Carvelo2go stellt das weltweit erste Sharing-Angebot für Cargo-eBikes dar, welches mit einer größeren, öffentlichen Flotte ausgerüstet ist.
2 min Lesezeit

Das Pilotprojekt carvelo2go wurde zusammen von den Partnern carvelo, der Schweizer Lastenrad-Initiative der Mobilitätsakademie und dem Förderfonds Engagement Migros gestartet.

Als weiterer Partner fungiert die Stadt Bern, wo das Projekt vor kurzem seinen Anfang genommen hat und den dort ansässigen Bürgern und Unternehmen zur Verfügung steht.

Als Ziel wurde die Verankerung der Nutzung von Lastenrädern in der Schweiz sowohl über klassische, als auch mit Hilfe von kollaborativen Nutzungsformen ausgerufen.

Im Rahmen des Projektes, bei dem mit verschiedenen privaten und öffentlichen Akteuren zusammengearbeitet wird, sollen auch verschiedene konkrete Anwendungsfelder der Cargo-eBikes getestet werden.

carvelo2go (5)

Das am 30. September gestartete Angebot carvelo2go soll sowohl Haushalten und Betrieben zur Verfügung stehen, welche über die Plattform carvelo2go.ch ein Cargo-eBike reservieren und nutzen können.

Wie funktioniert carvelo2go?

Die elektrischen Cargo-Bikes werden von sogenannten „Hosts“ betreut, welche für die Schlüsselübergabe zuständig sind und ihrerseits das E-Lastenrad für ihre eigenen Zwecke einsetzen können.

Als „Hosts“ können sowohl Kleinbetriebe und KMUs fungieren, desgleichen können die E-Cargobikes aber auch an Standorten der Projektpartner stehen. Falls es in Bern noch Betriebe gibt, die sich für ein Hosting interessieren, können sie sich hier melden.

carvelo2go (3)

Die Lasten-eBikes können nach einer Registrierung online reserviert werden. Dies kann stundenweise geschehen, wobei die maximale Ausleihdauer auf 72 Stunden beschränkt ist. Die erste Stunde kostet dabei 5.- CHF, die 2. bis 9. Stunde 2.- CHF und ab der 10 Stunde nur noch 1.- CHF.

Das reservierte Cargo-eBike muss dann beim jeweiligen Host abgeholt werden und der Mietpreis per Barzahlung beglichen werden. Nach der Nutzung wird das E-Lastenrad dann wieder zum Host zurückgebracht.

carvelo2go (4)

Mehr zum Projekt

Das Projekt carvelo2go soll seit dem Start Ende September 2015 für zwölf Monate in der Stadt Bern laufen. Zur Zeit stehen den Nutzern 18 Cargo-eBikes im Stadtgebiet zur Verfügung. Hier fungieren die Fachstelle Mobilitätsberatung des Amts für Umweltschutz der Stadt Bern, der Touring Club Schweiz und die BLS AG als weitere Partner des Projektes.

carvelo2go (2)

Schon im Frühjahr 2016 soll das carvelo2go-Projekt auf weitere Städte in der Schweiz ausgedehnt werden. Sollte eine Gemeinde oder Stadt Interesse an der Etablierung eines solchen Systems in ihrem Zuständigkeitsbereich haben, können diese ebenfalls Kontakt mit carvelo2go aufnehmen.

Weitere Informationen zu carvelo2go finden Sie auf deren Webseiten.

Bilder: carvelo2go