Aktuellste Technik an der Spitze und breites Modellprogramm für jeden Geldbeutel
11 min Lesezeit

Bereits im vergangenen Juli haben wir uns die Husqvarna 2021 Neuheiten in München angesehen, dürfen aber erst jetzt über die Neuheiten berichten. Grund ist der brandneue Shimano EP8 Antrieb, der als Nachfolger des E8000 diesen in allen Belangen übertrifft. Wie sich der Antrieb gegenüber dem Vorgänger schlägt konnten wir im Rahmen einer Ausfahrt mit Husqvarna-Ambassador Guido Tschugg an den Isartrails in München selbst erfahren. Alles zu den Neuheiten der Marke unter dem Dach der Pexco GmbH jetzt in unserem Beitrag.

Husqvarna E-Fullys 2021 mit Shimano EP8

Ale E-Fullys des Modelljahrs 2021 werden von Husqvarna mit dem Shimano EP8 Antrieb ausgestattet. Der neue Antrieb stellt ein Drehmoment von bis zu 85 Newtonmetern zur Verfügung, welches seinen Nutzer auch die steilsten Anstiege bezwingen lässt. Trotzdem ist die Kraft nahtlos und direkt abrufbar, bleibt vom Fahrer optimal kontrollierbar und bringt ein natürliches Fahrgefühl mit.

Husqvarna Extreme Cross 9.0 2021

Husqvarna Extreme Cross 9.0 2021; Bild: Husqvarna

Details zum Shimano EP8

Dafür wurde der innere Widerstand des neuen Antriebs gegenüber dem Vorgänger um 36 Prozent reduziert, wobei der verbesserte Kupplungsmechanismus unmittelbarer funktionieren und einen weicheren Übergang bieten soll, wenn der Fahrer Geschwindigkeiten über 25 Stundenkilometer erreicht.

Shimano konnte durch eine Materialumstellung zudem eine weitere Gewichtsreduzierung erzielen, die mit 2,6 Kilogramm nochmals 300 Gramm leichter ausfällt als der Shimano E8000. Damit ist der neue Motor einer der leichtesten am Markt erhältlichen Antriebseinheiten und bietet zudem das beste Leistungsgewicht in seiner Klasse.

Auch der notwendige Bauraum konnte nochmals reduziert werden, wobei der Antrieb nun noch besser integrierbar ist und genügend Freiraum unterhalb des Tretlagers ermöglicht. Dies bringt Vorteile bei technischen, verblockten Passagen, während der Motor nun nahezu geräuschlos agieren und der Fahrer sein Naturerlebnis in allen Zügen genießen können soll.

Der Trail-Modus wurde seitens Shimano nochmals optimiert und stellt dem Nutzer die maximalen 85 Newtonmeter in einem breiten Bereich zur Verfügung. Die optimale Abstimmung soll bereits ab Werk bestens auf allen möglichen Trails funktionieren und unterstützt den Fahrer je nach Situation und Pedaldruck kontrolliert und direkt. Dabei passt sich die Antriebseinheit den örtlichen Gegebenheiten wie losem Sand oder steilen Anstiegen automatisch an und unterstützt dementsprechend.

Das nun aus Magnesium gefertigte Gehäuse leitet die beim Betrieb entstehende Wärme nun noch besser ab und verhindert so effektiv eine Leistungsreduzierung auch bei längeren Anstiegen. So steht dem Nutzer auch bei steilen Uphill-Fahrten das gesamt Drehmoment von 85 Nm zur Verfügung. Die gute Wärmeableitung wird auch über eine vergrößerte Oberfläche erreicht.

Der neue Antrieb arbeitet perfekt mit den neuesten Batterien von Shimano zusammen, die sowohl für die interne wie auch die externe Montage verfügbar sind und bis zu 630 Wattstunden an Kapazität bereitstellen. Nach 1.000 kompletten Ladezyklen sollen die Akkus, die das EP8-System mit Energie versorgen, immer noch 60 Prozent ihrer Maximalkapazität zur Verfügung stellen.

