Mit Optimierungen, neuer Integration und im Trend liegenden Modellen geht KTM in die nächste Saison
11 min Lesezeit

Viel getan hat sich im Portfolio von KTM 2019. Der Hersteller aus dem oberösterreichischen Mattighofen hat zahlreiche neue E-Bike Modelle und Optimierungen für die kommende Saison im Programm. Wir haben uns die Neuheiten zuerst auf den Eurobike Media Days in Fiss und später auf der Eurobike in Friedrichshafen angesehen.

Nahezu alle E-Bikes von KTM werden mit Antrieben aus dem Hause Bosch eBike Systems ausgerüstet, nur in einer Ausnahme wird in 2019 nun zumindest bei einem Modell ein anderer Antrieb eingesetzt. Dazu aber später mehr. Zahlreiche Detaillösungen hat KTM zudem auch den Modellen spendiert, die quasi unverändert die nächste Saison durchlaufen.

KTM 2019 mit neuer Technik

Mit UnderCover bezeichnet KTM seine optisch und technisch optimale Integration der bewährten PowerPack Akkus von Bosch, die dem Beispiel vom Konkurrent Moustache folgend im Unterrohr verschwinden und dann mit einer optisch ansprechenden Abdeckung aus Kunststoff vor externen Einflüssen geschützt werden.

Light Link wird bei nahezu allen E-Bikes vorhanden sein, die nicht ab Werk bereits mit einer Lichtanlage ausgerüstet sind. Damit ist es auf einfachste Weise möglich, ein Front- und Rücklicht nachzurüsten und braucht dieses im besten Fall nicht einmal freischalten zu lassen.

LFC – Light Fender Carrier ist die Bezeichnung für die Möglichkeit, die E-Bikes auf einfachste Weise mit Licht, Alu-Schutzblechen (mit integriertem Rücklicht) und einem Gepäckträger nachrüsten zu können. KTM bietet dieses in 2019 für seine Offroad-Modelle an, wobei die einfache Bedienung im Vordergrund steht. Die Modelle werden damit allwettertauglich, die Änderungen bleiben aber trotzdem minimalistisch und sind damit sehr effizient.

Natürlich kommt auch das neue Kiox Display von Bosch zum Einsatz, genauso wie es einige E-Bikes mit dem Bosch eBike ABS geben wird. Weiter sind diverse Modelle für den Einsatz von COBI ab Werk vorgerüstet, so dass das seit letztem Jahr zu Bosch eBike Systems gehörende System alternativ zu Nyon genutzt werden kann.

KTM Macina Kapoho 2019

Abgesehen von den zuvor beschriebenen Detailänderungen bleibt beim Flaggschiff Macina Kapoho für 2019 vieles beim Alten. Neben dem Light Link ist auch das Kiox Display beim Top-Modell an Bord. Weiter ist man von der Sram EX1 auf die Shimano XTR 12-fach Schaltung gewechselt und ebenso auf die Vier-Kolben-Bremse aus derselben Serie. Warum aber hinten nur eine 180er Bremsscheibe und nicht 203 mm wie vorne?

KTM Macina Kapoho

KTM Macina Kapoho

Spezifikationen
Motor: Bosch Performance Line CX
Batterie: Bosch Powertube 500 Wh
Rahmen: Macina Kapoho 27,5″+
Gabel: Fox 36 A Float, Perf., 160 mm
Dämpfer: Fox A Float DPX2, 160 mm
Schaltung: Shimano XTR
Bremsen: Shimano XTR, 203/180 mm v/h
Kurbelgarnitur: KTM Kappa 160mm
Vorbau: KTM Headset-System – Kiox Display
Sattelstütze: Kindshoc LEV-DX
Sattel: fi `zi:k Gobi M7 VS
Laufräder: DT Swiss H1700 Spline 29″/27,5″
Reifen: Schwalbe Magic Mary

KTM Macina Chacana 2019

Ganz neu ist das Macina Chacana von KTM, ein E-Tourenfully, welches ab Werk schon komplett ausgestattet zum Kunden kommen kann. Mit dem Zusatz LFC im Namen bringt es Licht, stabile Aluschutzbleche und einen Gepäckträger mit, um leicht Fahrradtaschen anbringen zu können.

Nach einem solchen Modell verlangen viele Kunden einfach und müssten ansonsten teure Allmountain-Boliden mühsam umrüsten. Wenn es überhaupt möglich ist. Dank 130 mm Federweg an der Front und 125 mm im Heck ist dem Modell der Weg ins Gelände nicht verbaut, sondern kann bis zu einem gewissen Grad gemeistert werden.

