Ein unwiderstehlicher Mix aus Mountainbike und Trekking-Maschine – das Tesoro NEO X vereint das Beste aus beiden Welten

Auf der ZEG Bike Show im letzten Jahr hatte Cannondale auch eine neue Variante des Trekking-Pedelecs Tesoro Neo dabei. Das Tesoro NEO X ist nun auch mit dem integrierten PowerTube 500 Akku ausgerüstet und wird in zwei Varianten auf den Markt kommen. Nutzer freuen sich zudem über eine MTB-ähnliche Fahrerposition, die dafür sorgt, dass man auch auf vielseitigstem Gelände jederzeit die Kontrolle hat und zudem auch im Straßenverkehr alles im Blick behält.

Details zum Tesoro Neo X für 2019

Je nach Variante sind verschiedene Antriebe von Bosch verbaut. Bei dem hier gezeigten Cannondale Tesoro Neo X2 ist der neue Active Line Plus im Einsatz, es gibt aber auch eine Variante mit Performance Line CX Antrieb.

Cannondale Tesoro Neo X2 2019

Cannondale Tesoro Neo X2 2019; Bild: Cannondale

Wie beim neuen E-Gravelbike Synapse NEO wird der PowerTube 500 Akku ebenfalls nach oben entnommen, wobei auf dem Deckel ebenso die Montage eines Flaschenhalters möglich ist. Einen Aufnahmepunkt für einen weiteren Flaschenhalter hat Cannondale unten am Oberrohr vorgesehen. Hier kann ein entsprechender Halter an der Unterseite angebracht werden.

Cannondale Tesoro Neo X2 2019

Cannondale Tesoro Neo X2 2019

Das praktische und gleichzeitig edle Modell ist komplett ausgestattet und bringt neben kräftigen MT200 Scheibenbremsen von Shimano auch eine LED-Lichtanlage mit B&M Frontlicht und Supernova Rücklicht mit. Auch fügt sich der serienmäßige Gepäckträger von Tubus zusammen mit den stabilen Tubus Wingee Schutzblechen stylisch in das Gesamtbild ein. Ein Seitenständer von Cannondale ist auch vorhanden.

Das Modell rollt auf 29 Zoll großen Laufrädern, die mit dicken Schwalbe G-One Reifen bestückt sind, welche sowohl auf der Straße als auch im leichten Gelände eine gute Figur machen. Die Shimano Deore 10-fach Schaltung stellt genügend Gänge bereit, um zügig über jegliches Terrain fahren zu können.

Für Komfort sorgt die SR Suntour XCM34 Federgabel mit 100 mm Federweg, während der Bosch Active Line Plus Antrieb nahezu unhörbar vorwärts schiebt. Der Motor wird über die kompakte Purion Bedieneinheit gesteuert, wobei die Energie in der PowerTube 500 Batterie für etliche Kilometer Fahrspaß ausreicht. Ein vom Motocross inspirierter Motorschutz sorgt dafür, dass der Antriebseinheit nichts passiert, wenn es auch einmal ruppiger zugeht.

Wann das Modell genau in den Handel kommt, war zum Redaktionsschluss noch nicht bekannt, allerdings wurde als Preis für das Tesoro Neo X2 bereits rund 2.999 EUR genannt.

Tesoro Neo X1 mit CX-Antrieb

Auch das neue Tesoro Neo X1 von Cannondale überzeugt mit dem integrierten 500 Wh starken PowerTube-Akku und der daraus resultierenden makellosen Optik. Der kräftige Bosch Performance CX Antrieb beflügelt das Modell auf verschiedensten Terrains vehement und bringt mit der SR Suntour Raidon 34 eine ausgereifte Federgabel mit ebenfalls 100 mm Federweg mit.

Cannondale Tesoro Neo X1 2019

Cannondale Tesoro Neo X1 2019; Bild Cannondale

Hier verbaut Cannondale Shimano MT400 Scheibenbremsen, die für eine gute Verzögerung in jeglicher Situation sorgen sollen. Wie beim zuvor beschriebenen Modell ist hier auch eine bewährte Shimano Deore Schaltung mit 10 Gängen verbaut, die für ausreichend Übersetzung sorgen soll.

Bild: Cannondale

Weiter ist hier ebenso alles serienmäßig verbaut, was man zum Fahren benötigt: Integrierte Leuchten von Busch & Müller und Supernova, stabile Schutzbleche aus der Tubus Wingee Serie, Gepäckträger ebenfalls von Tubus und einen hauseigenem Cannondale Seitenständer. Natürlich ist auch hier ein Schutz des Antriebs durch eine entsprechende SkidPlate gegeben.

Wann das Modell genau in den Handel kommt, ist uns noch noch nicht bekannt, für welchen Preis aber schon. Hier nennt Cannondale auf seiner Webseite rund 3.499 EUR für das neue Tesoro Neo X1.

Fazit

Das Cannondale 2019 Portfolio wächst immer weiter. Hauptthema ist in diesem Jahr die Integration, welche der Hersteller unter dem Dach der kanadischen Dorel Group bereits bei zahlreichen E-Bikes umgesetzt hat. Wir sind gespannt, was Cannondale in Zukunft an Neuheiten präsentieren wird.

Bild: Cannondale

Alle weiteren Informationen stehen unter www.cannondale.com bereit.

Gezeigte Bilder können vom endgültigen Modell abweichen.

Bilder: s. Kennz.