Über die E-Tube App können zwei Profile angelegt werden (eines ab Werk seitens Husqvarna vorbelegt), so dass man z.B. einen Alltags- und einen Freizeitmodus abspeichern kann. dieser ist dann schnell aufrufbar. Natürlich sind individuelle Anpassungen pro Fahrt weiter möglich. Die neue “intelligente” Schiebehilfe bringt das E-MTB immer auf 4 km/h, egal welcher Gang gerade eingelegt ist.

Weitere Shimano-Antriebe an Husqvarna 2021 Modellen

Neben dem aktuellsten Motor von Shimano setzt Husqvarna auch 2021 weiter auf die bewährten Antriebe der Japaner. So kommen sowohl der E8000-Motor, der E7000 Antrieb, der E6100 und auch der Shimano Steps E5000 als insgesamt leichtester Antrieb zum Einsatz. Damit bietet die Marke mit langer Tradition alle Antriebe der Japaner in ihren Modellen samt automatischen oder mechanischen Naben- und Kettenschaltungen an und stellt damit den Nutzern ein optimales Gesamtpaket zur Verfügung.

Shimano EP8 – Testfahrt mit Guido Tschugg

Bei der Vorstellung der neuen Husqvarna 2021 Modelle waren wir auf einem Mountain Cross 7.0 zusammen mit Guido Tschugg auf den Münchner Isartrails unterwegs. Der neue Antrieb zeigte sich dabei von seiner besten Seite. Leise, aber umso kräftiger stellte er immer einen direkten Vortrieb zur Verfügung, der sich natürlich anfühlte und intuitiv nutzbar war.

Die Mullet-Bike Konfiguration passt bestens dazu, wobei das Fox Fahrwerk mit 150 mm überaus potent erschien und spielerisch mit den Anforderungen der Trails an der Isar fertig wurde. Nach kürzester Zeit fühlte man sich schon sehr vertraut mit dem neuen Modell und konnte die Vorteile der optimierten Geometrie mit flacherem Lenkwinkel am eigenen Leib erfahren.

Auch Guido Tschugg hatte offensichtlich seinen Spaß mit dem neuen Antrieb, der aus unserer Sicht mehr eine Revolution als eine Evolution darstellt. Mit dem EP8 befindet sich Shimano wieder auf Augenhöhe mit anderen aktuellen Antrieben, wobei man in Sachen Gewicht und Kompaktheit derzeit wohl an der Spitze rangiert.

Guido Tschugg und der neue Shimano EP8

Husqvarna 2021 – das Design

Auch in Sachen Design bleibt Husqvarna 2021 seiner Linie treu. Der Antrieb wird nicht versteckt, sondern soll als zentrales Element sichtbar sein, wie Pexco-Gründerin und CEO Susanne Puello bei der Präsentation nochmals betonte. Als zentrales Element fungiert neben der farblich abgesetzten Motorenaufhängung auch das ikonische Husqvarna-Logo, welches als zentraler Markenbestandteil am Rahmen platziert wird.

Husqvarna Mountain Cross 6.0 2021

Husqvarna Mountain Cross 6.0 2021; Bild: Husqvarna

Ob Ton in Ton mit dezenten Highlights oder aber mit selbstbewussten, kontrastreichen Farbkombinationen: Die behutsam erweiterte Farbpalette lässt die E-Bikes von Husqvarna gleich als solche erkennen und bleibt sich damit weiter treu. Die brillante Optik wirkt modern und passt damit bestens zu elektrisch angetriebenen Fahrrädern.

