Faltbarer E-Roller Stigo verspricht Fahrvergnügen in der Stadt ohne Parkplatzprobleme.
2 min Lesezeit

In nur zwei Sekunden ist der Stigo E-Scooter aus- bzw. eingeklappt und kann so schnell und einfach im Zug, der U- bzw. S-Bahn oder in Auto, Wohnmobil oder Boot mitgenommen werden.

Entwickelt wurde das Produkt schon vor einiger Zeit von einem Startup aus Estland, welches das Stigo bis zu diesem Sommer zur Serienreife gebracht hat.

Im eingeklappten Zustand kann der Roller leicht ins Büro oder Restaurant mitgenommen werden und dort an einer handelsüblichen Steckdose aufgeladen werden.

img_set_4

Der Faltvorgang funktioniert ganz einfach, indem man im ersten Schritt den Sattel hinunterdrückt, um dann den Rahmen einzuklappen. Das Ausklappen erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.intro_bike

Die Faltmaße (stehend) betragen nur 45 x 40 Zentimeter, so dass der Stigo E-Scooter so gut wie kaum Raum einnimmt und damit überall Platz finden sollte.

Bei der Neuheit aus Tallinn handelt sich natürlich nicht um ein Pedelec und deshalb sind auch keine Pedale vorhanden.

Per Nabenmotor mit 250 Watt am Hinterrad und der Energieversorgung durch eine 36V-Batterie mit Lithium-Ionen-Technik erreicht der E-Scooter trotzdem 25 Stundenkilometer und bringt seinen Nutzer rund 30 Kilometer weit.

img_set_2

Das Fahrzeug ist in der L1e-B-Klasse zugelassen und kann mit Mofa-Prüfbescheinigung, Schutzhelm und Versicherungskennzeichen gefahren werden. Radwegebenutzung außerorts und mit Zusatzzeichen „Mofa frei“ erlaubt.

Der nur 13,5 Kilogramm schwere E-Roller kann im eingeklappten Zustand dank zusätzlicher kleiner Rollen wie ein Rollkoffer hinterher gezogen werden. Auch das Überwinden von Treppen ist dank des geringen Gewichtes kein Problem.

img_set_1

Die Macher hinter Stigo sehen verschiedene Zielgruppen für ihr Produkt. Da wären zum einen die Bewohner einer Großstadt, die sich schnell in derselben bewegen möchten. Zum anderen suchen auch Besitzer von Wohnmobilen oder Jachten gerne nach einer Möglichkeit, für Besorgungen schnell ins nächste Stadt- oder Dorfzentrum zu fahren.

Auch für den geschäftlichen Einsatz im Krankenhaus oder Flughäfen bringt der E-Scooter viele Vorteile für die Mitarbeiter, die auf dem meist großen Gelände unterwegs sein müssen.

https://www.youtube-nocookie.com/embed/fR19M94U_Io

Zurzeit kann die erste Charge von 500 Stück der Stigo E-Scooter vorbestellt werden. Das Modell soll um die 1.900 EUR kosten und zudem einen Frühbucher-Rabatt erhalten.

img_set_3

Mehr Informationen dazu und zum Stigo Modell auf der Webseite des Unternehmens.

Bilder & Video: Stigo