Das neue Modell soll sich in allen Belangen besser zeigen
5 min Lesezeit

Mit dem neuen Tern GSD präsentiert der taiwanische Hersteller den Nachfolger eines E-Bikes, welches zu seiner Vorstellung im Jahre 2017 hohe Wellen in der Fahrradwelt schlug. Als Highlight der Tern 2021 Neuheiten soll die neue Version so ziemlich alles besser machen als der Vorgänger und so noch mehr Familien und Firmen beim Übergang zu nachhaltiger Mobilität helfen. Wir stellen das neue Modell hier im Detail vor.

Tern GSD 2021 – bleibt klein, aber noch praktischer

Mit dem neuen GSD verschiebt Tern die Grenzen noch weiter und möchte seinen Nutzern bei noch mehr Aufgaben zur Seite stehen. Joshua Hon, Gründer und Team Captain von Tern, teilt zur Neuentwicklung mit:

Das ursprüngliche GSD markierte einen komplett neuen Denkansatz, wie ein E-Bike für den Einsatz in der Stadt optimiert werden kann. Wir denken, dass wir damals bereits einen ziemlich guten Job gemacht haben, aber das war nur Version 1.0. Jetzt, wo unser Entwicklerteam Zehntausende von Kilometern im Sattel absolviert hat und über zwei Jahre Kunden-Feedback sammeln konnte, waren wir in der Lage, ein neues GSD zu erschaffen, das viele Dinge noch besser macht.Joshua Hon
Tern GSD 2021

Tern GSD 2021

Dank seinem zulässigen Gesamtgewicht von 200 Kilogramm kann das Tern GSD mit Schwerlast-Cargobikes konkurrieren. Es kann zwei Kinder oder einen erwachsenen Passagier befördern, oder aber einen großen Einkauf. Trotzdem bleibt es in der Länge identisch zu einem ganz normalen Fahrrad.

Werkzeuglos lässt sich der Tausendsassa an Körpergrößen von 150 bis 195 cm einstellen, so dass es problemlos innerhalb der Familie geteilt werden kann. Dank seinem speziell gestaltetem Ende lässt es sich einfach hochkant parken und findet so auch bei beengtem Raum immer eine Abstellmöglichkeit.

Die praktische Faltfunktion lässt das Modell zudem so kompakt zusammenfalten, dass es einfach in Minivans oder SUVS transportiert werden kann. Sämtliche Top-Features, welche die Besonderheiten des Modells ausmachen, sind geblieben. Sie wurden aber auf den neuesten Stand gebracht und weiter verbessert.

Durch die großen Ladekapazitäten und trotzdem kompakten Abmessungen ist das Tern GSD besonders bei Unternehmen beliebt, die nach nachhaltigeren Transportmöglichkeiten für ihre Waren und Dienstleistungen suchen. Gemeinnützige Organisationen und kommerzielle Anwender können gleichermaßen von der Nutzung des Fahrrads profitieren und gleichzeitig ihre Kosten und ihren CO2-Fußabdruck reduzieren.

Stabiler, steifer und noch stärker

Der neue Rahmen des Tern GSD 2021 besteht aus nochmals größer dimensionierten Rohren, die innen verstärkt sind, wobei die Konstruktion für noch größere Steifigkeit optimiert wurde. Dabei soll sich das Modell selbst in voll beladenem Zustand spielerisch fahren lassen, was nicht zuletzt an den nun rahmenfesten Trittbrettern (“Integrated Lower Decks”) liegen soll.

Angetrieben werden alle GSD-Modelle vom erst im letzten Jahr vorgestellen Bosch CargoLine Antrieb (4. Generation), der speziell für den Transport von Lasten auch auf bergigen Straßen ausgelegt wurde. Der Antrieb leistet seit Neuestem bis zu 85 Newtonmeter und stellt einen Unterstützungsgrad von bis zu 400% zur Verfügung.

