Gespannt hat die Medienwelt auf die ersten Modelle von Husqvarna gewartet
9 min Lesezeit

Auf der ersten Roadshow hat die Pexco GmbH auch die Range von Husqvarna Bicycles 2018 vorgestellt, welche bereits in Hamburg, später in Nürnberg und schließlich in Anger bei Salzburg zu sehen sein werden. Dies wurde bereits auf der ersten Pressekonferenz des Unternehmens auf der Eurobike 2017 angekündigt.

In drei Kategorien sind die neuen E-Bikes unter der Marke Husqvarna eingeteilt, welche wiederum in insgesamt sechs Unterkategorien ihren Platz finden. Dabei stehen von City-eBikes bis hin zu E-Mountainbikes diverse Modelle zur Verfügung. Klassische Fahrräder wird es nicht geben, denn Husqvarna Bicycles soll als reine E-Bike-Marke am Markt positioniert werden.

Husqvarna Bicycles 2018: die Details

Für die Kategorien hat man sich an Bezeichnungen aus dem Motorradbereich angelehnt und die Modellreihen wie folgt benannt:

  • MountainCross (MC)
  • LightCross (LC)
  • Cross Tourer (CT)
  • Gran Tourer (GT)
  • Light Tourer (LT)
  • Gran City (GC)

Die Differenzierung innerhalb der Reihen erfolgt dann durch Zahlen. Dabei gilt: Je höher, desto hochwertiger.

Das Design

Auch in Sachen Design folgt man dem Bewährtem aus dem Motorradbereich, wobei man die Modelle möglichst puristisch gestaltet und sich dabei auf das Wesentliche konzentriert. Immer sichtbar bleibt das Husqvarna-Logo, welches für einen hohen Wiedererkennungswert mittig auf dem Unterrohr platziert wird.

Husqvarna MC5

Die Farbgestaltung wird durch einen kräftigen Center-Split dominiert, welcher eine diagonale Zweifarbtrennung bzw. ein Linien-Element verwendet, um ein reduziertes und eigenständiges, aber dennoch in die Designphilosophie von Husqvarna passendes Erscheinungsbild zu erzeugen.

Technische Highlights der Husqvarna Bicycles 2018

Als zentrales, technisches Element am E-Bike-Rahmen dient ein neu entwickeltes Interface, welches viele Funktionen übernimmt. So ist es Teil des hochbelastbaren Rahmens, die Motoraufhängung, gleichzeitig Schwingen- und Dämpferbefestigung und auch eine formschlüssige Batterie- und Unterrohr-Anbindung.

Wie bei vielen E-Bike-Herstellern setzt man auch bei Pexco das Gravity-Casting-Verfahren ein, um das Bauteil als Gussteil herzustellen. Dabei werden Negativformen aus gepresstem Sand in große Formen gelagert, die nach dem Ausgießen mit einer Alu-Zink-Legierung in verschiedene, genau berechnete Achsen geschwenkt werden. Durch die Erdanziehung wird eine gleichmäßige Wandstärke des Gussteils erzielt. Mit Hilfe des Verfahrens können extrem stabile Bauteile gefertigt werden.

Eine SkidPlate schützt den Antrieb gegen Schläge und Stöße von unten und ist als einfaches Schutzelement direkt am Rahmen verschraubt. Sie lässt sich bei Bedarf einfach austauschen.

Antriebssysteme

Für alle gerade vorgestellten Modelle setzt man bei Husqvarna Bicycles 2018 einzig Antriebssysteme von Shimano ein, wobei in den „leichten“ Klassen dann die Antriebe der E-6000er Reihe zum Einsatz kommen und die eMTB-Variante E-8000 dann den sportlichsten Modellen vorbehalten bleibt.

So sind die E-Bikes der Kategorien LightCross, Cross Tourer, Light Tourer und Gran City mit dem bewährten Shimano Steps E-6000 Antrieb ausgerüstet. Je nach Einsatzzweck mit Rahmen- oder auch Gepäckträger-Akku ausgerüstet bringt der Antrieb bis zu 50 Newtonmeter ans Hinterrad und kann in drei Unterstützungsstufen (Eco 70%, Normal 150% und High 230%) per Nahbedienteil am Lenker geregelt werden.

Auch auf die neueste Ausbaustufe des Antriebs hat man bei Husqvarna Bicycles 2018 Zugriff bekommen, deren Charakteristik weg vom Asphalt und hin in leichtes Gelände optimiert wurde. Die spezifische Firmware sorgt dafür, dass ein sportlicheres Fahren auf Schotter- und Waldwegen (keine Mountainbike-Trails) in Verbindung mit Kettenschaltungen möglich wird.

