Die neue Entwicklung in Zusammenarbeit mit Haibike wirft nachts 5000 Lumen auf den Trail

Die Präsentation der neuen Haibike FLYON Modellreihe sorgte am ersten Tag der Eurobike 2018 für großes Aufsehen, einen großen Anteil an der Begeisterung trägt der Trelock Skybeamer Frontscheinwerfer, welcher im Fernlicht-Modus eine für Fahrräder und E-Bikes bisher unglaubliche Lichtleistung von 5000 Lumen erzeugen kann.

Der Skybeamer 5000 im Detail

Im Zuge der Entwicklung seines neuen Über-E-Bikes hatte Haibike bzw. die Winora-Group beim Unternehmen Trelock angefragt, welches sich kurzer Hand zu einer Entwicklungspartnerschaft bereiterklärte.

Haibike FLYON mit Trelock Skybeamer 5000

Haibike FLYON mit Trelock Skybeamer 5000; Bild: Trelock

Als Entwicklungsziel gab Haibike vor, dass die Dunkelheit die Fahrer ihres neuen integrierten E-Bikes nicht einschränken dürfte und auch ein Befahren von Trails und anderen anspruchsvollen Strecken möglich sein sollte.

Die exklusive Zusammenarbeit mit den Münsteranern brachte dann den Skybeamer 5000 hervor, ein kompakter, platzsparend zu installierender Scheinwerfer, welcher drei Lichtarten abstrahlen kann: Tagfahrlicht mit 150 Lumen, Abblendlicht mit 300 Lumen oder das superhelle Fernlicht mit 5000 Lumen.

Skybeamer 5000

Skybeamer 5000; Bild: Trelock

Die Bedienung des Lichts im formschönen Gehäuse kann manuell per Lenkerremote erfolgen oder aber über einen Helligkeitssensor im Display des Haibike FLYON gesteuert werden. Natürlich entspricht der Scheinwerfer allen Vorgaben der StVZO und kann so in Deutschland auf der Straße und auch im Wald regelkonform betrieben werden.

Um eine vollständige Sichtbarkeit und damit Sicherheit im Dunkeln zu erreichen, wurden auch passende Rücklichter entwickelt, die in die speziellen Ausfallenden des FLYON von Haibike Platz finden. Leider vorerst ohne integriertes Bremslicht, was wir sehr schade finden. Aber was nicht ist, kann ja noch kommen (so die Entwicklungspartner einhellig).

Twin Taillights

Twin Taillights; Bild: Trelock

Unsere Meinung

Da die meisten Hersteller von Scheinwerfern für Fahrräder und E-Bikes ihre Produkte mittels der Angabe von Lux (Beleuchtungsstärke) unterscheiden, muss man die hier genannten 5000 Lumen (Lichtstrom) ins Verhältnis setzen.

Natürlich kommt es dann bei der Umrechnung an, wo die Hersteller selbst ihren Messpunkt setzen. Geht man von 10 Metern und einem Abstrahlwinkel von 30° aus, so ist die Beleuchtungsstärke des Skybeamer dort dann rund 233 Lux, während Konkurrenzmodelle mit 150 Lux dann umgekehrt 3200 Lumen Lichtstrom aufweisen. Allerdings sind solche Berechnungen immer mit Vorsicht zu genießen.

Fazit

Rein von den Angaben in Lumen haben Trelock und Haibike nun im Bereich Fernlicht alle bisher bekannten Scheinwerfer für E-Bikes übertrumpft und damit ein großes Ausrufezeichen auf der Eurobike 2018 gesetzt. Wir werden beobachten, wie die Entwicklung weitergeht und werden auch versuchen, das Haibike FLYON einmal nachts zu testen.

Bis dahin stehen alle weiteren Informationen unter www.trelock.de zur Verfügung.

Bilder: s. Kennz.