Rohloff setzt den neuen Standard im Schalten von E-Bikes

Schon bei der Vorstellung der Neuheiten von Bosch eBike Systems für 2018 wurde die kommende Kompatibilität zur Rohloff SPEEDHUB Nabe in Sachen eShift-Funktion bekannt gegeben. Mit der Rohloff E-14 Schaltansteuerung, die zur Eurobike 2017 offiziell vorgestellt wird, wird die Verbindung zum Bosch System realisiert und das Schalten damit komfortabler.

Dabei läuft der Schaltvorgang synchronisiert ab, denn die Bosch eBike Steuerung und das Rohloff-System kommunizieren miteinander, um einen möglichst leichten, präzisen und effizienten Schaltvorgang durchzuführen. Zudem wurden weitere Komfortfunktionen implementiert.

Hoher Wirkungsgrad und Dauerfestigkeit

Die Rohloff SPEEDHUB bietet sich als idealer Fahrradantrieb geradezu zum Einsatz an Pedelecs mit starken Mittelmotoren an, denn die Getriebenabe hat sich in der Vergangenheit als äußerst haltbar und zuverlässig erwiesen. So wurden schon Laufleistungen von 300.000 Kilometern und mehr dokumentiert, was deutlich für die Langlebigkeit des Produkts spricht.

Ein weiterer Vorteil der Nabe stellt der hohe Wirkungsgrad derselben dar, was sich auch gerade am E-bike als Vorteil erweisen kann. Anstatt irgendwo durch hohe Reibung oder einen unpassenden Gang im Nichts zu verpuffen, wird laut Hersteller jede Wattstunde in Vortrieb umgesetzt.

Zudem kann jeder Fahrer mit maximaler Effektivität seine Leistung zum Gesamtsystem beisteuern. So hat man am Ende mehr Kilometer pro Akkuladung, weniger Ladezyklen und daraus eine längere Akkulebensdauer.

Auch in Sachen Übersetzungsbandbreite liegt die Rohloff SPEEDHUB mit 526 Prozent an der Spitze aller E-Bikes mit Mittelmotor. Insofern ist ihr Einsatz an der am stärksten wachsenden Gruppe der E-Bikes hervorragend geeignet: den E-Mountainbikes.

Genauso gut harmoniert die Schaltung aber auch mit Reiserädern, E-Cargobikes oder auch S-Pedelecs, die allesamt von der breiten Übersetzung profitieren können. Ob im Flachen für ein schnelles Vorwärtskommen oder am Berg, wo kleine Gänge benötigt werden: die Rohloff SPEEDHUB kann nahezu in jeder Situation überzeugen.

Die Rohloff E-14 und der Bosch-Antrieb

Die Integration der Rohloff SPEEDHUB Nabe in das Bosch-System birgt zahlreiche Vorteile, denn das führende Antriebssystem und die einzigartige Nabe ergeben zusammen ein Antriebspaket für Pedelecs der Spitzenklasse.

Über CAN-Bus kommuniziert die Rohloff E-14 Steuerung mit dem Bosch eBike System und synchronisiert beispielsweise den Schaltvorgang. Zudem wird sie vom System mit der notwendigen elektrischen Energie versorgt.

Die bewährte Rohloff SPEEDHUB 500/14 funktioniert rein mechanisch und wird durch die elektrische Schaltansteuerung nun ergänzt. Anstatt einem mechanischem Drehschaltgriff mit Schaltzügen, steht dem Nutzer nun ein kompaktes Gehäuse mit zwei Tasten („+“ und „-„) zur Verfügung, die über einen definierten Druckpunkt verfügen.

Bei Tastendruck wird der gewünschte Gang innerhalb 200 ms geschalten, was laut Hersteller Rohloff der aktuell schnellste Schaltvorgang am Markt ist. Drückt man die Taste dauerhaft, werden im Multishift-Modus pro Sequenz drei Gänge gleichzeitig geschalten. So kommt man in drei Sekunden durch alle 14 Gänge.

Im eShift-kompatiblen Bosch-Display (Intuvia, Nyon) wird der aktuell eingelegte Gang der Rohloff E-14 angezeigt, wobei das System auch über eine komfortable Auto-Downshift Funktion verfügt, die das Fahren in der Stadt noch komfortabler gestaltet. Der jeweilige Anfahrgang, auf den die Rohloff E-14 beim Halt zurückschaltet, ist individuell einstellbar.

Zur Neuentwicklung der Rohloff E-14 teilt Werner Schiller, Vorstandsmitglied der Rohloff AG, mit:

Das E-Bike verändert die urbane Mobilität zusehends. Immer mehr Menschen wechseln bereits vom Pkw oder Motorroller auf E-Bikes. Die Erwartungshaltung an Zuverlässigkeit, die be-stehende Fahrzeuge sowie Bus und Bahn heute erreichen, muss gleichfalls das E-Bike leisten, will es sich langfristig durchsetzen. Wir von Rohloff zeigen mit unserer SPEEDHUB seit 20 Jahren, wie zuverlässig und langlebig ein Getriebe sein kann – und dies mit nur geringstem Serviceeinsatz. Die neue elektronische Schaltung Rohloff E-14 unterstützt nun perfekt die unverwüstliche mechanische Getriebenabe.Werner Schiller

Zum Modelljahr 2018 ist die Rohloff E-14 verfügbar und wird bereits ab Herbst in diversen, ausgewählten E-Bikes im Handel zu finden sein.

Mehr Informationen gibt es auch unter www.rohloff.de.

Quelle: PM Rohloff
Bilder: Rohloff