Die neue E-MTB-Generation bringt zahlreiche Änderungen mit, allen voran eine neue Motorengeneration
16 min Lesezeit

Soeben wurde das Portfolio von Rocky Mountain 2022 vorgestellt. Die Kanadier präsentieren neue E-Mountainbikes, die mit dem brandneuen Dyname 4.0 Antriebssystem ausgerüstet sind. Welche Neuerungen der proprietäre Antrieb mitbringt und wie Rocky Mountain seine E-MTBs weiter nach vorne pushen möchte, erfährt man hier im Beitrag.

Rocky Mountain 2022 mit Dyname 4.0

Das Herz der neuen E-Mountainbikes von Rocky Mountain 2022 bildet das neu entwickelte Dyname 4.0 Antriebssystem. Das exklusiv von den Kanadiern genutzte System wurde komplett überarbeitet und über 700 Gramm leichter gemacht. Trotz der Gewichtsreduktion möchte das Entwicklungsteam von Rocky Mountain das nun 3,2 kg schwere Antriebssystem zuverlässiger als bisher gemacht haben.

Neues Dyname 4.0-Antriebssystem

Technische Eigenschaften im Detail

Dafür wurden beispielsweise größere Lager verwendet, die dem Motor nun zu einer längeren Lebensdauer verhelfen sollen. Weil der Antrieb mit einer im Vergleich sehr geringen Drehzahl arbeitet, stellt sich dieses sehr leise dar. Dies konnte auch erreicht werden, weil die an der Vorgängergeneration verwendete Kettenführung entfernt wurde, was die mechanischen Geräusche und das Schleifen während der Fahrt nun gänzlich eliminiert hat.

Im Dyname 4.0-System arbeitet ein Drehmomentsensor, welcher laut der Kanadier die direkte Spannung auf die Kette misst und so ein direktes Ansprechen des Motors ermöglicht, frei von Verzögerungen. Im gleichen Zuge hat man die Drehmomentkurve optimiert, die nun bei allmählicher Leistungssteigerung immer weiter zunimmt, bis der maximale Wert dann bei einer Kadenz von 85 U/min erzielt wird.

So soll dem Fahrer mehr Kontrolle gegeben werden, besonders in technischen Szenarien, z.B. beim Anfahren am Berg. In der Werkseinstellung bewegt sich das Verhältnis von Motor und Fahrer dabei zwischen 190 und 217 Prozent. Allerdings stehen zwei Boost-Modi mit höherer und zwei mit entsprechend niedriger Leistung zur Verfügung.

In Sachen Drehmoment befindet sich das Dyname 4.0 Antriebssystem auf dem Niveau des Vorgängers und stellt dem Nutzer in der Spitze 108 Newtonmeter zur Verfügung. Die Peak-Leistung von 700 Watt übertrifft dagegen den Vorgänger und bringt laut der Macher den Vorteil, dass dem Fahrer genau dann ein Mehr an Leistung zur Verfügung gestellt werden kann, wenn er sie wirklich braucht.

Im Vergleich mit der Konkurrenz startet die Drehmomentkurve beim Dyname 4.0 früher und eilt der Anforderung des Fahrers voraus. Die Verstärkung läuft dann kongruent zum Eingangsmoment des Fahrers weiter. Konkurrenzantriebe können laut Rocky Mountain mit einer steileren Kurve starten, hinken aber der Anforderung des Fahrers hinterher.

Ebenso unmittelbar soll das System reagieren, wenn der Nutzer aufhört zu pedalieren. Schieben manche Antriebe hier noch weiter nach, was vor allem in engen Kurven oder Spitzkehren problematisch ist, so sollen die neuen Powerplay E-Mountainbikes mit Dyname 4.0 Antrieb diese Charakteristik nicht mehr aufweisen und den Vortrieb umgehend stoppen.

Jumbotron Display & neue Anpassungsmöglichkeiten

Mit dem Dyname 4.0 Antriebssystem führt Rocky Mountain 2022 mit dem Jumbotron ein neues Display ein, welches im Oberrohr der Modelle integriert ist. Es soll sich gut im Blick des E-MTB-Nutzers befinden und diesem alle wichtigen Daten übersichtlich anzeigen.

