Die vollautomatische stufenlose Nabenschaltung erleichtert das mühsame Stop-and-go im Stadtverkehr erheblich

Schon vor ein paar Wochen wurde das Tern HSD vorgestellt, wir haben das Modell bereits auf den Urban Mobility Media Days in Frankfurt selbst zur Probe gefahren. Heute wurde das Tern HSD S+ vorgestellt, welches mit der brandneuen Eviolo AUTOMATiQ Nabenschaltung ausgerüstet ist. Der legitime Nachfolger der NuVinci Harmony kombiniert den Bosch-Antrieb, die stufenlose Nabenschaltung und den Riemenantrieb zu einem Gesamtsystem, das die Übersetzung vollautomatisch und stufenlos wechselt. Wann dies passiert, hängt ganz von Fahrgeschwindigkeit, Trittfrequenz und Topographie ab. Außer Tern werden im Modelljahr 2020 nur 6 weitere Partner die Enviolo AUTOMATiQ in ihren Pedelecs anbieten.

Das Tern HSD wirkt äußerlich zwar klein, kann aber mit einem großem Potential auftrumpfen. Das kompakte E-Cargobike ist innovativ, lässt sich einfach nutzen und fahren und kann sich zudem schnell an unterschiedlichste Fahrer anpassen. Es ist komfortabel, kann überraschend viel transportieren, wobei es trotzdem deutlich kürzer ist, als ein herkömmliches Fahrrad. Und mit der Enviolo AUTOMATiQ wird das Modell nochmals bedienungsfreundlicher und komfortabler.

Joshua Hon, Team Captain von Tern, weiß zur Neuentwicklung das Folgende zu sagen:

Wir alle wissen, wie nervig es ist, ein Auto mit Handschaltung im Stop-and-go- Verkehr zu fahren. Mit dem Fahrrad ist es aber das Gleiche, besonders wenn man einiges an Gepäck transportiert. Aber wenn die AUTOMATiQ sich um sämtliche Schaltvorgänge kümmert, wird Radfahren in der Stadt wesentlich angenehmer.Joshua Hon

Tern HSD S+ mit Premium-Performance

Mit dem Tern HSD S+ stellen die Taiwaner gleichzeitig das Topmodell ihrer neuen HSD-Baureihe vor. Das Pedelec ist bis zu einem maximal zulässigem Gesamtgewicht von 170 Kilogramm belastbar und bringt durchweg Premium-Komponenten mit: Bosch Performance Line Gen3 Antrieb, Enviolo ATOMATiQ, Gates CDX Riemenantrieb oder hydraulische MAGURA Scheibenbremsen.

Automatisch schalten

Beim Beschleunigen aus dem Stand stufenlos hochschalten, genauso beim Ampelstopp wieder herunterschalten, während der Fahrt permanent und feinfühlig die Übersetzung an die Fahrbedingungen anpassen – das alles erledigt die Enviolo AUTOMATiQ so schnell wie geräuschlos und macht damit das Radfahren in der Stadt wesentlich einfacher und angenehmer. Als Fahrer eines Tern HSD S+ speichert man dazu seine bevorzugte Trittfrequenz im Einstellmenü des Bosch Intuvia-Displays und überlässt alles Weitere seinem E-Bike. Natürlich muss man noch selbst in die Pedale treten… 😉

Die Enviolo AUTOMATiQ wurde in Sachen Trittfrequenz-Regelung optimiert und kann auch unter hohem Drehmoment noch schalten. Somit wird das Fahrerlebnis noch geschmeidiger. In Sachen Service und Wartung nutzt die Enviolo AUTOMATiQ neueste Bluetooth Low Energy (BLE-)Technologie, um Wartungsarbeiten zu vereinfachen, Updates “over the air” einzuspielen und bei der Systemanalyse einen schnelleren Service- und Datenaustausch zu gewährleisten.

Enviolo AUTOMATiQ per App einstellen

Während sich das Tern HSD S+ mechanisch in Sekundenschnelle an Fahrer zwischen 1,50 und 1,95 m einstellen lässt, können die zuletzt gespeicherten Trittfrequenzen ebenso einfach über die Enviolo-App abgerufen werden. In der Smartphone-App, die für Android und iOS verfügbar ist, können mehrere Fahrer für das Modell einfach gespeichert werden. Dazu teilt Richard Hilgart, Senior Marketing Manager bei Enviolo, mit:

Wir wollen Systeme entwickeln, die einfach zu montieren, zu warten und vor allem einfach zu bedienen sind. Mit der neuen AUTOMATiQ-Technologie können wir bei all unseren automatisch schaltenden Schaltgruppen nötige Updates per Fernwartung einspielen, so dass die Kunden ohne großen Aufwand stets die neuesten technischen Updates erhalten. Und die App macht individuelle Einstellungen möglich, sodass diese High- Tech-Schaltung für jeden Fahrer perfekt und bedarfsgerecht funktioniert.Richard Hilgart

Besucher der EUROBIKE können von 4. bis 7. September 2019 in Halle B4, Stand 403, mehr über das neue Tern HSD erfahren und es im Freigelände (Stand DA-420) testfahren. Das HSD S+ wird mit einer UVP von € 5199,- ab Ende des ersten Quartals 2020 in den Handel kommen.

Mehr unter www.tern.com.

Quelle: PM Tern
Bilder: Tern