Das Unternehmen aus Thüringen setzt beim E-Fly Airy auf Kern-Komponenten "Engineered in Germany" mit Individualisierungsmöglichkeiten und Service
7 min Lesezeit

Mit dem Marktstart des neuen MÖVE E-Fly Airy erweitert die Mühlhausener Fahrradmanufaktur MÖVE Bikes ihr E-Bike-Portfolio um ein Angebot für den Wachstumsmarkt urbaner Pendler, die vermehrt vom Auto auf leichte und stilvolle E-Bikes mit puristischem Design umsteigen.

Das neue MÖVE E-Fly Airy verbindet als „Inkognito-E-Bike“ schlichte Eleganz mit Leichtigkeit und Qualität sowie durchdachten Individualisierungsmöglichkeiten zwischen Sportlichkeit und Fahrkomfort. Ein neuer und leichter E-Heckmotor und ein unsichtbar im Unterrohr integrierter 250 Wh Akku, welcher durch einen als Trinkflasche getarnten und flexibel einsetzbaren externen 208 Wh Akku ergänzt werden kann, lassen das MÖVE E-Fly Airy erst auf den zweiten Blick als E-Bike erkennen.

Eigenentwicklungen und Kern-Komponenten „Engineered in Germany“ mit verschiedenen Antriebsoptionen sowie eine Tiefeinsteiger-Variante und individuelle Konfigurationsmöglichkeiten bei der Ausstattung wie verschiedene Gabeln (inkl. Federgabeln) positionieren das MÖVE E-Fly Airy als Alternative für „Mehrwoller“ zur marktdominierenden und in Asien produzierenden Konkurrenz.

„German Engineering“ mit Qualität, Funktionalität, Liebe zum Detail und Fachhandelsservice

Wir beobachten den besonderen Erfolg speziell der niederländischen und belgischen Konkurrenz mit großem Respekt, sehen jedoch Platz für eine Alternative, die zeitloses Design und Leichtigkeit mit unseren Markenattributen Manufaktur-Qualität, smarte Systemintegration für mehr Fahrfreude sowie Individualisierungsmöglichkeiten und Fachhändlerservice verbindet“, erläutert MÖVE-Mitgründer und Geschäftsführer Tobias Spröte.

Im Rahmen der zunehmenden Umstellung moderner Großstädter auf einen nachhaltigen individuellen Mobilitätsmix vermuten wir sogar eine „Super-Nische“ mit höherer Preisbereitschaft für leichte urbane E-Bikes, die klare Ästhetik mit besonderer Qualität sowie Individualisierungsmöglichkeiten verbinden. Das neue MÖVE E-Fly Airy kann hier ein Zeichen setzen und Fahrerinnen und Fahrer begeistern, die mehr wollen und vorgegebene Standardvarianten von Herstellern als Beschränkung empfinden“ so Spröte weiter.

Dabei setzt MÖVE Bikes auf eine Verbindung der eigenen Expertise mit der Expertise ausgewählter Spezialisten mit jahrzehntelanger Erfahrung zumeist aus Deutschland. Die MÖVE-Expertise der von Ingenieuren aus dem Automobil- und Turbinenbau gegründeten Manufaktur aus Mühlhausen in Thüringen fließt bei Rahmenkonstruktion und Akkuintegration, einzelnen Komponenten sowie der Auswahl und Zusammenstellung der Systemlieferanten, die Qualität und funktionalen Nutzen verbinden.

So wartet das MÖVE E-Fly Airy mit einem nach ergonomischen Gesichtspunkten selbstkonstruierten Rahmen aus hochfestem EN AW 7020 Aluminium auf, der zudem ein von MÖVE Bikes entwickeltes und patentiertes Baukastensystem für E-Bikes beinhaltet, das modular funktioniert und neben einer effizienten Integration verschiedener Antriebsformen eine Integration kommender Akku-Generationen binnen weniger Wochen in die Serienproduktion ermöglicht.

Geometrie, Verarbeitung und Material des MÖVE-Rahmens sorgen für höchste Steifigkeit, Fahrstabilität und hohe Zuladung (bis zu 155 kg) bei gleichzeitig geringem Eigengewicht. Das eigens entwickelte und aus dem vollen gefräste Steuerrohr verfügt zudem über eine integrierte Wartungsöffnung, welche stilvoll mittels MÖVE-Steuerkopfschild abgedeckt wird und Reparaturen von Defekten am Akku durch Fachhändler oder Servicepartner einfach ermöglicht.

