Die Italiener optimieren die Range für die kommende Saison
3 min Lesezeit

Im Rahmen der diesjährigen Eurobike Media Days wurde auch die neue Produktpalette von Fantic 2019 präsentiert. Highlight war ein neues E-Rennrad, welches mit dem angesagten Fazua Antrieb ausgerüstet ist und natürlich eine neue Carbon-Variante des XF1 Integra, welches sich gleich an die Spitze der angebotenen E-Mountainbikes katapultiert. Weiter hatte man noch ein ganz neues Modell dabei, welches in der urbanen Welt seinen Platz finden soll.

Das angesprochene Fantic XF1 Integra Carbon war aber der Star am Stand der Italiener und wird 2019 in drei Varianten erhältlich sein. Als Enduro bringt es Federwege von 160 bzw. 180 mm mit, kann aber auch in einer „One“ genannten Race-Variante mit Alchemist Felgen und Hope Tech 3 Bremsen geordert werden.

Der Brose Drive S ist optimiert für den Anwendungszweck der E-Mountainbikes – er wird wahrscheinlich noch gegen den nagelneuen Brose Drive SMag ausgetauscht werden, der mit Magnesiumgehäuse und optimierter Elektronik ein halbes Kilogramm an Gewicht einspart.

Gesteuert wird der Antrieb mittels eines multifunktionalen Displays von BMZ, Energieversorgung übernimmt die Fantic Integra Batterie mit 630 Wh. Wie gehabt, wird vorne ein großes 29-Zoll-Laufrad verbaut, während hinten ein breiter 27,5+“ Reifen zum Einsatz kommt.

XF1 Integra ONE

XF1 Integra ONE; Bild: Fantic

Rahmen: Carbon Enduro Rahmen, nur Größe M verfügbar
Gabel: Rock Shox Lyric RCT3, 160 mm
Dämpfer: Rock Shox SuperDeLuxe RC3
Schaltung: SRAM GX 11 Gang
Bremsen: Hope 4P, 203 mm v/h
Laufräder: Alchemist X-Sense carbon
Reifen: Maxxis Minion, vorne DHF 29″ X 2.5 – hinten DHR II 27.5″ X 2.6

XF1 Integra 160 Carbon

XF1 Integra 160 Carbon; Bild: Fantic

Rahmen: Carbon Enduro Rahmen, nur Größe M verfügbar
Gabel: Rock Shox Lyric RC, 160 mm
Dämpfer: Rock Shox SuperDeLuxe RC3
Schaltung: SRAM GX 11 Gang
Bremsen: Sram CODE R, 200 mm v/h
Laufräder: Mavic E-XA
Reifen: Maxxis Minion, vorne DHF 29″ X 2.5 – hinten DHR II 27.5″ X 2.6

Ebenfalls neu aufgelegt im Rahmen der Fantic 2019 Produktpalette wurde ein E-Fatbike, was Fantic sehr am Herzen liegt, dann mit E-Bikes aus dieser Kategorie war man damals unter anderem in den Markt gestartet. Das Fat Sport Integra kommt nun erstmals mit dem typischen integrierten Rahmendesign und bringt zudem extra fette Bereifung mit. In Sachen Antrieb setzt es komplett auf die gleichen Komponenten wie die E-Mountainbikes.

Fat Sport Integra

Fat Sport Integra; Bild Fantic

Rahmen: Aluminiumrahmen, S/M/L
Gabel: Rock Shox Pluto, 120 mm
Schaltung: SRAM NX 11-Gang
Bremsen: Sram Level 2P, 200/180 mm  v/h
Laufräder: GPM Fat
Reifen: Schwalbe JUMBO-JIM, 4″

Das neue E-Rennrad Passo Giau bringt den Fazua Evation Mittelmotor mit, welcher komplett mit 250-Wh-Batterie im Unterrohr Platz findet. Es ist mit einem Carbonrahmen und weiteren Top-Komponenten ausgestattet.

Fantic Passo Giau 2019

Fantic Passo Giau 2019

Rahmen: Carbonrahmen. S/M/L
Gabel: Carbongabel, Steckachse 12 mm
Schaltung: Sram Force 22-Gang
Bremsen: Sram Force, 160 mm v/h
Laufräder: Vision Alu 40 mm
Reifen: Vittoria – Rubino Pro G+

Das neue Fantic e-Urban kommt mit Brose Antrieb und 630-Wh-Batterie. Es ist komplett u.a. mit Licht oder Gepäckträger ausgerüstet und lässt es sogar nicht an einem serienmäßigen Abus Ugrip Schloss vermissen. Ergonomische Komponenten sollen auch längere Fahrten zum Vergnügen machen.

Fantic e-Urban 2019

Fantic e-Urban 2019

 

Fazit

Fantic baut 2019 sein Angebot an E-Bikes weiter aus. Das Passo Giau stellt genauso wie die neuen Carbon-Modell die Highlights im Programm der Italiener dar. Alle weiteren Informationen zum Fantic 2019 Programm stehen schon bald unter www.fantic-bikes.com zur Verfügung.

Bilder: s. Kennz.