Auf dem Weg zur "leichtesten Pedelec-Flotte der Welt" hat Remsdale sein Portfolio für 2017 weiter ausgebaut

Bei Remsdale 2017 stehen für die kommende Saison drei neu entwickelte Modelle zu Verfügung, die allesamt mit Rahmen aus Carbon ausgerüstet sind, darunter ein extra leichtes Rennrad mit extra Power.

Bei jedem Modell ist das von Remsdale selbst entwickelte Antriebssystem verbaut, welches aus einem kompaktem Hinterradantrieb mit einem maximalen Drehmoment von 80 Newtonmeter (bei sechs Stundenkilometer), der im Rahmen versteckten Batterie mit 310 Wattstunden und der nahezu unsichtbar montierten Steuerung samt Bedienelement am Lenker besteht.

Remsdale Carbon Road

Das Remsdale Carbon Road besitzt alles, was ein Rennradfahrer benötigt und kann auch ohne Antrieb leicht über jeden Berg sprinten. Der Antrieb ist in zwei Varianten verfügbar, von denen die eine ungedrosselte 40 km/h möglich macht (nicht im Bereich der StVO) und zum anderen mit einer regelkonformen 25-km/h-Variante, die auch auf öffentlichen Straßen gefahren werden darf.

Remsdale Carbon Road 2017

Remsdale Carbon Road 2017

Für die Schaltung hat sich Remsdale für die Sram RED entschieden, die  2×11 Gänge bereithält. Aus der gleichen Serie bezieht die Manufaktur auch die hydraulischen Scheibenbremsen des Modells, die ein Abbremsen auch aus hohen Geschwindigkeit problemlos bewältigen.

Die Neuheit des Portfolios von Remsdale 2017 kann in vier Rahmenhöhen (45cm, 50cm, 55cm und 60cm) zu Preisen ab 8.279 Euro erworben werden. Eine gewisse Lieferzeit ist zu berücksichtigen, da die E-Bikes bei Remsdale kundenspezifisch von Hand aufgebaut werden.

Remsdale Carbon MTB Fully

Ebenfalls neu bei Remsdale 2017 ist das Carbon MTB Fully, welches mit einem neuen E-MTB-Rahmen aus Carbon daherkommt und nur knapp 15 Kilogramm auf die Waage bringt. Die Rock Shox Federelemente sorgen für Grip und Dämpfung, während der Antrieb im Hinterrad für ein leichtes Vorwärtskommen in jeder Lage gut ist.

Remsdale Carbon MTB Fully 2017

Remsdale Carbon MTB Fully 2017

Den passenden Gang in jeder Situation hält die Sram X1 Schaltung bereit, die über elf Gänge mit Zahnkränzen von 11-42 Zähnen verfügt. Auch hier kommen Bremsen der selben Serie des Zuliefers zum Zuge, die hydraulisch betätigt werden und so das E-Bike aus dem Remstal standesgemäß verzögern können.

Das Gewicht des neuen vollgefederten E-Mountainbikes für die nächste Saison liegt bei nur 14,9 Kilogramm (ohne Pedale, aber mit Akku). In drei Größen (17″, 19″ oder 21″) steht das neue Modell für rund 7.399 Euro bereit.

Remsdale Carbon MTB Hardtail

Weiter neu für das kommende Frühjahr ist auch eine entsprechende Hardtail-Variante des vorgenannten Modells, die mit Starrgabel aus Carbon und einem sagenhaften Gewicht von nur 11,9 Kilogramm daherkommt. Alternativ ist auch die Ausrüstung des Remsdale Carbon MTB Hardtail mit einer Rock Shox Reba RL (ca. 1kg Mehrgewicht) möglich.

Remsdale Carbon MTB Hardtail 2017

Remsdale Carbon MTB Hardtail 2017

Auch hier verbaut Remsdale Komponenten von Sram, welche die X1 11-Gang-Schaltung und auch die X1-Bremsanlage mit hydraulischer Betätigung liefern. Von Continental bezieht das junge Unternehmen die Reifen, die in jeglichem für ausreichend Grip und Dämpfung sorgen sollten.

Wie bei den beiden anderen neuen Modellen stehen auch hier drei Rahmengrößen (17″, 19″ oder 21″) zur Verfügung und zudem die Wahlmöglichkeit zwischen Starr- oder Federgabel. Das Modell kann zu Preisen ab 6.249 Euro auf der Homepage der Remsdale E-Bike Manufaktur bestellt werden.

Remsdale Alu MTB  2017

Neben Carbon-Pedelecs hat man bei Remsdale 2017 weiter auch Modelle mit Aluminiumrahmen im Programm. Auch diese wurden für das kommende Jahr überarbeitet und folgen der neuen Designlinie der Manufaktur.

So ist auch beim Alu MTB 2017 die Steuerung des Antriebs vom Sattelrohr an seinen neuen Platz vor das Steuerrohr gewandert, was vor allem in Sachen Kühlung enorme Vorteile bietet. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass das E-Bike kaum von einem normalen Fahrrad unterschieden werden kann, was dem Entwickler Till Rydyger sicher nicht unrecht ist.

Remsdale Alu MTB Hardtail 2017

Remsdale Alu MTB Hardtail 2017

Das Alu-E-MTB ist mit 14,9 Kilogramm fahrfertigem Gewicht (ohne Pedale) nur ein wenig schwerer als die Schwestermodelle aus Carbon und kann entweder mit Starrgabel oder Federgabel (Rock Shox Reba RL; 1kg Mehrgewicht) geordert werden.