 

Bedient wird das System über eine kompakte Fernbedienung, die das iWoc aus der vorigen Generation des Powerplay ersetzt. Die neue Schaltereinheit wurde dabei komplett inhouse entwickelt und soll eine bessere Ergonomie bieten, das Cockpit übersichtlich halten und die Einstellung von Schalt- und Bremshebeln noch individueller möglich machen.

In Verbindung mit dem Jumbotron-Display ist es beim Dyname 4.0 Antriebssystem nun möglich, die Unterstützungs- und Boost-Stufe individuell an den Fahrstil des Nutzers anzupassen. Zwei personalisierte Abstimmungsprofile können für verschiedene Fahrer oder Fahrstile auch im System abgespeichert werden und dann nach Bedarf abgerufen werden.

Bei der Boost-Stufe wird dabei die Drehmoment-Empfindlichkeit angepasst, die sich dahingehend auswirkt, wie der Antrieb auf den Input des Fahrers reagiert. Ist die höhere Boost-Stufe eingestellt, so muss der Nutzer weniger Druck auf die Pedale bringen, um dasselbe Drehmoment zu erhalten. Entsprechend größer muss die vom Fahrer aufgebrachte Kraft bei der niedrigeren Boost-Stufe sein.

Die einzelne Unterstützungsstufe lässt sich in Sachen Leistungsabgabe noch diffiziler als Prozentsatz der jeweils maximal verfügbaren Leistung einstellen. Insgesamt stehen vier Stufen zur Auswahl, die sich dann in Sachen Akkuverbrauch, Trailgeschwindigkeit und Feinabstimmung der Drehmomentverstärkung auswirken. Die Stufen nennt Rocky Mountain Ludicrous, Trail Plus, Trail und Eco.

Batterie & Ladezeiten

Damit auch in den höheren Boost-Stufen der Spaß mit den Rocky Mountain E-Mountainbikes nicht allzu schnell vorbei ist, haben die Kanadier den neuen 2022er Powerplay-Modellen größere Batterien spendiert. Die Kapazität der tief im Unterrohr vor dem Antriebsmotor verbauten und auch entnehmbaren Batterie ist von 672 Wh auf 720 Wh angestiegen, so dass nun ein Mehr an Reichweite zur Verfügung steht.

Neuer 720-Wh-Akku

Auch der Range Extender wurde erneuert, verliert dabei aber etwas an Kapazität. Gegenüber den 330 Wh des Vorgängermodells stellt der neue Batterie-Pack nun lediglich 314 Wh zur Verfügung. Im Zusammenspiel mit dem größer gewordenen Hauptakku bekommt man allerdings weiterhin deutlich über 1.000 Wh (genau 1.032 Wh) und kann damit auf eine im Normalfall mehr als ausreichende Reichweite zurückgreifen.

Neuer 4A-Charger

Für das Aufladen der Batterien stellt der Hersteller aus Kanada zwei Ladegeräte zur Auswahl, eines mit 2A und eines mit 4A. Die 48V-Batterien des Dyname 4.0-Systems können damit im Vergleich recht schnell geladen werden. So soll das Aufladen des Hauptakkus mit dem 4A-Ladegerät in nur knapp vier Stunden erfolgen, was einen herausragenden Wert darstellt.

Altitude Powerplay & Instinct Powerplay

Die beiden E-Mountainbike Modelllinien Altitude Powerplay und Instinct Powerplay wurden für die neue Generation komplett überarbeitet, um so neue Maßstäbe für leistungsstarke E-MTBs zu setzen, wie die Macher mitteilen. Zentrales Element dieses Führungsanspruches soll der Dyname 4.0 Antrieb sein, welchem sinnvoll kreierte Funktionen und ein auf den Fahrer konzentriertes Design zur Seite stehen. Rocky Mountain-Athlet Wade Simmons ist jedenfalls begeistert:

An unsere Powerplay Bikes habe ich von Anfang an geglaubt, und ich kann immer noch nicht fassen, wie viele neue Möglichkeiten sie auf dem Trail bieten. Unsere neueste Version mit dem überarbeiteten Dyname 4.0 Motor, der immensen Leistung und einer riesigen Akkukapazität hat mich dazu inspiriert, weiter zu fahren und in schwierigem Terrain härter zu pushen. Ich finde es toll, dass sich der Akku entnehmen lässt und dass das Jumbotron am Oberrohr alle nötigen Infos und noch mehr anzeigt. Auf zur nächsten Generation – und zur nächsten Fahrt!Wade Simmons

Rahmen & Geometrie

Beide E-MTB-Modelle werden mit Carbon- oder Aluminiumrahmen angeboten, wobei beide Modellvarianten mit einer „Mid-High-Pivot“-Kinematik und der entsprechenden Raderhebungskurve daherkommen. Der Hauptdrehpunkt liegt dabei in mittlerer Höhe über dem Tretlager und erzeugt eine leicht nach hinten gerichtete Raderhebungskurve, die alle kleinen bis mittleren Stöße eliminieren soll.

Die Federungskurve konnte dabei gegenüber dem vorigen Modell noch um einiges progressiver gestaltet werden, wobei der Anti-Squat bei stärker eingefedertem Fahrwerk mehr abfällt und dafür sorgt, dass der entsprechende Energieverlust sich in Grenzen hält. Gleichzeitig soll die Kraftübertragung auf den Boden sich dadurch verbessern. Der Unterschied in der Progression fällt beim Instinct etwas weniger deutlich aus als beim Altitude.

Die beiden Powerplay-Modelle sind dann auch entsprechend anderen Einsatzzwecken zugeordnet. Als Enduro bringt das Altitude Powerplay demnach einen Federweg von 170 mm vorne und 160 mm hinten mit, während das Instinct Powerplay als E-Trailbike bzw. E-AllMountain mit 150 mm Federweg vorne und 140 mm Federweg hinten aufwartet.

Der Rohrsatz der Aluminiummodelle wird aus FORM™ Aluminium gefertigt, welches sich als Schlüssel für die einzigartigen Fahreigenschaften der Modelle zeigen soll. Rocky Mountain setzt dabei einzig auf Premium-Materialien, die den strengen Auflagen des Unternehmens gerecht werden. Dabei soll jedes FORM Rohr speziell auf die Belastung, das Gewicht und die benötigte Steifigkeit abgestimmt worden sein. Neben einem modernen Look sorgt die hohe Steifigkeit des vorderen Rahmendreiecks für eine erhöhte Lenkpräzision.

Entsprechend dazu setzt Rocky Mountain auch Smoothwall™ Carbon bei seinen Top-Modellen mit Carbonrahmen ein, die in einem der anspruchsvollsten Herstellungsverfahren gefertigt werden und beste Steifigkeit-zu-Gewicht-Werte (STW) aufweisen sollen. So kann man die legendäre Fahrqualität und hohe Lebensdauer der Rahmen erzielen.

Rocky Mountain 2022

Dabei sollen harte Formkerne die perfekte Formgebung der Rahmeninnenseiten unterstützen und so zudem Materialüberschuss verhindern. Verschiedene Arten von Carbonfasern werden verwendet, um je nach Rahmensegment die Steifigkeit anzupassen, die Schlagfestigkeit zu erhöhen und das Gewicht entsprechend zu steuern. Die Carbonrahmen bringen zudem eine modulare Stoßdämpferbrücke mit, die eine spätere Anpassung der Dämpferkinematik erlauben soll.

modulare Dämpferbrücke

Die sogenannte Smoothlink™ Federung soll in Sachen Effizienz überzeugen, aber dennoch geschmeidig reagieren, wenn der Nutzer in die Pedale tritt oder die Gänge schaltet. Das Ende des Federwegs ist kontrolliert spürbar, wobei sich die Federwegskurve deutlich leistungsfähiger anfühlen soll, als es die Länge des Federwegs erwarten ließe.

