Haibike setzt auch mit dem neuen CX den Fokus weiter auf die technische Performance

Auf den 1. Accell D-A-CH Order Days, die aktuell in Mainz stattfinden, wurde neben anderen Neuheiten auch das kommende Haibike 2020 Portfolio erstmals vorgestellt. Natürlich setzen auch die Schweinfurter kommende Saison auf den Bosch Performance CX Antrieb der 4. Generation und haben für dessen Einbindung einen neuen Rahmen entwickelt, der sich von dem, was man bei anderen Marken bisher gesehen hat, deutlich unterscheidet. Zudem steht die seit dem letzten Jahr bei den Bosch-Hardtails erhältliche DualBattery-Technologie nun ausnahmslos auch an allen E-Fullys zur Verfügung.

Haibike 2020 mit Bosch CX und 1125 Wh

Auf den ersten Blick wirkt es gewöhnungsbedürftig und man kann schon jetzt sagen: Das Design der 2020er Haibike Palette mit dem neuen Bosch CX wird polarisieren. Betrachtet man jedoch die Evolution des Designs aus technischer Hinsicht, relativiert sich das Ganze und man versteht, dass sich Haibike bei dieser Gestaltung durchaus etwas gedacht hat.

Haibike 2020

Rahmen-Design, Motor und Akku

Zum einen benötigt der Performance Line CX der 4. Generation aufgrund der kompakten Abmessungen definitiv mehr Kühlung als der Vorgänger, zum anderen konnte man die geringere Baugröße dazu nutzen, auch den nun längeren 625-Wh-Akku hinsichtlich des Schwerpunkts so weit wie möglich nach unten zu bringen. Dafür hat man den Motor um 48° nach oben gedreht.

Dass das neue Haibike mit Bosch-Antrieb ein E-Bike ist, wollte der Hersteller vom ersten Pinselstrich des ersten Sketches an nicht verbergen, sondern legt vielmehr Wert darauf, dass der Antrieb auch bei größter Hitze nicht abregelt und der Schwerpunkt so weit wie möglich nach unten kommt.

Der neue Rahmen integriert zudem das Modular Rail System (MRS), welches diverse Zubehörteile wie Flaschen, Taschen oder Schlösser einfach und sicher im Rahmendreieck befestigen lässt. Aber, und das ist vielleicht das wichtigste Anbauteil für viele Kunden, auch ein zusätzlicher Akku (max. PowerPack 500) lässt sich dank des Systems schnell und einfach anbringen und so die Reichweite deutlich erhöhen. Das gilt übrigens für alle Rahmengrößen.

Durch die neue Gestaltung des Rahmens berücksichtigte Haibike auch diesen Aspekt und konnte den Schwerpunkt trotz zweitem Akku im Rahmen nochmals weiter absenken als bisher bei den Hardtails, was dann einem stabilen und sicheren Fahrverhalten zuträglich ist.

Zu einem agilen und sicheren Fahrverhalten trägt ebenfalls die Konstruktion des Rahmens bei, die mit erhöhten Steifigkeitswerten aufwartet. Zur optischen Aufgeräumtheit tragen zudem die innenverlegten Kabel und Züge bei, die man bei dieser Preisklasse einfach erwarten kann.

Sicher nachts auf den Trail

Eine weitere Neuheit, die Haibike bei den Bosch-Modellen für 2020 anbietet, ist die optionale Ausrüstung mit dem im letzten Jahr vorgestellten Skybeamer mit einer Lichtausbeute von 5.000 Lumen (s.a. „Trelock Skybeamer bringt Haibike FLYON durch die Nacht“) und den zugehörigen Twin Tail Lights. So können die Nutzer auch in Dämmerung und Dunkelheit noch auf den Trail und ihr E-Mountainbike auch unter nicht optimalen Umständen genießen und sich trotzdem sicher fühlen. Erstmals kamen die Komponenten beim Haibike Flyon vom letzten Jahr zum Einsatz.

Geblieben ist auch die Nomenklatur, welche mit XDURO die Modelle für den extremeren Einsatz z.B. im alpinen Bereich bezeichnet, während SDURO für die gemäßigtere Nutzung auf Forstwegen und größeren Touren steht. So kommen die AllMtn-Modelle mit einem MX-Laufradsatz, während die SDURO-Modelle auf die gleiche Laufradgröße vorne und hinten setzen.

In Sachen der weiteren Ausstattung unterscheiden sich jeweiligen, sich gegenüber stehenden Modelle nur marginal. Der Preis ist ebenfalls exakt derselbe. Gut ist, dass alle Modelle ab Werk mit einer absenkbaren Sattelstütze (von XLC) ausgerüstet sind.

Übersicht einiger Highlight-Modelle

Hier einmal eine Übersicht der wichtigsten Highlight-Modelle der neuen XDURO- bzw. SDURO Baureihen mit Bosch Performance CX Gen4:

Haibike XDURO AllMtn 3.5

Haibike XDURO AllMtn 3.5 2020

Haibike XDURO AllMtn 3.5 2020; Bild: Haibike

Motor: Bosch Performance CX, 250W
Batterie: Bosch PowerTube 625, 625 Wh (+ DualBattery 500 Wh PowerPack)
Display: Bosch Purion
Rahmen: Haibike Aluminium 6061, hydroformed, 160 mm
Gabel: RockShox Pike Select, 160 mm
Dämpfer: RockShox Deluxe Select Plus, 160 mm
Schaltung: Shimano SLX, 1×12
Bremsen: Magura MT7, 4-Kolben
Laufräder: DT Swiss H1900 29” (vo) / 27.5“ (hi)
Reifen: (vorne): Maxxis Minion DHF 65×622; (hinten): Maxxis Minion DHR II71-584
Preis: 5.499 EUR

