Abseits der E-Mountainbikes ist Trek im E-Bike Bereich bestens aufgestellt

Neben dem Programm von Electra und Diamant stand auch das Portfolio von Trek 2019 in Ulm bereit. Neben den neuen Powerfly E-Mountainbikes, waren dort auch die entsprechenden Damenmodelle und auch Pedelecs aus der E-Trekking- und E-Urban-Kategorie zu sehen.

Trek Powerfly 2019

Die neuen E-Mountainbikes wurden schon etwas früher im Jahr vorgestellt. Wir haben hier ausführlich von den Neuheiten berichtet. Highlight ist auf jeden Fall die neue Art der Akku-Integration, die den Akku seitlich entnehmen lässt, was sich laut Trek nach umfangreichen Untersuchungen als beste Lösung erwiesen hat.

Als Top-Modell der Baureihe fungiert das Powerfly LT 9.9 Plus (hier mit entnommenen Akku), welches mit Carbonrahmen gegenüber dem Aluminium-Modell eine Gewichtsersparnis von rund 650 Gramm ermöglicht. Und das, ohne auf Ausstattung wie die Fox Factory 36 Float Federgabel, den Rockshox-Deluxe-RT3-Dämpfer, einem SRAM-XX1-Eagle Schaltwerk, den robusten Powerline-Laufrädern oder den griffigen XR4-Reifen zu verzichten. Für 7.999 EUR wechselt es den Besitzer.

Powerfly LT 9.9 Plus

Powerfly LT 9.9 Plus auf der Trek World in Ulm

Neben den E-Fullys stehen noch eine Reihe Hardtails zur Auswahl, die ebenfalls mit der neuen Akku-Integration ausgerüstet sind und auch die Damen-Modelle, die als E-Fullys und E-Hardtails den Herrenvarianten in Nichts nachstehen.

Powerfly E-Hardtails 2019

Powerfly E-Hardtails 2019

Trek E-Fullys Damen 2019

Trek E-Fullys Damen 2019

Insgesamt stellen die Gruppe der E-Mountainbikes die größte im Portfolio von Trek 2019 dar.

Trek Super Commuter 2019

Das Trek Super Commuter geht mit leichten Änderungen hinsichtlich der Schaltgruppe in die kommende Saison. Diese Neuerung, die den Schaltkomfort verbessern soll, stellt aber auch nahezu die einzige Änderung in dieser Serie dar. Somit laufen alle vier Modelle quasi durch.

Trek Super Commuter+ 8S 2019

Trek Super Commuter+ 8S; Bild: Trek

Trek Verve+ 2019

Neu für die kommende Saison ist auch das Trek Verve+, welches den günstigen Einstieg in den E-Bike-Bereich bei Trek darstellen soll. Es kommt mit Bosch Active Line (2. Gen), Purion-Display und 400 Wh Akku, was dem Anspruch des E-Bikes durchaus genügen dürfte.

Trek Verve+ Damenmodell 2019

Trek Verve+ Damenmodell 2019; Bild: Trek

Das Modell ist mit einer 9-fach Alivio Schaltung von Shimano ausgerüstet und bringt weiter die Shimano MT200 Bremsanlage mit 160er Bremsscheiben mit. Mit nur rund 20 Kilogramm ist es erfreulich leicht und dementsprechend agil in der Stadt zu bewegen. Das Modell wird für 2.299 EUR im Handel erhältlich sein.

Fazit

Mit einer breiten Palette an E-Bikes geht Trek in die Saison 2019. Den Fokus legt man dabei ganz klar auf die Powerfly Modellreihe und trägt somit der boomenden Kategorie der E-Mountainbikes Rechnung. Aber auch für andere Anwendungen hat man entsprechende Modelle im Programm, wobei gerade Pendler sich über das pfeilschnelle Super Commuter freuen dürften.

Alle weiteren Informationen stehen unter www.trekbikes.com/de zur Verfügung.

Bilder: s. Kennz.