Mehr Spaß, weniger Gewicht und massive Reichweite versprechen die Koblenzer und möchten sogar die Grenzen des E-Mountainbikens neu verschieben
12 min Lesezeit

Das Spectral:ON wurde für das Portfolio von Canyon 2022 komplett neu entwickelt und soll die Karten im E-MTB-Game völlig neu mischen. Laut der Macher soll es nahezu so leicht sein wie zuvor und mindestens genauso verspielt, dafür aber Akkugrößen bis zu 900 Wh mitbringen. Wie das Koblenzer Unternehmen diesen ewigen Zielkonflikt gelöst haben mag und was die neuen Modelle noch auszeichnet, erfährt man jetzt in unserem Beitrag!

Canyon Spectral:ON für 2022

Einer der größten Akkus am Markt und trotzdem noch leicht und verspielt? Der feuchte Traum vieler E-Mountainbiker scheint für die neue Saison wahr zu werden, denn die weltweit führende Direct-2-Consumer-Marke für Fahrräder und E-Bikes möchte mit dem neuen Spectral:ON genau dieses bisher abwegige Ziel erreicht haben.

Canyon Spectral:ON 2022

Canyon Spectral:ON 2022

Bisher hatte die kanadische Marke Norco mit ebenfalls 900 Wh den größten Akku im Produktkatalog. Die damit erhältlichen Range VLT bzw. Sight VLT E-Mountainbikes waren zwar laut verschiedenen Berichten gut handlebar, allerdings mit um die 26 Kilogramm keinesfalls als leicht zu bezeichnen.

Rahmen & Geometrie

Canyon möchte dies jetzt besser machen und hat für das neue Spectral:ON einen brandneuen Carbonrahmen in zwei Ausbaustufen entwickelt, welche jeweils besonders leicht, aber auch sehr stabil sein sollen. Damit das angepeilte Gewicht auch erreicht werden kann, ist man weiter auch zu einem Hinterbau aus Carbon gewechselt.

Die Gewichtseinsparung konnte durch ein durchdachtes Layup der Carbonfasern erreicht werden, wobei sich der Rahmen laut der Konstrukteure dennoch schlanker darstellt als jemals zuvor. Trotzdem soll er dafür ausgelegt worden sein, auf harten Trails artgerecht bewegt zu werden und erfüllt nun sogar den höheren „Kategorie 4E“ Standard (bisher Kategorie 3E).

Der CF-Rahmen wiegt in Größe M nur 3.180 Gramm, der CFR dann sogar nur 2.880 Gramm. Um die „E“-Erweiterung der Kategorie zu erfüllen, wird der Rahmen deutlich mehr Prüfzyklen mit höherer Belastung unterzogen, so dass die neuen Spectral:ON Modelle im Gegensatz zu ihren konventionellen Schwester-Modellen deutlich mehr abkönnen.

Um den Anforderungen der höheren Klassifikation zu erfüllen, haben die Koblenzer die Sitzstreben des Hinterbaus demnach auch mit einer zusätzlichen Strebe verstärkt. Zudem verbaut man größere Lager, die mit massiven 15-mm-Achsen versehen sind und so für weitere Stabilität sorgen.

Neue Strebe und größere Lager

So soll der Hinterbau auch unter widrigsten Bedingungen geschmeidig arbeiten und zudem eine verbesserte Haltbarkeit aufweisen. Zudem bringt die Neuerung ein wesentlich direkteres und spürbar besseres Handling in Kurven mit und lassen den Hinterbau auch bei Hochgeschwindigkeitsfahrten unbeeindruckt agieren.

In Sachen Geometrie wollte Canyon den ultimativen Allrounder schaffen und hat es dabei vermieden, sich auf irgendwelche Superlativen zu versteifen. Trotzdem ist das neue Spectral:ON länger, tiefer und flacher geworden. In Zahlen hat man den Reach um 25 mm verlängert, damit der Fahrer eine zentrale und ausbalancierte Position einnehmen kann und so sich auch in steilem Gelände sicher fühlt.

