Die Neuheit aus Koblenz inspirierte sogar die Lastenrad-Norm DIN 79010

Auf der kürzlich zu Ende gegangenen Eurobike 2019 wurd das Ca Go erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt, ein neues E-Lastenrad, welches mit einer einzigartigen Durchdachtheit und innovativen Lösungen aufwarten soll. Hinter dem Unternehmen steckt Franc Arnold, Bruder von Canyon-Gründer Roman Arnold und selbst mit RTI Sports (Ergon, Terry, etc.) seit Jahrzehnten in der Fahrradbranche verankert. Zusammen mit einem Team erfahrener Ingenieure und Designern aus der Auto- und Fahrradindustrie und in Zusammenarbeit mit dem renommierten Hersteller Idworx (Gerrit Gaastra) wurde das neue E-Lastenrad entwickelt.

Ca Go Gründer; Bild: Erik Kellar

Das Ca Go E-Lastenrad im Detail

Als E-Cargobike der nächsten Generation bezeichnen die Macher selbst ihr Produkt, welches schon bei der Konstruktion und Auslegung in vielen Punkten weiter gedacht wurde, als es von anderen zuvor gemacht wurde. So soll die Neuheit allerhöchste Ansprüche in Design, Ausstattung und Technik erfüllen. Die technischen Highlights in Sachen Sicherheit und Konstruktion treten so aus dem bisher Verfügbaren heraus, dass sich sogar die Macher der Norm DIN 79010 von dieser inspirieren ließen, wie das in Gründung befindliche Unternehmen mitteilt.

Ca Go E-Lastenrad; Bild: Ca Go

Besonders die Transportbox bietet eine Vielzahl an technischen Highlights, die es in dieser Anzahl bisher noch bei keinem Anbieter zu sehen gab. Die Grundlage bildet eine Monocoque-Sicherheitsbox, die man zusammen mit Spezialisten aus dem Automobilbau entwickelt hat. Diese bietet Platz für zwei Kinder und ist mit einer besonders hohen Schulterlinie ausgerüstet, damit die Arme der Kinder nicht hinausragen können. Für die Arme wurden Armauflagen in der Innenseite der Transportbox vorgesehen.

Die Kinder sitzen auf ergonomischen Einzelsitzen mit verstellbaren Kopfstützen und 5-Punkt-Sicherheitsgurten, die fest mit der Rahmenkonstruktion verbunden sind. Damit wird eine optimale Rückhalte-Sicherheit gewährleistet. Zusätzlich sind noch Isofix-Adapter integriert, damit alternativ auch ein Auto-Kindersitz befestigt werden kann. Eine Trittstufe erleichtert den Einstieg, während Netzfächer und ein abschließbares Handschuhfach ebenfalls integriert wurden.

Bild: Ca Go

Die strömungsoptimierte Transportbox selbst ist aus crash-absorbierenden, splitterfreien wie nachgiebigen EPP-Material gefertigt, die mit einem innenliegenden Seitenaufprallschutz ohne Metall- und Holzkanten im Außenbereich auskommt, wie sonst im Cargobereich eher weit verbreitet. So kommt man auf ein ganz anderes Sicherheitslevel für Kinder und Fußgänger als bisher. Das zulässige Gesamtgewicht des Ca Go E-Lastenrades liegt bei 250 Kilogramm.

Weil die Ladefläche besonders niedrig ist, profitiert der Fahrer von einem tiefen Schwerpunkt und kann dank stabiler Fahr- und Kurverlage auch höhere Lasten problemlos transportieren. Das Vorderrad wird direkt per Seilzug betätigt und stellt ein einfaches Lenken und Rangieren sicher – und das ohne große Anstrengung bei einer Transportbox mit 200 Litern, wie die Macher mitteilen.

Bild: Ca Go

Angetrieben wird das E-Cargobike, welches zum Start mit drei spezialisierten Ausstattungspaketen angeboten wird, vom brandneuen Bosch Cargo Line Antrieb, der mit 75 Newtonmetern und bis zu 400 Prozent Unterstützung leichtes Spiel mit dem Modell haben dürfte. Bis zu zwei PowerTube 625 Batterien stellen in DualBattery Kombination maximal 1.250 Wh zur Verfügung, welches für eine maximale Reichweite von annähernd 125 Kilometern gut sein soll. Die Batterien sind im sog. Batteriesafe untergebracht und auch beim Aufprall bestens geschützt.

