Hersteller Bernds aus Überlingen am Bodensee hat ein faltbares E-Bike entwickelt, das sich wie ein großes Rad fährt. Daneben ist es ultraleicht – vor allem dank des weltweit leichtesten Fahrradmotors von Velogical.

Um zu zeigen, wie leicht ein Faltrad mit Motor sein kann.“, nennt Thomas Bernds den Grund zum Bau seines neuen Tune-E-Bikes, das er auf der Eurobike 2015 präsentiert hat.

Und schon die Daten können sich sehen lassen: Mit komplettem Antriebssystem wiegt das Bernds Tune-E-Bike 11,1 Kilo bei einer Reichweite von 50 bis 100 Kilometer, je nach Fahrweise.

Mit ein paar geübten Handgriffen lässt es sich in wenigen Sekunden auf handliche 75x95cm falten und dank des Riemenantriebs ohne Öl- verschmierte Finger in die Hand nehmen und verstauen.

Das geringe Gewicht ist den Leichtbauteilen von Tune aus dem Schwarzwald zu verdanken, die damit auch zum Namensgeber geworden sind. Das Herzstück, der Motor Velospeeder von Velogical, kommt aus Köln und ist brandneu, wie das Tune-E-Bike selbst.

tune-e-bike-freisteller_150826

Der weltweit leichteste Standardmotor für Fahrräder ist einzigartig in seiner Bauweise: Über einen Reibring presst er sich an die Felge und treibt so das Rad mit bis zu 40 Nm Drehmoment an, ohne bei Nässe durchzurutschen oder bei flotter Fahrt Bremseffekte zu erzeugen. Dabei wiegt er nur 500 Gramm.

Der Bernds-Stahlrahmen wird in Überlingen am Bodensee handgefertigt, genau so wie die Gabel und der Hinterbau. Damit ist jeder Part des leichten Elektro-Falters made in Germany und Thomas Bernds sichtlich froh über die Zusammenarbeit in der Branche. Erhältlich ist das Bernds Tune-E-Bike ab November 2015.

Neben der Singlespeed-Variante bietet Bernds auch alle anderen Schaltungen an. Ganz gleich mit welcher Ausstattung: Das Tune-E-Bike besticht vor allem wegen seiner Fahreigenschaften, die einem großen Rad in nichts nachstehen – dabei ist es noch praktischer, weil man es bequem mitnehmen kann.

tune-e-bike-aufgrau_150826

Wer das nicht glauben, sondern testen möchte, kann das in jedem Fahrradgeschäft seiner Nähe unverbindlich tun. Bernds versendet auf Anfrage jedes Modell zum Testen in der BerndsBox, die man auf bernds.de anfordern kann. Dass diese dann ein bisschen schwerer ist, macht nichts. Schleppen muss sie der Paketdienst.

Quelle & Text: PM Bernds Werke
Bilder: Bernds Werke