KTM Macina Chacana

KTM Macina Chacana

Spezifikationen
Motor: Bosch Performance Line CX
Batterie: Bosch Powertube 500 Wh
Rahmen: Macina Chacana 29″
Gabel: Suntour XCR 34, AIR-Boost, RLR
Dämpfer: RockShox Monarch RL
Schaltung: Shimano SLX
Bremsen: Shimano Deore M6000
Kurbelgarnitur: KTM Delta 160mm
Vorbau: KTM Team
Sattelstütze: KTM Comp Dropper Post
Sattel: Selle Royal Look-In Athletic
Laufräder: KTM Line TRAIL 29″ Boost TLE
Mavic E-XM / Shimano Deore
Reifen: Schwalbe Smart Sam

Bei den weiteren Komponenten greifen die Österreicher auf solide Ware zurück, einzig die Bremsen könnten beim Macina Chacana LFC doch ein bisschen stärker sein. Gut ist, dass bereits serienmäßig eine absenkbare Sattelstütze verbaut ist. Diese machen fast immer Sinn. Ab 4.099 EUR sollen die Modelle bei den Händlern stehen.

KTM Macina Ride 2019

Ebenfalls neu ist das KTM Macina Ride, welches einen günstigen Einstieg ins E-Hardtail-Segment  ermöglichen soll. Als sogenanntes Casual E-MTB macht es in Sachen Eleganz und Schlichtheit nicht nur auf dem Trip aus der Stadt heraus eine gute Figur, sondern kann sich auch durchaus in der City sehen lassen.

KTM Macina Ride

KTM Macina Ride

Spezifikationen
Motor: Bosch Active Line Plus
Batterie: Bosch PowerPack 400 Wh
Rahmen: Macina MTB 29″
Gabel: Suntour XCM, 100 mm
Schaltung: Shimano Altus
Bremsen: Shimano MT200, 180 mm v/h
Kurbelgarnitur: KTM Delta 160 mm
Vorbau: Ritchey OE Logic Zero
Sattelstütze: KTM Line
Sattel: KTM VL-3381
Laufräder: KTM Line 29″
Reifen: Schwalbe Smart Sam

In Sachen Antrieb hat KTM hier den Bosch Active Line Plus gewählt, welchen man mit der bewährten Bosch PowerPack Batterie kombiniert. Um diese besonders unauffällig ins Unterrohr zu integrieren, hat man dieses so gestaltet, dass die Batterie sauber hineinpasst, die Stabilität des Rahmens aber trotzdem gewährleistet ist.

Dank dem neuen UnderCover wird der Akku nun stylisch abgedeckt und ist trotzdem jederzeit leicht entnehmbar. Auch hier ist LFC genauso wie die Licht-Nachrüstung per Light Link vorgesehen. Schon ab 1.999 EUR ist man stolzer Besitzer eines solchen E-MTBs und kann die ersten Ausflüge ins Gelände wagen.

KTM Macina Cross 2019

Auch das Macina Cross wurde in Sachen einer semi-integrierten Batterie überarbeitet und bekommt die Ausrüstung mit der neuen UnderCover Abdeckung, die zumindest bei den Einstiegsmodellen der Serie Einzug hält. Ab 1.999 EUR ist man auch hier dabei.

KTM Macina Cross

KTM Macina Cross

KTM Macina Sport 2019

Erstmals sind von KTM 2019 mehrere E-Bike Modelle mit ABS im freien Handel erhältlich. Das Macina Sport ABS ist eines davon und kann zur Saison 2018 bestellt werden. Es bringt eine 11-fach Deore XT-Schaltung, natürlich die fürs ABS benötigte Magura CMe ABS-Bremse und die Suntour MOBIE 25 air Federgabel mit 63 mm Federweg mit. Kostenpunkt: 3.999 EUR.

KTM Macina Sport ABS

KTM Macina Sport ABS

Spezifikationen
Motor: Bosch Performance Line CX
Batterie: Bosch PowerTube 500 Wh
Rahmen: Macina Trekking Onroad
Gabel: Suntour MOBIE 25 air, 63 mm
Schaltung: Shimano Deore XT
Bremsen: Magura CMe, 180 mm v/h
Kurbelgarnitur: KTM Kappa 170 mm
Vorbau: Ritchey Logic Zero Comp.
Sattelstütze: KTM Team
Sattel: Selle Royal Essenza
Laufräder: DT-Swiss H1950
Reifen: Schwalbe Marathon Mondial

Mit dem KTM R2R Sport gibt es eine Variante, die direkt ab Werk mit dem COBI-System vorgerüstet ist. Nur das Smartphone muss man noch selber mitbringen. Das Modell kommt besonders sportiv daher und ist auch sonst komplett ausgerüstet. Hier werden dann 3.199 EUR fällig.