Die Bedienung erfolgt mit dem Bosch Kiox Display, welches in optimaler Position im Vorbau untergebracht ist und sich neben einer umfassenden Informationsvielfalt neuerdings auch mit dem Smartphone verbinden lässt, was weitere Funktionalität mit sich bringt. So kann auch das Bosch-Portal eBike Connect genutzt werden, womit die aufgezeichneten Fahrten überprüft oder auch weitere Fahrten geplant werden können.

Bild: Ca Go

Kurze Kurbeln und ein tiefer Durchstieg machen den Einstieg und die Fahrt einfach, ein bisher einzigartiger Handling-Griff namens Easy-Grip am Lenkrohr lassen zusammen mit maximalen Lenkeinschlag von bis zu 90° in jeder Richtung ein problemlosen Rangieren auch auf engstem Raum zu. Einzigartig ist auch der pneumatisch unterstützte zweibeinige Standfuss, der auch ein Aufbocken mit Beladung so einfach wie nie machen soll.

Nicht verwunderlich ist die Ausrüstung des Ca Go E-Lastenrades mit Komponenten von Ergon, die sich in Form der Ergon CP1 Handgriffe und dem Ergon ST Core Sattel am E-Cargobike zeigen. Neben den direkten Kontaktpunkten sorgen auch die Federgabel an der Front, der breite Hinterreifen mit guten Dämpfungseigenschaften und die stufenlose enviolo N380 Nabenschaltung samt wartungsfreien Zahnriemen für hohen Komfort beim Fahren. Auch die schmale Spur und der tiefe Schwerpunkt sorgen für ein agiles Vorwärtskommen auf Radwegen oder engen Straßen in der Stadt.

Spezifikationen & Ausstattungspakete

Motor: Bosch Cargo Line Gen4, 250 W, 75 Nm
Batterie: Bosch PowerTube 500, PowerTube 625, DualBattery (je nach Option)
Display: Bosch Kiox
Rahmen: Ca Go
Gabel: Suntour Mobi 20“
Schaltung: Enviolo Cargo
Bremsen: Magura MT4/Magura MT5, 203 mm  v/h
Kurbelgarnitur: Miranda Delta-0/150 mm
Vorbau: Ergotec Integra BK
Sattelstütze: Sattelstütze by Schulz Post
Sattel: Ergon SC Core
Laufräder: Alexrims MD30 20“/Alexrims MD40 27,5“
Reifen: Schwalbe Big Apple Cago Custom/Schwalbe Supermoto 70
Licht: Supernova M99 mini pro mit Fernlicht vorne/ LINE SMALL hinten
Preis: ca. 5.500 EUR

Family Kit (Familientaxi)

  • Isofix
  • Ergonomischer Kindersitz(e)
  • Klappbare Kopfstütze
  • Windschutzscheibe
  • Modulares Regen- und Sonnenverdeck
  • Maxi-Cosi Babyschalen Adapter
  • Kidsbike Transportadapter

Cargo Kit (Lademeister)

  • Additives Rack auf Box
  • Abschließbarer Deckel mit Gasdruckfeder
  • Staunetze
  • Ladungssicherung durch Befestigungspunkte

Individuelle Folierung für Branding

Pet Kit (Tiersänfte)

  • Hundegurt
  • Katzenkorb
  • Auslaufsicherer Reisenapf

Fazit

Das Ca Go E-Lastenrad war ein echtes Highlight auf der Eurobike 2019 und erscheint das bisher durchdachteste E-Lastenrad seiner Art zu sein. Zahlreiche Detaillösungen wissen in der Praxis zu überzeugen, gleichzeitig ist das Modell modern und praxisorientiert gestaltet. Es ist ab dem 01.10.2019 vorbestellbar und soll ab Frühjahr 2020 genau 1.200 mal ausgeliefert werden. Der Listenpreis liegt dabei bei ca. 5.500 EUR.

Bild: Erik Kellar

Mehr unter www.cagobike.com.

Quelle: PM Ca Go
Bilder: s. Kennz.