Die Tschechen bringen neue Produkte mit spezialisierten Funktionen heraus
4 min Lesezeit

Schon seit 2013 sorgt der unter dem Markennamen gearsensor.com bekannte Sensor für einen komfortablen und weichen Schaltvorgang bei den verschiedensten E-Bikes und Pedelecs. Das weltweit einzigartige Produkt wird von der Agentura REPRO vollständig in der Tschechischen Republik am Standort in Letohrad entwickelt und produziert. Zahlreiche Unternehmen setzen auf die Technologie, darunter Größen wie Brose, Fazua, Bafang, Polini oder TQ Systems.

Für 2020 weitet das tschechische Unternehmen seine Produktpalette weiter aus. Die Hauptvorteile des gearsensor.com bringen auch die neuen Sensoren mit, welche vom Unternehmen wie folgt herausgestellt werden:

  • Löst Probleme+ des mechanischen Schaltvorgangs im Zusammenhang mit einem Mittelmotor (+gearsensor.com funktioniert ähnlich wie eine Kupplung im Auto. Wenn der Benutzer mit einem Schaltvorgang beginnt, wird die Motorleistung für eine notwendige Zeitspanne abgeschaltet oder reduziert, um einen reibungslose Vorgang zu realisieren)
  • Ermöglicht perfektes Schalten in jeder Situation (für alle Kettenschaltungen und Nabenschaltungen)
  • Verlängert die Lebensdauer des Schaltsystems
  • eliminiert laute Schaltgeräusche und verhindert Kettenrisse aufgrund des Schaltens
  • ermöglicht einfaches Schalten wie bei einem konventionellem Fahrrad

Nabenschaltungen sind normalerweise auf Drehmomente von 5 bis 12 Nm beim Schalten ausgelegt (außer spezielle E-Bike-Nabenschaltungen). Die meisten Mittelmotoren bringen aber Drehmomente von 60 bis 100 Newtonmeter mit. Hier kommt der gearsensor.com ins Spiel und sorgt dafür das der Schaltvorgang komfortabel und materialschonend abläuft.

Auch bei Kettenschaltungen, die zwar zumeist ein höheres Drehmoment vertragen, können durch einen harten Schaltvorgang Beschädigungen oder Ausfälle verursacht werden. Vor allem, wenn dabei die gesamte Motorkraft im Einsatz ist, treten dann bevorzugt Kettenrisse auf. Hier leistet der gearsensor.com seinen Beitrag und verringert die Motorkraft für die Dauer des Schaltvorgangs, so dass dieser komfortabel abläuft und die Gefahr einer Beschädigung des Schaltsystems nicht mehr besteht.

Insgesamt über 100 Unternehmen weltweit verbauen in ihren Produkten den gearsensor.com und sorgen so dafür, dass die Kunden von einem komfortablen und materialschonenden Schaltvorgang profitieren.

Marken (Auswahl): Batavus, Sparta, QWIC, Cortina, M1 Sporttechnik, Amslod, B´Twin (Decathlon), Pedego, Fischer, Kildemoes, Devinci, Prophete, Smartmotion und XDS Australia.

Produktübersicht

Hier eine Übersicht der in 2020 erhältlichen Produkte des Unternehmens.

GS (GearSensor)

Modell GS

  • Der Standard-Gearsensor.com bietet komfortables Schalten
  • Das Modell GS liefert ein Signal über die Schaltaktivität direkt an die Steuerung der mittleren Antriebseinheit. Das Ergebnis ist eine vorübergehende Abschaltung/Reduzierung des aktuellen Motordrehmoments
  • Es ist ein notwendiges Teil für Naben mit Innenverzahnung und wird für Schaltwerke sehr empfohlen
  • Verlängert die Lebensdauer des gesamten Schaltsystems.

NEU: GSSS (GearSensor mit SpeedSensor)

Modell GSSS

  • Dieses Modell verwendet Funktionen des Standard-Gearsensor.com Modell “GS” und bietet gleichzeitig eine zusätzliche Geschwindigkeitssensor-Funktion. Das bedeutet, dass das GSSS-Modell 2 Funktionen in 1 Gerät hat (Getriebesensor und Geschwindigkeitssensor)
  • Das Modell GSSS wird einschließlich Speichenmagnet geliefert
  • Der GSSS-Sensor hat eine strenge Einbauposition auf einer Kettenstrebe wegen der Speedsensor-Funktion
  • Der GSSS-Sensor liefert zwei Arten von Signalen. Die erste ist für den Schaltvorgang und die zweite ist für die Geschwindigkeitssensor-Funktion.

NEU: GSGI (GearSensor mit Gear Indication)

Modell GSGI

  • Dieses neue Modell verwendet Funktionen des Standard-Gearsensor.com des Modell “GS”, sowie die ständige Erkennung des aktuellen Ganges. Der GSGI-Sensor muss im Vorfeld angelernt werden, wie viele Gangstufen ein Schaltwerk oder eine Nabe mit Innenverzahnung hat. Die Tschechen nennen diesen Prozess ” Kalibrierung” und er soll innerhalb von 1 Minute erledigt werden können
  • Der GSGI-Sensor hat eine automatische Funktion “die Rekalibrierung” (diese Funktion ist vollautomatisch und der Benutzer soll den Ablauf nicht einmal bemerken)
  • Der GSGI-Sensor liefert zwei Signale. Das erste Signal ist für die Schalt-Aktivität und die zweite ist für die aktuelle Gang-Position.

Aufgrund der Informationen des GSGI über die Schaltung kann der Mittelmotor hinsichtlich der Steuerung auf folgenden Daten zurückgreifen:

  • die aktuelle Gang-Position auf dem E-Bike-Display oder der Smartphone-App anzeigen.
  • den optimalen Gang entsprechend dem Fahrstil des Benutzers empfehlen
  • hat für jedes Ritzel einen bestimmten Zeitwert für die Reduzierung der Motorkraft beim Schalten (ein größeres Ritzel benötigt eine längere Zeitspanne für einen reibungslosen Schaltvorgang als eine kleinere; *man kann nur einen Zeitparameter verwenden für alle Ritzel mit dem Standardmodell “GS”)
  • auf eine aktuelle Trittfrequenz reagieren und Zeitwerte anpassen, die für ein sanftes Schalten notwendig sind (höhere Trittfrequenz = kürzerer notwendiger Zeitwert für ein sanftes Schalten und umgekehrt)
  • ermöglicht die Einstellung des erforderlichen Wertes der Reduzierung der Motorleistung während des Schaltens.

Weil die beiden neuen Produkte so kurz am Markt sind, ist eine Kompatibilität mit aktuellen Antrieben noch nicht gegeben. Deshalb kommen die GSSS- bzw. GSGI-Sensoren bisher noch bei keinem Hersteller zum Einsatz. Die Agentura REPRO arbeitet allerdings in diesem Zusammenhang bereits mit den Herstellern verschiedener Mittelmotoren zusammen.

Mehr Informationen unter www.gearsensor.com.