Mit brandaktuellen Modellen erweitert der Hersteller sein mittlerweile umfangreiches Angebot an Pedelecs
5 min Lesezeit

Das Programm von trenoli 2018 wurde den Fachbesuchern und den anwesenden Journalisten auf der diesjährigen Eurobike gezeigt. Manche Modelle waren dabei so neu, dass diese direkt am Stand noch vom Chef persönlich mit dem entsprechenden Dekor beklebt werden mussten. 😯

Die neuen Pedelecs und E-Bikes von trenoli sind natürlich mit allem ausgerüstet, was der Markt in Sachen Antriebssysteme und Akkulösungen derzeit hergibt. Zudem brauchen sie sich in Sachen Design keinesfalls hinter ihrer Konkurrenz verstecken.

Weltpremiere: trenoli Montubo

So bringt die Marke unter dem Dach der MSA Motor Sport Accessoires GmbH für 2018 ein neues E-MTB-Modell mit dem neuen Bosch PowerTube 500 Akku, welcher sich zusammen mit dem um rund 60 Grad gedrehten Performance Line CX Antrieb harmonisch in den neu gestalteten Rahmen einfügt. Er kann sowohl im E-MTB, als auch in herausgenommenen Zustand wieder aufgeladen oder auch gewechselt werden.

trenoli Montubo 2018

trenoli Montubo 2018; Bild: trenoli

Das trenoli Montubo kommt dabei als E-Hardtail mit Plus-Bereifung und bringt zudem noch eine 10-fach Deore-SLX-Schaltung von Shimano und hydraulische Scheibenbremsen der gleichen Serie (203/180 mm v/h) mit. Die Federgabel Rock Shox Recon RL ist wie gemacht für die Anforderungen im leichten Gelände und bringt 100 mm Federweg mit.

Hier sind auch die Schwalbe Nobby Nic in ihrem Element, während der Fahrer auf seinem sportlichen Velo Gelsattel sitzt und das Antriebssystem über das bewährte Intuvia-System bedient. Das Modell wird in drei Größen verfügbar sein und soll ab 3.499 Euro bei den Händlern stehen.

Weltneuheit: trenoli Voltubo

Ebenfalls erstmals zu sehen auf der Weltleitmesse war das neue trenoli Voltubo, welches als neues E-Trekkingbike auch auf den integrierten, herausnehmbaren Akku von Bosch zurückgreift und dafür mit einem eigens gestaltetem neuen Rahmen daherkommt.

Der Hersteller stattet sein neues Modell mit dem bewährten Antrieb der Performance Line von Bosch aus, welcher zusammen mit dem neuen Akku eine Reichweite von knapp 100 Kilometern bei kraftvollem Vortrieb ermöglichen sollte. Bedient wird das System mit dem bewährten Intuvia-Bedienteil.

trenoli Voltubo 2018

trenoli Voltubo 2018; Bild: trenoli

Die Nexus 8 Nabenschaltung von Shimano harmoniert bestens mit dem Motor und stellt dem Fahrer zudem eine Rücktrittbremse bereit. Weiter kommt das Modell mit hydraulischen Scheibenbremsen aus der Shimano Deore-Serie, einer eBike-spezifischen SR Suntour NEX-E25 Federgabel und bringt zudem noch eine komplette Ausstattung aus LED-Lichtanlage, Selle Royal Gelsattel, formschön integriertem Gepäckträger und Hinterbauständer mit.

Das trenoli Voltubo kommt mit Laufrädern in „8 Zoll, die mit Schwalbe Energizer Life K Guard Reifen bestückt sind. Die Neuheit, welche vorerst nur als Tiefeinsteiger erhältlich ist, kann in drei Höhen und in einer Farbgebung (white/petrol-glänzend) bestellt werden und soll ab 3.199 Euro kosten.