Dei Kraftübertragung auf das Hinterrad erfolgt mittels CDX-Carbonriemen von Gates, der äußerst leise und vor allem wartungsfrei läuft. Als Top-Variante steht die elektronische Rohloff E14 Schaltung zur Auswahl, die neben ihren 14 Gängen eine extrem breite Übersetzungsspanne von 526%, Auto-Downshift und eine überaus geschmeidige Schaltfunktion bietet.

Komfortabler und sicherer

Die Easy-Step-Rahmengeometrie des GSD wurde nochmals aktualisiert und bietet nun einen flacheren Sitzwinkel mit höher positioniertem Lenker, was kleineren wie auch groß gewachsenen Menschen noch mehr entgegen kommen soll. Außerdem soll sich der Boden bei Stopps einfacher erreichen lassen. Eine speziell für Tern konzipierte Federgabel bringt den notwendigen Komfort auf schlechten Pisten, beim Top-Modell R14 ist sogar noch eine gefederte Sattelstütze dabei.

Alle Modelle bringen das Tern RearStop-Bremslichtsystem mit, welches Tag und Nacht aktiv bleibt, auch wenn die Fahrradbeleuchtung ausgeschaltet ist. Der Ignis-Scheinwerfer des Top-Modells projiziert einen ultrabreiten Lichtstrahl mit 700 Lumen auf die nächtliche Straße, inklusive einstellbares Fern- und Abblendlicht.

Jegliche Variante bringt einen vollwertigen Kettenschutz und eine Verkleidung für das Hinterrad mit, der die Passagiere vor Verschmutzung und auch vor Kontakt mit Kette, Zahnriemen und dem Hinterrad schützen soll. Am Gepäckträger des Modells lassen sich die unterschiedlichsten Kupplungssystem für Kinder-, Hunde- oder Lastenanhänger sicher befestigen. Das ABUS-Schloss an der Federgabel schützt das Modell beim kurzzeitigen Abstellen.

Der patentierte Atlas Lockstand zeigt sich besonders breit, stark und stabil und lässt sich dank Auto-Lock-Funktion einfach zum Fahren einrasten und genauso schnell durch einen Bedienhebel am Lenker wieder in Betrieb nehmen. Damit ist das Be- und Entladen besonders einfach, genauso wie das problemlose Anschnallen von Kindern auf den Kindersitzen.

Neues Zubehör ergänzt die bereits bestehende Vielfalt um noch mehr Funktionalität und Variabilität. Der Gepäckträgeraufsatz Clubhouse+ bietet Platz für einen Kindersitz hinten und ein weiteres Kind ohne Kindersitz davor. Der Captains Chair lässt ältere Jugendliche oder Erwachsene entspannt und bequem mitfahren. Die neuen Cargo Hold 52 Pannier fassen 104 Liter an Equipment oder Einkäufen.

Schließlich wurde das Tern GSD noch im Rahmen der Zusammenarbeit mit der EFBE gnadenlos getestet.Der “EFBE TriTest” deckt Schwächen unüberlistbar auf und deckt dabei die kürzlich in Kraft getretene Sicherheitsnorm für Lastenfahrräder ab. Das GSD hat den Test bis zur Belastungsgrenze von 200 Kilogramm bestanden. Damit übertrifft man die deutsch Norm für Lastenräder sogar.

Fazit

Mit der Neuauflage des GSD bringt Tern 2021 das Modell auf ein neues Level. Das schon bisher sehr praktische E-Cargobike wird durch die Neuerungen nochmals besser und kann so noch vielseitiger eingesetzt werden. Drei Modelle stehen mit dem GSD S10 (4.699 EUR), dem GSD S00 (5.499 EUR) und dem GSD R14 (8.299 EUR) zur Auswahl, die schon im 4. Quartal im Fachhandel erhältlich sein sollen.

Mehr unter www.ternbicycles.com/bikes/gsd.

Quelle: PM Tern
Bilder: Tern