Das limitierte Modell wird nicht lange in den Läden auf seinen neuen Besitzer warten müssen

Schon im vergangenen Sommer haben wir uns auf der Trek World 2018 in Ulm die neuesten Modelle von Electra für das kommende Modelljahr angesehen. Aus dem Portfolio von Electra 2019 stach dabei vor allem ein E-Bike heraus: das Café Moto GO!

Bereits im Vorjahr hatten die Kalifornier mit dem Ace of Spades ein ähnliches Modell im Portfolio, nun aber legt man ein paar Schippen drauf und bringt ein Modell, welches auch höchsten Ansprüchen genügen soll.

Der Stil des Café Moto GO! lehnt sich an die angesagten Café Racer Motorcycles der Sechzigerjahre an und lässt deren einzigartigen Look in neuen, modernen E-Bikes weiterleben. Mit dezenten Highlights am mattschwarz lackiertem Rahmen stehlen die Modelle anderen Pedelecs die Schau und bringen ihre Nutzer zudem schnell und sicher an ihr Ziel.

Electra stattet das Café Moto GO! mit dem Bosch Performance CX aus, dem stärksten Antrieb der Schwaben und kombiniert diesen mit dem Bosch PowerTube 500 Akku, der nahezu unsichtbar seinen Platz im Unterrohr findet. Für die konstruktive Integration des Akkus nimmt man Anleihen bei den 2019er Top-Modellen der Trek PowerFly Baureihe, die ebenfalls die seitliche Entnahme des Akkus vorsieht.

Gesteuert wird das Modell mittels kompakter Purion Bedien- und Anzeigeeinheit, während für ein sicheres Bremsen die hydraulischen Scheibenbremsen aus der Prime-Serie von Hayes verbaut sind. Die Kraftübertragung vom Antrieb aufs Hinterrad übernimmt ein Gates Carbonriemen, der auf eine stufenlose Getriebenabe von enviolo wirkt und damit viel Komfort in das Café Moto GO! bringt.

Weitere Highlights umfassen den Brooks Premium Ledersattel, die stylische Satteltasche aus Leder oder die robusten Crankbrothers Stamp 2 Pedale, die sich bestens in das Gesamtbild einfügen. Das neue Modell wird in 2019 bei autorisierten Electra-Händlern und im Flagship-Store in Hamburg verfügbar sein. Allerdings in einer limitierten Auflage von 400 Einheiten, die entsprechend schnell vergriffen sein dürften. Der Kostenpunkt für das Modell liegt bei 3.999 EUR, ein annehmbarer Preis für das Gebotene.

Mehr auch unter www.electrabike.com.

Quelle: PM Electra
Bilder: Electra