Mehr Reichweite bei kleinem Längen- und Gewichtszuwachs für die größere Tour

Ein großer Akku, welcher trotzdem dank Integration ein schönes Design ermöglicht. Das leistet die Bosch PowerTube, seit diese für das Modelljahr 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Dass es nicht bei einer einzigen Variante mit 500 Wh bleiben wird, konnte man sich schon fast denken. Lange geisterte daher die Zahl 600 in dieser Angelegenheit herum, aber schließlich ist es doch noch mehr geworden. Die neue Bosch PowerTube 625 bringt rund 25 Prozent mehr an Kapazität mit und damit das Quäntchen mehr an Reichweite, welches vielen Nutzern oft gefehlt hat.

Leistung und Ästhetik in einem Gehäuse

Zusätzlich zu dieser Variante präsentierte Bosch eBike Systems noch ein kleineres Modell, die PowerTube 400, die sich zum Beispiel formschön in Rahmen von E-Citybikes integrieren lässt. Aber auch als Ersatzakku für die Mitnahme im Rucksack bietet sich diese Variante an. Claus Fleischer, Geschäftsleiter von Bosch eBike Systems, teilt zu den Neuentwicklungen mit:

Wer dem eBiker neue Funktionen und Features bietet und mehr Leistung bereit-stellt, wie wir es beispielsweise mit unserer neuen Performance Line CX tun, der muss auch mehr Reichweite bieten. Das machen wir mit der neuen PowerTube 625. Mit der PowerTube 500, die vor zwei Jahren auf den Markt kam, haben wir bereits neue Maßstäbe bei integrierbaren Akkus gesetzt. Sie wird heute von zahlreichen Herstellern verbaut. Jetzt legen wir mit der PowerTube 625 noch mal nach. Mit den zwei neuen Modellen bieten wir jetzt für jeden Rad-Typ und jede Anforderung die passende integrierbare Akku-Lösung.Claus Fleischer

Dabei sollen die Vorteile der PowerTube-Akkus nicht in ihrer Optik liegen, sondern dem Nutzer auch eine hohe Laufleistung und lange Lebensdauer bieten. Das besonders einfache Handling, welches dank zweistufiger Entriegelung besonders komfortabel und sicher funktioniert, soll dabei viele Nutzer begeistern.

Foto: Bosch

Die mögliche vertikale oder horizontale Montage lassen den Designern viel Gestaltungsspielraum und machen so verschiedene Rahmenformen nach den Wünschen der Fahrrad-Hersteller realisierbar.

PowerTube 625 – effiziente Power für längere Touren

Die neue PowerTube 625 bringt einen Energiegehalt von ca. 625 Wattstunden mit und versorgt den E-Bike-Fahrer auch bei langen, bergigen Touren mit genügend Energie. Trotzdem baut die Komponente kompakt (416 mm x 84 mm x 65 mm) und ist mit nur 3,5 Kilogramm nicht besonders schwer. Das vereinfacht die optimale Integration ins Unterrohr eines Pedelecs, welches damit eine schlanke und cleane Optik erhält.

Ist die PowerTube 625 vollständig entleert, so kann diese mit dem im letzten Jahr vorgestelltem Fast Charger mit 6A wieder in rund 1,5 Stunden zur Hälfte und in 3,7 Stunden komplett wieder aufgeladen werden. Auch ein DualBattery-Setup ist möglich. Damit stehen dann maximal 1.250 Wh zur Verfügung, was eine außerordentliche Reichweite ergibt.

PowerTube 400 – praktischer Energielieferant für City und Umland

Deutlich kürzer und noch unauffälliger zu montieren, stellt sich die neue PowerTube 400 Batterie dar, die sich so bestens für die Integration in E-Citybikes eignen soll. Die schlanken Abmessungen (349 mm x 84 mm x 65 mm) und die minimalistische Gestaltung sollen dies auf einfache Weise möglich machen.

Der Energiegehalt von 400 Wh ist für die täglichen Wege in der Stadt und auch für kleinere Ausflüge in der Freizeit durchaus ausreichend. Das geringe Gewicht von nur 2,9 Kilogramm ermöglicht es, den Akku auch als Ersatz für die 500er bzw. 625er Variante einfach im Rucksack mitzuführen.

Foto: Bosch

Fazit

Nachdem Bosch die PowerTube 500 im Jahr 2017 erstmals vorgestellt hatte, folgen nun weitere Varianten, die sowohl dem Fahrradhersteller wie auch dem kunden einen möglichen Spielraum in der Kombination bzw. Auswahl derselben geben. Uns gefällt die Möglichkeit, der Nutzung des kleineren Modells als Ersatzakku.

Foto: Bosch

Mehr unter www.bosch-ebike.com.

Quelle: PM Bosch
Bilder: s. Kennz.