KTM Macina R2R Sport

KTM Macina R2R Sport

Spezifikationen
Motor: Bosch Performance Line CX
Batterie: Bosch PowerTube 500 Wh
Rahmen: Macina Trekking Onroad
Gabel: Suntour NCX-D coil, 63 mm
Schaltung: Shimano Deore
Bremsen: Shimano MT400, 180/ 160 mm v/h
Kurbelgarnitur: KTM Delta 170 mm
Vorbau: KTM Team
Sattelstütze: KTM Line
Sattel: Selle Royal Essenza
Laufräder: Ambrosio
Reifen: Schwalbe Marathon Mondial

Neu für 2019 ist auch, dass die Einstiegsmodelle ebenfalls die neue Integration mittels UnderCover bekommen. Somit gibt es in dieser Serie kein Modell mehr mit quasi „aufgesetztem“ Akku mehr zu entdecken. Hier muss man mindestens 2.299 EUR locker machen.

KTM Macina Scout 2019

Über das Macina Scout haben wir hier schon ausführlich berichtet. Die Ausrüstung mit durchaus E-MTB-geigneten Komponenten hält den Tiefeinsteiger nicht auf gut ausgebauten Radwegen oder Forstautobahnen fest, sondern lässt ihn auch mal gerne über holprige Wege auf die Alm fahren oder den Wald auf neuen Trails erkunden. Das Modell, gegen 200 EUR Aufpreis übrigens auch als LFC-Variante erhältlich, kostet ab 3.099 EUR.

KTM Macina Scout LFC

KTM Macina Scout LFC

Spezifikationen
Motor: Bosch Performance Line CX
Batterie: Bosch PowerPack 500 Wh
Rahmen: Macina MTB 27,5″ US
Gabel: Suntour XCR 34-AIR, RLR, 80 mm
Schaltung: Shimano SLX
Bremsen: Tektro HD-M745, 180 mm v/h
Kurbelgarnitur: KTM Delta 170 mm
Vorbau: KTM Team
Sattelstütze: KTM Comp
Sattel: Selle Royal Look-In Moderate
Laufräder: KTM Line HD
Reifen: Schwalbe Smart Sam Performance

KTM Mezzo 2019

Nagelneu ist auch das KTM Mezzo, bei welchem die Österreicher erstmals den aufstrebenden Antrieb von Fazua verbauen. Dass sich dieser Antrieb aufgrund seiner Charakteristik besonders für E-Rennräder eignet und eine Beschleunigung auch über 25 km/h zulässt, zeigten schon andere Hersteller zuvor eindrucksvoll.

KTM Macina Mezzo

KTM Macina Mezzo

Spezifikationen
Motor: Fazua Evation 250 W
Batterie: Fazua Evation 252 Wh
Display: Fazua Evation 1.0
Rahmen: Macina Mezzo Performance Carbon
Gabel: Mezzo full Carbon-Fork
Schaltung: Shimano Ultegra 8050 DI-2
Bremsen: Shimano Ultegra, 140 mm v/h
Kurbelgarnitur: KTM Delta Road-Race
Vorbau: KTM Team
Sattelstütze: KTM Comp
Sattel: Ergon SR Men
Laufräder: DT Swiss ER-1600 spline
Reifen: Continental Grand Prix

Das Modell des Teams aus Mattighofen kommt mit Carbonrahmen wie auch Carbongabel und kann auch mit der sonstigen Ausstattung überzeugen. So verbaut man eine Shimano Ultegra Gruppe mit Di2, Shimano Ultegra Scheibenbremsen und DT Swiss Laufräder, die mit Continental Gran Prix Reifen bestückt sind.

Das Gewicht des neuen Modells liegt leicht über 13 Kilogramm, was ein wirklich guter Wert ist. Ein Preis von 5.399 EUR dürfte dafür gerechtfertigt sein.

KTM Macina Gran Belt 2019

Mit dem Macina Gran Belt gibt es eine neue, von den Kunden wohl lang ersehnte Version des im letzten Jahr vorgestellten Modells, welches mit einem Zahnriemen-Antrieb ausgerüstet ist. Der Riemen von Gates ist wartungsarm, muss nicht geschmiert werden und überzeugt durch einen leisen Lauf.

