Die niederländische Marke baut ihre physische Präsenz und den Service weltweit aus
3 min Lesezeit

Gestern Abend gab VanMoof Gründer und CEO, Taco Carlier, die weitreichende Erweiterung des Service Netzwerks bei SXSW 2021 bekannt. Wie VanMoof mitteilt, wird die Fahrradmarke die lokale Präsenz im Zuge der globalen Kernstrategie von 8 auf 50 Städte erweitern, um die Position als E-Bike-Spitzenreiter zu stärken. VanMoof hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Präzedenzfälle in der Branche zu setzen, und wendet sich jetzt dem Kundenservice und der Kundenerfahrung zu. Nach dem jüngsten Hyperwachstum, angestoßen durch den globalen Fahrradboom, ist erstklassiger Service der nächste Schritt in VanMoofs Mission die nächste Milliarde auf den Sattel zu bekommen und städtische Fortbewegung zu verändern.

Service neu definiert

Im Zuge des globalen Service Rollouts öffnet VanMoof in den nächsten sechs Monaten ein Netzwerk hochmoderner Service Hubs und zertifizierter Partner-Workshops. In Kombination mit einer intuitiveren App-Unterstützung und Ferndiagnoselösungen reagiert VanMoof auf die Wünsche und Bedürfnisse der Fahrer. VanMoof macht Service zur obersten Priorität mit einem überarbeiteten System, das sich ausschließlich um die Fahrer dreht.

Dies kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt für VanMoof, denn die Verkäufe der E-Bikes haben sich in den letzten 12 Monaten mehr als verdreifacht. Heute zählt VanMoof weltweit über 150.000 Fahrer, seit 2019, haben sich die Fahrerzahlen verfünffacht. Dieses Wachstum, erfordert intelligentere Maßnahmen – sowohl online als auch offline – um erstklassigen Service in dieser Größenordnung zu ermöglichen. VanMoofs Ziel ist es, Fahrern weltweit jederzeit Service vor Ort und auf Abruf anzubieten.

Wir haben die zweite Hälfte des Jahres 2020 damit verbracht, unseren Fahrern zuzuhören und unser Serviceangebot auf digitalen Kanälen neu zu gestalten. Jetzt sind wir bereit, das physische Serviceerlebnis weltweit umzusetzen.Taco Carlier, Co-Founder von VanMoof

Taco Carlier

Taco Carlier

Seit der Einführung von VanMoofs S3 & X3 im April 2020 (hier im Praxistest; Anm. d. Red.), hat die Marke das Feedback der Fahrer genau überwacht, um Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren. Nach der erweiterten physischen Präsenz und nahtlosen Service-Integration haben VanMoof-Fahrer am meisten gefragt.

Beständiger, verlässlicher Service ist maßgeblich, um unserer Abhängigkeit von Autos entgegenzuwirken. Nur so können wir Pendler dazu bewegen ihre tägliche Fortbewegung zu ändern und die Verkehrswende in Städten zu beschleunigen.Ties Carlier, Co-Founder von VanMoof

Ties Carlier

Von 8 auf 50 Städte

VanMoof wird seine physische Präsenz im Laufe der nächsten sechs Monate von 8 auf 50 Städte ausweiten. Um den bequemen und erstklassigen Service unserer Brandstores auch außerhalb unserer Kernstädte anzubieten, umfasst die globale Serviceerweiterung 14 hochmoderne Service Hubs in Europa, den USA und Japan. Hier werden Testfahrten, Kontrolluntersuchungen und Reparaturen aller Art angeboten. VanMoof wird außerdem mit über 60 zertifizierten Partner-Workshops zusammenarbeiten, die handverlesen und geschult sind, um den höchsten Servicestandard für die S3- und X3-Bikes zu gewährleisten. „Das Ziel ist es, unseren Fahrern unabhängig von ihrem Standort, die bestmögliche Erfahrung zu bieten„, erklärt Co-Founder Taco Carlier.

Ride the future together

Mit modernisiertem Motor, automatisch-elektronischer Schaltung und integrierter Diebstahlschutz-Technologie sind die VanMoof S3 & X3 E-Bikes perfekt für das ultimative Fahrerlebnis gerüstet. Die neuen Modelle sind die innovativsten und leistungsstärksten, die VanMoof jemals hergestellt hat. Sie werden die Art, wie wir uns in Städten fortbewegen, für immer revolutionieren. Die featurereichen, elektrischen VanMoof S3 & X3 schaffen den Weg zur neuesten fahrbaren Technologie für nur 1.998 Euro.

Weltweit erhältlich in VanMoof-Brandstores und auf vanmoof.com.

Quelle: PM VanMoof
Bilder: VanMoof