Die Chinesen haben eine schier unüberschaubare Produktpalette
2 min Lesezeit

Auf der kommenden Eurobike wird auch das Produktportfolio von Bafang 2020 vorgestellt werden. Die Chinesen haben seit dem letzten Jahr zahlreiche Antriebe und Batterien zur Vorstellung gebracht, die nun nochmals in aktuellen Modellen präsentiert werden. Wahrscheinlich auch in leicht weiterentwickelter Form. Wir stellen die Produkte vor.

Bafang M800

Letztes Jahr noch im Maserati Mc Trofeo, findet sich der Antrieb für E-Rennräder im neuen DeRosa E-Bike wieder. Der Antrieb befeuert die Weltneuheit mit zusätzlichen 200 Watt bzw. 55 Nm und lässt das Modell auch über das Unterstützungslimit hinaus problemlos beschleunigen. Das Gewicht des Modells soll dabei gerade einmal bei 12 Kilogramm liegen.

DeRosa E-Bike Fashion Gold; Bild: DeRosa

Bafang M600

Für den seit letztem Jahr bekannten Bafang M600 ergibt sich für Mitte 2020 eine neuer Anwendungsfall. Im neuen Ettention „Oak“ aus Österreich wird der Motor seine 500 Watt Nennleistung und seine 120 Newtonmeter Drehmoment ausspielen. Mehr über das Carbon-eFully schon bald bei uns.

Ettention "Oak"

Ettention „Oak“; Bild: Ettention

Bafang M500

Am 28. August 2019 fällt der Startschuss bei der ersten UCI-Weltmeisterschaft für E-MTBs und das American Eagle E-MTB ist dabei. Mal sehen, was die Konkurrenz zu den maximalen 95 Nm Drehmoment sagt, die sich nicht nur in einem satten Durchzug zeigen.

American Eagle FS; Bild: American Eagle

Bafang M420

Gemächlicher, aber mit kaum weniger Kraft geht es für E-Bikes wie das Qwic Premium MN8 dank dem Bafang M420 voran. Designmäßig ist man auf der Höhe der Zeit entweder mit dem 600- oder 450-Wh-Intube-Akku unterwegs. Alternativ stehen Rahmen- oder auch Gepäckträger-Akkus wie auch eine Reihe funktionaler Displays zur Auswahl.

Qwic Premium MN8

Qwic Premium MN8; Bild: Bafang

Bafang 2020 Akkus

Auch in Sachen Akkus gibt es Neues. Semi-integrierte Optionen mit 450 Wh (BT F.07.450C) oder 600 Wh (BT F.08.600C) stehen zur Verfügung. Sie sind aus Batteriezellen des Typs 18650 aufgebaut und bieten eine Kapazitätsanzeige am Gehäuse. Der Ausbau erfolgt seitlich, das Aufladen kann am Bike oder extern erfolgen. Zwei Ladegeräte mit 2A bzw. 3A Ladestrom stehen zur Verfügung.

Bafang Akku; Bild: Bafang

Fazit

Mit seiner Angebotsvielfalt steht Bafang in fast exklusiver Position bereit. Für fast jede Anwendung hat man die passenden Komponenten. Wir werden uns die Neuheiten bei den Chinesen anschauen und dann hier berichten.

Alles Weitere unter www.bafang-e.com.

Quelle: PM Bafang
Bilder: s. Kennz.