Hier setzt man auch eine neue, verstärkte Halterung für den Unterrohr-Akku ein, die auch bei gröberen Geläuf den Akku sicher festhalten kann. So zeigt sich der Einsatzbereich der Shimano-Steps-Antriebe immer breiter und bestens für 2018 aufgestellt.

Der Shimano Steps MTB Antrieb wurde vorrangig für den Einsatz am E-Mountainbike entwickelt. Seit der Vorstellung im letzten Jahr fand das Shimano Steps E-8000 System bei vielen Herstellern bisher großen Anklang und wird in einer Vielzahl von Modellen verbaut.

Im Zentrum steht dabei die DU-E8000 genannte Antriebseinheit, die mit kompakten Maßen und geringem Gewicht auftrumpft. Kernziel bei der Entwicklung war das Erreichen einer intuitiven Bedienung und eines natürlichen Fahrgefühls. Dank der geringen Baugröße können kürzere Kettenstreben eingesetzt werden, welche zu einem agileren Fahrverhalten der E-Bikes beitragen.

Mit den intuitiv nutzbaren Firebolt-Schaltern wird das System bedient und lässt dabei die Auswahl aus den Stufen „Eco“, „Trail“ oder „Boost“ zu. Über E-Tube können bestimmte Eigenschaften des Systems je nach Vorlieben angepasst werden. Den Antrieb kombiniert man bei Husqvarna Bicycles mit perfekt harmonierenden XT-Schaltungen von Shimano, darunter auch mit der XT Di2.

Flexibler Akku – Linkage Battery

Über den neuen flexiblen Akku Pack von SIMPLO haben wir hier mit als Erstes berichtet, damals noch „Snake Pack“ genannt, kommt der Akku seit einiger Zeit in einigen Bergstrom E-Mountainbikes zum Einsatz. Hier wird er nun „Linkage Battery“ genannt, bedeutet aber dasselbe: Mehrere kleinere Akkupacks sind über ein Gelenksystem miteinander verbunden und können so durch eine kleinere Öffnung in das Unterrohr geschoben werden.

Trotzdem hat der neue Akku die derzeit üblichen 500 Wh an Kapazität und bietet so genügend Reichweite. Per Magnetschalter wird der Akku im Unterrohr fixiert und kann bei Entnahme per leichtem Ruck von diesem gelöst werden. Der Rahmen selbst ist durch den kleineren konstruktiven Eingriff meist stabiler als andere Rahmen mit entnehmbarer Batterie im Unterrohr.

Trotzdem hat Husqvarna Bicycles das Unterrohr mit einem Drei-Kammer-System versehen, welches die Steifigkeit nochmals erhöht und damit für mehr Laufruhe, präzises Lenkverhalten und Spurtreue sorgt. Der Querschnitt bleibt dabei mit 95 x 85 mm besonders kompakt. Die Linkage Battery kommt nur bei den Topmodellen MC7, MC6, MC5, LC5 & LC4 im Portfolio von Husqvarna Bicycles 2018 zum Einsatz.

Die Modelle im Überblick

Mit insgesamt 23 Modellen startet Husqvarna Bicycles in die erste Saison. Damit bietet man vom Start weg eine große Auswahl an Modellen für verschiedene Einsatzzwecke in den besagten Kategorien an.

MountainCross

An der Spitze steht die Kategorie MountainCross und soll sich dabei um die Königsdisziplin Bergetappe kümmern. Drei Modelle sind zum Start Anfang 2018 verfügbar, die allesamt mit dem Shimano Steps E-8000 Antrieb in Verbindung mit der Linkage Battery ausgerüstet sind.

Ebenfalls sind alle Modelle mit einer Bereifung im Format 27,5+“ versehen und bringen eine sportlich-agile Geometrie mit steilen Winkeln und relativ kurzen Radständen mit. Das Topmodell MC7 ist zudem mit einer Shimano Di2 Gangschaltung ausgerüstet, was ein einwandfreies Schalten auch unter Last ermöglicht.

Husqvarna MC7

Husqvarna Bicycles 2018

Husqvarna MC7

Spezifikationen

LightCross 27.5 & 29

Die entsprechenden E-Hardtails heißen LightCross und sind ebenfalls auf sportliches Fahren ausgelegt. Hochwertige Komponenten unterstützen den problemlosen Einsatz auf Schotterwegen und im leichten Gelände. Die Modelle sind entweder mit Laufrädern in 27.5″/ 27.5+“ oder aber in 29″ erhältlich.

