BMC Switzerland setzt auf der Straße und im Gelände durchweg auf Shimano-Power

Auf den Eurobike Media Days 2019 in Südtirol waren auch die neuen Modelle aus dem Portfolio von BMC 2020 zu sehen. Die Schweizer hatten neben einem brandneuen konventionellen Bike auch ihr erstes E-Roadbike und die Aluminium-Variante des Trailfox AMP mit dabei. Wir haben uns die Modelle vor Ort angesehen und zeigen hier einige Details zu den Neuheiten.

BMC Alpenchallenge AMP Road
neues E-Rennrad für 2020

Über die Alpenchallenge-Serie von BMC Switzerland haben wir hier schon berichtet. Gestartet ist die Serie mit drei Modellen, das brandneue Alpenchallenge AMP Road stellt die vierte Variante der E-Bikes dar.

Alpenchallenge AMP Road LTD 2020

Alpenchallenge AMP Road LTD 2020; Bild: BMC

Wie seine Geschwister vereint es Motorkraft und menschliches Potential auf gekonnte Weise und soll dazu eine fahrerorientierte Integration, einen leistungsstarken Antrieb und einen sehr leichten Rahmen mitbringen. Das Gesamtgewicht der Modelle soll jeweils unter 15 Kilogramm liegen.

Antrieb

Das Modell kommt in drei Varianten, die mit jeweils einem eleganten Carbonrahmen ausgerüstet sind. In diesem ist der starke Shimano E8000 Antrieb integriert, nur beim Einstiegsmodell kommt der im letzten Jahr vorgestellte Shimano E6100 Antrieb zum Einsatz. Die zugehörige Batterie mit 504 Wh ist extern über dem Tretlager am Sitzrohr angebracht.

Bild: BMC

Die Idee zum Modell kam den Entwicklern bei Testen von Cockpit-Setups, wie Mart Otten, Senior Product Manager Road bei BMC Switzerland, mitteilt:

Durch das Testen einer Vielzahl von verschiedenen Cockpit-Setups fanden wir heraus, dass die von uns entwickelte Rahmenplattform sehr gut mit einem Rennlenker zusammenarbeitet, da ihr tiefer Schwerpunkt perfekt in der Mitte des Fahrrads platziert ist. Zusätzlich bietet ein Rennlenker mehr Abwechslung für Handpositionen bei längeren Fahrten. Bei straßenorientierten E-Bikes suchen die Fahrer nach einem sehr guten Verhältnis von Leistung zu Gewicht; ein Fahrrad mit dem leichten und agilen Handling eines traditionellen Rennrads kombiniert mit einer Trittunterstützung. Im Vergleich zu anderen führenden Rennrädern mit Trittunterstützung und Rennlenker bietet unser Alpenchallenge AMP Road viel mehr Leistung und eine doppelt so große Batteriekapazität wie bei konkurrierenden Modellen.Mart Otten

Zum geringen Gewicht der Modelle hat der Vollcarbonrahmen zusammen mit der Carbongabel hauptsächlich beigetragen. Damit sollen die Modelle gleichzeitig agil unterwegs sein, sich aber auch präzise wie ein Rennrad steuern lassen.

Bild: BMC

Ausstattung

Mit der Micro Travel Technologie (MTT) besitzen die Modelle eine Elastomer-Federung am Hinterbau, die dank 10 mm fein abgestimmten Federweg ohne zusätzliches Gewicht die Traktion, den Komfort und die Fahrqualität steigern soll.

Bild: BMC

Die D-förmige Sattelstütze haben die Schweizer aus ihren besten Rennrädern übernommen und profitieren laut ihrer Aussage auch bei der hier vorgestellten Neuheit von ihrem hohen Komfort, schlanken Look und geringem Gewicht. Mart Otten teilt weiter mit:

Das Alpenchallenge AMP Road ist das vierte E-Bike der Alpenchallenge AMP Familie. Sein Terrain ist eindeutig die Strasse, aber MTT und 40c Reifenfreiheit erlauben ein vielseitiges Einsetzen für eine Reihe von unterschiedlichen Straßenverhältnissen. Dieses Bike ist für Fahrer, die viele Kilometer, gesellige Touren und alles dazwischen lieben, gemacht.Mart Otten

Je nach Modell ist das Alpenchallenge AMP Road dann entweder mit einer Ultegra-Gruppe mit Di2 oder mit dem Shimano GRX Antrieb ausgerüstet. Dieselbe Konfiguration auch bei den Bremsen: entweder Ultegra oder GRX, natürlich jeweils von Shimano. Felgen kommen jeweils von DT Swiss, welche dann mit Vittoria oder WTB Reifen bestückt sind.

Geometrie & Passform

Für das Integrated Cockpit System (ICS) von BMC steht eine breite Palette an Vorbauten zur Verfügung, die es für jeden Fahrer einfach machen soll, die ideale Sitzposition zu finden (nur Modelle LTD und ONE). Gleichzeitig sorgt das Bauteil für einen cleanen Look und eine optimale Performance, wie BMC weiter mitteilt. Auch Reach und Stack lassen sich über ein spezielles Spacer-System anpassen, ohne dass man den Vorbau abnehmen oder gar Leitungen trennen muss.