Husqvarna Modelle 2021 – die Highlights

Auch in der kommenden Saison hält Husqvarna unverändert an den im Laufe der Zeit eingeführten Kategorien ganz im Zeichen der Kontinuität und Modellpflege. An den erfolgreich eingeführten Kategorien Extreme Cross, Hard Cross, Mountain Cross, Light Cross, Gran Gravel, Gran Sport, Cross Tourer, Gran Tourer, Gran Urban, Gran City und Eco City fest. Auch die Light Cross Junior Edition bleibt weiter unverändert im Programm.

Husqvarna Extreme Cross 10.0 2021

Husqvarna Extreme Cross 10.0 2021

Die Marke deckt dabei alle Kategorien, abgesehen vom E-Lastenrad, und Preisklassen ab, wobei man interessierten Kunden Modelle zur Nutzung in der City bis hin zum extremen Trail anbieten kann. Ein komplette Überarbeitung haben dabei die Gran Tourer Modelle erfahren, die den Fahrer nun aufrechter im E-Bike positionieren, was auf längeren Touren dann viele Vorteile bietet.

Die Mountain Cross Modelle wurden, wie bereits geschrieben, auf Mixed-Bereifung umgestellt. Die Konfiguration kommt aus dem Motocross-Sport und wird bereits seit einiger Zeit bei vielen E-Mountainbikes angeboten, nun auch bei Husqvarna. Vorteile stellen dabei ein verbessertes Überrollverhalten dank großen, aber schmaleren 29er Vorderrad und einen guten Grip aufgrund des breiten, kleineren Hinterrads dar.

Gepäckträger mit MIK System

Bei den Modellen mit Gepäckträger setzt man wie schon bei der Schwestermarke R Raymon durchgängig auf das MIK System, welches als praktisches Klick-System die Montage verschiedenster Körbe und Taschen erlaubt. So ist man sehr flexibel unterwegs und kann verschiedenste Dinge schnell und einfach am Pedelec verstauen.

Husqvarna Hard Cross 8.0

Das Hard Cross 8.0 stellt eine Trailmaschine bergauf wie bergab dar. Mit 180 mm Federweg mittels neuester Fox-Technologie macht das Modell vor so gut wie nichts Halt. Als E-Enduro bringt das Modell den neuen Shimano EP8 mit, dazu einen vollintegrierten 630-Wh-Akku, Shimano 12-fach XT-Schaltung und leider etwas zu schwachen 4-Kolben-Bremsen, die ebenfalls von den Japanern stammen.

Husqvarna HARD CROSS 8.0

Husqvarna Hard Cross 8.0 2021

Husqvarna Hard Cross 8.0 2021; Bild: Husqvarna

Motor: Shimano EP8, 250 W, 70 Nm
Batterie: Simplo TP630, 630 Wh
Display: Shimano SC-E7000
Rahmen: 27.5“, Alloy
Gabel: Fox 38 Float Performance, 180 mm
Dämpfer: Fox Float X2 Performance
Schaltung: Shimano Deore XT RD-M8100, 1×12
Bremsen: Shimano BR-MT520, 203/203 mm v/h
Sattelstütze: Husqvarna Light, DropperPost
Sattel: Husqvarna MTB
Laufräder: Maxxis Minion DHF/DHR2, 66-584, 27.5 x 2.60
Reifen: DT Swiss H1900 Spline 35
Preis: 6.499 EUR

Husqvarna Mountain Cross 7.0

Das Mountain Cross 7.0 ist der Allrounder unter den Husqvarna E-Mountainbikes und stellt zugleich die beliebteste Kategorie innerhalb der Marke dar. Dank des neuen EP8 Antriebs fühlen sich die Modelle auf allen Trails bis hin zu ausgedehnten Bergtouren richtig wohl. Für 2020 auf Mix-Bereifung umgestellt und mit besagten Anpassungen in der Geometrie, konnte das Fahrverhalten nochmals verbessert werden.

