Erster eBike Computer von Bosch wurde dieses Jahr entwickelt und kommt auch aktuell auf dem Markt.

Mit dem Bosch Nyon stellt das international führende Technologie- und Dienstleistungs-Unternehmen aus Baden-Württemberg einen multifunktionalen Bordcomputer für E-Bike-Fahrer vor, der seinesgleichen sucht.

Er dient nicht nur als reine Ergänzung zu den Antriebssystemen von Bosch eBike Systems, sondern er erweitert diese zudem um Funktionen, die man sonst nicht für Geld und gute Worte bekommt.

Kaum vorgestellt, wurde das innovative Design schon mit dem begehrten Red Dot Design Award für dieses Jahr ausgezeichnet.

Bosch Nyon – Was kann das Gerät?

Der neue e-Bike-Bordcomputer von Bosch vereint viele unterschiedliche Geräte in einem modern designtem Gehäuse. So können dem Fahrer eines Pedelecs oder E-Bikes diverse hilfreiche Funktionen zur Seite gestellt werden, für welche dieser sonst mehrere Geräte bräuchte.

Bosch Nyon E-Bike Bedieneinheit 2014

Bosch eBike Ride mit eigenen Unterstützungsmodi

Zum einen ist der neue Bosch Nyon eine sehr erweiterte E-Bike Steuerung, welche bisher einmalige Funktionen bietet und sonst bei keinem Hersteller zu bekommen ist.

Die Darstellung des aktuellen Höhenprofils erledigen viele bisher mit einem (zusätzlichen) GPS-Gerät oder Smartphone. Diese Möglichkeit ist im neuen Bordcomputer von Bosch direkt integriert und kann auf dem 4,3 Zoll großen Bildschirm angezeigt werden.

Bosch Nyon 2014

 

Auch eine erweiterte Prüfung der Restkapazität des Akkus mit der Darstellung der Reichweite ist bisher so auch noch nicht auf dem Markt erhältlich gewesen. Alle Informationen werden übersichtlich auf dem sogenannten „Ride Screen“ angezeigt.

Weiter kann der eBike-Fahrer am Bosch Nyon natürlich die gewünschte Unterstützung auswählen, aber nicht nur das! In Verbindung mit einem Smartphone und der zugehörigen Bosch Nyon -App kann der Nutzer seine eigenen individuellen Assistenzmodi erstellen. Damit hat der Fahrer erstmals direkt Zugriff auf die Motorkennlinien und kann diese an seine Bedürfnisse anpassen.

Individuelle Display-Anzeige

Weiter kann ebenfalls mit Hilfe des Smartphones ein vom Standard „Ride Screen“ auch ein eigener und individueller „Favorite Screen“ erstellt werden, wobei dann genau das angezeigt wird, was der Fahrer sehen möchte.

Die Darstellung erfolgt hierbei auf dem transflektiven und großen Display des Bosch Nyon und ist unter allen Lichtverhältnissen gut ablesbar. Per Fernbedienung am Lenker kann der Pedelec-Fahrer alle Einstellungen intuitiv vornehmen.

Die für manche Funktionen benötigte Verbindung mit dem Smartphone wird wenn nötig per Bluetooth hergestellt, wobei das Telefon sicher und geschützt in der Tasche verbleiben kann.

Bereitgestellte Funktionen sind hier zum Beispiel die Steuerung des Musikplayers auf dem Smartphone per Bosch Nyon oder die Anzeige von eingehenden Anrufen und SMS. Die Anzeige von SMS ist allerdings aus Gründen der Sicherheit nur im Stand möglich.

Bosch eBike Navigation auf Basis von Open Street Map

Für die integrierte Navigation des Bosch Nyon kommt Open Street Map zum Einsatz, welches für fahrradgeeignete Routen seitens Bosch optimiert wurde.

Mittels GPS wird die beste Route auf der Moving Map berechnet, welche sowohl in 2D als auch in 3D dargestellt werden kann.

Bosch Nyon E-Bike Bedieneinheit 2014

Mit Hilfe der Kartendaten ist eine intelligente Berechnung der restlichen Reichweite möglich, bei welcher topografische und das Fahrverhalten des Fahrers direkt mit hinzugezogen werden können (erst ab 2016 verfügbar).

Für die Entwicklung des Bosch Nyon Systems profitieren Anwender von der erfolgreichen Zusammenarbeit von den E-Bike-Profis und App-Experten von Bosch und dem Navigationsentwickler Skobbler.

Bosch Nyon als eBike Fitnessgerät

Eine weitere Funktion ist die Möglichkeit mit Hilfe des Bosch Nyon zu trainieren. So können per Bluetooth verschiedene Herzfrequenz-Brustgurte mit dem Bikecomputer verbunden werden und so mit in die Trainingszentrale einbezogen werden.

Dabei kann die Herz- und Trittfrequenz, Fahrerleistung, Kalorienverbrauch und die aktuelle Trainingseffizienz graphisch übersichtlich dargestellt werden.

Durchgeführte Aktivitäten können auf dem zugehörigen Online-Portal des Bosch Nyon verfolgt und auch mit anderen geteilt werden. Weitere Funktionen sind noch in Planung.

Neue Videos und Bilder zum Bosch Nyon

Auf der Webseite von Bosch eBike Systems wurde jetzt kurz vor de Präsentation auf der Eurobike 2013 neue Bilder und Videos eingefügt, die die Funktionsweise des einzigartigen E-Bike Bordcomputers Nyon detailliert aufzeigen.

Hier gelangen Sie zur speziellen Webseite zum Bosch Nyon: http://www.bosch-ebike.de/de/produkte_neu/nyon/nyon__portal_und_apps.php

Danke an ebikeee.

Fazit zum Bosch Nyon

Vielen ist der Informationsgehalt und die Möglichkeiten des Intuvia-Diyplays sicher nicht genug. Für alle die ist der neue e-Bike-Computer von Bosch eine sinnvolle Ergänzung und man profitiert doch sehr von der umfassenden Funktionsvielfalt.

Das ist der Anfang einer multifunktionalen und vernetzten Bosch eBike-Welt.
Claus Fleischer, Leiter des Produktbereichs Bosch eBike Systems

Der multifunktionale E-Bike Bordcomputer Bosch Nyon soll schon ab Frühjahr 2014 an diversen, mit der neuen Bosch Performance Line ausgerüsteten Modellen, ausgesuchter Hersteller erhältlich sein. Ab 2015 werden dann zahlreiche weitere E-Bikes folgen.

Bosch auf der Eurobike 2013

Die neuen Antriebe und Bedieneinheiten, einschließlich des Bosch Nyon, können selbst von Jedermann auf der Eurobike in Friedrichshafen in Augenschein genommen werden.

Bosch eBike Systems
Halle/Stand: A6-204

Foto: Bosch