Lässige Cruiser eBikes aus den Staaten mit Antrieb von Bosch

Im Rahmen der Trek World 2017 in Ulm, wo wir uns unter anderem die neuesten Highlights von Diamant angesehen haben, wurden auch die neuen Modelle von Electra 2018 ausgestellt. Wir haben die Gelegenheit genutzt und haben uns gleich vor Ort die Neuheiten der Marke, die seit 2014 zu Trek Bicycles gehört, im Detail zeigen lassen.

Eine einzigartige Besonderheit der Marke ist die sogenannte Flat Foot Technologie, die es einfach gesagt ermöglicht, dass man bei einem Stop bequem im Sattel sitzen bleiben und trotzdem die Füße vollflächig (und damit sicher) auf dem Boden abstellen kann.

Die Neuheiten von Electra 2018 in der Übersicht

Die bekannten Baureihen der Elektrofahrräder von Electra bleiben auch in der kommenden Saison bestehen. Neu ist seit Frühjahr 2017 die Baureihe Loft GO!, die das elegante Design-Fahrrad nun auch mit Elektroantrieb versieht. Anders als bei den anderen E-Bikes der Marke kommt aber hier der Bosch Active Line der 2. Generation zum Einsatz.

Bild: Electra

Es ist ab Werk mit der bewährten 400-Wh-Batterie ausgerüstet und sollte so genügend Reichweite für diverse Strecken in und um die Stadt herum bieten. Für Sicherheit sorgen die Tektro Scheibenbremsen und die LED-Beleuchtung, welche wie auch ein Rahmenschloß serienmäßig verbaut sind.

Der niedrige Einstieg ist wie auch der bequeme Sattel für den Komfort zuständig und die beiden Gepäckträger nehmen alles auf, was man täglich so mitnehmen muss. Farblich abgestimmte Schutzbleche sorgen für ein harmonisches Design, welches immer mehr Fans gewinnt. Das Modell ist ab 2.599 Euro erhältlich.

Beim Electra Townie GO! spielen in 2018 vor allem neue Farben eine Rolle. So ist das Townie GO! seit kurzem in Weiß und in Rosa erhältlich. Vor allem letztgenannte Farbe ist nicht irgendein Rosa, sondern ist dasselbe Roségold, welches beim iPhone 7 zum Einsatz kommt und daher besonders zum entsprechenden Smartphone seiner Besitzerin passt. 🙂

Bild: Electra

Auch bei diesen Modellen kommen seit Neuestem die hydraulischen Tektro-Scheibenbremsen zum Einsatz, welche ein hohes Maß an Sicherheit bieten und zudem Mineralöl als Medium besitzen. LED-Beleuchtung, farblich abgestimmte Schutzbleche und der bequeme Sattel sind obligatorisch.

Dazu kommt die Ausrüstung mit Gepäckträgern vorne und hinten, die beide genügend Tragkraft für allerlei Dinge des täglichen Gebrauchs haben. Ab 2.699 Euro beim Händler zu haben.

Neu ist in diesem Jahr auch das Electra Townie Commute GO!, welches mit seinen Laufrädern in 28 Zoll als der perfekte Commuter im Markt der Cruiser-eBikes platziert werden soll. Hier ist die Ausstattung entsprechend dem Schwestermodell Townie GO!, wobei ebenfalls ein vorderer (9 kg Tragkraft) und hinterer Gepäckträger (25 kg Tragfähigkeit) verbaut ist.

In fünf Farben (black satin, stone grey, black, white und mineral blue) sind die Modelle bereits ab diesem Frühjahr ebenfalls zu Preisen ab 2.699 Euro verfügbar.

Ein spezielles Modell haben wir dann in Ulm auch noch gesehen. Das Electra Ace of Spaces GO! 8i kommt im coolen Design daher und könnte vom Fahrgefühl her auf jeden Fall einem YouMo gefährlich nahe kommen.

Ob das Modell so in Serie geht, oder ob es probeweise nur in geringer Stückzahl verkauft wird, ist uns leider nicht bekannt. Allerdings war bereits in Preisschild daran befestigt, welches 2.999 Euro als Preis angezeigt hat.

Wäre das Modell etwas für unsere Leser?

Mehr zu den neuen Modellen schon bald direkt bei Electra Bikes.

Bilder: s. Kennz.