KTM Macina Gran Belt

KTM Macina Gran Belt

Spezifikationen
Motor: Bosch Performance Line
Batterie: Bosch PowerTube 500 Wh
Rahmen: Macina Trekking Onroad
Gabel: Postmoderne AlloyFork
Schaltung: Shimano Alfine 8
Bremsen: Shimano Deore T6000, 180/ 160 mm v/h
Kurbelgarnitur: KTM Kappa 170 mm
Vorbau: Ritchey Logic Zero Comp
Sattelstütze: KTM Line
Sattel: Selle Royal Gel, Look-In Moderate
Laufräder: KTM Line 700C
Reifen: Schwalbe Energizer plus

Genau das Richtige für Pendler, die sich auch sonst über die durchdachte und komplette Ausstattung des Modells freuen dürften. Mit Performance Line Antrieb und 500 Wh PowerTube geht es jeden Tag ohne Probleme auf die Pendelstrecke. Ab 3.399 EUR wird das Modell verkauft.

KTM Macina Mila 2019

Wer immer wieder an die Grenzen seines Akkus stößt oder die extralange Tour fahren möchte, wird sich über das neue KTM Macina Mila freuen. Denn hier sind gleich zwei Akkus von Bosch verbaut, welche zusammen eine Kapazität von 1.000 Wh für den Performance Line CX Antrieb bereitstellen.

KTM Macina Mila

KTM Macina Mila

Spezifikationen
Motor: Bosch Performance Line CX
Batterie: Bosch PowerTube 500 Wh + PowerPack 500 Wh
Rahmen: Macina Trekking Onroad
Gabel: Suntour NCX-E air, RLR, 63 mm
Schaltung: Shimano Deore XT
Bremsen: Shimano Deore XT, 180/ 160 mm v/h
Kurbelgarnitur: KTM Kappa 170 mm
Vorbau: KTM Team
Sattelstütze: Suntour SP17-NCX
Sattel: Selle Royal Look-In Moderate
Laufräder: DT-Swiss H1950
Reifen: Schwalbe Energizer plus

Bei Schaltung und Bremse kommen XT-Komponenten von Shimano zum Einsatz, dazu liegt der neue FastCharger von Bosch mit 6A Ladeleistung dabei. Laufräder bezieht man von DT Swiss und zieht darauf Schwalbe Energizer plus Bereifung auf.

Damit genügend Reisegepäck Platz findet, ist ein stabiler Gepäckträger verbaut. Für zusätzlichen Komfort sind Parallelogramm-Sattelstütze und Federgabel verbaut. Auch LED-Beleuchtung und Schutzbleche dürfen nicht fehlen. Als Preis für das DualBattery-Modell nennt KTM 4.399 EUR.

KTM Macina Fold 20″ 2019

Ein praktisches Falt-Pedelec hatte KTM dann mit dem Macina Fold 20″ auch noch im Programm. Das neu entwickelte Modell mit 20-zoll-Laufrädern ist mit neuem Active Line Plus Antrieb und PowerTube 500 Akku ausgerüstet und lässt sich mit zwei Handgriffen auf ein kompaktes Mass von 84 x 70 x 44 cm zusammenfalten. Damit geht es in die Bahn oder in fast jeden Kofferraum.

KTM Macina Fold 20

KTM Macina Fold 20

Spezifikationen
Motor: Bosch Active Line Plus
Batterie: Bosch PowerTube 500 Wh
Rahmen: Macina Fold 20″
Gabel: Banzei AlloyFork
Schaltung: Shimano Nexus 8
Bremsen: Shimano MT200, 160 mm v/h
Kurbelgarnitur: KTM Delta 160 mm
Vorbau: Banzei
Sattelstütze: Banzei
Sattel: Selle Royal Hertz
Laufräder: KTM Line 20″
Reifen: Schwalbe Marathon plus
KTM Macina Fold eingeklappt

KTM Macina Fold eingeklappt

Da das Modell mit Zahnriemen kommt, ist auch eine Verschmutzungsgefahr durch Kettenfett nicht gegeben, so dass man hier auf der sicheren Seite steht. Für einen Preis von 3.499 EUR sind Shimano Nexus 8 Nabenschaltung, Shimano Scheibenbremsen und ausdauernde Schwalbe Marathon Reifen ebenfalls mit an Bord.

Fazit

Auch das Portfolio von KTM 2019 strotzt nur so vor Neuheiten, die sich sehen lassen können. Das Team aus Mattighofen legt jedes Jahr die Latte nochmals höher. Wir können uns gar nicht für das Highlight entscheiden. Und ihr?

Mehr unter www.ktm-bikes.at.

Bilder: KTM