Hellmann verteilt Fahrräder und E-Bikes von Derby Cycle in Europa
1 min Lesezeit

Deutschlands umsatzstärkster Fahrradhersteller Derby Cycle profitiert ab dem 1. Oktober 2016 von der Anbindung des neuen Logistikzentrums im ecopark Emstek an das Stückgutnetzwerk von Hellmann Worldwide Logistics. Bereits seit Beginn des Jahres übernimmt der Logistikdienstleister die operative Bewirtschaftung des Zentrallagers bei Cloppenburg.

Ein Logistikkonzept nach Maß ist essentiell, um unseren Kunden weltweit mit bestem Service zu begegnen.“ erklärt Thomas Raith, Vorsitzender der Geschäftsführung der Derby Cycle Holding GmbH.  Und weiter:

Mit einer Kapazität vor Ort für bis zu 110.000 Fahrräder sind wir in der Lage, den Bedarf von fast 5.000 Fachhändlern in mehr als 60 Ländern zentral zu bedienen. Gerade in Bezug auf saisonale und wetterabhängige Schwankungen ist daher eine optimale Planung für eine reibungslose operative Abwicklung gefragt, die wir mit unserem Logistik-Partner Hellmann Worldwide Logistics gewährleisten.Thomas Raith

Entlang der gesamten Lieferkette erfordert das hochwertige Fahrradsortiment höchste Sorgfalt in Hinblick auf Lagerung und Transport. Dazu Kai Hasenpusch, Chief Commercial Officer Germany von Hellmann:

Wir setzen speziell auf die Anforderungen zugeschnittenes Equipment für die spezifischen Prozesse von Derby Cycle auf 20.000 m2 Lagerfläche ein. Navigationsgeführte Flurförderfahrzeuge in Sonderbauform unterstützen zum Beispiel die Ein- und Auslagerungen im Hochregallager. Zusätzlich sieht das umfassende Lager- und Kommissionierkonzept neben den Bereichen Wareneingang, Kommissionierung und Verladung auch Value Added Services wie das Umpacken von Fahrrädern von Stülp- in Vollkartons oder das Hinzufügen von Bedienungsanleitungen bei E-Bikes vor.Kai Hasenpusch

Hellmann Worldwide Logistics und Derby Cycle

Mehr auch direkt bei www.hellmann.com.

Quelle: PM Hellmann
Bild: Hellmann