Zusammen mit dem RIDE-4™ SyVorbau, der mit einem einzelnen Chip-Einsatz eine zusätzliche, subtile Anpassung der Geometrie erlaubt, ist die Federungsphilosophie komplatt auf die Fahreigenschaften ausgerichtet. Achsweg, „Anti-Squat“, Kettenverlängerung, „Anti-Rise“ und die Federungskurve sind perfekt ausbalanciert, um so das legendäre Fahrgefühl eines Rocky Mountain E-Mountainbikes zu erreichen.

Geometrie Altitude Powerplay 2022

FlachNeutralSteil
RahmengrößeSMMDLGXL
Oberrohr (mm)587612639673
Steuerrohr (mm)100100110125
Lenkwinkel (°)63,563,563,563,5
Sitzrohr (mm)380420445480
Sitzwinkel (°)75,575,575,575,5
Kettenstrebe (mm)439439439439
BB Drop (mm)34343434
Reach (mm)425450475508
Stack (mm)629629638652
Radstand (mm)1210123512641301
RahmengrößeSMMDLGXL
Oberrohr (mm)586611638671
Steuerrohr (mm)100100110125
Lenkwinkel (°)64646464
Sitzrohr (mm)380420445480
Sitzwinkel (°)76767676
Kettenstrebe (mm)437437437437
BB Drop (mm)27272727
Reach (mm)430455480510
Stack (mm)625625634648
Radstand (mm)1208123312621299
RahmengrößeSMMDLGXL
Oberrohr (mm)585610637671
Steuerrohr (mm)100100110125
Lenkwinkel (°)64,364,364,364,3
Sitzrohr (mm)380420445480
Sitzwinkel (°)76,376,376,376,3
Kettenstrebe (mm)436436436436
BB Drop (mm)24242424
Reach (mm)433458483513
Stack (mm)623623632645
Radstand (mm)1207123212611298
Geometrie Instinct Powerplay 2022

FlachNeutralSteil
RahmengrößeSMMDLGXL
Oberrohr (mm)585610638671
Steuerrohr (mm)100100110125
Lenkwinkel (°)64,264,264,264,2
Sitzrohr (mm)380420445480
Sitzwinkel (°)76,276,276,276,2
Kettenstrebe (mm)439439439439
BB Drop (mm)42424242
Reach (mm)432457482512
Stack (mm)624624632646
Radstand (mm)1201122612561292
RahmengrößeSMMDLGXL
Oberrohr (mm)584609636670
Steuerrohr (mm)100100110125
Lenkwinkel (°)64,764,764,764,7
Sitzrohr (mm)380420445480
Sitzwinkel (°)76,776,776,776,7
Kettenstrebe (mm)437437437437
BB Drop (mm)36363636
Reach (mm)438463488518
Stack (mm)620620628642
Radstand (mm)1200122512541291
RahmengrößeSMMDLGXL
Oberrohr (mm)583608636669
Steuerrohr (mm)100100110125
Lenkwinkel (°)65656565
Sitzrohr (mm)380420445480
Sitzwinkel (°)77777777
Kettenstrebe (mm)436436436436
BB Drop (mm)32323232
Reach (mm)441466491520
Stack (mm)618618626639
Radstand (mm)1199122412531290

Hier kommt auch die größenabhängige Abstimmung der Federungskomponenten hinzu, welches jedem Modell besondere Dämpfereinstellungen beschert. Die Werte dafür hat das Team der Kanadier in unzähligen Testfahrten auf den Trails selbst ermittelt. Bei dem „Size Specific Tune“ werden aber die Dämpfereinstellungen noch an die jeweilige Rahmengröße angepasst, so dass alle Fahrer in den Genuss einer optimalen Dämpferkinematik kommen sollen, die fein anspricht, gut unterstützt und eine progressive Federkennlinie aufweist.

variable Länge am Ausfallende

Anpassungen für verschiedene Nutzungsszenarien lassen sich zum einen durch die 10-mm-Einstellung an den Kettenstreben vornehmen, wobei die lange Einstellung Stabilität bei hoher Geschwindigkeit bringen soll, während die kurze Einstellung für ein verspieltes Fahrverhalten zuständig ist. Zum RIDE-4™-Einstellsystem gehören auch Chips an der Dämpferaufnahmen, die sich per 5er Inbus verstellen lassen und insgesamt vier Konfigurationen für Geometrie und Aufhängung zulassen.

