Die Verbindung von tiefen Einstieg und E-MTB-Technik schafft neue Möglichkeiten

Das KTM Macina Scout könnte ein echter Renner im Portfolio von KTM 2019 werden. Das Modell verbindet einen komfortablen Tiefeinsteiger mit den erweiterten Möglichkeiten eines E-Mountainbike. So ist für den täglichen Einsatz in der Stadt genauso geeignet, wie für die Fahrt auf die Alm oder durch den Wald.

Das KTM Macina Scout 271 im Detail

Bei den Eurobike Media Days 2018 konnten wir das KTM Macina Scout 271 für eine kleine Testfahrt entführen. Problemlos erklomm das leicht zu besteigende Modell die Höhen rund um Fiss und scheute dabei auch nicht vor gröberen Forstwegen zurück.

Der starke Bosch Performance Line CX Antrieb brachte das Tiefeinsteiger-eMTB ohne Murren dorthin, wo es laut Fahrer hin sollte und hätte dank semi-integrierten 500-Wh-Akku auch gerne eine größere Tour mitgemacht. Leider stand uns dazu die notwendige Zeit nicht zur Verfügung.

Der Einstieg des Modells ist wirklich tief und zugleich breit geraten, trotzdem zeigte das Modell auch bei schnellerem Fahren keinerlei Aufschaukel-Effekte. Der Rahmen ist also sehr stabil ausgelegt und kann dabei ein Gesamtgewicht von 144 Kilogramm (Fahrer + E-Bike+ Gepäck) vertragen.

Für den notwendigen Komfort sorgt die SR Suntour XCR 34 Air Federgabel mit 120 mm Federweg, die durch die dicke Plus-Bereifung (Schwalbe Smart Sam Performance) noch Unterstützung erhält. Der Antrieb erhält Beistand von der Shimano SLX-Schaltung mit 11 Gängen (11-46 Zähne), die ein Erklimmen auch von steilen Anstiegen möglich macht.

Für ein schnelles Anhalten sorgen die hydraulischen Vier-Kolben-Bremsen von Tektro, die mit 180 mm großen Bremsscheiben vorne und hinten ausgerüstet sind. Ergonomische Griffe von Ergon und ein bequemer Sattel von Selle Royal ergänzen die gute Ausstattung. Wer möchte, kann das Modell auch mit COBI ausrüsten, es ist dafür vorbereitet.

Wichtig ist zu wissen, dass so gut wie alle Modelle von KTM für dieses Jahr mit einer LCL-Vorrüstung (Light – Fender -Carrier) angeboten werden. So ist es dank vorgerüsteter Verkabelung ein Leichtes eine LED-Beleuchtung nachzurüsten. Genauso einfach lassen sich dank entsprechender Löcher auch Schutzbleche und ein Gepäckträger anbringen. Alternativ kauft man gleich die LCL-Version von KTM.

Immer mehr Hersteller nehmen ähnliche E-MTB Tiefeinsteiger ins Programm, was ja auch kein Wunder ist, denn die rüstige Oma 😉 möchte oft nicht nur auf den urbanen Raum festgenagelt sein, sondern gerne auch mal unbefestigte Wege erfahren.

KTM Macina Scout 2019

Uns hat die Testfahrt mit dem „etwas anderen City-eBike“ jedenfalls Spaß gemacht und wir denken, dass dies nicht nur uns so geht. Ohne Licht, Schutzblech und Gepäckträger kostet das KTM Macina Scout ab 3.099 EUR, in der empfehlenswerten LCL-Variante dann ab 3.299 EUR.

Mehr Infos zu anderen Modellen im Portfolio von KTM 2019 gibt es bald hier bei uns oder aber unter www.ktm-bikes.at.