Die Schöpferin des Begriffs "Pedelec" weiß die Zuschauer mit ihren Reiseberichten zu faszinieren

Susanne Brüsch wird auch in diesem Jahr wieder mit unterhaltsamen Reisevorträgen über ihre Abenteuer-Touren mit dem Pedelec berichten. Am 15. und 16. Juni zeigt sie auf dem e4 Testival 2019 ihre eindrucksvollen Aufnahmen, erzählt spannende Geschichten und macht mit ihren Erfahrungen Lust darauf, selbst mit dem Pedelec auf Reisen zu gehen.

Sand to Snow
Per E-Bike durch die schönsten Nationalparks der USA

Yosemite, Death Valley, Zion, Bryce, Grand Canyon – der klassische USA Road-Trip und doch ganz anders. Die E-Bike Expertin und Journalistin Susanne Brüsch durchquert mit ihren beiden Mitstreitern zehn Wochen lang den „Wilden Westen“. Auf Pedelecs geht die Reise von der Pazifikküste Kaliforniens bis ins Herz Colorados. Ganze 57.000 Höhenmeter legen die Abenteurer vom tiefsten Punkt Nordamerikas über die höchsten Berge der westlichen USA zurück.

Bild: Susanne Brüsch

Auf ihrer 5.000 Kilometer langen Reise bekommen sie nicht nur die schier endlosen Weiten des Landes zu spüren, sondern auch seine extremen Kontraste. Während sie eines Morgens im Neuschnee erwachen, stehen sie zwei Tage später mitten in einer blühende Wüste – eine Fata Morgana am trockensten Ort des Kontinents? Dem Hitzschlag im schattenlosen Tal des Todes gerade so entronnen, trifft sie in der Glitzermetropole Las Vegas kurz darauf der Kulturschock. Dann, nach Wochen in der Wüste, erscheinen ihnen die grünen Wälder der Rocky Mountains schließlich wie ein Paradies… Bis sie auch hier, mitten im Sommer, vor verschneiten Pässen stehen.

In Wort, Bild und Film berichtet Susanne Brüsch, was sie antreibt, bei Hitze, Kälte, Wind und Regen fast 200 Stunden im Sattel zu sitzen, sich durch Sand und Schnee vorwärts zu kämpfen und in Handy-freier Wildnis mit heulenden Kojoten einzuschlafen. Ein Vortrag über die Höhen und Tiefen dieses ungewöhnlichen Abenteuers – und eine Inspiration für alle E-Bike-Fans!

Iceland Challenge
Mit dem E-Bike durch die Polarnächte Islands

Susanne Brüsch nimmt Sie mit auf eine 4.000 Kilometer lange Reise durch Islands kontrastreiche Traumlandschaften. Mit faszinierenden Landschaftsaufnahmen berichtet die Journalistin, wie sie und ihr Team zu viert den nordischen Elementen trotzen, als sie mit E-Bikes Gletscher und Vulkane, Flüsse und eine schier endlose Lavawüste durchqueren.

Nachtfahrt zur Sommersonnenwende an der Gletscherlagune von Jökulsárlon © 2013 pedelec-adventures.com | Susanne Brüsch

Vier Wochen lang sind die Abenteuer des nachts unterwegs, denn die weißen Polarnächte sind einfach zu schön zum Schlafen! Eine Reisegeschichte voller Inspiration in einem Land, das bei Naturfreunden immer beliebter wird. Für E-Bike-Reisende bieten die klimatischen Bedingungen des hohen Nordens eine Menge an Herausforderungen.

Gleichzeitig verzaubert das Land aus Feuer und Eis seine Besucher mit heißen Quellen, kulinarischen Köstlichkeiten und der Herzlichkeit seiner Bewohner. Der Vortrag verknüpft Susannes ganz persönlichen Erlebnisse in Island mit tiefen Einblicken in die Vielfalt des Landes.

Alle weiteren Informationen unter www.e4testival.com.