Immer dabei sind Sram NX Schaltung mit elf Gängen (11-42) und hydraulische Scheibenbremsen von Sram, die kräftig zupacken und das Pedelec in jeder Situation sicher zum Stehen bringen. Auch hier stellt man bei Remsdale interessierte Kunden vor die Auswahl aus drei Rahmengrößen.

Mit Continental DoubleFighter 2.0 Bereifung ist man auch für schwereres Gelände gut gerüstet und kann das Modell schon ab 3.899 Euro beim Hersteller erwerben.

Remsdale Alu 28″ Trekking 2017

Auch für Tourenfahrer hat die Remsdale Manufaktur aus Schorndorf das passende Modell im Programm. Hier kommt ein Modell mit Trekkingrahmen aus Aluminium und Laufrädern in 28 Zoll zum Angebot, das komplett ausgerüstet ist.

Trotzdem folgt es der Linie seines Entwicklers, der nur für leichte Fahrzeuge ein Zukunft im Individualverkehr sieht. So kommt das Modell dank seiner puristischen Gestaltung auf ein fahrfertiges Gewicht von nur 16,3 Kilogramm, die sich im Alltag auf jeden Fall positiv bemerkbar machen dürften.

Remsdale Alu 28" Trekking 2017

Remsdale Alu 28″ Trekking 2017

So kann der Besitzer morgens mit E-Power pünktlich und unverschwitzt seinen Arbeitsplatz erreichen, während er sich nach getaner Arbeit ohne Arbeit auf dem Rückweg ordentlich auspowern kann.

Hilfreich für ein gelungenes Fahrvergnügen zeigt sich dabei die Sram NX 1×11 Schaltung (11-42), die genügend Übersetzungsmöglichkeiten bereitstellt, so dass sich das E-Bike auch ohne Antrieb leicht fahren lässt. Sicheres Bremsen ermöglicht jederzeit die verbaute, hydraulische Sram Scheibenbremsanlage mit vier Kolben.

Das Modell kann mit Starrgabel oder optionaler Federgabel (Rock Shox Paragon mit Lockout) geordert werden und bringt in beiden Versionen das Fahrgefühl eines hochwertigen Sportrades mit, welches die Kunden begeistert wird.

Das Alu Trekking Pedelec von Remsdale ist mit Beleuchtung, Gepäckträger und Seitenständer komplett ausgestattet und kann drei Größen (17″, 19″ oder 21″) zu Preisen ab 3.899 Euro direkt beim Hersteller bestellt werden.

Alu Tiefeinsteiger 2017

Das Volumenmodell der noch jungen Marke ist aber der Alu Tiefeinsteiger, welcher für die nächste Saison genauso wie das zuvor beschriebene Pedelec in überarbeiteter Form erhältlich sein wird.

Das Alu Tiefeinsteiger 2017 macht über die Hälfte an allen verkauften Elektrorädern der Remsdale Manufaktur aus und kommt so unscheinbar daher, wie ein normales Citybike. Dass ein kräftiger Antrieb verbaut ist und ein Akku im Rahmen steckt, der Reichweiten von bis zu 100 Kilometern ermöglicht, ist dem Modell von außen so gut wie nicht anzusehen.

Remsdale Alu Tiefeinsteiger 2017

Remsdale Alu Tiefeinsteiger 2017

Das könnte auf jeden Fall die Beliebtheit erklären, welches das Pedelec bei den Kunden erfährt. Ein weiterer Vorteil liegt im niedrigeren Gewicht gegenüber der Konkurrenz (nur 18,7 Kilogramm), die es ermöglicht, dass sportliche Senioren mit dem Modell auch einmal ohne Elektroantrieb verschiedene Anstiege bewältigen können.

Ihren Teil dazu bei trägt auch die Sram GX 10-fach Schaltung, die genügend Übersetzungsmöglichkeiten bereitstellt und von hydraulischen Scheibenbremsen der Marke Avid in Sachen Sicherheit und Standfestigkeit unterstützt wird.

Hinsichtlich Komfort setzt Till Rydyger hier auf besonders ergonomische Bauteile von Ergotec die beim Lenker, dem Vorbau und der Sattelstütze zum Einsatz kommen. Je nach Wunsch kann das Modell mit Starrgabel bestellt werden; komfortabler ist auf jeden Fall der Einsatz einer Federgabel, die optional in Form einer Rock Shox Paragon zur Verfügung steht.

remsdale_alu_tiefeinsteiger_2017_

Weiter ist das Modell natürlich komplett mit LED-Beleuchtung, Gepäckträger oder Seitenständer ausgerüstet und rollt auf haltbaren Continental-Reifen. Das Modell steht in zwei Rahmenhöhen (45 oder 51 Zentimeter) und den Farben schwarz oder weiß zur Verfügung und wird zu Preisen ab 3.599 Euro verkauft.

Pedelec-Angebot von Remsdale 2017

Neben den neuesten Modellen sind im Portfolio noch einige Pedelecs aus dem aktuellen Jahr verfügbar, die den zuvor beschrieben E-Bikes kaum nachstehen, aber umso günstiger zu haben sind. Hier sollte man einmal auf der Webseite des Unternehmens stöbern.

remsdale_fully

Die Homepage ist auch die einzige Möglichkeit, sich ein leichtes Pedelec von Remsdale für das kommende Jahr zu sichern.

Sie finden die komplette Range von Remsdale 2017 unter www.remsdale.com.

Bilder: Remsdale