Mit neuen Modellen und Optimierungen im Portfolio geht CUBE in die nächste Saison

Auch abseits der Eurobike werden Neuheiten präsentiert, vor allem da viele Hersteller inzwischen dazu übergegangen sind, der Leitmesse ganz fern zu bleiben und auf eigene Veranstaltungen zur Vorstellung der neuen Produkte zu setzen.

Auch das Portfolio von CUBE 2017 wurde Fachhändlern und Medien kürzlich auf der hauseigenen Messe in Waldershof präsentiert, wobei das Programm für die kommende Saison einige Neuerungen vorhält.

eBike-News bei CUBE 2017

Wie bei den meisten Herstellern hat sich auch bei den Oberpfälzern im Bereich E-Mountainbikes am meisten getan, so dass wir hierauf unseren Fokus legen. Mit den neuesten Komponenten und aktuellster Technik befinden sich die Modelle auf der Höhe der Zeit.

Neue E-Mountainbikes für die nächste Saison

Die Klasse der E-Mountainbikes befindet sich seit Jahren im Boom – ein Ende ist derzeit nicht abzusehen. Auch CUBE bietet schon seit längerer Zeit entsprechende Modelle an. Inzwischen sind es so viele, dass es fast schon unübersichtlich ist. Wir picken die neuesten Modelle hier heraus.

CUBE Reaction Hybrid HPA Eagle 500

Ein Highlight der neuen Saison stellt das neue Reaction Hybrid HPA Eagle 500 dar, welches zum einen den neuen Reaction Hybrid HPA Rahmen übernimmt und zum anderen mit dem revolutionären Sram X01 1×12 Eagle Antrieb daherkommt, welcher eine Bandbreite von 500% bereitstellt.

CUBE Reaction Hybrid HPA Eagle 500

CUBE Reaction Hybrid HPA Eagle 500

Mit dem neuen Rahmendesign integriert CUBE den Bosch Antrieb wie noch nie, hier im besonderen den stärksten Motor der Performance CX Linie, der sich dadurch harmonisch in die Linienführung einpasst. Einzig die Batterie steht ein bisschen aus dem Unterrohr heraus – hier hat Moustache beim Samedi 27 die Nase vorn.

Der Integrationsgrad des Antriebssystems liegt laut CUBE bei 80 Prozent, wobei dies durch eine Verbesserung des Gravity Casting Fertigungsprozesses erreicht wurde. Damit sind komplexe Rahmenstrukturen möglich und auch Optimierungen hinsichtlich des Schwerpunktes sind für die Konstrukteure besser zu verwirklichen.

Das laut CUBE derzeit exklusivste E-MTB Hardtail bringt neben Sram X01 1×12 Schaltung, CX-Antrieb und 500-Wh-Akku auch weitere Highlight-Komponenten mit. So verbaut man die Rock Shox RS-1 Upside-Down Federgabel in Kombination mit extrem leichten und dennoch stabilen DT-Swiss CSW AM 2.0 Laufrädern, auf denen die neuen 2.6″ breiten Schwalbe Nobby Nic Reifen aufgezogen sind.

Damit und mit der hydraulischen Shimano XT BR-M8000 Bremsanlage sollen sich Federungsperformance, Traktion, Komfort und Bremsleistung weit über dem üblichen Maß bewegen. Zur exklusiven Ausstattung passt auch das neue Bosch Purion Display, welches die Reduzierung aufs Wesentliche ermöglicht und die Farbgestaltung, die sich an die der Action Team Modelle anlehnt.

Das CUBE Reaction Hybrid HPA Eagle 500 wird schon Anfang des nächsten Jahres für rund 4.799 Euro bei den CUBE-Händlern zu kaufen sein.

CUBE Stereo Hybrid 120 C:62 SL 500 29

Ein weiteres Highlight für das kommende Frühjahr stellt das Stereo Hybrid 120 C:62 SL 500 29 dar, welches als ausgewiesenes E-Trailbike mit leichtem Carbonrahmen den Level höher legen soll.

CUBE Stereo Hybrid 120 C:62 SL 500 29

CUBE Stereo Hybrid 120 C:62 SL 500 29

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, verbaut CUBE hier ein FOX Fahrwerk, welches aus der extrem leichten und dennoch steifen Fox 34 Float Performance Federgabel und einem Float DPS Performance EVOL Dämpfer besteht.

Damit bleiben die Schwalbe Reifen (Rocket Ron vorne, Racing Ralph hinten) sicher auf dem Boden und können die Kraft des Bosch Performance CX Antriebs und dessen 75 Newtonmeter in Vortrieb umsetzen.

Für lange Fahrten auf dem Trail sorgt die große Batterie mit 500 Wh, die Steuerung des nur 19,8 Kilogramm wiegenden E-MTBS erfolgt über das neue Purion-Display von Bosch. Die passende Übersetzung wird mit der 11-fach XT-Schaltung von Shimano bereitgestellt, die kräftigen hydraulischen Scheibenbremsen (180/180) stammen ebenfalls von Shimano.

Schon ab 4.699 Euro steht das CUBE Stereo Hybrid 120 C:62 SL 500 29 ab nächstem Jahr bei den Händlern.