Einstellbare Dämpferaufnahme

Rocky Mountain verwendet zudem doppelte Lager an Ketten- und Sattelstreben, die so für eine verbesserte Steifigkeit und Lebensdauer sorgen sollen. An allen Drehpunkten der unteren Stoßdämpferbrücke werden abgeschirmte Lager verbaut, die aber zu Dämpfern aus dem Aftermarket kompatibel sein sollen.

Die Kanadier liefern zudem eine 200-mm-Bremsaufnahme mit, die eine Montage ohne weitere Teile ermöglichen soll. Ebenso hat man ein neues Rocky Mountain Schaltauge entwickelt, wobei das Modell im „langen Modus“ auch mit dem Sram UDH-Schaltauge kompatibel sein soll. Alle Kabel und Züge werden auf Kabeltrassen im Inneren des Rahmens geführt und sollen so für ein klapperfreies Fahren sorgen. Ein Unterrohrschutz, Kettenstrebenschutz und Unterrohr-Shuttle-Schutz sollen den Rahmen vor Beschädigungen bewahren.

Modellübersicht

Die neue Altitude Powerplay Modellreihe besteht aus zwei Carbon- und zwei Aluminium-Modellen. Der Kunde kann dabei aus zwei aufeinander abgestimmten Farbgebungen auswählen und profitiert zudem von zahlreichen Verbesserungen zum Vorjahresmodell. Die offensichtlichste Änderung betrifft die Umstellung auf eine 29″-Chassis und der serienmäßige Einsatz von CushCore Reifen-Inserts.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon 90 Rally Edition

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon 90 Rally Edition

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon 90 Rally Edition

Motor: Dyname 4.0 Mountain Bike Drive, 250 W, 108 Nm
Batterie: Removable Integrated Li-Ion 720, 720 Wh
Display: Rocky Mountain Jumbotron
Rahmen: Carbon, Integrated Display, 160 mm
Gabel: Fox 38 Float, 170 mm
Dämpfer: Fox DHX2 Factory
Schaltung: Shimano XT, 1×12
Bremsen: Shimano XT Trail 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Turbine Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 CNC
Sattelstütze: Fox Transfer Factory Series
Sattel: WTB Volt Race 142
Laufräder: Race Face ARC HD 30 v/h
Reifen: Maxxis Assegai 29″/ Maxxis Minion DHR II 29″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 150+ kg
Preis: 11.000 EUR

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon 70

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon 70

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon 70

Motor: Dyname 4.0 Mountain Bike Drive, 250 W, 108 Nm
Batterie: Removable Integrated Li-Ion 720, 720 Wh
Display: Rocky Mountain Jumbotron
Rahmen: Carbon, Integrated Display, 160 mm
Gabel: Fox 38 Float, 170 mm
Dämpfer: Fox Float X2 Performance
Schaltung: Shimano XT, 1×12
Bremsen: Shimano XT Trail 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Aeffect Cinch 34T
Vorbau: FSA Orbit NO.57E
Sattelstütze: Race Face Aeffect R Dropper
Sattel: WTB Volt Race 142
Laufräder: WTB ST i30 TCS 2.0 Tubeless v/h
Reifen: Maxxis Assegai 29″/ Maxxis Minion DHR II 29″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 150+ kg
Preis: 8.800 EUR

Rocky Mountain Altitude Powerplay Alloy 70

Rocky Mountain Altitude Powerplay Alloy 70

Rocky Mountain Altitude Powerplay Alloy 70

Motor: Dyname 4.0 Mountain Bike Drive, 250 W, 108 Nm
Batterie: Removable Integrated Li-Ion 720, 720 Wh
Display: Rocky Mountain Jumbotron
Rahmen: FORM™ Alloy, Integrated Display, 160 mm
Gabel: Fox 38 Float, 170 mm
Dämpfer: Fox Float X Performance
Schaltung: Shimano Deore, 1×12
Bremsen: Shimano XT Trail 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Aeffect Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 AM
Sattelstütze: Race Face Aeffect R Dropper 30.9 mm
Sattel: WTB Volt Race 142
Laufräder: WTB ST i30 TCS 2.0 Tubeless v/h
Reifen: Maxxis Assegai 29″/ Maxxis Minion DHR II 29″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 150+ kg
Preis: 7.600 EUR

