Die kultigen E-Bikes aus den USA sind jetzt auch in Europa verfügbar
3 Minute(n) Lesezeit

Bisher wurden die Sondors E-Bikes über die Crowdfunding-Plattformen Kickstarter bzw. Indiegogo finanziert und vertrieben (wir haben berichtet), wobei diese in Ihrer kompletten Modellvielfalt meist nur den Menschen in den USA oder Kanada vorbehalten waren.

Nun aber sollen die Modelle, die wohl aufgrund ihres günstigen Preises in den USA schon Kultstatus erreicht haben, bald schon offiziell in Deutschland verfügbar sein.

Die Sondors E-Bikes für Deutschland

Vier Modelle soll es vorerst in Deutschland geben welche jeweils mit einem 250-W-Motor in der Hinterradnabe ausgerüstet sind und den Fahrer bis 25 km/h unterstützen. Die Pedelecs kosten nur rund 800 bis 900 Euro und sind damit nahezu mehr als die Hälfte günstiger als hier erhältliche Marken-Pedelecs.

Wie für Pedelecs üblich, geben die Antriebsmotoren ihre Kraft dabei nur ab, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Somit gelten die Modelle als Fahrräder und dürfen ohne Zulassung, Prüfzeichen und Versicherung gefahren werden.

Für alle Sondors E-Bikes gibt der Hersteller aus den USA übrigens zwei Jahre Garantie. Dazu teilt Storm Sondors, Gründer der Marke und CEO des zugehörigen Unternehmens, mit:

Die europäische Bike-Community hat uns immer sehr unterstützt, darum war es uns ein großes Anliegen, unsere E-Bikes an die hiesigen Verordnungen anzupassen. Wir bringen stylische und zugleich günstige E-Bikes nach Deutschland. Neben einem tollen Fahrerlebnis wollen wir auch einen erstklassigen Service bieten und eröffnen daher ein Service-Center in Europa.Storm Sondors

Hier die für Europa angebotenen Modelle im Überblick:

Sondors Fold

Das leichte Klapprad (22,7 kg) ist das neueste Modell von Sondors und kommt mit stabilem Aluminiumrahmen, welcher sich mit zwei Handgriffen falten lässt. Der Heckantrieb mit 250 Watt ist mit einer 36-V-Batterie bestückt, welche mit 14 Amperestunden Kapazität rund 504 Wh bereithält und für eine Reichweite von über 100 km gut sein dürfte.

Sondors Fold

Weiter ist das E-Bike mit einer 7-Gang-Kettenschaltung von Shimano ausgerüstet und rollt auf dicken und komfortablen Reifen mit Stollenprofil. Ein LCD-Bildschirm ist ebenfalls dabei, welcher vielfältige Informationen anzeigt. Das Sondors Fold kann in drei Farbgebungen ab sofort für rund 868 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung soll ab September 2017 erfolgen.

Sondors Original

Das Sondors Original ist das E-Fatbike, welches die Marke erst zum Kultobjekt gemacht hat. Das Modell mit den dicken Reifen und der Batterieverkleidung im Rahmendreieck kommt nahezu überall durch.

Sondors Original

Dank Akku mit 14 Ah sind Reichweiten von bis zu 80 Kilometern drin, wobei am LCD-Display diverse Informationen angezeigt werden können. Es kommt als Singlespeed, ist mit Scheibenbremsen ausgerüstet und kann in vier Farbgebungen vorbestellt werden. Der Preis liegt bei ebenfalls 868 Euro und die Auslieferung soll im September 2017 erfolgen.

Sondors Thin

Für die, welche kein Fatbike mögen, hat man bei Sondors auch das Modell Thin im Programm, welches mit schmaleren Reifen unterwegs ist. Zudem ist es entweder Starr- oder Federgabel und mit einer 7-Gang-Kettenschaltung von Shimano ausgerüstet.

Sondors Thin

Mit einer Batterie im Rahmendreieck, welche über 378 Wh Kapazität verfügt, können Reichweiten über 70 km drin sein. Das Modell ist in vier Farben verfügbar und kann zu Preisen ab 868 Euro ab sofort vorbestellt werden, wobei die Auslieferung des Sondors Thin ebenfalls im September 2017 erfolgen soll.

Sondors X

Die extreme Versin des Original von Sondors heißt Sondors X und kommt mit 48-V-Antrieb und 17,5 Ah Akku. Damit sind theoretische Reichweiten von über 200 Kilometern möglich. Es ist mit 7G-Schaltung von Shimano, LCD-Display und Scheibenbremsen ausgerüstet.

Als Topmodell der Sondors E-Bikes kostet es 977 Euro und wird nach Vorbestellung im September 2017 ausgeliefert werden.

Fazit

Die Sondors Pedelec bestechen im Preis. Allerdings sollte man sich hier nicht blenden lassen und sich überlegen, was passiert, wenn die Leistung des Akkus nachlässt oder man sonst welche Probleme mit dem Antrieb oder E-Bike hat.

Wer sich damit arrangieren kann, findet die für Deutschland und Europa angebotenen Modelle unter https://sondors.com/collections/europe.

Quelle: PM Sondors
Bilder: Sondors