Eine vierfach Handlackierung in Deutschland rundet die Qualität des Rahmens ab. Schutzbleche aus pulverbeschichteten Hohlkammeraluminiumprofilen und ein puristischer Basis-Gepäckträger sind weitere MÖVE-Entwicklungen.

Als E-Antrieb wurde der neue Hecknabenmotor des als Tier 1 – Automobilzulieferer bekannten deutschen Herstellers Mahle gewählt. Der leichte und leise ebikemotion X35 E-Motor setzt seine 250 Watt Dauerleistung und 40Nm Motordrehmoment dort ein, wo sie aus Ingenieursperspektive im urbanen Einsatz am meisten Sinn ergibt und am sichersten ist: Am Hinterrad.

Die Unterstützung des Elektroantriebes wirkt dabei nicht wie bei den meisten Antrieben linear, sondern progressiv, wodurch ein viel natürlicheres Fahrgefühl mit „eingebautem Belohnungssystem“ ermöglicht wird. Die Motorsteuerung wurde durch die Vorgabe der MÖVE-Ingenieure zudem so ausgelegt, dass beim Erreichen der 25 km/h bzw. 32 km/h (US-Version) das sonst typische „Bremsgefühl“ eliminiert wird.

Ein Riemenantrieb von Gates sorgt in der als Singlespeed erhältlichen Basis-Version für wartungsarme und saubere Kraftübertragung ohne Kettenfett. Für perfekte Beleuchtung mit Aufblendlicht vorn und Sichtbarkeit mit Lichtsignatur am Heck sorgen mit dem German Design Award 2020 ausgezeichnete Leuchten des Fahrradlichtspezialisten Supernova aus Gundelfingen.

Für optimale Verzögerung sorgen hydraulische Bremsen von Shimano, die seitens MÖVE mit den Dächle-Bremsscheiben des Freiburger Spezialisten TrickStuff nochmals aufgewertet wurden und für eine sehr gute und vor allem geräuschlose Verzögerung sorgen.

Der Qualitätsanspruch mit Liebe zum Detail setzt sich bei doppeltummantelten, farblich in Rot abgesetzten und innenverlegten Zügen sowie Laufrädern des niederländischen Spezialisten Andra mit in Deutschland eingespeichten und doppelt abgedrückten Sapim Race Speichen fort. Aus Aluminium gefräste Ergotec EP Urban Pedale ergänzen die urbane Ausrichtung.

Smarte App-Connectivity und Bedienbarkeit auch ohne Smartphone

Die Wahlmöglichkeiten für Fahrer und Fahrerinnen des MÖVE E-Fly Airy beginnen bei der alltäglichen Nutzung. So bietet das urbane Pedelec praktische Funktionen und zeitgemäße App-Konnektivität im digitalen Zeitalter bei gleichzeitig komfortabler und alltagstauglicher Nutzung auch ohne Einsatz des Smartphones.

Smarte App-Konnektivität bietet das MÖVE E-Fly Airy mit der Mahle ebikemotion App für Android oder IOS. Über die App können alle Fahrinformationen abgefragt werden und die drei Unterstützungsstufen individualisiert werden: Darüber hinaus kann das auf Google-Maps Daten basierende Navigationssystem genutzt werden.

Eine SP-Connect-Smartphone-Halterung sorgt für ebenso schnelle wie sichere Anbringung von Smartphones im Blickfeld. Aber auch ohne Smartphone ist eine komfortable und alltagstaugliche Nutzung möglich. Die Motorsteuerung erfolgt einfach und bequem über einen edel im Rahmen integrierten Daumentaster mit LED-Anzeige zum Akku-Ladestatus sowie über einen Daumentaster mit Vibrationsfeedback und LED-Anzeige am Lenker.

Ein praktisches Detail für den urbanen Einsatz sind zudem kleine in den Griffen integrierte Rückspiegel. Für die Diebstahlssicherung sorgt ein elektronisches Rahmenschloss von I LOCK IT aus Brandenburg mit GPS-Tracker, Alarmsignal und komfortabler Bedienung über Fernbedienung oder Smartphone.

