Viele Hersteller haben sich für den neuen Antrieb der Italiener entschieden

Auf der heute zu Ende gehenden EICMA 2019 spielte das E-Bike eine immer größer werdende Rolle. Am Stand von Polini wurde beispielsweise das zur Eurobike vorgestellte, komplett überarbeitete E-P3 MX Antriebssystem in diversen E-Bike-Modellen verschiedener Marken gezeigt.

Wir haben bereits vor wenigen Wochen über die Range von Kawasaki 2020 berichtet, zu welcher wohl in Zukunft noch mindestens ein neues Modell mit Polini E-P3 MX Antrieb stoßen dürfte. Der Antrieb ist kleiner und leichter als bisher und leistet bis zu 90 Newtonmeter.

Auch eine weitere von Asia Kingston lizenzierte Marke wird ebenfalls mit dem Antrieb ausgerüstet. Die Marke Jeep wird ebenfalls Modelle auf den Markt bringen, die mit dem Polini E-P3 MX Antrieb ausgerüstet sind.

Weiter bringt auch die Marke Garelli, seit einiger Zeit 100% elektrisch mit Motoren von Bosch und OLI unterwegs, neue Modelle im E-Gravel-Segment mit dem E-P3 Antrieb von Polini auf den Markt. Das neue Garelli Audax GR 001 war jedenfalls am Stand von Polini auf der EICMA 2019 ausgestellt und präsentierte sich den dortigen Besuchern.

Garelli Audax GR 001

Garelli Audax GR 001; Bild: Garelli

Die Vielseitigkeit des Antriebs zeigt sich auch in diversen E-Rennrädern von OLMO oder Giöcc, wird aber auch in E-Urbanbikes wie dem Bikel Urban deutlich.

Bikel Urban E-Bike

Bikel Urban E-Bike; Bild: Bikel

Bereits vor wenigen Tagen haben wir über ein E-Handbike berichtet, welches in Zusammenarbeit mit Vollblut-Racer Alex Zanardi entwickelt wurde. Das #Elba4All E-Handbike ist ebenfalls mit einem Antrieb von Polini ausgerüstet und wird Touristen und Sportlern auf der Insel Elba zur Verfügung stehen.

#Elba4All

Wir von Pedelecs & E-Bikes begrüßen die neue Vielfalt an potenten Motoren und werden den Hersteller Polini und die Marken, die auf die Antriebe aus Bergamo setzen, weiter beobachten und hier dann unseren Lesern vorstellen.

Bis dahin alles Weitere unter www.polini.com.

Bilder: s. Kennz.