Husqvarna MOUNTAIN CROSS 7.0

Husqvarna Mountain Cross 6.0 2021

Husqvarna Mountain Cross 6.0 2021; Bild: Husqvarna

Motor: Shimano EP8, 250 W, 70 Nm
Batterie: Simplo TP630, 630 Wh
Display: Shimano SC-EM800
Rahmen: 27.5“, Alloy
Gabel: 29“ Fox 36 Float Factory, 150 mm
Dämpfer: Fox DPS Float Factory
Schaltung: Shimano Deore XT RD-M8100, 1×12
Bremsen: Shimano Deore XT BR-M8120, 203/203 mm v/h
Sattelstütze: Husqvarna, DropperPost
Sattel: Husqvarna MTB
Laufräder: Maxxis Rekon, 61-622/66-584, 29 x 2.40/27.5 x 2.60
Reifen: DT Swiss H1900 Spline 35
Preis: 6.799 EUR

Husqvarna Gran Gravel 6.0

Das Thema E-Gravel bleibt auch 2021 noch angesagt, weshalb Modelle wie das Gran Gravel 6.0 unverändert durchlaufen und ihren Nutzern laut Husqvarna die perfekte Fusion aus Speed und Kontrolle, Abenteuer und Sportmaschine bieten sollen. Der Steps E7000 Antrieb harmoniert beim Top-Modell bestens mit dem 11-fach Shimano Di2-Schaltwerk.

Husqvarna GRAN GRAVEL 6.0

Husqvarna Gran Gravel 6 2021

Husqvarna Gran Gravel 6 2021; Bild: Husqvarna

Motor: Shimano Steps E7000
Batterie: Shimano Steps, 504 Wh
Display: Shimano SC-E7000
Rahmen: 28“ Alloy
Gabel: Husqvarna Carbon rigid
Schaltung: Shimano GRX 817 Di2, RD-RX817, 1×11
Bremsen: Shimano BR-X810, 160/160 mm v/h
Sattelstütze: Husqvarna, Alloy
Sattel: Husqvarna GravRide
Laufräder: DT G1800 Spline
Reifen: Schwalbe G-One Bite
Preis: 4.799 EUR

Husqvarna Cross Tourer 7.0 FS

Auch das Thema E-SUV-Bike boomt ungebrochen, wobei die Modelle uneingeschränkt in Alltag und Freizeit einsetzbar sind. Ausgestattet mit StVZO-konformer Ausrüstung, kann das Cross Tourer 7.0 FS dank Vollfederung jederzeit einen Ausflug ins Gelände vertragen. Hier kommt dann der neue Shimano EP8 genauso wie die Luftfederung mit 100 mm vorne wie hinten zum Tragen. Mit komfortorientierter Geometrie und großem 630-Wh-Akku sind auch ausgedehnte Tagestouren möglich.

Husqvarna CROSS TOURER 7 FS

Husqvarna Cross Tourer 7.0 FS 2021

Husqvarna Cross Tourer 7.0 FS 2021; Bild: Husqvarna

Motor: Shimano EP8, 250 W, 70 Nm
Batterie: Simplo, 630Wh
Display: Shimano SC-E6100
Rahmen: 27.5“, Alloy
Gabel: SR Suntour Raidon Boost LOR DS, 100 mm
Dämpfer: SR Suntour Edge LOR
Schaltung: Shimano XT RD-M8100, 1×12
Bremsen: Shimano BR-MT410, 180/180 mm v/h
Sattelstütze: Husqvarna
Sattel: Selle Royal Vivo Moderate
Laufräder: RydeDisc 26, ThruAxle
Reifen: Schwalbe Smart Sam, Reflex
Preis: 5.299 EUR

Husqvarna Gran Tourer 6.0

Die Gran Tourer Modelle sind in drei Rahmenformen mit aufrechter Sitzposition erhältlich. Das Top-Modell Gran Tourer 6.0 bringt den Shimano EP8 in Verbindung mit einer 630 Wh Batterie mit. So soll das Modell nicht nur für den Alltag, sondern auch für Radreisen bestens gerüstet sein.