Wird es gebaut? trenoli Cargo

Um zu sehen, wie groß das Interesse ist, hatte die Mannschaft von trenoli ein weiteres Modell auf die Eurobike mitgebracht, welches als Einzelstück auf der Messe gezeigt wurde. Je nach Größe der Nachfrage, möchte man sich dann entscheiden, das trenoli Cargo auch in Serie zu bauen.

Es handelt sich dabei um ein kompaktes E-Cargobike, welches mit zwei Gepäckträgern und zwei Akkus daherkommt, und so bestens für Auslieferungen auf der letzten Meile geeignet sein sollte. Aber auch Handwerksbetriebe könnten damit einen ganzen Tag lang lokale Arbeiten bei Kunden durchführen oder der Einsatz im Werksverkehr ist möglich.

trenoli Cargo

trenoli Cargo; Bild: trenoli

Das Modell ist mit einem Akku bestückt, welcher im stabil designten Tiefeinsteiger-Rahmen im Bereich des Sattelrohrs semi-integriert ist, der optionale zweite Akku findet seinen Platz auf dem massiven Gepäckträger. Damit ausgerüstet stehen den Kunden ganze 1.000 Wh zur Verfügung und damit eine sehr hohe Reichweite.

Angetrieben werden soll das neue Modell vom Bosch Performance Line mit 60 Newtonmeter, der auch mit stark beladenen Pedelec-Modellen keine Probleme haben dürfte. Das robust designte E-Lastenrad besitzt doppelte Sattelstreben und Doppelscheinwerfer vorne, die am vorderen Gepäckträger angebracht sind.

Das Modell, über welches bis jetzt kaum mehr bekannt ist, rollt auf stabilen Schwalbe Crazy Bob Reifen in 24 Zoll (?), kommt mit Mittelständer und greift auf für das hohe Gewicht ausgelegte hydraulische Scheibenbremsen zurück. Ein Preis ist noch nicht bekannt, ebenso weitere technische Daten. Mehr schon bald direkt bei trenoli.

trenoli 2018 – Weitere Neuheiten

Auch die bekannten Modelle hat man seitens trenoli nicht vergessen und stattet diese (zumindest teilweise) mit neuester Technik aus. So kommt die trenoli Urbano Serie mit den Bosch Active Line Antrieben der neuesten Generation daher.

trenoli Urbano Nexus 8 2018

trenoli Urbano Nexus 8 2018; Bild: trenoli

Je nach Variante verbaut man entweder die Plus-Version oder aber die „normale“ Variante und kombiniert diese mit diversen Nabenschaltungen wie die stufenlose NuVinci N330 oder diverse Shimano Nexus Modelle. Die Preise beginnen z.B. ab 2.299 Euro für das trenoli Urbano Nexus 7.

Auch das trenoli Inizio wurde auf den Bosch Active Line GEN3 umgestellt und wird als 28-Zoll-Pedelec mit Shimano Nexus 7 Schaltung und AXA LED-Beleuchtung als Einsteiger-Modell für 1.999 Euro angeboten.

trenoli Inizio 2018

trenoli Inizio 2018: Bild: trenoli

Neu ist auch das trenoli Ruvido T240, welches sich mit seinen Laufrädern in 24 Zoll eher an jugendliche Fahrer richtet. Bei der Neuheit wird ebenfalls der Bosch Active Line Antrieb der dritten Generation verbaut, welcher zusammen mit dem 400-Wh-Akku für das problemlose Touren des Kindes zusammen mit den Eltern ausreichen dürfte.

trenoli Ruvido T240 2018

trenoli Ruvido T240 2018; Bild: trenoli

Impressionen von der Eurobike

Am trenoli-Stand auf der Eurobike 2017 haben wir zahlreiche Bilder geschossen. Hier eine Auswahl davon:

Fazit

Die Marke trenoli gibt für 2018 richtig Gas und bringt zahlreiche Neuheiten auf den Weg. Einzig ein vollgefedertes E-Mountainbike fehlt noch. Alles zu den neuen Modellen findet man auch auf den Webseiten des Herstellers.

Bilder: s. Kennz.