Er ist da, der erste, neue Bergamont Shops weltweit
3 min Lesezeit

Am 26. April 2014 wurde im Hamburger Stadtteil St. Pauli der erste Bergamont Flagship Store weltweit eröffnet, bei welcher der Hersteller seine Produkte in einem einmaligen Ambiente präsentieren möchte.

Für das einmalige Storekonzept hat der Fahrradhersteller, der seinen Firmensitz seit der Gründung immer in St. Pauli hatte, den perfekten Standort im Schanzenviertel Nähe Millerntor gefunden.

Der neue Store soll auch als Vorbild für die 450 Partnerhändler in Deutschland dienen, die Elemente des Ladenkonzepts, welches in einer Art Baukastensystem ausgeführt ist, für die Gestaltung ihrer Läden nutzen können.

Dabei sind die jeweiligen Elemente frei verschiebbar ausgearbeitet, so dass hier kein Partnerstore von Bergamont dem anderem gleichen muss und sein einzigartiges und unverwechselbares Ladendesign erarbeiten kann.

Einmaliges Design im neuen Bergamont Flagship Store

Die Lage des neuen Bergamont Shops befindet sich an der Budapester Straße 45-46 und damit ganz in der Nähe des Stadions des FC St. Pauli, die übrigens schon seit 2012 auf Fahrrädern des renommierten Hamburger Herstellers trainieren.

Bergamont Flagship Store in St. Pauli; Foto: Bergamont

Bergamont Flagship Store in St. Pauli; Foto: Bergamont

Auch der Zeitpunkt der Eröffnung des Bergamont Flagship Store wurde geschickt ausgewählt, denn spätestens zu Ostern ist die Fahrradsaison 2014 gestartet und viele Leute interessieren sich deshalb für ein neues Pedelec oder Fahrrad.

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage möchten zudem 65 Prozent der Deutschen zudem in diesem Jahr mehr Fahrradfahren, weshalb sich Bergamont schon rechtzeitig mit einem breiten Sortiment im Markt platziert hat.

Bergamont Flagship Store; Foto: Bergamont

Bergamont Flagship Store; Foto: Bergamont

So bietet der in Deutschland mit führende Komplettanbieter aus St. Pauli Produkte für jeden Geschmack und Geldbeutel an — angefangen vom Citybike über diverse Trekking-E-Bikes bis hin zum vollgefederten E-Mountainbike findet hier jeder das passende Gefährt.

In attraktiver Warehouse-Optik stellt Bergamont seine moderne Produktrange einer kontrastreichen Schwarz-Weiss-Darstellung seiner Fahrzeuge gegenüber und präsentiert damit eine eigene Welt, in der sich die Marke wie zu Hause fühlt.

Hier können sich interessierte Besucher auch ausführlich über diverse E-Bikes und Pedelecs des etablierten Hamburger Herstellers informieren, der schon frühzeitig auf die „Fahrräder mit elektrischem Rückenwind“ gesetzt hatte und dadurch seinen Umsatz zwischen 2007 und 2014 verdoppeln konnte.

Weitere Informationen finden auf der Bergamont-Webseite oder auf der Facebook-Seite des Bergamont Flagship Store oder sie besuchen den Bergamont Flagship Store selbst in Hamburg:

Über Bergamont

In Deutschland hat Bergamont einen Jahresumsatz von über 37 Mio. Euro und ist heute einer der führenden deutschen Komplettanbieter, das Sortiment bietet von Mountain-Bikes und Rennrädern über City- und Trekking-Räder bis zu E-Bikes und Kinderrädern alles an. Was alle Bergamont Modelle vereint ist der Anspruch ans Produkt. Bis ins Detail durchdachte Rahmen mit einer einsatzspezifisch optimierten Ausstattung für höchste Leistung, kombiniert mit einer attraktiven Optik und einem unverwechselbaren Design, aber mit einem für diese Qualität überraschend fairen Preis.

Das Unternehmen, das als Einmann-Firma startete, exportiert mittlerweile in über 30 Länder, bis nach Australien und Neuseeland. Zusammen mit den Marken BMC (Siegerteam der Tour de France 2011) und Stromer kooperiert Bergamont in der BMC Switzerland AG mit Sitz in der Schweiz. Bergamont stattet Rad-Profis wie Andy Eyring (ehem. Deutscher U23 Meister im Cross Country) und Harriet Rücknagel (4-fache Deutsche Meisterin im Downhill) aus. Neben den Spielern des FC St. Pauli fahren viele weitere Prominente Bergamont Bikes, z.B. die Band Fettes Brot, Star-Köchin Cornelia Poletto sowie die Schauspieler Peter Lohmeyer und Stephan Luca.