Husqvarna GRAN TOURER 6

Husqvarna Gran Tourer 6.0 2021

Husqvarna Gran Tourer 6.0 2021; Bild: Husqvarna

Motor: Shimano EP8, 250 W, 70 Nm
Batterie: Simplo, 630Wh
Display: Shimano SC-E6100
Rahmen: 27.5“, Alloy
Gabel: SR SuntourMobie25 LOR DS Air, 75 mm
Schaltung: Shimano XT Di2 RD-M8050, 1×11
Bremsen: Shimano BR-MT410, 203/203 mm v/h
Sattelstütze: Husqvarna 2-Bolt
Sattel: Selle Royal Vivo Moderate
Laufräder: RydeDisc 30, ThruAxle
Reifen: Schwalbe Super Moto-X Green Guard
Preis: 4.499 EUR

Husqvarna Gran City 4 CB

Das Gran City 4.0 ist auf den Einsatz im urbanen Umfeld optimiert. Dazu bringt es den Shimano Steps E6100 mit, welcher mit der für E-Bikes entwickelten Shimano Nexus 5 Nabe und einen großen 630-Wh-Akku kombiniert wird. Auch eine Rücktrittbremse ist möglich.

Husqvarna GRAN CITY 4

Husqvarna Gran City 4.0 2021

Husqvarna Gran City 4.0 2021; Bild: Husqvarna

Motor: Shimano Steps E6100
Batterie: Simplo, 630 Wh
Display: Shimano SC-E6100
Rahmen: 26“/28“, Alloy,
Gabel: SR Suntour NEX E25, 63 mm
Schaltung: Shimano Nexus SL-C70005, 1×5
Bremsen: Shimano BR-M201, 180 / 160 mm v/h
Sattelstütze: Harmony Suspension Seatpost
Sattel: Selle Royal Vivo Moderate
Laufräder: Ryde Disc21, QR
Reifen: Schwalbe Energizer Plus
Preis: 3.499 EUR

Husqvarna Eco City 2 CB

Den Einstieg in die Husqvarna E-Bike Welt markieren die Eco City 2 CB Modelle. Mit Rücktritt oder Freilauf erhältlich sind die Pedelecs mit dem leichten und sehr leise arbeitenden Shimano E5000 Antrieb ausgerüstet. Der breite Durchstieg lässt ein bequemes Auf- und Absteigen zu, während die extern am Sitzrohr platzierte Batterie leicht entnommen und so in der Wohnung geladen werden kann.

Husqvarna ECO CITY 2 CB

Husqvarna Eco City 2 CB 2021

Husqvarna Eco City 2 CB 2021; Bild: Husqvarna

Motor: Shimano Steps E5000
Batterie: Shimano BT-E8014, 418Wh
Display: Shimano SC-E5000
Rahmen: 26“/28“, Alloy
Gabel: SR Suntour NEX E25 DS, 50mm
Schaltung: Shimano Nexus SL-C6000, 1×8
Bremsen: Shimano BR-MT200, 180/160 mm v/h
Sattelstütze:Alloy, 2-bolt
Sattel: Selle Royal Aurorae
Laufräder: Mach1-630E, QR
Reifen: Impac Roadpac, PunctureProtection
Preis: 2.599 EUR

Fazit

Highlights im Husqvarna 2021 Modellprogramm stellen natürlich die Modelle mit dem brandneuen Shimano EP8 Antrieb dar. Das Portfolio wurde zudem gezielt optimiert und bleibt auch für die kommende Saison auf dem aktuellsten Stand. Die Auswahl ist riesig und deckt dabei nahezu jegliche Wünsche und Anforderungen ab. Wir sind gespannt, wie sich der neue Shimano-Antrieb auf längeren Strecken schlägt und werden dann hier berichten.

Mehr unter www.husqvarna-bicycles.com.

Quelle: PM Husqvarna
Bilder: s. Kennz.