CUBE Access WLS Hybrid SL 500

Auch sportliche Ladies kommen 2017 in den Genuss des neuen HPA Rahmens von CUBE und finden diesen im nagelneuen Access WLS Hybrid SL 500 vor, welches sich gleichzeitig an die Spitze der Baureihe setzt.

CUBE Access WLS Hybrid SL 500

CUBE Access WLS Hybrid SL 500

Die 80-prozentige Integration des starken Bosch Performance CX Antriebs verbindet der Hersteller mit dem größten Akku mit 500 Wh und konnte zudem dem E-MTB noch kürzere Kettenstreben spendieren.

Highlights bei den verbauten Komponenten stellen die verbaute FOX 34 Rhythm Federgabel, das Shimano XT 11-fach Schaltwerk mit neuester 11-46 Kassette, die hydraulischen XT Scheibenbremsen von Shimano und die Schwalbe Nobby Nic Bereifung in 2,6 Zoll dar, die damit für Spaß auf jedem Trail sorgen können.

Auch hier verbaut CUBE zur Steuerung den kompakten, neuen Bosch Purion Bordcomputer, damit die Fahrerin sich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Auch am E-Bike ist nur das Wesentliche sichtbar, denn alle Züge und Kabel sind intern verbaut und stören nicht.

Das neue CUBE Access WLS Hybrid SL 500 kommt in der Farbe „team wls“ in mehreren Größen auf den Markt. Schon bald soll es für einen Preis ab 3.299 Euro bei den entsprechenden Fachhändlern stehen.

Die neuen CUBE E-Trekkingbikes

Auch im elektrisch unterstütztem Trekkingbereich hat der Hersteller aufgestockt und bringt neue Modelle für die kommende Saison.

CUBE Cross Hybrid SL Allroad 500

Ein Highlight für die nächste Saison im Trekking-Segment stellt das Cross Hybrid SL Allroad 500 dar, welches sich zugleich zum neuen Topmodell der Cross Hybrid Serie aufschwingt. Es verbindet Komfort, Sicherheit und Leistung auf einzigartige Weise.

CUBE Cross Hybrid SL Allroad 500

CUBE Cross Hybrid SL Allroad 500

So leistet in Sachen Komfort vorne die Rock Shox Paragon Gold Federgabel ihren Dienst, während die Shimano XT 11-fach Schaltung für ausreichend Bandbreite in der Übersetzung sorgt.

Für maximale Leistung sorgt der Bosch Performance CX Antrieb, welcher in Kombination mit Purion Display und 500-Wh-Akku für Bedienkomfort und eine hohe Reichweite zuständig ist.

Sicherheit geben die starken, hydraulischen Scheibenbremsen der neuesten Shimano XT Baureihe, die mit 180er Scheiben vorne und 160er Bremsscheiben hinten ausgestattet sind.

Cube spendiert dem Modell zudem eine komplette Allroad Ausstattung, die aus Schwalbe Smart Sam Reifen, robusten SKS Schutzbleche, modernsten Busch&Müller LED Scheinwerfer und dem praktischen CUBE Seitenständer besteht.

Das E-Bike in „black´n´flashred“ ist schon bald in den Rahmenformen Herren und Trapez jeweils in mehreren Größen zu bekommen. Es soll rund 2.999 Euro kosten.

CUBE Delhi Hybrid Pro 500

Ebenfalls neu und gleich das Topmodell der Baureihe ist das Delhi Hybrid Pro 500, welches mit neu gestaltetem Rahmen per Gravity Casting und nun auch mit dem Bosch Performance CX Antrieb ausgestattet ist.

CUBE Delhi Hybrid Pro 500

CUBE Delhi Hybrid Pro 500

Das bald in drei Rahmenformen erhältliche E-Bike ist zudem mit der NuVinci N380 H|Sync Automatikschaltung und Magura HS11 Felgenbremsen ausgerüstet. Je nach Rahmen soll die große 500-Wh-Batterie an optimaler Stelle angebracht sein.

Mit Federgabel von Suntour, hauseigener Sattelstütze und Schwalbe Marathon Plus fährt es sich auch auf längeren Strecken komfortabel. Für Sicherheit im Dunkeln ist eine Busch & Müller LED-Beleuchtung verbaut.

Die komplette Ausstattung wird ergänzt von Schutzblechen, integriertem Gepäckträger und serienmäßigem Rahmenschloß. In mehreren Größen wird das Modell als „black edition“ schon bald ab 3.399 Euro bei den Händlern stehen.

Weitere Neuerungen bei den E-Bike-Modellen von CUBE

Außer diesen neuen Modellen waren die Waldershofer natürlich nicht untätig und haben auch bestehende Modelle für die neue Saison fit gemacht. So wird es in 2017 auch E-Mountainbikes mit der Sram EX1 E-MTB-Schaltung geben und zudem kommt die neue 12-fach-Schaltung X01 Eagle von Sram zudem in hier weiter nicht genannten E-Bikes zum Einsatz.

Ob Bosch Purion oder integriertes Design, ob Rock Shox oder Fox, ob Plus-Bereifung oder Leichtlaufreifen, ob Tiefeinsteiger oder E-Fatbike: die Auswahl bei CUBE ist riesengroß.

Alle Details zu den 2017er Modellen findet man direkt auf der Webseite von CUBE.