Geometrie Spectral:ON 2022
RahmengrößeSMLXL
Oberrohr (mm)589613637663
Steuerrohr (mm)115125135145
Lenkwinkel (°)65,565,565,565,5
Sitzrohr (mm)420440460480
Sitzwinkel (°)76,576,576,576,5
Kettenstrebe (mm)440440440440
BB Drop (mm) v/h35,5/1935,5/1935,5/1935,5/19
Reach (mm)435460485510
Stack (mm)634643652661
Radstand (mm)1194122312521281

Der flachere Lenkwinkel bringt mehr Stabilität und Balance, wobei hierzu auch die um 5 mm verlängerten Kettenstreben beitragen. Durch das um 20 mm verkürzte Sitzrohr wird die Bewegungsfreiheit des Nutzers im Downhill gestärkt und die Montage von Dropper Posts mit längeren Verstellwegen (bis zu 175 mm) ermöglicht. Mit diesen Maßnahmen konnte, so zumindest Canyon, die Verspieltheit der Vormodelle bewahrt, zugleich aber die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten oder ruppigen Trails erhöht werden.

Antrieb & Akku

In Sachen Antrieb bleibt Canyon beim Spectral:ON für 2022 dem Shimano EP8 treu, setzt diesen aber um 30 Grad noch oben in den Rahmen ein. Er bringt ein Gewicht von 2,6 kg auf die Waage und leistet weiter die bekannten 85 Newtonmeter. Als größte Neuerung wird die Batterie direkt vor dem Motor eingesetzt und so tief wie möglich positioniert.

Shimano EP8, um 30° nach oben gedreht

Der Grund dafür liegt auf der Hand, wenn man die für das Modell erhältlichen Batteriegrößen sieht. Mit 720 Wh liegt die kleinste Batterie in dem Bereich, welches bei den meisten Modellen der Konkurrenz noch als große Batterie durchgeht. Hier trumpft Canyon dann auf und bietet für die neuen E-Mountainbikes dann einen noch größeren Akku mit 900 Wh an, was bei E-MTBs nahezu konkurrenzlos ist, wenn man den oben genannten Wettbewerber aus Kanada einmal ausblendet.

Für die selbst entwickelten Batterien hat Canyon eine eigene Form gefunden, die sich durch ein rechteckiges Profil auszeichnet. Auch das Innenleben birgt ein Geheimnis, denn die Zellen sind hier horizontal angeordnet und nicht wie üblich vertikal. Durch die Änderung der Batterie-Architektur konnte das Team aus Koblenz mehr Energie in kompakterer Baugröße verstauen.

Selbst entwickelte Canyon Batterien

Am unteren Ende ist seitlich der Ladeport und auch eine Trageschlaufe integriert, die hilfreich ist, falls man den Akku vom Keller bzw. Garage in die Wohnung tragen möchte. Dabei wiegt der 720-Wh-Akku nur 3,84 kg, die 900-Wh-Variante mit 4,75 kg auch nicht viel mehr. Jedem Modell liegt ein Ladegerät mit 4A Ladeleistung bei, nach Wunsch kann auch auf eine Variante mit 6A gewechselt werden.

Für den Ladeport, der magnetisch ist und das Gegenstück am Ladekabel magisch anzieht, hat Canyon eine Abdeckung entworfen, die wasserdicht ist und einfach eingesetzt werden kann und dabei jahrelang ihren Dienst verrichten soll. Wir finden, es gibt hier zumindest optisch Parallelen zu der Lösung, die von BMZ für Norco entwickelt wurde. 😉

Ladeport und Abdeckung / Connector

Zum Ausbauen der Batterie muss man nach auf den Kopfstellen des Bikes nur an einem Hebel unten am Bash Guard ziehen, diesen hochklappen und zwei Schrauben lösen. Für die Aufbewahrung der Schrauben hat Canyon eine magnetische Stelle in die hochgeklappte Abdeckung integriert. Schon kann man den Akku dann nach Angaben von Canyon entnehmen. Anhand der Ladeanzeige, die in das Batteriegehäuse integriert wurde, kann man den Akkustand jederzeit kontrollieren und entscheiden, ob man noch wartet oder lieber zurück auf den Trail geht.

