Der EWS-Rennfahrer lässt es auch bei -5°C ordentlich fliegen
1 min Lesezeit

Wir haben hier über das kommende Privateer E-161 berichtet, das erste E-Mountainbike der Marke unter dem Dach von „The Rider Firm“. Im eisig kalten britischen Winter hat nun Privateers EWS-Racer und Initiator für das E-161 Matt Stuttard den aktuellen Prototypen über die Trails fliegen lassen.

Es scheint, als hätte sich die harte Arbeit gelohnt, denn Matt Stuttard äußert sich in seinem neuen Video wohl ganz zufrieden! 😉 Wann das Privateer E-161 schließlich in Serie verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Wie es aussieht, fehlt bei der E-Enduro wohl nicht mehr viel zur Serienreife.

Mehr unter www.privateerbikes.com.