Durch die Bereitstellung von Fahrrädern im Rahmen der Kampagne "Mein Weg" sollen Kindern in Entwicklungsländern, besonders aber Mädchen, der Zugang zur Bildung eröffnet werden
2 min Lesezeit

In Entwicklungsländern müssen junge und bildungswillige Menschen oft mit weiten und unsicheren Schulwegen klar kommen, die Mädchen meist härter trifft, als gleichaltrige Jungen. Die neue Weihnachtskampagne „Mein Weg“ des World Bicycle Relief möchte unter anderem dafür sorgen, dass Mädchen dank Fahrrädern die gleichen Möglichkeiten offen stehen.

Denn für mehr als 29 Millionen Mädchen ist aufgrund der besonderen Umstände nach der Grundschule bereits Schluss mit Bildung und der Besuch von weiterführenden Schulen gestaltet sich schon aufgrund der Überwindung größerer Distanzen als schwierig. Von der gesellschaftlichen Benachteiligung gegenüber Jungen oder dem frühen Heiraten einmal abgesehen.

Mit der Aktion „Mein Weg“ soll auch jungen Mädchen die Möglichkeit gegeben werden, ihren eigenen Weg zu verfolgen und auf weiterführenden Schulen weiterzulernen und die Chancen auf ein besseres Leben zu erhöhen.

"Mein Weg" von World Bicycle Relief

Fahrrad-Spenden ermöglichen Weiterbildung

Im Rahmen der Kampagne „Mein Weg“ erzählt World Bicycle Relief von Angela und Dianah, die beide Schülerinnen der Bukhaywa Secondary School in Kenia sind und seit 2015 bzw. 2016 Buffalo-Fahrräder im Rahmen des Bildungsprogramms BEEP erhalten haben.

Die Mädchen fühlen sich seitdem viel sicherer auf ihrem Schulweg, können Belästigungen durch Männern leichter entgehen und sparen zudem viel Zeit. Deshalb müssen sie auch nicht mehr im Dunkeln unterwegs sein und fehlen weniger in der Schule. So können Kinder wie Dianah ihre Zukunft selber in die Hand nehmen.

Dianah steht für alle Mädchen, die Hoffnung haben. Es gibt einen Weg. Da ist Licht am Ende des Tunnels.Ebby Kavai, Bildungsministerin, Kenia

Angela ist 15 Jahre alt und möchte Ärztin werden, um am Kampf gegen HIV mitzuarbeiten. Seit sie ein Fahrrad hat und damit zur Schule fährt, ist sie die beste ihrer Klasse und plant schon ihr Studium nach der Schule.

Ich sehe Angela und ich sehe Gutes. Seitdem sie ihr Fahrrad hat, verfolgt sie ihre Träume.Angelas Großmutter

Mit einer Spende können SchülerInnen ebenso wie Angela unterstützt werden und so einen besseren Weg in die Zukunft einschlagen.

Spenden werden verdoppelt

Mit World Bicycle Relief werden Menschen mit Hilfe von Fahrrädern mobil. Damit soll die Vision wahr werden, dass Entfernungen nicht länger ein Hindernis für Bildung, Gesundheit und wirtschaftliche Möglichkeiten darstellen.

Jeder kann diese Kampagne mit einer Spende unterstützen. Außerdem werden Spenden bis zu einer Grenze von 1,5 Millionen USD in einem Zeitraum bis zum 31. Dezember 2016 mit Hilfe anonymer Spender verdoppelt.

Jetzt mehr erfahren und einen Beitrag leisten auf der Webseite von World Bicycle Relief.

Bilder & Videos: World Bicycle Relief