Bash Guard mit Hebel

Auf dem Trail schützt der massive Bashguard aus faserverstärktem Kunststoff nicht nur Rahmen und Antriebssystem, sondern auch das Kettenblatt vor Beschädigungen bei Stößen und Schlägen von unten. Des Weiteren wartet das neue Canyon E-Mountainbike mit einer sehr cleanen Optik auf, die im Zusammenspiel mit dem Canyon:ON-Lenker und einem neuen Acros-Steuersatz mit BlockLock realisiert wird. So werden die Kabel umgehend in das Innere des Lenkers bzw. Rahmens geführt und sind so bestens vor Beschädigungen geschützt.

Ausstattung & Details

Das Canyon Spectral:ON 2022 bringt einen Federweg von 150 mm vorne und 155 mm hinten mit, die über Federungselemente von FOX und Rock Shox realisiert werden. An der Spitze rangiert hier ein Rock Shox-Fahrwerk mit der neuen Flight Attendant-Technologie, welches nur beim Spectral:ON CFR LTD zu haben ist. Maximal können Federgabeln bis zu 160 mm verbaut werden, wie die Koblenzer mitteilen. Ein Wechsel auf Stahlfederdämpfer im Heck ist nicht vorgesehen.

Verschiedene Dämpfer- und Gabeloptionen

Das Modell ist auf gemischte Laufradgrößen ausgelegt, ein Wechsel auf durchweg 29 Zoll ist nicht möglich. Hinten wird ein 2,6″ breiter Reifen verbaut, während vorne ein Pneu mit 2,5″ zum Einsatz kommt. Nur mit dieser Kombination ist das neue Spectral:ON so verspielt und agil, wie es das Entwicklungsteam des Herstellers vorgesehen hat. Es kommen Carbon- oder Aluminium-Laufräder von DT Swiss, Reynolds, Sunringle oder Race Face zum Einsatz.

Canyon verbaut durchgängig 12-Gang Kettenschaltungen, beim Top-Modell gar die elektronische Sram XX1 Eagle AXS. Auch die anderen Varianten müssen sich nicht verstecken und kommen mit Shimano XTR bzw. XT oder auch Sram XX1 GX Eagle AXS im Praxisbetrieb kaum weniger performant daher.

Gut dimensionierter Schutz für die Kettenstrebe

Für die Bewegungsfreiheit auf dem Trail verbaut Canyon verschiedene absenkbare Sattelstützen. Highlight ist hier die Rock Shox Reverb AXS mit 170 mm (Größe L) beim Top-Modell oder die Fox Transfer mit ebenfalls 170 mm (Größe L) beim zweiten CFR-Modell. Die anderen Varianten sind mit einer hauseigenen Iridium-Stütze mit ebenfalls maximalen 170 mm (Größe L) ausgerüstet. Bei allen Modellen kommt der Fizik Terra Aidon X5 Sattel zum Einsatz.

In Sachen Reifen setzt Canyon durchweg auf die Kombination von Maxxis Assegai vorne und Maxxis Minion DHR II hinten. Durch die EXO+ Karkasse ist gerade der hintere Reifen zwar leichter, aber auch pannenanfälliger. Beim Vorderreifen ist sogar nur die normale EXO-Variante verbaut. Hier sollte man doch zumindest hinten auf die DD-Variante setzen und vorne mindestens auf EXO+, sollte man das neue Spectral:ON ernsthaft auf Trails und im Downhill bewegen wollen.

