Die Neuheiten für die kommende Saison machen das Portfolio der Marke breiter

Das Portfolio von Kawasaki 2020 bringt diverse Neuheiten mit. Gegenüber dem Modellprogramm vom letzten Jahr setzt sich ein E-Mountainbike mit Carbonrahmen an die Spitze, neben neuen Modellen mit integriertem Akku gesellt sich noch ein E-Rennrad mit Fazua Evation Antrieb dazu. Weiter wurde dem Topmodell vom letzten Jahr eine auf 100 Stück limitierte Variante spendiert. Wir stellen die Neuheiten hier kurz vor.

Kawasaki KSX 8.3 Carbon

Das Kawasaki KSX 8.3 carbon ist erste Modell der in Lizenz gebauten Modelle, welches mit einem Carbonrahmen daherkommt. Es bringt den bewährten Shimano E8000 Antrieb mit, der durch die bewährte semi-integrierte Batterie mit Energie versorgt wird.

 

Der Federweg von 160 mm wird mittels Rock Shox Komponenten bereitgestellt, während man die 11-fach Schaltung von Sram bezieht. In Sachen Bremsen kommen die Magura MT5 Scheibenbremsen zum Zuge.

GEO

Das 21,5 Kilogramm schwere Modell soll zu Preisen ab 5.990 EUR verkauft werden.

KSX 8.3 carbon

Kawasaki KSX 8.3 carbon

Kawasaki KSX 8.3 carbon

Motor: Shimano Steps E8000, 250 W, 70 Nm
Batterie: Shimano Downtube, 504 Wh
Display: Shimano SC-E8000
Rahmen: Full Carbon 8.3, 160 mm
Gabel: Rock Shox Yari RL, 160 mm
Dämpfer: Rock Shox Deluxe RL
Schaltung: Sram GX, 1×11
Bremsen: Magura MT5, 203/180 mm v/h
Sattelstütze: Tranz X Telescopic RL
Laufräder: Kawasaki 27,5
Reifen: Kawasaki 27,5 plus 2,8
Preis: 5.990 EUR

Kawasaki KSX 8.3 Ltd

Innerhalb dieser Serie launcht Kawasaki 2020 auch ein limitiertes Modell. Das Kawasaki KSX 8.3 Ltd bringt allerdings einen Aluminiumrahmen mit. Auch hier unterstützt die Kombination aus Shimano E8000 Antrieb und externem Shimano-Akku den Fahrer, allerdings setzt man bei diesem Modell noch höherwertige Komponenten ein.

So ist dieses Modell mit der Rock Shox Lyrik 29″ (160 mm) und dem Rock Shox Monarch RT3 Dämpfer ausgerüstet. Die Schaltung wird über eine Shimano XT mit 11 Gängen realisiert. Auf den Miche Laufrädern sind Maxxis Minion Reifen in der Plus-Variante montiert. Das Gewicht gibt Kawasaki mit 22,5 Kilogramm an, wobei der Verkaufspreis des auf 100 Stück limitierten Modells dann bei 4.960 EUR liegen soll.

KSX 8.3 Ltd

Kawasaki KSX 8.3 LTD

Kawasaki KSX 8.3 LTD

Motor: Shimano Steps E8000, 250 W, 70 Nm
Batterie: Shimano Downtube, 504 Wh
Display: Shimano SC-E8000
Rahmen: Full Alloy custom 8.3, 160 mm
Gabel: Rock Shox Lyrik RL 29″, 160 mm
Dämpfer: Rock Shox Monarch RT3
Schaltung: Shimano XT, 1×11
Bremsen: Magura MT5, 203/180 mm v/h
Sattelstütze: Tranz X Telescopic RL
Laufräder: Miche XMH30
Reifen: Maxxis Minion DHF/DHR 27,5″+ x 2,8″
Preis: 4.960 EUR

Kawasaki KSX 8.4 (Pro)

Ein weiteres Highlight im Modellprogramm für 2020 stellt die Kawasaki KSX 8.4 Baureihe dar. Diese kommt ebenfalls mit Shimano E8000 Antrieb, kombiniert diesen aber mit einem Intube-Akku. Allerdings ist dieser nicht von Shimano, stattdessen greift Kawasaki hier auf eine angepasste Batterie von Simplo zurück, die 500 Wh bereitstellt.