Haibike XDURO AllMtn 3.0

Haibike XDURO AllMtn 3.0 2020

Haibike XDURO AllMtn 3.0 2020; Bild: Haibike

Motor: Bosch Performance CX Gen4, 250W
Batterie: Bosch PowerTube 625, 625 Wh (+ DualBattery 500 Wh PowerPack)
Display: Bosch Purion
Rahmen: Haibike Aluminium 6061, hydroformed, 160 mm
Gabel: RockShox Yari RC
Dämpfer: Sram RockShox Deluxe Select Plus
Schaltung: SramSX Eagle, 1×12
Bremsen: Magura MT5, 4-Kolben
Laufräder: RodiTryp 35
Reifen: (vorne): Maxxis Minion DHF 65×622; (hinten): Maxxis Minion DHR II71-584
Preis: 4.999 EUR

Haibike SDURO FullNine 8.0

Haibike SDURO FullNine 8.0 2020

Haibike SDURO FullNine 8.0 2020; Bild: Haibike

Motor: Bosch Performance CX Gen4 250W
Batterie: Bosch PowerTube 625, 625 Wh (+ DualBattery 500 Wh PowerPack)
Display: Bosch Purion
Rahmen: Haibike Aluminium 6061, hydroformed, 160 mm
Gabel: RockShox Pike Select RC, 140 mm
Dämpfer: RockShox Deluxe Select Plus
Schaltung: Shimano SLX M7100, 12-Gang
Bremsen: Magura MT7, 4-Kolben
Laufräder: DT Swiss H1900 29″
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo
Preis: 5.499 EUR

Haibike SDURO FullNine 7.0

Haibike SDURO FullNine 7.0 2020

Haibike SDURO FullNine 7.0 2020; Bild: Haibike

Motor: Bosch Performance CX Gen4, 250W
Batterie: Bosch PowerTube 625, 625 Wh (+ DualBattery 500 Wh PowerPack)
Display: Bosch Purion
Rahmen: Haibike Aluminium 6061, hydroformed, 160 mm
Gabel: RockShox Yari RC, 140 mm
Dämpfer: RockShox Deluxe Select Plus
Schaltung: Sram SX Eagle, 1×12
Bremsen: Magura MT5, 4-Kolben
Laufräder: Rodi Tryp 30 29″
Reifen: Schwalbe Nobby Nic
Preis: 4.999 EUR

Haibike SDURO FullSeven LT 8.0

Haibike SDURO FullSeven 8.0 2020

Haibike SDURO FullSeven LT 8.0 2020; Bild: Haibike

Motor: Bosch Performance CX Gen4, 250W
Batterie: Bosch PowerTube 625, 625 Wh (+ DualBattery 500 Wh PowerPack)
Display: Bosch Purion
Rahmen: Haibike Aluminium 6061, hydroformed, 160 mm
Gabel: RockShox Pike Select
Dämpfer: RockShox Deluxe Select Plus
Schaltung: Shimano SLX M7100, 1×12
Bremsen: Magura MT7, 4-Kolben
Laufräder: DT Swiss H1900 27.5“
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo
Preis: 5.499 EUR

Haibike SDURO FullSeven LT 7.0

Haibike SDURO FullSeven LT 7.0 2020

Haibike SDURO FullSeven LT 7.0 2020; Bild: Haibike

Motor: Bosch Performance CX Gen4, 250W
Batterie: Bosch PowerTube 625, 625 Wh (+ DualBattery 500 Wh PowerPack)
Display: Bosch Purion
Rahmen: Haibike Aluminium 6061, hydroformed, 160 mm
Gabel: RockShox Yari RC, 160 mm
Dämpfer: RockShox Deluxe, 160
Schaltung: Sram SX Eagle, 1×12
Bremsen: Magura MT5, 4-Kolben
Laufräder: Rodi Tryp 30
Reifen: Schwalbe Nobby Nic
Preis: 4.999 EUR

Haibke FLYON 2020

Aber auch beim im letzten Jahr vorgestellten FLYON gibt es Neuheiten. Hier arbeitet Haibike weiter intensiv daran, die Lieferfähigkeit deutlich zu erhöhen. Zudem werden alle FLYON Modelle mit dem eConnect 2.0 ausgerüstet sein.

Haibike FLYON NDURO 10.0 2020

Haibike FLYON NDURO 10.0 2020; Bild: Haibiike

Haibike SDURO mit Yamaha-Antrieb

Weiter gibt es zahlreiche Modelle im Portfolio der Marke, die mit den erst kürzlich vorgestellten Antrieben von Yamaha ausgerüstet sind. Hier verbaut Haibike beide erst zuletzt vorgestellten Antriebe, den Yamaha PW-X2 und den Yamaha PW-ST. Eine Galerie zeigt einen kleinen Überblick:

Fazit

Bei der Integration des neuen Bosch CX Antriebs führt Haibike 2020 konsequent seine Linie fort und stellt die technische Performance über Designaspekte. Trotzdem sind auch die neuen Modelle nicht nur dank dem Doppelknick am Oberrohr glasklar als ein „Haibike“ zu erkennen. Wir sind gespannt, wie sich die neuen Modelle fahren und werden dann hier berichten.

Haibike 2020

Alle weiteren Informationen bald unter www.haibike.com.

Quelle: PM Haibike
Bilder: s. Kennz.