Das BMW-Pedelec kommt in 2018 in neuem Design und mit anderem Antriebssystem daher

Es war ein bisschen unscheinbar platziert, aber wir haben das BMW E-Bike 2018 doch gefunden. Das neue Pedelec für die kommende Saison richtet sich an Nutzer im urbanen Raum, legt aber noch mehr Wert auf Design als bisher.

Dafür kommt das neue Modell mit einem neu gestaltetem Rahmen, welcher aber trotzdem das bmw-typische Bullneck-Design mit in die neue Generation übernimmt. Allerdings leicht abgewandelt, da das Unterrohr für die Aufnahme einer InTube-Batterielösung anders gestaltet werden musste. Der typische Knick des BMW-Rahmens findet sich übrigens auch im abgesetzten oberen Rohr des Hinterbaus wieder.

BMW E-Bike 2018

Das BMW E-Bike 2018 im Detail

Anscheinend auch wegen Service-Problemen ist man bei BMW vom langjährigen Lieferanten Bosch eBike Systems zu Brose gewechselt. Auch eine bessere Integrierbarkeit des Antriebs in den Rahmen dürfte unserer Meinung nach dafür ausschlaggebend gewesen sein, obwohl Bosch mit dem PowerTube ja auch eine sehr praktikable Integrationslösung für den E-Bike Akku vorgestellt hat.

Den Brose Drive T (?) Antrieb integriert BMW schön ins Design und stattet den Motor mit eigens gestalteten Verkleidungen aus. Das macht diesen zwar ein wenig breiter, bringt dem Antrieb dafür aber besseren Schutz vor äußeren Einflüssen. Ob dabei die entstehende Hitze beim Fahren abgeführt werden kann, bleibt zu beobachten.

Das Modell soll sich in die aktuelle eDrive Linie einfügen, die Elektroautos und weitere Fahrzeuge umfasst. Den Antrieb von Brose kennt man bei BMW ja schon von der Zusammenarbeit mit Specialized.

Weiter ist auch eine individueller Akku-Pack ins Unterrohr integriert, die von oben eingesetzt wird. Über die genaue Kapazität des Energiespeichers können wir noch nichts sagen, allerdings sollte diese deutlich über 500 Wh liegen.

Ein weiterer Vorteil von Brose: die Bedienungselemente können von diversen anderen Herstellern wie z.B. BLOKS. bezogen werden. BMW hat sich für Marquardt entschieden und bringt deren minimalistisches Bedienteil mit ausgefeilter Funktionalität an die linke Lenkerseite des neuen E-Bikes, welches auf einem kleinem Display dann die wichtigsten Informationen anzeigt.

Marquardt Bedienteil. Leider unscharf, sorry!

Das neue E-Bike von BMW ist weiter mit hydraulischen Shimano Deore Scheibenbremsen, einer Shimano 10-fach Kettenschaltung und einer SR Suntour Federgabel ausgerüstet. Auch eine Beleuchtung fehlt nicht. BMW verbaut vorne einen Busch & Müller LED-Scheinwerfer der Lumotec-Serie an der unteren Gabelbrücke und hat das LED Rücklicht sogar als Leuchtband in das hintere Schutzblech integriert.

Das Modell war auf der Eurobike mit Laufrädern in 28 Zoll ausgerüstet, die mit Continental Cruise Contact Bereifung versehen war. Weitere Details umfassen ein verstellbarer Vorbau, Schnellspanner für den Selle Royal Sattel und Räder und die serienmäßigen Schutzbleche. Auch auf einen Ständer muss der Nutzer nicht verzichten.

Wenn wir von weiteren Details erfahren, werden wir diesen Beitrag entweder ergänzen oder gleich einen neuen schreiben. 😉 Auf jeden Fall erfahren unsere Leser mit als Erstes von den neuesten E-Bike-Modellen für die kommende Saison.

Weitere Informationen auch unter www.bmw.de.