Rocky Mountain Altitude Powerplay Alloy 50

Rocky Mountain Altitude Powerplay Alloy 50

Rocky Mountain Altitude Powerplay Alloy 50

Motor: Dyname 4.0 Mountain Bike Drive, 250 W, 108 Nm
Batterie: Removable Integrated Li-Ion 720, 720 Wh
Display: Rocky Mountain Jumbotron
Rahmen: FORM™ Alloy, Integrated Display, 160 mm
Gabel: Rock Shox Zeb Select RC, 170 mm
Dämpfer: Fox Float X Performance
Schaltung: Shimano Deore, 1×12
Bremsen: Shimano MT6120 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Ride Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 AM
Sattelstütze: Rocky Mountain Toonie Drop Alloy 30.9 mm
Sattel: WTB Volt Race 142
Laufräder: WTB ST i30 TCS 2.0 Tubeless v/h
Reifen: Maxxis Assegai 29″/ Maxxis Minion DHR II 29″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 150+ kg
Preis: 6.900 EUR

Rocky Mountain Altitude Powerplay Alloy 30 Coil (nur in Kanada erhältlich)

Motor: Dyname 4.0 Mountain Bike Drive, 250 W, 108 Nm
Batterie: Removable Integrated Li-Ion 720, 720 Wh
Display: Rocky Mountain Jumbotron
Rahmen: FORM™ Alloy, Integrated Display, 160 mm
Gabel: RockShox Domain RC, 170 mm
Dämpfer: Marzocchi Bomber CR
Schaltung: Shimano Deore, 1×11
Bremsen: Shimano MT4120 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Ride Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 AM
Sattelstütze: Rocky Mountain Toonie Drop Composite 30.9 mm
Sattel: WTB Volt 142
Laufräder: WTB ST i30 TCS 2.0 Tubeless v/h
Reifen: Maxxis Minion DHF 29″/ Maxxis Minion DHR II 29″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 150+ kg
Preis: 5.749 USD

Auch die Instinct Powerplay Serie wurde auf Laufräder in 29 Zoll umgestellt und wird in zwei aufeinander abgestimmten Farbgebungen angeboten. Auf Reifen-Inserts verzichten die Kanadier beim AllMountain-Modell, nicht aber auf Verbesserungen zum Vorjahresmodell. Zudem wurden innerhalb der Serie neue Modelle aus der Taufe gehoben.

Rocky Mountain Instinct Powerplay Carbon 90

Rocky Mountain Instinct Powerplay Carbon 90

Rocky Mountain Instinct Powerplay Carbon 90

Motor: Dyname 4.0 Mountain Bike Drive, 250 W, 108 Nm
Batterie: Removable Integrated Li-Ion 720, 720 Wh
Display: Rocky Mountain Jumbotron
Rahmen: Carbon, Integrated Display, 140 mm
Gabel: Fox 38 Float, 150 mm
Dämpfer: Fox Float X Factory
Schaltung: Shimano XTR, 1×12
Bremsen: Shimano XTR Trail 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Next R Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 CNC
Sattelstütze: Fox Transfer Factory Series 30.9 mm
Sattel: WTB Volt Race 142
Laufräder: Race Face ARC Carbon 31 v/h
Reifen: Maxxis Minion DHF 29″/ Maxxis Minion DHR II 29″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 150+ kg
Preis: 12.500 EUR

