Das beliebte E-MTB mit eigenem Antriebssystem gibt es nun auch mit Aluminiumrahmen
4 min Lesezeit

Für die vergangene Saison hatte Rocky Mountain sein erstes E-Mountainbike vorgestellt. War das erste Modell einzig mit Carbonrahmen verfügbar, so schiebt man nun mit dem Altitude Powerplay Alloy eine Variante mit einem günstigerem Aluminiumrahmen hinterher. Die Kanadier haben es dabei geschafft, das neue Modell nahezu gleich aussehen zu lassen wie die deutlich teurere Carbon-Variante.

Details zum Rocky Mountain Altitude Powerplay Alloy für 2019

Wie beim Carbonmodell ist auch hier der Akku im schlank geformten Unterrohr untergebracht, leider wiederum nicht entnehmbar. Als Antriebssystem kommt der hauseigene Dyname 3.0 Antrieb zum Einsatz, welchen Rocky Mountain zusammen mit Propulsion Powercycle entwickelt hat. Bei dem System sitzt der 48V-Motor oberhalb des Tretlagers und ist über eine Kette mit der Kurbel verbunden. So sollen konventionelle Geometrien und Lagerpositionen möglich sein.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Alloy 2019

Rocky Mountain Altitude Powerplay Alloy 2019

Allerdings muss der Antrieb dafür auch aufwendig umgelenkt werden, was die Geräuschentwicklung fördert, vor allem wenn die Bauteile etwas Schmutz abbekommen haben. Bei einem E-Mountainbike kann so etwas schon mal passieren. 😉 Der Motor selbst hingegen läuft nahezu geräuschlos und unterstützt dank linear verbautem Drehmomentsensors sehr natürlich.

Die Batterie, in zwei Varianten verfügbar (632 Wh oder 500 Wh), kann innerhalb extrem kurzer Ladezeiten wieder aufgeladen werden. So soll die Batterie in einer Stunde und 40 Minuten von 0 auf 80 Prozent gebracht werden können (500-Wh-Akku), beim 632 Wh großen Akku dauert es ungefähr 2 Stunden.

Sollte der Akku einmal leer sein, entkoppelt der Antrieb vom Tretlager und lässt eine widerstandslose Fahrt wie mit einem konventionellen Mountainbike zu. Drei Unterstützungsstufen und ein Walk-Modus stehen dem Fahrer ansonsten zur Verfügung und sollen in allen Lagen ausreichend sein. Bedient wird das System über eine minimalistische, aber robuste iWOV Trio Bedieneinheit ohne Display, die nicht unnötig vom Fahrvergnügen ablenken soll. Eine Verbindung mit dem Smartphone ist mittels ebikemotion App trotzdem möglich.

Dank RIDE-9-System ist mittels Flip-Chip eine dreifache, einfache Einstellung von Geometrie und Federung möglich. Standard-Tretlager machen einen einfachen Austausch möglich, zudem verbaut die Marke gedämpfte Lager für ein gutes Ansprechverhalten. Innenverlegte Züge, leichte Schraubachsen und diverse konstruktive Kniffe verringern die Komplexität des E-MTBs. Zudem ist Platz für eine Wasserflasche im Rahmendreieck.

In zwei Varianten kommt das Altitude Powerplay Alloy 2019 zu den Händlern, wobei die Ausstattungsliste sich durchaus sehen lassen kann und zumindest beim Top-Modell ziemlich nahe an die niedrige Carbonvariante herankommt. Die Geometrie entspricht dem motorlosen Pendant Altitude. Das Gewicht der Modelle ist mit rund 24 Kilogramm etwas hoch.

Geometrie

 SMLXL
Oberrohr576601626656
Lenkwinkel6565.665.665.6
Steuerrohr110120130145
Sitzwinkel74.674.674.674.6
Sitzrohr419457482.5520.5
Kettenstrebe425425425425
Tretlagerabsenkung7777
Reach413435458484
Stack579600610623
Schritthöhe813817817817
Radstand1156117912051238

Die Modelle

In zwei Varianten steht die Neuheit zur Verfügung, wobei man preislich nicht soweit vom Carbonmodell entfernt ist, wie man es sich wünschen könnte. Das Top-Modell ist das Altitude Powerplay Alloy 70, welches mit FOX Fahrwerk und Sram Komponenten daherkommt.

Rocky Mountain Altitude Alloy 70

Rocky Mountain Altitude Alloy 70

Motor: Dyname™ 3.0 (250w / 48v)
Batterie: Li-Ion 632 Wh
Rahmen: FORM™ Alloy
Gabel: Fox 36 E-MTB Float EVOL Grip Performance, 160 mm
Dämpfer: Fox Float DPS EVOL Performance
Schaltung: Sram GX Eagle, 1 x 12
Bremsen: Sram Guide RE, 200 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Aeffect Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 AM
Sattelstütze: Race Face Turbine R (by Fox) Dropper 30.9mm
Sattel: WTB Volt Race
Laufräder: Race Face AR 35
Reifen: Maxxis Minion DHF / Maxxis Aggressor WT EXO
Preis: 6.000 EUR

Das Altitude Powerplay Alloy 50 bringt ein Rock Shox Fahrwerk und leicht schwächere Komponenten mit, welche die Kanadier ebenfalls von Sram beziehen. Zudem ist hier der Akku mit „nur“ 500 Wh verbaut.

Rocky Mountain Altitude Alloy 50

Rocky Mountain Altitude Alloy 50

Motor: Dyname™ 3.0 (250w / 48v)
Batterie: Li-Ion 500 Wh
Rahmen: FORM™ Alloy
Gabel: Rock Shox Yari RC, 160 mm
Dämpfer: Rock Shox Deluxe RT
Schaltung: Sram GX, 1 x 11
Bremsen: Sram Guide T, 200 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Ride Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 AM
Sattelstütze: Race Face Aeffect Dropper 30.9mm
Sattel: WTB Volt Race
Laufräder: Race Face AR 35
Reifen: Maxxis Minion DHF WT EXO / Maxxis Aggressor WT EXO
Preis: 5.300 EUR

Fazit

Rocky Mountain legt nach und macht sein bisher einziges E-MTB erschwinglicher. Ein Schnäppchen ist das neue Modell für 2019 aber nicht. Allerdings ist das Altitude Powerplay Alloy 70 fast besser ausgerüstet und insgesamt stimmiger als die bekannte Carbon-Variante.

Mehr Informationen stehen auch direkt bei Rocky Mountain zur Verfügung: http://www.bikes.com/de/bikes/altitude-powerplay/2019