Insgesamt sieben Modelle umfasst die Baureihe, wobei nur die Topmodelle Husqvarna LC5 und LC4 mit dem Shimano Steps E-8000 Antrieb und dem Linkage Akku ausgerüstet sind. Die anderen Modelle kommen mit Shimano Steps E-6000 Antrieb und Akku am Unterrohr (400 Wh bzw. 500 Wh).

Husqvarna LC5 2018

Husqvarna LC5

Spezifikationen

Cross Tourer

Für Entdecker, die gern in leichtem Gelände unterwegs sind, eignen sich die beiden Cross Tourer Modelle. Es jeweils ein Herren- und ein Damenmodell, wobei alle Varianten mit dem Steps E-6000 Antrieb in Verbindung mit dem Unterrohr-Akku ausgerüstet sind. Die Pexco GmbH sprechen dieser Serie eine zentrale Rolle in ihrem Portfolio zu, da diese das Beste aus beiden Welten verbindet.

Husqvarna CT2 Lady 2018

Husqvarna CT2 Lady

Spezifikationen

Light Tourer

Die neuen Husqvarna Light Tourer Modelle sind für leichte Touren in Alltag und Freizeit gedacht und sind daher auf die Nutzung von befestigten Rad- und Forstwegen hin optimiert. Dabei sind die Modelle voll mit Lichtpaket und Gepäckträger ausgestattet und bringen zudem eine klassische 28-Zoll-Bereifung mit.

Fünf Modelle befinden sich zum Start in der Kategorie. Die Husqvarna LT4, LT3, LT2 und LT1 sind dabei alle jeweils als Damen- oder Herrenmodell erhältlich. Angetrieben werden die eBikes vom bewährten Shimano Steps E-6000 Antrieb, das Topmodell in Kombination mit einer Shimano Di2 Schaltung.

Husqvarna LT4 2018

Husqvarna LT4

Spezifikationen

Gran Tourer

Die Gran Tourer Modelle im Portfolio von Husqvarna Bicycles 2018 sind für die großen Abenteuer gemacht und bringen dazu zwar einen klassischen Trekkingrahmen mit, der aber mit sportiv-komfortablen Geometrien kommt und daher für agile Fahreigenschaften sorgen soll.

Für besten Vortrieb sorgt der Shimano Steps E-8000 Antrieb in Verbindung mit dem bekannten Akku am Unterrohr. Die 27,5+“ Bereifung trägt zu einem sicheren und satten Fahrgefühl bei, wobei die Modelle komplett mit Lichtpaket und Gepäckträger ausgerüstet sind.

Beide Varianten sind jeweils als Herren- oder Damenversion verfügbar, das Topmodell Husqvarna GT6 ist zudem mit einer Di2-Gangschaltung mit elf Gängen ausgerüstet.

Husqvarna GT6 2018

Husqvarna GT6

Spezifikationen

Gran City

Für den urbanen Raum hat Husqvarna Bicycles 2018 die Gran City Modelle im Programm, welche für die Fahrt auf befestigten Straßen hin optimiert wurden. Als Tiefeinsteiger sind die eBikes mit dem Shimano Steps E-6000 Antrieb ausgerüstet, die man mit einer Shimano Nexus 8 Nabenschaltung kombiniert.

Die Top-Modelle GC6 & GC7 bringen zudem die Bedienung über Di2 mit, was ein vollautomatischen Schalten ermöglicht. Der lange Radstand der Modelle sorgt hohe Laufruhe, die integrierte Rücktrittbremse für zusätzliche Sicherheit.

Husqvarna GC7 2018

Husqvarna GC7

Spezifikationen

Fazit zu den Husqvarna Bicycles 2018

Mit einem großem und nahezu kompletten Portfolio startet man bei Husqvarna Bicycles 2018 in die neue Saison. Die Modellvielfalt lässt eine Anpassung an die persönlichen Vorlieben zu, wobei man sich auch preislich in einem attraktiven Bereich bewegt.

Die differenzierte durchdachte Ausstattung soll eine breite Zielgruppe ansprechen, die komfortables Fahren in eher leichtem Gelände bevorzugt. Mit technischen Details wie dem Linkage Akku konnte man ein sehr gefälliges Äußeres erreichen und befindet sich damit auf der Höhe der Zeit.

Wir werden uns die Modelle demnächst live ansehen und werden unsere Eindrücke dann hier wiedergeben. Bis dahin steht der Besuch der Pexco-Webseite für weitere Informationen zur Verfügung.

Quelle: PM Pexco
Bilder: Pexco