Individuelle Konfigurations-Möglichkeiten bei Antrieb und Ausstattung

Das MÖVE E-Fly Airy eröffnet urbanen Kunden erstmals auch bei leichten Inkognito-E-Bikes Auswahloptionen bei Antriebsvarianten sowie individuelle Konfigurationsmöglichkeiten bei der Ausstattung. Das beginnt bei Antriebs-Variationen: Ergänzend zur ab sofort erhältlichen Basis-Version mit Singlespeed und Zahnriemen bietet MÖVE für die neue Saison 2021 weitere Antriebsstrang-Alternativen, die über das variable Rahmen-Interface von MÖVE nach Wunsch verbaut werden können.

So gibt es die GT-Variante mit 9 oder 12-Gang Stirnradgetriebe der leichten C-Serie des Stuttgarter Fahrradschaltungs-Revolutionärs Pinion. Diese Variante verbindet hochpräzises Schalten nach dem Vorbild ausgereifter Automobiltechnik ohne Einstellarbeiten mit dem Gates Zahnriemen und macht sie zu einem Angebot, das Schaltkomfort, Wartungsarmut und Zuverlässigkeit auf höchstem Level verbindet.

Möve E-Fly Airy

Als weitere Variante kann das MÖVE E-Fly RS mit dem vom MÖVE entwickelten und patentierten cyfly-Antrieb in Verbindung mit einer 11-Gang Kettenschaltung der Shimano XT-Serie konfiguriert werden. Die mechanische Mehrgelenktretkurbel ermöglicht ein bis zu 30% größeres Drehmoment als normale Kurbeln und sorgt mit einer hochovalen Tretbewegung für ein neues Fahrgefühl sowie besonders kraftschonendes Fahren auch oberhalb der durch den E-Motor unterstützten Geschwindigkeiten.

Für Freunde des gewohnten Tritts und der Shimano-Schaltung gibt es mit der Modellvariante XT optional auch eine hochwertige urbane Normalkurbel in Form der Shimano-Metrea. Darüber hinaus bietet das MÖVE E-Fly Airy die Möglichkeit, zusätzliche Ausstattung nach individuellen Vorlieben mit hochwertigen Komponenten zu gestalten – von sportlich bis komfortabel.

So können sportbetonte Fahrer eine KINESIS 7075 Trekkinggabel wählen. Für besonders komfortbewusste Fahrer ist die Kombination einer RockShox Paragon Gold Federgabel konfigurierbar. Als Bereifung kommt jeweils immer die 44mm breite Schwalbe Marathon E-Plus-Bereifung mit Straßenverkehrszulassung zum Einsatz.

MAHLE ebikemotion Range Extender

Für den Einsatz beim Trekking oder Commuter aus dem urbanen Umland gibt es die Möglichkeit, die Reichweite mit einem 208Wh Range Extender-Akku im Trinkflaschenhalter von 90 Kilometern auf 120 Kilometer in Unterstützungsstufe 1 zu erweitern. Ebenso kann ein Pletscher Comp. 40 Flex Ständer zugebucht werden.

Verschiedene Rahmengrößen, Individual-Farben sowie eine Tiefeinsteiger-Variante und langjährige Garantie

Das MÖVE E-Fly Airy ist in drei Rahmengrößen (S, M & L) und in Form des Diamant- bzw. Tiefeinsteigerrahmens lieferbar. Das MÖVE E-Fly Airy ist in drei Basis-Farbvarianten erhältlich: tiefschwarz matt, moosgrau matt, oder signalweiß glänzend. Darüber hinaus bietet MÖVE als Option acht Individual-Farben an, die ebenfalls in vierfach Handlackierung in Deutschland gefertigt werden.

Die bereits mit Straßenverkehrszulassung und Design-Gepäckträger komplett ausgestattete Singlespeed-Version mit einem Gesamtgewicht von nur rund 15 kg ist ab sofort für Euro 3.700,- im MÖVE Onlineshop sowie ausgewähltem Fachhandel erhältlich.

Die MÖVE-Qualität spiegelt sich in einer Garantie-Leistung von 10 Jahren auf den Rahmen und 2 Jahren auf Anbauteile. Darüber hinaus ermöglicht MÖVE über eine gezielte Lagerhaltung sowie Produktion in Europa und Deutschland eine konstante Lieferfähigkeit und zuverlässigen Ersatzteilservice für Kunden und Handelspartner.

Alle weiteren Informationen stehen unter www.moeve-bikes.com zur Verfügung.

Bilder: MÖVE Bikes