Bild: BMC

Der Wartungsaufwand wird durch die Integration nicht beeinträchtigt. Laut der Schweizer ermöglicht es im Gegensatz eine einfache Installation, Einstellung oder Wartung, wobei die elektrischen Kabel und Hydraulikschläuche wetterfest untergebracht und dauerhaft fixiert sind. Hier die Geometrie des BMC Alpenchallenge AMP Road:

Geometrie Alpenchallenge AMP Road
GrößeS (51-54)M (56-58)L (61-63)
Fahrergröße (cm)170-180180-185>185
Oberrohr (mm)548583608
Sitzrohr (mm)443480538
Steuerrohr (mm)120157193
Stack (mm)565600635
Reach (mm)380405425
Sitzwinkel (°)73,573,573,5
Steuerwinkel (°)71,257272
BB drop (mm)707070
Kettenstrebe (mm)435435435
Radstand (mm)102410531085
Überstandshöhe (mm)745777823

Alpenchallenge AMP Road – die Modelle

In jeweils den Größen S, M und L sind die folgenden Modelle des Alpenchallenge AMP Road ab sofort in den Varianten Alpenchallenge AMP Road LTD, Alpenchallenge AMP Road ONE und Alpenchallenge AMP Road TWO verfügbar.

BMC Alpenchallenge AMP Road LTD

Alpenchallenge AMP Road LTD

Alpenchallenge AMP Road LTD; Bild: BMC

Motor: Shimano STEPS E8000 250W, 70Nm
Batterie: Shimano STEPS BT-E8010 504Wh
Rahmen: Alpenchallenge AMP, Micro Travel Technology
Gabel: Alpenchallenge AMP Premium Carbon
Schaltung: Shimano Ultegra Di2, 1×11
Bremsen: Shimano Ultregra, (180 /160)
Kurbelgarnitur: Shimano CR-E80 spider
Vorbau: BMC ICS Aero- Integrated Aero Cockpit Design
Sattel: Fizik Antares R1 Large
Laufräder: DT Swiss HEC 1400 SPLINE
Reifen: Vittoria Corsa Control TLR G+, 30 mm
Preis: 7.999 EUR

BMC Alpenchallenge AMP Road One

Alpenchallenge AMP Road ONE 2020

Alpenchallenge AMP Road ONE; Bild: BMC

Motor: Shimano STEPS E8000 250W, 70Nm
Batterie: Shimano STEPS BT-E8010 504Wh
Rahmen: Alpenchallenge AMP, Micro Travel Technology
Gabel: Alpenchallenge AMP Premium Carbon
Schaltung: Shimano Ultegra Di2, 1×11
Bremsen: Shimano Ultregra, (180 /160)
Kurbelgarnitur: Shimano CR-E80 spider
Vorbau: BMC ICS 01 – Integrated Cockpit Design
Sattel: Fizik Antares R3 Kium Large
Laufräder: DT Swiss HE 1800 SPLINE
Reifen: Vittoria Corsa Control TLR G+, 30 mm
Preis: 6.499 EUR

BMC Alpenchallenge AMP Road Two

Alpenchallenge AMP Road TWO 2020

Alpenchallenge AMP Road TWO; Bild: BMC

Motor: Shimano STEPS E6100 250W, 60Nm
Batterie: Shimano STEPS BT-E8010 504Wh
Rahmen: Alpenchallenge AMP, Micro Travel Technology
Gabel: Alpenchallenge AMP Premium Carbon
Schaltung: Shimano GRX RX600, 1×11
Bremsen: Shimano GRX RX400, (160/160)
Kurbelgarnitur: Shimano CR-E80 spider
Vorbau: BMC RSM01, w/ computer and camera mount
Sattel: Selle Royal 2075 HRN
Laufräder: DT Swiss R 500 db
Reifen: WTB Exposure, 34 mm
Preis: 4.499 EUR

Auf den Eurobike Media Days 2019 war unter anderem das BMC Alpenchallenge AMP Road TWO am Stand der Schweizer ausgestellt. Hier einige Eindrücke vom brandneuen Modell:

BMC Trailfox AMP SX TWO mit Aluminiumrahmen für 2020

Ebenfalls am Kronplatz haben wir das BMC Trailfox AMP SX TWO gesichtet, welches neu für 2020 mit Aluminiumrahmen verfügbar ist. Es bringt den im letzten Jahr vorgestellten Shimano E7000 Antrieb mit und wird mittels internem Shimano E-8020 Akku (504 Wh) mit Energie versorgt.

BMC Trailfox AMP SX TWO 2020

BMC Trailfox AMP SX TWO 2020

Weitere Ausstattungsdetails umfassen Fox 36 Performance Gabel mit 170 mm Federweg, Fox Float DPX2 Dämpfer mit 150 mm Federweg, Sram NX Schaltung mit 11 Gängen und Magura MT5 Bremsen mit 203 mm Bremsscheiben. Es ist bereits ab 5.499 EUR bestellbar und wird ausgeliefert.

Es gibt auch ein Trailfox AMP TWO für 2020. Die Infos zu diesem Modell, welches ebenfalls mit Shimano E7000 Antrieb ausgerüstet ist, findet man auf der Webseite von BMC.

Fazit

BMC Switzerland ergänzt seine Modellpalette folgerichtig und konsequent mit gefragten Modellen, die technisch auf der Höhe der Zeit sind. Ein modernes E-Rennrad findet immer mehr Freunde, genauso suchen viele E-Mountainbiker ein Modell mit langem Federweg zum relativ günstigen Preis. Hier steht BMC 2020 parat und bietet eben diese Modelle neben der bekannten Range an.

Alle Informationen auch unter www.bmc-switzerland.com.

Quelle: PM BMC
Bilder: s. Kennz.