliebten Grace MX II vorgesehen, die es unter anderem in Varianten mit verschiedenen Laufradgrößen und Ausstattungen geben wird. Eine Version stellt 2015 das GRACE MX II TRAIL dar, welches besonders Zielgruppen ansprechen soll, die es außergewöhnlich lieben.

mx2trail-01

Das Design des MX II TRAIL wurde in Kalifornien entwickelt, und soll Individualisten und Wegbereiter durch neue Perspektiven auf Design und Technik auf ihrem Weg beflügeln. Mit dem dunklen, magischen und sehr puristischen Design wurde dem Modell der interne Entwicklungsnamen „Blackbird“ gegeben.

Ausgerüstet ist es mit der neuen Laufradgröße 27,5″, die bessere Überroll- und Traktionseigenschaften ermöglichen soll und zudem eine höhere Bodenhaftung während des Beschleunigungs- und Kurvenfahrens erzielen kann.

Der zugehörige Antrieb? Die 2. Generation des Bosch Antriebs in der Performance Line Variante. Als passendes Schaltwerk wählten die Entwickler die zuverlässige 10-Gang SRAM X9.

Zu bekommen ist das MX II übrigens auch in den Versionen MX II TRAIL 26″ und MX II URBAN 26″. „Gleichzeitig impulsiv und kontrollierbar zu sein – das entspricht nicht nur dem Wesen vieler Biker, sondern auch dem unseres MX II TRAIL„, charakterisiert Gersbeck das neue MX II.

Weiter im Programm bleibt auch das Modell Easy, welches sich weiter großer Beliebtheit erfreut. Das E-Bike, welches in 2013 den RedDotAward erhielt und ExtraEnergy Testsieger wurde, gehört weiter fest zur Marke Grace.

Wir sind gespannt auf die anstehende EUROBIKE – insbesondere auf den Dialog mit den Fachhändlern. Wichtig ist, dass wir den Menschen noch deutlicher als bislang vor Augen führen, wie gut integrierte E-Bikes inzwischen aussehen können. Hier sind wir als Hersteller wie auch der Fachhandel gefragt, neue, innovative Vermarktungskonzepte zu entwickeln. Ich lade alle Interessierten, ob Fachhändler, Endkunde oder Journalist, herzlich an unseren Stand ein und freue mich auf interessante Debatten zur Zukunft des E-Bikes!Jörn Gersbeck

Grace auf der Eurobike

Erleben Sie die neuesten Modelle selbst live und zum Anfassen und Ausprobieren auf der Eurobike 2014:

Grace
Hallen-/Stand-Nr.:
B1-201 auch unter FG-O313

Quelle: PM Grace
Bilder: Grace