Das geringere Gewicht der Modelle haben wir bei der Vorstellung des Rahmens oben schon einmal angesprochen. Konkret sieht es so aus, dass das 2022er Spectral:ON CFR im Vergleich zum 2021er Spectral:ON 9 bei identischer Ausstattung mit mechanische XTR-Schaltung 610 Gramm leichter ist, trotz größerer Batterie mit 720 Wh. Die Version mit 900-Wh-Akku ist demnach auch nur 350 Gramm schwerer, hat aber einen Reichweitenzuwachs von 45 %, wie Canyon stolz mitteilt.

Modellübersicht

Vom neuen Spectral:ON für 2022 bietet Canyon insgesamt fünf Versionen an, zwei mit dem leichteren CFR-Rahmen und drei Modelle mit der CF-Version. Die CFR-Modelle werden zum heutigen Launch einzig mit der großen 900 Wh Akku-Option angeboten, außer der Größe S, die ab Werk nur mit dem 720-Wh-Akku ausgerüstet werden kann. Im Mai soll dann auch die Auswahl der Akkugröße für das gewünschte Modell möglich sein.

Canyon Spectral:ON CFR LTD 2022

Canyon Spectral:ON CFR LTD 2022

Canyon Spectral:ON CFR LTD 2022

Motor: Shimano Steps EP8, 250 W, 85 Nm
Batterie: Canyon BT0002-01, 900 Wh (nur S: Canyon BT0001-01, 720Wh / optional für alle ab Mai)
Display: Shimano SC-EP800
Rahmen: Carbon, 155 mm
Gabel: Rock Shox Lyric Ultimate Flight Attendant, 150 mm
Dämpfer: Rock Shox Super Deluxe Ultra Flight Attendant
Schaltung: SRAM XX1 Eagle AXS, 1×12
Bremsen: Sram Code RSC, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano FC-EM900 24 mm
Vorbau: integriert in CP0012 Lenker
Sattelstütze: Rock Shox Reverb AXS
Sattel: Fizik Terra Aidon X5
Laufräder: DT Swiss HXC 1501
Reifen: Maxxis Assegai 3CMT EXO 29×2,5 WT / Maxxis Minion DHR II EXO+ 27,5×2,6 TR MT v/h
Gewicht: 22,85 kg (900 Wh) / 21,94 kg (720 Wh)
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 11.299 EUR (900 Wh) / 10.999 EUR (720 Wh)

Canyon Spectral:ON CFR 2022

Canyon Spectral:ON CFR 2022

Canyon Spectral:ON CFR 2022

Motor: Shimano Steps EP8, 250 W, 85 Nm
Batterie: Canyon BT0002-01, 900 Wh (nur S: Canyon BT0001-01, 720Wh / optional für alle ab Mai)
Display: Shimano SC-EP800
Rahmen: Carbon, 155 mm
Gabel: FOX 36 Factory Grip2, 150 mm
Dämpfer: Fox Float X Factory
Schaltung: Shimano XTR, 1×12
Bremsen: Shimano BR-M9120 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano FC-EM900 24 mm
Vorbau: ST0031
Sattelstütze: Fox Transfer
Sattel: Fizik Terra Aidon X5
Laufräder: Reynolds TRE309
Reifen: Maxxis Assegai 3CMT EXO 29×2,5 WT / Maxxis Minion DHR II EXO+ 27,5×2,6 TR MT v/h
Gewicht: 22,75 kg (900 Wh) / 21,84 kg (720 Wh)
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 9.299 EUR (900 Wh) / 8.899 EUR (720 Wh)

Canyon Spectral:ON CF 9 2022

Bild folgt

Motor: Shimano Steps EP8, 250 W, 85 Nm
Batterie: Canyon BT0002-01, 900 Wh (nur S: Canyon BT0001-01, 720Wh / optional für alle ab Mai)
Display: Shimano SC-EP800
Rahmen: Carbon, 155 mm
Gabel: FOX 36 Performance Elite, 150 mm
Dämpfer: FOX Float X Performance Shock
Schaltung: SRAM XX1 GX Eagle AXS, 1×12
Bremsen: Sram Code RSC, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano FC-EM600 24 mm
Vorbau: ST0031
Sattelstütze: Iridium Dropper SP0050
Sattel: Fizik Terra Aidon X5
Laufräder: DT Swiss H1900
Reifen: Maxxis Assegai 3CMT EXO 29×2,5 WT / Maxxis Minion DHR II EXO+ 27,5×2,6 TR MT v/h
Gewicht: 23,75 kg (900 Wh) / 22,84 kg (720 Wh)
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: n/a

