Erneuerungen bei TranzX
4 min Lesezeit

Der Hersteller für Antriebskomponenten von Pedelecs und E-Bikes TranzX möchte eine bessere Übersichtlichkeit seiner OEM-Produkte erreichen.

Dafür hat man ein neues Namenssystem entwickelt, welches der schon im letzten Jahr vorgestellten Produktlinie LogiXline als Grundlage für eine Kategorisierung dienen soll.

So können Pedelec-Hersteller schnell erkennen, welches Produkt von TranzX für das geplante E-Bike hinsichtlich Preis, Leistung und Einbauvariante in Frage kommt.

Auf der Taipei Cycle Show 2014 hat man vor kurzem die Neuentwicklungen und Systemkomponenten vorgestellt.

Die LogiX Technologie von TranzX

Mit der LogiX Produktreihe hat TranzX seine neuen Antriebskomponenten gänzlich auf modernste CANbus-Technologie umgestellt. Damit wird eine digitale Kommunikation der Antriebskomponenten untereinander genauso möglich, wie die schnelle Fehlersuche mittels Diagnosegerät ganz so wie in der Automobilbranche heute üblich.

Außerdem sind weniger und dünnere Kabel am E-Bike möglich, welche trotzdem eine stabile Datenübertragung garantieren. Deshalb laufen die TranzX-Antriebe sehr zuverlässig und werden zudem von einer Vielzahl von Fehlerkorrektur-Mechanismen überwacht. Die Architektur hinter LogiX ist zudem offen und erweiterbar und somit für die Zukunft gerüstet.

Auch eine individuelle Programmierbarkeit von Unterstützungsleveln oder die Anpassung der Schaltstrategie der automatischen TranzX AGT-Schaltung ist mit dem LogiX-System möglich.

Der TranzX M25 Mittelmotor

Der TranzX M25 ist die erste Antriebseinheit der neuen LogiX-Linie und wird nahezu unsichtbar am Tretlager eingebaut. Trotz der sehr kompakten Abmessungen erzielt er eine hohe Leistung und ein Drehmoment, welches dem größerer Antriebe nicht nachsteht.

Das geringe Gewicht von nur 3,9 Kilogramm wird von einem sehr niedrigen Geräusch- und Vibrationspegel begleitet, während das kompakte Design den Antrieb kleiner als ein Kettenblatt macht und so dem flüchtigen Beobachter verborgen bleibt.

Mit 50 Nm Drehmoment bietet er unsichtbare Unterstützung und zugleich die höchste Effizienz, den größten Komfort und die höchste Reichweite seiner Klasse. Zudem kann er problemlos in nahezu jeden Fahrradrahmen eingebaut werden, stört dabei nicht das Design und setzt laut TranzX einen neuen ästhetischen Standard und Gegensatz zu den bisher „angeflanschten“ Lösungen.

Der M25-Mittelmotor ist in drei Versionen verfügbar: Als Einstiegsversion M25T mit Drehmomentsensorik, als Variante mit Option für eine Rücktrittbremse M25TC und als AGT-M25TC mit der preisgekrönten Automatikschaltung von TranzX.

Verbesserter M19-Heckmotor

Auch der M19 Hinterradmotor wurde für 2014 verbessert und liegt in zwei Versionen vor. Beide Varianten (48V/350 W und 48V/500 W) erreichen ein Drehmoment von 42 Newtonmeter und eignen sich für den Einsatz in S-Pedelecs. Damit deckt TranzX die steigende Nachfrage in den USA nach mehr Leistung und das Verlangen in Europa nach höherer Geschwindigkeit (bis zu 45 km/h) ab.

TranzX M19 E-Bike; Foto: ITMS Marketing

TranzX M19 E-Bike; Foto: ITMS Marketing

Der Antrieb kann schnell ein- und ausgebaut werden und ist sowohl für Scheibenbremsen als auch V-Brakes geeignet. Mit integrierter Steuerung baut der Motor in einem kompakten und modern gestaltetem Gehäuse mit reduzierter Verkabelung. Er passt problemlos in 26″- und 28″-Rahmen und kann mit Standard-OLD 135mm Naben verwendet werden.

Neuer TranzX BL17 Unterrohr Akku

Ebenfalls neu ist der BL17 Unterrohr-Akku, welcher in drei Versionen 36V/ 8,8 Ah bzw. 11,6 Ah und 48V/ 8,7 Ah und einer maximalen Kapazität von 417 Wattstunden angeboten wird.

TranzX BL17 Unterrohr-Akku; Foto: ITMS Marketing

TranzX BL17 Unterrohr-Akku; Foto: ITMS Marketing

Er ist vor allem für sportliche E-Bikes gedacht, die auf eine schwerpunktoptimierte Einbaulage Wert legen. Er kann sowohl am E-Bike als auch nach einfacher Entnahme geladen werden und ist zudem mit dem Ein-Schlüssel-System ABUS Key Alike ausgerüstet, welches eine Bedienung von Akku und Rahmenschloss mit nur einem Schlüssel ermöglicht.

Über TranzX

TranzX ist ein international tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Taiwan und entwickelt und produziert Fahrradkomponenten sowie elektrische E-Bike Antriebssysteme für umweltfreundliche Mobilität. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 4.000 Spezialisten und verfügt über Niederlassungen in Taiwan, China, Japan, Deutschland und den USA. Das Konglomerat betreibt drei Werke in Taiwan und China.

TranzX hat sich seit der Gründung 1992 als eine führende Marke in der Fahrradindustrie etabliert und steht heute für technologische Kompetenz, zuverlässige Produktqualität sowie innovative und nachhaltige Entwicklungen. Mit den eigenen Mobilitätslösungen unterstützt TranzX den weltweit steigenden Mobilitätsanspruch des Konsumenten und entlastet die Umwelt nachhaltig.

Quelle: PM TranzX
Bilder: TranzX