Rocky Mountain Instinct Powerplay Carbon 70

Rocky Mountain Instinct Powerplay Carbon 70

Rocky Mountain Instinct Powerplay Carbon 70

Motor: Dyname 4.0 Mountain Bike Drive, 250 W, 108 Nm
Batterie: Removable Integrated Li-Ion 720, 720 Wh
Display: Rocky Mountain Jumbotron
Rahmen: Carbon, Integrated Display, 140 mm
Gabel: Fox 36 E-MTB Float, 150 mm
Dämpfer: Fox Float X Performance
Schaltung: Shimano XT, 1×12
Bremsen: Shimano XT Trail 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Aeffect Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 AM
Sattelstütze: Race Face Turbine R
Sattel: WTB Volt Race 142
Laufräder: Race Face AR 30 v/h
Reifen: Maxxis Minion DHF 29″/ Maxxis Minion DHR II 29″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 150+ kg
Preis: 8.900 EUR

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 70

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 70

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 70

Motor: Dyname 4.0 Mountain Bike Drive, 250 W, 108 Nm
Batterie: Removable Integrated Li-Ion 720, 720 Wh
Display: Rocky Mountain Jumbotron
Rahmen: FORM™ Alloy, Integrated Display, 140 mm
Gabel: Rock Shox Pike Select RC, 150 mm
Dämpfer: Rock Shox Deluxe Select+
Schaltung: Shimano XT, 1×12
Bremsen: Shimano XT Trail 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Aeffect Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 AM
Sattelstütze: Race Face Aeffect R Dropper 30.9 mm
Sattel: WTB Volt Race 142
Laufräder: WTB ST i30 TCS 2.0 v/h
Reifen: Maxxis Minion DHF 29″/ Maxxis Minion DHR II 29″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 150+ kg
Preis: 7.300 EUR

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 50

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 50

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 50

Motor: Dyname 4.0 Mountain Bike Drive, 250 W, 108 Nm
Batterie: Removable Integrated Li-Ion 720, 720 Wh
Display: Rocky Mountain Jumbotron
Rahmen: FORM™ Alloy, Integrated Display, 140 mm
Gabel: RockShox Revelation Select RC, 150 mm
Dämpfer: Rock Shox Deluxe Select+
Schaltung: Shimano SLX, 1×12
Bremsen: Shimano MT6120 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Aeffect Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 AM
Sattelstütze: Race Face Aeffect R Dropper 30.9 mm
Sattel: WTB Volt Race 142
Laufräder: WTB ST i30 TCS 2.0 v/h
Reifen: Maxxis Minion DHF 29″/ Maxxis Minion DHR II 29″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 150+ kg
Preis: 6.600 EUR

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 30

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 30

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 30

Motor: Dyname 4.0 Mountain Bike Drive, 250 W, 108 Nm
Batterie: Removable Integrated Li-Ion 720, 720 Wh
Display: Rocky Mountain Jumbotron
Rahmen: FORM™ Alloy, Integrated Display, 140 mm
Gabel: RockShox 35 Gold RL, 150 mm
Dämpfer: Rock Shox Deluxe Select R
Schaltung: Shimano Deore, 1×11
Bremsen: Shimano MT4120 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Ride Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 31.8 AM
Sattelstütze: Rocky Mountain Toonie Drop Composite 30.9 mm
Sattel: WTB Volt 142
Laufräder: WTB ST i30 TCS 2.0 v/h
Reifen: Maxxis Minion DHF 29″/ Maxxis Minion DHR II 29″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: 150+ kg
Preis: 5.600 EUR

Bereits ab Dezember 2021 sollen die neuen Powerplay E-Mountainbikes von Rocky Mountain im Laden stehen. Hier noch ein Video zu den neuen Modellen:

Fazit

Für die neue Generation an E-Mountainbikes für 2022 hat Rocky Mountain auch in Bezug auf die Weiterentwicklung des hauseigenen Dyname 4.0 Antriebs scheinbar alle Register gezogen. Die Werte des proprietären Antriebs übertreffen die meisten Konkurrenzmodelle in vielerlei Hinsicht, zumindest auf dem Papier. Auch hinsichtlich der weiteren Spezifikationen scheinen die Kanadier theoretisch vieles richtig gemacht zu haben. Ob sich die Verbesserungen dann auch in der Praxis von ihrer besten Seite zeigen, wird ein zeitnaher Test aufzeigen. Wir werden dann hier berichten.

Mehr zu den neuen E-Mountainbikes von Rocky Mountain auch unter www.bikes.com.