Canyon Spectral:ON CF 8 2022

Canyon Spectral:ON CF 8 2022

Canyon Spectral:ON CF 8 2022

Motor: Shimano Steps EP8, 250 W, 85 Nm
Batterie: Canyon BT0002-01, 900 Wh (nur S: Canyon BT0001-01, 720Wh / optional für alle ab Mai)
Display: Shimano SC-EP800
Rahmen: Carbon, 155 mm
Gabel: FOX 36 Rhythm Grip, 150 mm
Dämpfer: FOX DPS Performance Shock
Schaltung: Shimano XT, 1×12
Bremsen: Shimano M7120 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano FC-EM600 24 mm
Vorbau: ST0031
Sattelstütze: Iridium Dropper SP0050
Sattel: Fizik Terra Aidon X5
Laufräder: Sunringle Duroc Mullet
Reifen: Maxxis Assegai 3CMT EXO 29×2,5 WT / Maxxis Minion DHR II EXO+ 27,5×2,6 TR MT v/h
Gewicht: 23,95 kg (900 Wh) / 23,04 kg (720 Wh)
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: n/a

Canyon Spectral:ON CF 7 2022

Bild folgt

Motor: Shimano Steps EP8, 250 W, 85 Nm
Batterie: Canyon BT0002-01, 900 Wh (nur S: Canyon BT0001-01, 720Wh / optional für alle ab Mai)
Display: Shimano SC-EP800
Rahmen: Carbon, 155 mm
Gabel: Rock Shox Lyric Select, 150 mm
Dämpfer: RockShox Deluxe Select
Schaltung: Shimano XT, 1×12
Bremsen: Shimano Deore MT6100, 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano FC-EM600 24 mm
Vorbau: ST0031
Sattelstütze: Iridium Dropper SP0050
Sattel: Fizik Terra Aidon X5
Laufräder: RaceFace AR30 / AR35 w/ Shimano MT400 / MT510 Hub
Reifen: Maxxis Assegai 3CMT EXO 29×2,5 WT / Maxxis Minion DHR II EXO+ 27,5×2,6 TR MT v/h
Gewicht: 23,95 kg (900 Wh) / 23,04 kg (720 Wh)
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: n/a

Ab heute, dem 05.04.2022, sind nur die Spectral:ON CFR Modelle in den oben beschriebenen Konfigurationen verfügbar, die CF-Varianten folgen dann im Mai, wie das Koblenzer Unternehmen mitteilt. Ebenfalls im Mai soll dann auch die individuelle Auswahl des Akkus möglich sein. Erst zum Launch im Mai werden dann auch die Preise für die CF-Modelle bekanntgegeben.

Canyon Spectral:ON CF8 2022

Fazit

Nachdem die Spectral:ON Modelle im vergangenen Jahr ein Motor- und Akku-Upgrade erfahren haben, hat man nun komplett neue Modelle vorgestellt. Diese haben mit dem Vormodell nur noch den Namen gemein, sind ansonsten aber von Grund auf neu entwickelt worden. Auf dem Papier hat das Entwicklungsteam aus Koblenz das geschafft, was zuvor unmöglich erschien: Ein leichtes und wendiges E-Mountainbike zu bauen, welches zudem mit der größten Akkukapazität am Markt aufwartet. Ob das Modell auch hält, was es verspricht, bleibt natürlich noch einem ausgiebigen Test vorbehalten. Wir werden dann hier berichten.

Bis dahin alles Weitere unter www.canyon.com.

Quelle: PM Canyon
Bilder: Canyon