Bereits im letzten Jahr hatte Kawasaki zwar Modelle mit integriertem Akku im Programm, diese waren aber mit dem Bosch Performance CX ausgerüstet, der für 2020 bei den E-MTB-Modellen nicht mehr zum Einsatz kommt. Vielleicht bringen die Macher dann die vierte Generation des CX an den Start?

Das KSX 8.4 wird in zwei Varianten verfügbar sein und bringt in der Pro-Variante Federungs-Komponenten von Rock Shox mit, dazu eine 11-fach Shimano XT-Schaltung und Magura MT5 Bremsen. Die Basis-Version hingegen ist mit einem Fahrwerk aus Suntour Komponenten ausgerüstet, und bringt dazu eine Sram GX 11-fach Schaltung und Shimano M6000 Bremsen mit.

Die Modelle sind jeweils mit einem Gewicht von 22,5 Kilogramm angegeben und sollen in der Basis-Version 5.389 EUR kosten, während die Pro-Variante dann 5.690 EUR kostet.

KSX 8.4 Pro

Kawasaki KSX 8.4 Pro

Kawasaki KSX 8.4 Pro

Motor: Shimano Steps E8000, 250 W, 70 Nm
Batterie: Simplo Intube, 500 Wh
Display: Shimano SC-E8000
Rahmen: Full Alloy custom 8.4 Pro, 160 mm
Gabel: Rock Shox Yari RL, 160 mm
Dämpfer: Rock Shox Deluxe RL
Schaltung: Shimano XT, 1×11
Bremsen: Magura MT5, 203/180 mm v/h
Sattelstütze: Tranz X Telescopic RL
Laufräder: Kawasaki 27,5
Reifen: Kawasaki 27,5 plus 2,8
Preis: 5.690 EUR

KSX 8.4

Kawasaki KSX 8.4

Kawasaki KSX 8.4

Motor: Shimano Steps E8000, 250 W, 70 Nm
Batterie: Simplo Intube, 500 Wh
Display: Shimano SC-E8000
Rahmen: Full Alloy custom 8.4, 160 mm
Gabel: SR Suntour Aion RL, 160 mm
Dämpfer: SR Suntour Duair
Schaltung: Sram GX, 1×11
Bremsen: Shimano M6000, 203/180 mm v/h
Sattelstütze: Tranz X Telescopic RL
Laufräder: Kawasaki 27,5
Reifen: Kawasaki 27,5 plus 2,8
Preis: 5.389 EUR

Kawasaki Ninja Road Racing

War das erste E-Rennrad von Kawasaki noch mit einem Performance spe Antrieb von Bosch ausgerüstet, so wurde das neue Modell mit dem Fazua Evation Antrieb versehen und somit noch unscheinbarer unterwegs. Mit 15,7 Kilogramm ist das Modell recht leicht und bringt trotzdem eine Sram Rival/ Shimano 105 2×11-fach Schaltung mit, dazu Shimano Scheibenbremsen und eine Race Carbon Gabel. Es soll ab 4.690 EUR kosten.

Ninja Road Racing

Kawasaki Ninja Road Racing

Kawasaki Ninja Road Racing

Motor: Fazua Evation, 250 W, 60 Nm
Batterie: Fazua, 250 Wh
Display: Fazua
Rahmen: Alloy Race integrated
Gabel: Race Carbon
Schaltung: Sram Rival/ Shimano 105, 2×11
Bremsen: Shimano Disc
Sattel: Selle San Marco GND
Laufräder: Kawasaki 28″
Reifen: Schwalbe PRO ONE Corsa
Preis: 4.690 EUR

Fazit

Die Modellpalette von Kawasaki wächst auch 2020 an und entwickelt sich dabei weiter. Die Modelle sind konkurrenzfähig und oft im Vergleich zu einem attraktiven Preispunkt verfügbar. Wir werden die Marke weiter beobachten.

Mehr unter www.kawasaki-ebike.de.

Quelle: PM Kawasaki
Bilder: Kawasaki