Auf der auto motor und sport i-Mobility 2016 werden nachhaltige Mobilitätskonzepte gezeigt. Dazu gibt es mit dem neuen E-Gebrauchtwagenmarkt und der i-Mobility Rallye dieses Jahr auch Premieren.

Intelligente Mobilität und alternative Antriebe in all ihren Facetten präsentiert die „auto motor und sport i-Mobility“ vom 31. März bis 3. April auf dem Stuttgarter Messegelände.

Feinstaubalarm in Stuttgart? Für Besitzer von Elektro- oder Wasserstoff-Fahrzeugen ist das kein Problem! Für sie geht es von A nach B mit E – flüsterleise, umweltschonend und vollkommen emissionsfrei.

Autos, Zweiräder, öffentlicher Personennahverkehr oder Car-Sharing – die Möglichkeiten der Fortbewegung sind heute differenzierter denn je.

Damit diese künftig aber noch umweltfreundlicher sind, arbeiten Hersteller und Dienstleister Hand in Hand an Zukunftslösungen, die schon heute serienreif sind. Die „auto motor und sport i-Mobility“ zeigt, was bereits jetzt in den Bereichen Elektro-, Hybrid-, Gas- und Wasserstoffantrieb möglich ist.

Die Besucher erwarten auf der Messe die aktuellsten und umweltfreundlichsten Modelle der Automobilindustrie – zum Anschauen und Probe fahren. Im großen Testparcours stehen die Fahrzeuge zum ausgiebigen Test bereit. Ergänzt wird das Angebot durch spektakuläre Studien und Zukunftsvisionen: So bringt Daimler unter anderem das Studienfahrzeug F015 auf die Messe.

Premieren für Gebrauchtwagenmarkt und E-Rallye

Premiere im Rahmen der „auto motor und sport i-Mobility“ feiern der Gebrauchtwagenmarkt für E-Autos sowie die i-Mobility Rallye. Vom 1. bis 3. April haben Händler und Privatiers die Möglichkeit, gebrauchte Elektro- und Hybridautos zu kaufen und verkaufen.

FJM_imob_15_P_061

Als Marktplatz dient die Messepiazza – in direkter Nachbarschaft zum Eingang Ost. Experten der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) bieten dabei eine kostenlose Gebrauchtfahrzeugbewertung an. Wichtig für die Arbeit der DAT-Experten: Potenzielle Verkäufer müssen den Fahrzeugschein mitbringen, den Kilometerstand ihres Fahrzeugs parat haben und sollten vorab unter gebrauchtwagen@messe-stuttgart.de ihr Kommen anmelden.

Ebenfalls zum ersten Mal dabei ist die i-Mobility Rallye: Start ist am 1. April auf der Messepiazza. Von dort geht die 117 Kilometer lange Route Richtung Schwäbische Alb mit einer Mittagsstation in Bad Urach. Teilnahmeberechtigt sind Autos mit Elektro- oder Brennstoffzellen-Antrieb und Hybridautos, die eine Straßenzulassung besitzen. Eine Anmeldung zur Rallye ist unter rallyes@motorpresse.de möglich.

FJM_imob_15_P_049

Weitere Informationen zur i-Mobility Rallye gibt es hier.

Ergänzt wird das Angebot der „auto motor und sport i-Mobility“ durch viele weitere spannende Bereiche: Auf der 2000 Quadratmeter großen Sonderschau „Neue Mobilität und Digitalisierung“ präsentieren sich Aussteller aus ganz Baden-Württemberg und zeigen Realität und Zukunft der Mobilitätsforschung.

Vertreten sind unter anderem Universitäten und Hochschulen, Entwickler machen neuste Forschungsergebnisse in den Bereichen Elektro- und Hybridantrieb zugänglich und erklären leicht verständlich. Abgerundet wird das Angebot durch einen großen 2-Rad-Testparcours: Hersteller und Händler von E-Bikes und Pedelecs zeigen hier die komplette Bandbreite ihres Angebotes. Im Parcours können die Zweiräder dann ausgiebig zur Probe gefahren werden.

Folgende Fahrzeuge werden zum Teil an den Messeständen, zum Teil im Testparcours präsent sein:

Daimler

  • E 350e Limousine
  • GLC 350e
  • GLE 500e 4MATIC
  • C 350e Limousine
  • S 500e Limousine
  • Smart e

Renault

  • ZOE
  • Twizy

Toyota

  • Mirai
  • Prius

Die auto motor und sport i-Mobility findet im Rahmen der Stuttgarter Früjahrsmessen vom 31. März – 3. April 2016 statt. Dabei ist die Messe täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, am Donnerstag, 31. März, von 14 Uhr bis 22 Uhr („Nacht der Sinne“). Eintrittskarten kosten inklusive VVS-Kombiticket 13 Euro, ermäßigt 10 Euro. Die Karten berechtigen zum Besuch aller an diesem Tag parallel stattfindenden Messen.

FJM_15_P_Biker_002

Kombitickets für die Anreise zu den Stuttgarter Frühjahrsmessen sind bei den Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen, den Toto-Lotto-Verkaufsstellen im VVS-Gebiet, an den SSB-Automaten und -Verkaufsstellen sowie an den Fahrkartenschaltern der Deutschen Bahn erhältlich. SchülerInnen (mit Ausweis) haben am Kinder- und Jugendtag, Freitag, 1. April, freien Eintritt.

Mehr auch auf www.messe-stuttgart.de/i-mobility.